1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.005
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Logitech Gaming-Maus: G604 mit 15 Tasten, Hero-Sensor und Batterie-Betrieb vorgestellt

    Der Hardwarehersteller Logitech hat die neue G604 Lightspeed vorgestellt. Die Gaming-Maus der Mittelklasse kann auf Knopfdruck zwischen Bluetooth und Lightspeed-Übertragungstechnik hin und her wechseln. Strom bekommt der Nager via AA-Batterie. Die G604 Lightspeed verfügt über 15 programmierbare Tasten.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Logitech Gaming-Maus: G604 mit 15 Tasten, Hero-Sensor und Batterie-Betrieb vorgestellt

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    25.07.2016
    Beiträge
    438

    AW: Logitech Gaming-Maus: G604 mit 15 Tasten, Hero-Sensor und Batterie-Betrieb vorgestellt

    Mittelklasse ist bei Mäusen also jetzt bei 100€. Dem Markt geht's wohl zu gut. Unabhängig davon erinnern mich die Maustasten an der Seite an meine g700s, Auch, wenn ich die Maus mag und seit Jahren nutze hat mich das Konzept der kantigen Tasten nie wirklich überzeugt. Wenn ich mal umsteige, werden das wieder glatte Seitentasten sein.

  3. #3
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.366

    AW: Logitech Gaming-Maus: G604 mit 15 Tasten, Hero-Sensor und Batterie-Betrieb vorgestellt

    Und wieder einmal eine Pflichtwatschn für tallantis... wenn man sich schon über den Preis beschwert, dann sollte man seine Hausaufgaben ordentlich machen, denn die G700 hatte nämlich auch eine UVP von 100€. Also ein besserer Nachfolger mit gleicher UVP.
    Ist das denn so schwer, mal UVP mit UVP zu vergleichen und nicht Straßenpreis mit UVP? Der Straßenpreis der G604 wird ebenso deutlich geringer ausfallen als die 100€ UVP. Herrschaftszeiten!

    Zur G604: Sehr gelungene Maus die exakt meinem Need entspricht. Wenn die Preise <50€ fallen sollte, wird gekauft.
    Nicht jeder bekommt die selbe Version von mir. Jemand wird sagen, Ich habe eine überragende und schöne Seele. Ein Anderer wird behaupten, Ich bin ein kaltherziger Arsch. Glaube ihnen beiden.
    Ich behandle Leute nicht schlecht. Ich behandle sie so, wie sie es verdienen.
    - Tom Hardy

  4. #4

    Mitglied seit
    25.07.2016
    Beiträge
    438

    AW: Logitech Gaming-Maus: G604 mit 15 Tasten, Hero-Sensor und Batterie-Betrieb vorgestellt

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    Und wieder einmal eine Pflichtwatschn für tallantis... wenn man sich schon über den Preis beschwert, dann sollte man seine Hausaufgaben ordentlich machen, denn die G700 hatte nämlich auch eine UVP von 100€. Also ein besserer Nachfolger mit gleicher UVP.
    Ist das denn so schwer, mal UVP mit UVP zu vergleichen und nicht Straßenpreis mit UVP? Der Straßenpreis der G604 wird ebenso deutlich geringer ausfallen als die 100€ UVP. Herrschaftszeiten!

    Zur G604: Sehr gelungene Maus die exakt meinem Need entspricht. Wenn die Preise <50€ fallen sollte, wird gekauft.
    Ich achte ja sonst nicht darauf, wenn einer antwortet bei mir, aber wenn das deine Pflichtwatchn, kannst du sie dir auch selber reinzimmern und wenn die anderen auch so aussehen, hast du ja heute noch gut was zu tun. Denn es ist genau das was ich meinte. High-End Mäuse sind UVP einfach mal 50-100€ teurer. Die 502 lightspeed kostet bei Amazon immer noch um die 130€, welche ich als einzige interessant finde. Die g700 war einfach das absolute High-End Modell von Logitech und sogar die 85€ für die sie dann bei manchen Händlern verkauft wurde, wurde noch als teuer empfunden. Und da bin ich mal gespannt was High-End doppelt so teuer macht, Inflation reicht da nicht so wirklich aus als Argument. So als Tipp, lesen lernen und mal alle Infos zusammentragen, dann wird es weniger peinlich.

    Naja funktionierende Mausräder hat die Preiserhöhung wohl nicht gebracht. Die 703, die ich im Angebot geholt hab war ein Witz und nicht mal die 903 haben sie ordentlich hinbekommen. Kann man nur hoffen, dass mit dem HERO Sensoren Refresh auch das aus der Welt geschafft wurde. An sich mag ich Logitech Mäuse, aber dieses Problem war schon peinlich und erbärmlich. Diese Alibi Firmware-Updates, obwohl es klar eine Fehlkonstruktion der Hardware war, gab dem ganzen noch die Kirsche auf die Spitze. Die 502 Lighting werde ich auf jeden Fall beobachten über einen längeren Zeitraum, leider gibt es keine wirkliche Alternative an guten kabellosen Mäusen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •