Seite 1 von 15 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    100.528

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Seit dem 11. April kommen auch Besitzer einer qualifizierten Geforce-GTX-Grafikkarte in den Genuss von Raytracing-Effekten - der neue Nvidia-Treiber 425.31 macht's möglich. Welche Bildraten beliebte Pascal-Grafikkarten beim Software-Raytracing erreichen, haben wir uns anhand von Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider angesehen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    29.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Zwischen Wuppertal, Essen & Düsseldorf
    Beiträge
    279

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Schade das man keine Vergleichswerte mit AMD Karten erstellen kann. Es wäre wirklich interessant zu sehen wie sich Vega (7/64) und vielleicht Polaris in den gleichen Szenarien schlagen würden.

    Aber vielen Dank für die Benchmarks.
    CPU: Xeon E3-1240v3 // MB: Asrock H87 Performance // GPU: Radeon RX Vega 64 Liquid // Ram: 16GB RAM G.Skill // PSU: BeQuiet Pure Power E10 700

  3. #3
    Avatar von PCGH_Carsten
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    5.215

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Zitat Zitat von Artikel
    Wir empfehlen, die Ergebnisse der GTX 1080 Ti oder GTX 1070 einzeln zu betrachten. Wählen Sie hierfür direkt über den Balken die Produkte dazu oder ab. Standardmäßig sind beide Modelle in der Full-HD-Auflösung eingeblendet. Zur besseren Unterscheidung ist die GTX 1080 Ti blau hervorgehoben.
    Bro-tip: Man kann auch einfach die Balken unten nach „Name“ sortieren. Möglicherweise lässt sich das sogar im CMS voreinstellen, daran kann ich mich nach ~1 Jahr aber nicht mehr so genau erinnern.
    @@@ Kibibyte, Mebibyte und Gibibyte sind böhmische Dörfer? Nein seit 1998 internationaler Standard! @@@ Kein Heft beim Händler? Einfach hier eine Händlersuche starten! @@@ Bitte keine Supportanfragen per PM dafür gibt es das PCGH-Forum @@@ Piep

  4. #4
    JonnyWho
    Gast

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Spätestens jetzt sollten Sich all die Affen die sich über Nvidias Politik aufgeregt haben und uns RTX Käufern unterstellt haben Idioten zu sein weil man ja auch DXR ohne RTX Karten nutzen kann, einmal an den Kopf fassen. Aber hauptsache wieder über Nvidia gemotzt. Vermutlich wird auch dieser Beitrag an diesem Wochenende in dieser Hinsicht sehr lustig werden...

  5. #5
    Schaffe89
    Gast

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    So jetzt dürften alle die Bestätigung haben, wie sinnvoll die RT Cores sind.

  6. #6
    Avatar von onkel-foehn
    Mitglied seit
    20.05.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    bei Kempten im Allgäu
    Beiträge
    291

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Zitat Zitat von JonnyWho Beitrag anzeigen
    Spätestens jetzt sollten Sich all die Affen die sich über Nvidias Politik aufgeregt haben und uns RTX Käufern unterstellt haben Idioten zu sein weil man ja auch DXR ohne RTX Karten nutzen kann, einmal an den Kopf fassen. Aber hauptsache wieder über Nvidia gemotzt. Vermutlich wird auch dieser Beitrag an diesem Wochenende in dieser Hinsicht sehr lustig werden...
    Also auf den Foren bei denen ich so unterwegs war, wurde sich überwiegend darüber echauffiert, dass bei den "kleineren" Turing Modellen KEINE spielbaren FPS (bei 1080p !) möglich sind,
    und die 2080 ab 849 € und Ti ab 1249 € völlig überteuert (PL / Verhältnis) waren / sind.

    MfG, Föhn.
    Atari VCS 2600, Sinclair ZX 81, Commodore VC 20, Atari 800 XL, Commodore C64, Commodore Amiga 500 / 1200, PC
    GPU History PC 1 : S3, 2 x 3Dfx, PowerVR, 2 x nVidia, 4 x ATI/AMD PC 2 : nVidia, XGI Volari, 4 x ATI/AMD
    CPU History PC 1 : Cyrix, 2 x Intel, 5 x AMD PC 2 : 4 x AMD

  7. #7
    Avatar von onkel-foehn
    Mitglied seit
    20.05.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    bei Kempten im Allgäu
    Beiträge
    291

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Zitat Zitat von Schaffe89 Beitrag anzeigen
    So jetzt dürften alle die Bestätigung haben, wie sinnvoll die RT Cores sind.
    Geb ich Dir recht.
    Allerdings gebe ICH KEINE 1300 € aus, damit halbwegs lauffähige FPS zustande kommen auf FullHD !!

    MfG, Föhn.
    Atari VCS 2600, Sinclair ZX 81, Commodore VC 20, Atari 800 XL, Commodore C64, Commodore Amiga 500 / 1200, PC
    GPU History PC 1 : S3, 2 x 3Dfx, PowerVR, 2 x nVidia, 4 x ATI/AMD PC 2 : nVidia, XGI Volari, 4 x ATI/AMD
    CPU History PC 1 : Cyrix, 2 x Intel, 5 x AMD PC 2 : 4 x AMD

  8. #8
    Avatar von KuroSamurai117
    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    1.917

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Zitat Zitat von onkel-foehn Beitrag anzeigen
    Geb ich Dir recht.
    Allerdings gebe ICH KEINE 1300 € aus, damit halbwegs lauffähige FPS zustande kommen auf FullHD !!
    Gute 2080 Ti kostet teilweise um 1000/1099,- und schafft bei vernünftigen Einstellungen und hohen Raytracing 1440p bei 60 Bilder. Muss es nicht immer schlechter darstellen als es ist.

    Gundsätzlich werden die meisten Leute die RTX Karten nicht rein für Raytracing gekauft haben. Netter Effekt den man halt als technisch Interessierter in Auflösungen um WQHD bewundern kann bei spielbarer Framerate. Wer UHD mit 60 Bilder und DXR erwartet träumt eher über dem technisch Machbaren hinweg und sollte lieber 2-3 Jahre warten.

    Jetzt kann man halt auch mit GTX es zumindest mal ansehen auch wenn man kein Spiel wohl so durchspielen wird.
    -PC: Palit RTX 2080 Ti Gaming Pro / i7 6700K / MSI Z270 Mortar / 16GB DDR4 / 2x 1TB SSD, 2x500GB SSD/ Fractal Design Define Mini C / LG 32UD89-W/Acer XB271HU / LG OLED55C7D

    -Konsole: PS4 Pro, Xbox One X, Nintendo Switch

  9. #9
    Schaffe89
    Gast

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Zitat Zitat von onkel-foehn Beitrag anzeigen
    Geb ich Dir recht.
    Allerdings gebe ICH KEINE 1300 € aus, damit halbwegs lauffähige FPS zustande kommen auf FullHD !!.
    Du bist auch nur da um zu stänkern, in jedem Thread, ich denke langsam weiss die ganze Welt dass es dir zu teuer ist.

    Ich spiele in 3840x1080 Metro und BFV und Tomb raider flüssig, Metro und BFVmit Nahe 100 FPS maxed out, nix Full HD.

    BFV läuft mit RT in UHD mit OC fast bei 60 FPS., Metro mittlerweile mit 40 bis 50 FPS.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    3.695

    AW: Software-DXR mit Geforce "Pascal": Benchmarks aus Battlefield 5, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider

    Außerdem stehen wir ja noch erst am Anfang des flächendeckenden Raytracings. Mal schauen was die Zukunft und angepasste Treiber bringen werden. Die Tensorkerne sind JETZT nötig für RT. Aber vllt braucht man die in 1-2 Jahren nicht mehr zwingend. Zumindest für FHD. Siehe PhysX, denn da waren ja auch zu Beginn Grakas notwendig und mittlerweile gehts ja auch (mit kleinen Abstrichen) über die CPU. Evt könnte man bei 8/12-Kern-CPUs 2-4 Kerne für Grundberechnungen des RTs freistellen. Programmierbar ist fast alles
    Gruß T.
    Ryzen 1800X@3.9GHz UV+SMT@off / Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x8GB 3200er (E-Die/DR) Ripjaws V@2933MHz /Sapphire RX 580 Nitro+ Special Edition@stock+UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / alles in einem InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 3TB NAS

Seite 1 von 15 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •