Seite 3 von 19 123456713 ...
  1. #21
    Avatar von Master_Bytez
    Mitglied seit
    13.06.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    400

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    AMD Fanboys argumentieren immer auf der Stufe "AMD triumphiert" um sich selbst auf eine Stufe zu stellen, die sie eigentlich nicht bezahlen können(RTX Grakas). Kleinbürgerliches Verhaltensmuster

    Das RIS sieht wirklich gut aus in BF5, das es kaum Leistung frisst kommt gelegen, ist ja eh nicht genug davon vorhanden bei Radeons.
    CPU: Intel i9-9900K ||| GPU: Inno3D RTX 2080Ti iChill Frostbite ||| RAM: G.Skill F4-3600C16D TridentZ 16Gb ||| SSD: Samsung 970 EVO Plus 1TB NVMe ||| PSU: Enermax Modu87+ 900W ||| Mobo: ASUS ROG Strix Z390-i Gaming ||| Monitor: Asus ROG SWIFT PG278Q

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Gurdi
    Mitglied seit
    30.08.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    11.891

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    Zitat Zitat von Master_Bytez Beitrag anzeigen
    AMD Fanboys argumentieren immer auf der Stufe "AMD triumphiert" um sich selbst auf eine Stufe zu stellen, die sie eigentlich nicht bezahlen können(RTX Grakas). Kleinbürgerliches Verhaltensmuster

    Das RIS sieht wirklich gut aus in BF5, das es kaum Leistung frisst kommt gelegen, ist ja eh nicht genug davon vorhanden bei Radeons.
    Mal die benchmarks zu BF5 in der aktuellen PCGH gelesen? Zu finden im Ryzen Artikel
    Freestylefrisst dann nochmal je nach Spielund Szene 4-10% an Leistung bei den NV Karten.
    It just works.

  3. #23

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.633

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    Zitat Zitat von Grestorn Beitrag anzeigen
    DLSS ist nicht tot, der Mann von TechSpot hat keine Ahnung, was er da eigentlich vergleicht.

    DLSS ist *kein* Schärfefilter. Die sind nicht unbedingt das gelbe von Ei, denn sie schaffen keine zusätzlichen Informationen sondern verändern - wie jeder Postprocessing Effekt - das Bild nur und ändern den Gesamteindruck. In diesem Fall werden Kanten und Strukturen am Rand und innerhalb von Texturen deutlicher hervorgehoben, das ist aber eigentlich nicht im Sinne des Grafikdesigners (dann hätte er das gleich so designed).

    DLSS hat eine andere Zielrichtung. Da soll nichts geschärft werden, sondern es soll versucht werden, Details zu rekonstruieren (nicht hervorzuheben), die durch eine Auflösungsreduktion verloren gegangen sind. Das ist immer viel subtiler und fällt naturgemäß deutlich weniger ins Auge - ist dafür aber deutlich näher an dem, was der Designer haben wollte.
    Der weiß genau, was er vergleicht. Jeder weiß, was DLSS machen soll (musst du hier nicht nochmal vorbeten!). Und nichts davon tut es in der Realität. Es ist ein Details vernichtender, artefaktlastiger Matsch-Upscaler, der sich mit dem Buzzword Machine Learning schmückt. Eine Totgeburt für jeden, der auch nur einen Funken Bildqualität will.

    Die Tatsache, dass ein simples Upscaling + adaptiver Schärfung besser aussieht (und damit sind wir beim Thema!) und performanter läuft als dieser Machine Learning Schrott, zeigt wie mies DLSS ist.

  4. #24
    Avatar von Master_Bytez
    Mitglied seit
    13.06.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    400

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    Ich hab das jetzt so verstanden, das dieses RIS oder DLSS und so hauptsächlich interessant ist für Upscaling auf 4K?!
    Mit der entsprechenden Leistung kann man doch 2/4K spielen?
    CPU: Intel i9-9900K ||| GPU: Inno3D RTX 2080Ti iChill Frostbite ||| RAM: G.Skill F4-3600C16D TridentZ 16Gb ||| SSD: Samsung 970 EVO Plus 1TB NVMe ||| PSU: Enermax Modu87+ 900W ||| Mobo: ASUS ROG Strix Z390-i Gaming ||| Monitor: Asus ROG SWIFT PG278Q

  5. #25
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.205

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    Man kann beide Verfahren nutzen, um bei nicht-nativer Darstellung ein besseres Bild zu erhalten. Die Herangehensweise ist dabei aber völlig anders: RIS kitzelt Details mittels Kontrastanhebung hervor, während DLSS versucht, verlorene Details auf Pixelebene zu rekonstruieren. Dabei wird oft ebenfalls etwas nachgeschärft, aber eben nicht nur.

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Der weiß genau, was er vergleicht. Jeder weiß, was DLSS machen soll (musst du hier nicht nochmal vorbeten!). Und nichts davon tut es in der Realität. Es ist ein Details vernichtender, artefaktlastiger Matsch-Upscaler, der sich mit dem Buzzword Machine Learning schmückt. Eine Totgeburt für jeden, der auch nur einen Funken Bildqualität will.

    Die Tatsache, dass ein simples Upscaling + adaptiver Schärfung besser aussieht (und damit sind wir beim Thema!) und performanter läuft als dieser Machine Learning Schrott, zeigt wie mies DLSS ist.
    Ich lese hier viel Zorn. Skepsis ist gut und angebracht, aber du formulierst das meiner Meinung nach viel zu pauschal. Hast du mal Control live mit einer RTX-Karte gesehen? Das ist aber tatsächlich das erste und einzige Spiel, wo DLSS ziemlich gut aussieht. Die Bewertung muss stets aktuell gehalten werden. Ich bin gespannt, was wir in CoD: Modern Warfare & Co. zu sehen bekommen.

    RIS ist dagegen ein immer funktionierender, sehr günstiger Kniff, der die Qualität subjektiv stark anheben kann. Trotzdem ist die Technik dahinter ganz anders.

    MfG,
    Raff
    Geändert von PCGH_Raff (16.10.2019 um 12:59 Uhr)
    13 × Radeon RX 5700 (XT) im Test, Pro-MHz-Vergleich Prozessoren, CRT vs. LCD, u. v. m.: PCGH 12/2019, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 2,5 GHz (8C/8T, ULV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  6. #26
    Avatar von Master_Bytez
    Mitglied seit
    13.06.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    400

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    Ja Raff, genau so hab ich das auch verstanden. Es sind verschiedene Techniken für ein ähnliches Problem, beim nicht Nativen Zocken. Ich hatte DLSS auch mal an, aber das war mir zu verwaschen dann, hat mir nicht gefallen.
    Das dolle schärfen von RIS könnte ich unter umständen aber auch nicht toll finden, wenn es bisschen "krisselt". Auch beim TV halte ich nichts von nachträglichen Bearbeitungs-Techniken.

    DLSS ist im Gegensatz zu RIS aber eine Potentere Technik, welche in Zukunft vielleicht noch viel interessanter werden könnte. RIS macht halt nur scharf, ist auch sehr gut
    CPU: Intel i9-9900K ||| GPU: Inno3D RTX 2080Ti iChill Frostbite ||| RAM: G.Skill F4-3600C16D TridentZ 16Gb ||| SSD: Samsung 970 EVO Plus 1TB NVMe ||| PSU: Enermax Modu87+ 900W ||| Mobo: ASUS ROG Strix Z390-i Gaming ||| Monitor: Asus ROG SWIFT PG278Q

  7. #27

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.633

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Man kann beide Verfahren nutzen, um bei nicht-nativer Darstellung ein besseres Bild zu erhalten. Die Herangehensweise ist dabei aber völlig anders: RIS kitzelt Details mittels Kontrastanhebung hervor, während DLSS versucht, verlorene Details auf Pixelebene zu rekonstruieren. Dabei wird oft ebenfalls etwas nachgeschärft, aber eben nicht nur.
    Die Betonung liegt auf "versucht". Das Ergebnis ist ein Witz. Es zerstört mehr Details als es rekonstruiert.

    1440p+TAA+adaptiver Schärfung sieht besser aus, d.h. keine Flimmerartefakte, kein Ölgemälde Look und läuft besser und vorallem mit sauberer Skalierung, die nicht vom GPU Modell abhängt, sodass man bestimmte DLSS Faktoren für bestimmte GPUs sperren muss, weil die sonst sogar langsamer werden .

    Nvidia weiß selbst wie dumm DLSS ist. Diese Technik gibt es nur, weil die Raytracing in 2k18 Consumer Blase sonst geplatzt wäre.

  8. #28

    Mitglied seit
    05.12.2018
    Beiträge
    468

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Ich lese hier viel Zorn. Skepsis ist gut und angebracht, aber du formulierst das meiner Meinung nach viel zu pauschal.
    Nicht Zorn, eher Bias, um die eigene Präferenz zu rechtfertigen.

    Wenn man diese Kritik wenigstens auf Dinge anwenden würde, wo AMD wirklich deutlich besser ist, wie z.B. die OC- und Setting-Tools oder Preis/Leistung, statt um jeden Preis alles schlechtreden zu müssen, da man ja absolut kein gutes Haar am "Gegner" lassen darf...
    Geändert von Grestorn (16.10.2019 um 13:10 Uhr)

  9. #29
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    7.917

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    @Raff: In SotTR sieht DLSS auch gut aus, finde ich.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.205

    AW: AMD Radeon Image Sharpening und Fidelity FX: Schönere Spiele dank AMD-Grafikkarte?

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Die Betonung liegt auf "versucht". Das Ergebnis ist ein Witz. Es zerstört mehr Details als es rekonstruiert.

    1440p+TAA+adaptiver Schärfung sieht besser aus, d.h. keine Flimmerartefakte, kein Ölgemälde Look und läuft besser und vorallem mit sauberer Skalierung, die nicht vom GPU Modell abhängt, sodass man bestimmte DLSS Faktoren für bestimmte GPUs sperren muss, weil die sonst sogar langsamer werden .
    Definiere "Details". Hochfrequente Pixel, die in Bewegung flimmern, sehen im Stand aus wie "Details". Tatsächlich möchte man aber solche unterfilterten Brösel gar nicht haben. Wenn DLSS (oder SSAA) diese im Zaum halten, dann ist das eigentlich positiv. Siehe NV40-Q-AF: Das war im Stand auch "schön scharf", aber die Hölle in Bewegung ...

    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    @Raff: In SotTR sieht DLSS auch gut aus, finde ich.
    Wurde da nochmal justiert? Das sah zum Release auf den meisten Konfigurationen schon arg nachgeschärft und verfälscht aus.

    MfG,
    Raff
    13 × Radeon RX 5700 (XT) im Test, Pro-MHz-Vergleich Prozessoren, CRT vs. LCD, u. v. m.: PCGH 12/2019, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 2,5 GHz (8C/8T, ULV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


Seite 3 von 19 123456713 ...

Ähnliche Themen

  1. Radeon Image Sharpening (RIS) im Test: Mehr "Knack" für Ihre Lieblingsspiele auf Knopfdruck
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.10.2019, 15:40
  2. Radeon Image Sharpening: Vega-Support vorerst nicht geplant
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 30.09.2019, 23:34
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.09.2019, 03:40
  4. Nvidia soll sich zu Radeon Image Sharpening und Radeon Anti Lag geäußert haben
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 08.07.2019, 09:23
  5. PCGH.de: Radeon HD 4830 - neue AMD-Grafikkarte im Test
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 19:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •