Seite 2 von 5 12345
  1. #11
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.238

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    Das sehe Ich auch so.
    Ich zocke ja schon ein paar Jahrzehnte und damals gabs einfach keine schweren Mäuse. Ich fing professioneller CS zu zocken an (damals habe Ich es aber schon ein paar Jahre hobbymäßig gezockt) mit einer MX300, die wog um die 80-90g. Aus Neugier und weil mein Skill ziemlich mies blieb bin Ich dann später auf die MX510 gewechselt, die mir von der Form her schon 10x mehr zusagte, die war aber auch nicht wirklich schwer mit ihren 100g und mein Skill wurde besser aber ebenso nicht wirklich gut. Damals hat man alles probiert, von Mauspads die von der NASA entwickelt wurden, über Silikonsprays zu Teflongleiter, nichts half bei mir.
    Und dann kam die G5 Refresh... damals galt ja noch Laser als die Erfindung bei den Gaming Mäusen und Ich musste sie haben, da die normale G5 mir eine Taste zu wenig hatte beim Daumen. Mehr aus Neugier habe Ich alle Gewichte reingepackt und Ich wurde von jetzt auf gleich, ungelogen, ums fünfache! besser. Fünfache! nur wegen einer schwereren Maus.
    Wenn man das wie Ich über Jahre getestet hat, braucht mir keiner kommen und behaupten, leichter ist immer besser bei Gaming-Mäusen. Da spricht eben meine Erfahrung ganz was anderes.
    Nicht jeder bekommt die selbe Version von mir. Jemand wird sagen, Ich habe eine überragende und schöne Seele. Ein Anderer wird behaupten, Ich bin ein kaltherziger Arsch. Glaube ihnen beiden.
    Ich behandle Leute nicht schlecht. Ich behandle sie so, wie sie es verdienen.
    - Tom Hardy

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Idefix Windhund
    Mitglied seit
    08.11.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Baden - Württemberg
    Beiträge
    3.681

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    1x kräftig niesen, die Maus rutscht vom Tisch, und die Spielfigur dreht sich 25x um die eigene Achse.

    Sieht aus wie eine uralte PS/2 Maus die man mit Carbon Optik Folie beklebt hat. M2K wird dann wie damals mit 3 Tasten. M3K endlich mit Scrollrad, bei 2 Tasten. Und nach heutigem Trend, M4K wird eine riesige RGB LED mit Maustechnik drin.
    Hier könnte Ihre Werbung stehen

  3. #13
    Avatar von Pixy
    Mitglied seit
    12.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.961

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    @JackA$$

    Sehe ich ähnlich.
    Ein gewisses Maß an Gewicht muss schlicht vorhanden sein.

    Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum es auf dem Markt so viele verschiedene Mäuse geben muss.
    Inzwischen sind es ja tausende von Gamingmäusen und jeder will besser sein als der andere.
    SCHWACHSINN.

    In einer Welt wo Klima immer mehr eine Rolle spielt, sollte man sich vielleicht mal auf das nötigste konzentrieren
    und nicht 20 verschiedene Mäuse pro Hersteller auf dem Markt schmeißen bzw. noch mehr Hersteller geben als es eh schon gibt.
    Innovation wäre was anderes.
    Asus Maximus Hero | Intel Core i7-6700K | Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 | ASUS GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming | Be Quiet Dark Rock Pro 3 | Be Quiet Dark Power P11 550W | Phanteks Enthoo Evolv Tempered Glass








  4. #14

    Mitglied seit
    28.11.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    101

    Ungl AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    Oh je...die optik
    ASROCK Z68 Extreme 4 | Intel Core i7 2600K @ 4,6 GHz (1,350 V) | 16GB RAM | MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G | Samsung 850 EVO 250 GB | Fractal Design Define R5 PCGH Edition | Seasonic FOCUS Plus 650 Gold | Windows 10 Pro 64Bit | Sennheiser GAME ZERO

  5. #15
    Avatar von P2063
    Mitglied seit
    10.06.2015
    Beiträge
    842

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    Geschmäcker sind ja unteschiedlich, aber ich bevorzuge definitiv eher schwere Mäuse. Dann auch noch weder dritte Taste noch mausrad... wozu soll das gut sein, wir leben nicht mehr in den 90ern wo das noch ausgereicht hätte. Mittlerweile macht man mit einer Maus eben mehr als bloß point&klick.

    Die Materialwahl halte ich auch für ungeeignet, zumindest in der Form wie die Bilder die Verarbeitung vermuten lassen. Kohlefaser ist spröde, das wird früher oder später an der "Knickkante" der Tasten brechen.
    /etc/facepalm -t now

  6. #16
    Avatar von Deathy93
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.10.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    990

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    Was hat das jetzt mit dem Trend der leichten Mäuse zu tun?
    Bin ich der einzige, der diesen Trend nicht versteht?!

    Also ich mein, einzige Zielgruppe könnten die asiatischen 20kg Heringe (Esport) sein, die ihr lebenlang im Keller eingesperrt worden sind und gezwungen wurden zu spielen.
    Die könnten echt Probleme beim Heben einer 100g Maus haben :p
    Intel I7 7700k - 4.8 GHz - Corsair H110i
    be quiet! Dark Power Pro 11 650w - Samsung 960 M.2 NVMe
    ASUS Strix GTX 1070 OC -Acer Nitro VG270UP 144 Hz - WQHD - IPS
    ASUS ROG Maximus HERO IX -
    G.Skill Ripjaws V 16GiB - 3466 MHz CL16




  7. #17
    Avatar von NatokWa
    Mitglied seit
    03.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Ellwangen
    Beiträge
    2.540

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    Das Ding ist für mich persöhnlich aus 2 Grunden ein absoluter Fail .

    1. mag ich es eher Schwer mit guten Gleitfüßen , weshalb ich ne ASUS ROG Spatha hab , viel schwerer als die geht kaum .

    2. Nur 2 Tasten ?? WTF !?! Das war schon am ende der 90'er absolut Out und die glaben das sich das heutzutage verkaufen läßt , vor allem unter dem Schlachtruf "Gamingmaus" ?!? Da muss ja absolut alles auf der Tastatur passieren ...... ich selbst lege so viel wie irgend möglich auf die Maustasten , gerade bei Shootern um mir nicht dauernd auf der Tasta die Finger zu verknoten wenn ich während dem Laufen irgend ne AKtion durchführen will , und sei es nur ein Waffenwechsel oder ne Granate werfen ...... das ist doch völlig Banane mit nur 2 Tasten !!

    Natürlich meine absolute persöhnliche Meinung , es mag Gamer geben für die das Teil DIE Maus ist ........

    ASUS ROG Maximus XI Hero /°\ Core I9-9900K@5,0Ghz(4.9Ghz@AVX) /°\ 2x16GB DDR4-3200@3400Mhz /°\ GTX 1080@~2.1Ghz /°\ Creatiive-BlasterX AE-5 -- Alles @H2O

  8. #18

    Mitglied seit
    31.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beiträge
    4.399

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    Eigentlich ist die Sache mit dem Mausgewicht nicht so schwer zu verstehen. Masse ist, nach der physikalischen Definition, der Widerstand gegen Beschleunigung. Je größer die Masse, desto schwieriger lassen sich Dinge beschleunigen. Und bei einer Maus sollte man eben in erster Näherung gar keine Masse haben, weil man eine Maus in der Regel gar nicht beschleunigen will - denn man zeigt mit einer Maus ja in Richtungen. Und je schneller und präziser man diese Richtung erreicht, desto besser. Alle Beschleunigungs- und Abbremsvorgänge, um von Punkt A zu Punkt B zu kommen, sollten idealerweise so kurz wie möglich ausfallen - und der letzte Endgegner in dieser Gleichung ist eben die Masse. Gegen die Masse gewinnt man nicht.
    Selbstverständlich ist da auch ein gutes Maß Augenwischerei dabei. Ob es jetzt so einen riesigen Unterschied macht, ob die Maus 60 g oder 120 g wiegt, ich weiß es nicht. Letzten Endes hängt ja auch der deutlich massivere Arm an der Maus dran, der auch beschleunigt werden will, aber auf der anderen Seite sitzt die Maus am äußersten Ende des Armes und wird durch die filigranen Armansätze bewegt, die ja auch ein Stück nachgeben können. Und dass sie so feinfühlig und filigran sind, ist in manch anderen Situationen ja auch ganz angenehm...
    Messbar ist der Unterschied auf die eine oder andere Weise bestimmt. Wer mit gleichen Settings spielt, hat mit einer deutlich schwereren Maus möglicherweise Overaim und bei einer deutlich leichteren plötzlich Underaim hat. Nichts, was man nicht wieder erlernen könnte, aber wahrscheinlich gäbe es einen Unterschied. Und mit Sicherheit gibt es auch Faktoren, die stärker in die persönliche "Gaming-Tauglichkeit" einer Maus eingreifen, als das Gewicht. Aber zumindest hat man diesmal - rein theoretisch - auch ein Feature entwickelt, mit dem Spieler auch einen theoretischen Vorteil haben können. Die größere Augenwischerei waren in meinen Augen diese dämlichen Gewichtskartuschen. Die haben wirklich gar nichts beigetragen. "Verlagerung der Balance" - wann dreh ich die Maus denn bitte?
    gRU?; cAPS

  9. #19
    Avatar von PureLuck
    Mitglied seit
    20.02.2018
    Beiträge
    194

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    Zitat Zitat von cPT_cAPSLOCK Beitrag anzeigen
    Und je schneller und präziser man diese Richtung erreicht, desto besser. Alle Beschleunigungs- und Abbremsvorgänge, um von Punkt A zu Punkt B zu kommen, sollten idealerweise so kurz wie möglich ausfallen - und der letzte Endgegner in dieser Gleichung ist eben die Masse. Gegen die Masse gewinnt man nicht.
    gRU?; cAPS
    Du scheinst noch nicht so viele Shooter mit Maus gespielt zu haben, wo es kompetitiv zugeht. Beim Aiming kommt es in Zusammenhang mit der Masse nicht auf die Beschleunigung, sondern auf die Präzision an. Wenn ich irgendwo hin ziele, soll der verdammte Zeiger auch dort bleiben. Schwerere Mäuse halten präziser die Spur und den Endpunkt. So Fliegengewichte dagegen zappeln auf Grund der eigenen Körperspannung in den Händen einfach nur lächerlich in der Gegend herum und haben ein höheres Risiko, durch Klicken zu verwackeln. Beschleunigung dagegen wird über die DPI, also die Software eingestellt, da die Masse sowieso kaum einen spürbaren Einfluss auf die Beschleunigung hätte.
    Da war die Idee mit den verschiedenen Gewichten für eine Gaming-Maus weitaus sinnvoller für die Gamer als so ein Stück Kohlefaser, was, wie hier schon passend erwähnt wurde, beim ersten Nieser vom Tisch fliegt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Amigo
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.684

    AW: Zaunkoenig M1K: Gaming-Maus mit extrem niedrigem Gewicht angekündigt

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    Das sehe Ich auch so.
    Ich zocke ja schon ein paar Jahrzehnte und damals gabs einfach keine schweren Mäuse. Ich fing professioneller CS zu zocken an (damals habe Ich es aber schon ein paar Jahre hobbymäßig gezockt) mit einer MX300, die wog um die 80-90g. Aus Neugier und weil mein Skill ziemlich mies blieb bin Ich dann später auf die MX510 gewechselt, die mir von der Form her schon 10x mehr zusagte, die war aber auch nicht wirklich schwer mit ihren 100g und mein Skill wurde besser aber ebenso nicht wirklich gut. Damals hat man alles probiert, von Mauspads die von der NASA entwickelt wurden, über Silikonsprays zu Teflongleiter, nichts half bei mir.
    Und dann kam die G5 Refresh... damals galt ja noch Laser als die Erfindung bei den Gaming Mäusen und Ich musste sie haben, da die normale G5 mir eine Taste zu wenig hatte beim Daumen. Mehr aus Neugier habe Ich alle Gewichte reingepackt und Ich wurde von jetzt auf gleich, ungelogen, ums fünfache! besser. Fünfache! nur wegen einer schwereren Maus.
    Wenn man das wie Ich über Jahre getestet hat, braucht mir keiner kommen und behaupten, leichter ist immer besser bei Gaming-Mäusen. Da spricht eben meine Erfahrung ganz was anderes.
    5x besser? FÜNFFACH? RLY?
    Also entweder war deine K/D vorher unterirdisch(!) oder du bist seitdem ein GOD(!)
    Nicht böse gemeint!

    @Topic: WTF ... Kann mann sinnfreier Zeit und Geld verschwenden? Wer will das Teil? Man man...

Seite 2 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •