Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.550
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    Wie Recherchen des Security-Experten Marcus Mengs ergeben hatten, sind kabellose Logitech-Geräte angreifbar. Nun hat der Hersteller ein Firmware-Update bereitgestellt mit dem immerhin zwei Sicherheitslücken geschlossen werden. So sind beispielsweise Wireless Presenter wieder sicher. Allerdings sind nicht alle Sicherheitslecks geschlossen worden.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Captain-S
    Mitglied seit
    14.09.2012
    Beiträge
    750

    AW: Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    Was kann man denn bei einer Maus ausspionieren?

  3. #3

    Mitglied seit
    28.03.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    122

    AW: Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    Man sollte beim Kauf von Hardware kostenlos Aluhüte mitliefern.

  4. #4

    AW: Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    Zitat Zitat von Captain-S Beitrag anzeigen
    Was kann man denn bei einer Maus ausspionieren?
    Es lassen sich bspw. die Wege, die der Cursor auf dem Monitor zurücklegt ausspionieren. So kann ein Angreifer rekonstruieren, wo man hingeklickt hat bzw. er übernimmt die Kontrolle über den Mauszeiger und klickt für Dich herum.

    Aber wie gesagt, in aller Regel muss ein Angreifer sich im gleichen Raum befinden, um erstmals Zugriff auf die Funksignale zu erhalten. Wenn er jedoch die Funkcodes hat, dann kann er damit Deinen Weg nachvollziehen.

    Neben der Funktechnik, existiert ja auch noch Bluetooth als drahtlose Verbindung. Auch dabei ist Vorsicht angesagt, aber dafür ist Bluetooth eine Standardtechnologie. Sprich die Update-Situation sollte geregelt sein. Die Kabelverbindung bleibt jedoch die sicherste Lösung, nur ist das halt nicht so komfortabel...Manche Logitech-Eingabegeräte gibt es übrigens auch zusätzlich mit Bluetooth-Modul...

  5. #5
    Avatar von BikeRider
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Europa
    Beiträge
    4.145

    AW: Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    Ich nutze eine G 602 und das Tool findet keinen kompatiblen Logitsch Empfänger.
    Unie dans la diversité

  6. #6
    Avatar von Hubacca
    Mitglied seit
    04.07.2018
    Beiträge
    830

    Rotes Gesicht AW: Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    Liebe PCGH Redaktion, ich würde vielleicht doch mal expilizit darauf hinweisen das es bei dem Problem um Geräte mit Unifying Empfänger geht !
    Das ist aus ihrem Artikel, für jemanden der sich nicht mit dem Thema beschäftigt, schwer herauszulesen.
    Zudem ist das Bild einer Logitech G900/903 irreführend, da diese genauso wenig wie eine G602 die Unifying Technologie nutzen !

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #7

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.753

    AW: Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    Zitat Zitat von chiller1986 Beitrag anzeigen
    Man sollte beim Kauf von Hardware kostenlos Aluhüte mitliefern.
    Und für die Alles-nicht-so-schlimm-und-ich-hab-eh-nichts-zu-verbergen-Fraktion noch Keylogger.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •