1. #151
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    32.381

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Das auf deinen AM3 kein Zen passt ist doch klar.

    Jetzt kannst du direkt zu X570 oder B550 greifen und kannst da locker Ryzen 4000 drauf passt.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E11 Pt 550W, GPU: Sapphire RX5700XT Nitro+ SE 8GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1660 Super Gaming 6 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #152
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bedeutungslose Nano-Felskugel im Nirgendwo
    Beiträge
    3.877

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Zitat Zitat von jadiger Beitrag anzeigen
    Das ist mal eine richtige dämliche Argumentation "es ist Bonus" steht nur zum Spaß 4,5 Ghz drauf.
    ...
    Auf dem Karton des 3900X steht; "4.6 GHz Max Boost, 3.8GHz Base"
    Und was ist daran jetzt falsch, im Gegensatz zu den realen Taktraten?? Aso stimmt, nichts!

    Das AMD nicht Intel ist, ist dir aber klar oder? Die beiden CPU´s kannst du doch kaum miteinander vergleichen, die Hersteller gehen unterschiedliche Wege, so ist das halt. Pech für die jenigen die sich wünschen das Hersteller B alles genauso macht wie Hersteller A. Keines ist falsch, es ist einfach nur - Verschieden-! Deswegen kaufts du auch eben dein LKW auch nicht beim Sportwagenhändler gleiche kraft, andere Umsetzung!

    Mit welcher Begründung sollte AMD feste Maximal Boostraten angeben? Weil Intel es so macht? Die nebenbei in AMD´s 7nm momentan sogar noch kaum Kühlbar werden würden.
    Die Power ist doch trotzdem da. Ein Dynamischer,- ist doch wesentlich besser als ein Starrer Takt.
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in die Kirche??
    Eimer:3900X, Dark Rock Pro 4 2x140mm 1x 135mm, C6H, 1080Ti, 32GiB DR@3600 CL18, DPP 11 850W, DBP 900Rev2, Xonar MKII U7, Panasonic HD 5, Basilisk Ultimate
    per averti farei di tutto, ma non ti voglio senza amore

  3. #153
    Avatar von wtfNow
    Mitglied seit
    13.01.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.462

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Ach wirklich - IF und CCX sind nicht das selbe? Ist ja beinahe so als wäre ich genau davon schon ausgegangen.... Aber offensichtlich war das das einzige was du einem meinem Post (willentlich falsch)verstanden hast.
    Wow was für ein Argument, anscheinend hast du dir nicht die Mühe gemacht den 3300X (= quasi Ryzen ohne eigene CCX-Limitierung) gegen einen aktuellen Intel in seiner Leistung in Bezug auf (Spiele) IPC zu verlgeichen.
    Zugeben dass du dich bei Intels überlegener IPC irrst und deine Behauptung zurücknimmst hätte Eier, da ich davon nicht ausgehe empfehle ich dir aufgrund deines hohen IntelFanboyLevels eine Box Taschentücher wenn du dir die Bechmarks doch noch anschaust.
    Und ab auf die Ignoliste
    3900X | C6H | 1080 Ti | G3 550W | UHD

  4. #154
    Avatar von Taxxor
    Mitglied seit
    16.03.2018
    Beiträge
    193

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Ob man vielleicht sogar schon den N7P nutzt für diesen Refresh?

    Dann könnte man die Taktraten für Zen3 ganz gut erahnen, sollte dieser in N7+ gefertigt werden, zwischen N7PP und N7+ dürften es nur noch 100MHz sein und die 5GHz SC Boost werden wieder knapp verfehlt^^

  5. #155
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    32.381

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Ich gehe davon aus, dass der Refresh die gleiche Fertigung nutzt wie bisher, nur halt eben besseren Yield liefert.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E11 Pt 550W, GPU: Sapphire RX5700XT Nitro+ SE 8GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1660 Super Gaming 6 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  6. #156
    Avatar von Nebulus07
    Mitglied seit
    29.05.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    197

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Ich kenne keine Roadmap von Intel für den Desktop, in der für die nächste Zeit eine 10nm CPU zu sehen ist. Wenn du eine hast, kannst du die gerne verlinken.

    Rocketlake nächstes Jahr kommst auch noch in 14 nm.
    Rocketlake soll noch dieses Jahr kommen... Damit hat es Intel geschafft in einem Jahr einen neuen Sockel zu bringen, zwei CPU Generationen und den Sockel auch gleich wieder zu beerdigen. Denn nächstes Jahr kommt der nächste Sockel. Alder-Lake.
    PC: 8700K@4,8GHz // MSI Z370M GAMING PRO AC // AMD Radeon RX 5700 XT 50th Anniversary Edition @ 0,945V@1800MHz // G.Skill F4-3200C14 // EVO 970 Plus 1TB // Corsair RM550 // SB AE-5

  7. #157
    Avatar von JanJake
    Mitglied seit
    01.12.2015
    Ort
    In einer Behausung
    Beiträge
    3.203

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Zitat Zitat von Nebulus07 Beitrag anzeigen
    Rocketlake soll noch dieses Jahr kommen... Damit hat es Intel geschafft in einem Jahr einen neuen Sockel zu bringen, zwei CPU Generationen und den Sockel auch gleich wieder zu beerdigen. Denn nächstes Jahr kommt der nächste Sockel. Alder-Lake.
    Du hast vergessen zu erwähnen das wir heute immer noch bei Skylake sind seit 5! Jahren. Und Skylake hätte schon in 10nm kommen sollen.

    Irgendwie ist es eh bescheuert, für ein und die selbe CPU Familie 3! Sockel zu benutzen. Dabei wurde schon bewiesen das ein 9900K selbst auf einem Z170 laufen kann.
    | AMD Ryzen 7 3700X | Gigabyte X570 Aorus Elite | 32GiB Ram | RX 5700XT | 250GiB M.2 | 2x 2TB SSD | 4K |
    | AMD Ryzen 5 3550H | Octavia PKS | 16 GiB | Vega 8 + RX 560X | 250GiB M.2 | 1TiB M.2 | 2TiB HDD | FHD |
    | AMD Ryzen 3 3200G | Gigabyte B450I Aorus Pro Wifi | 16 GiB | Vega 8 | 128GiB SSD | 2TiB HDD |
    | Intel Core i5 6200U | Acer | 8GiB | GT940m | 1TiB HDD |

  8. #158
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    32.381

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    CometLake finde ich außer, das der i7 nun endlich wieder SMT, hat eh uninteressant. Wobei zu dem hier noch nicht mal Benches da sind.
    Zumal der i7-K und i5-K viel zu teuer sind. Mit 300€ liegt der i5-K dort, wo eigentlich der i7-K liegen sollte.

    Rocketlake bekommt endlich mal eine neue Architektur, hat aber harte Konkurrenz mit Zen3.
    Das wird dann spannend.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E11 Pt 550W, GPU: Sapphire RX5700XT Nitro+ SE 8GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1660 Super Gaming 6 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  9. #159
    Avatar von CD LABS: Radon Project
    Mitglied seit
    09.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.737

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    CometLake finde ich außer, das der i7 nun endlich wieder SMT, hat eh uninteressant. Wobei zu dem hier noch nicht mal Benches da sind.
    Zumal der i7-K und i5-K viel zu teuer sind. Mit 300€ liegt der i5-K dort, wo eigentlich der i7-K liegen sollte.

    Rocketlake bekommt endlich mal eine neue Architektur, hat aber harte Konkurrenz mit Zen3.
    Das wird dann spannend.
    An CommetLake finde ich spannend, dass Intel sich mal in Punkto Kühlbarkeit mal engagiert hat.

    Abseits dessen aber wirklich saulangweilig und in Punkto Plattform mal wieder saudreist, nur DDR4-2666er-Support OutOfTheBox und bloß die Z-Boards haben wieder Zugriff auf XMP...
    Kein Notebookuser mehr... ;(
    Meshify C, UHD FreeSync/ GSYNC-Compatible IPS 120hz, Ryzen 7 2700, 2080Ti iChill, Gigabyte Gaming 7 Wifi X470, 4x16GiB Trident Z RGB 3200-14er, 1TiB 970 Evo Plus, Seasonic Prime (Titanium) Fanless.
    Wahrheit über den Schweinezyklus

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #160

    Mitglied seit
    15.10.2008
    Beiträge
    1.212

    AW: AMD Ryzen 3000 XT: Matisse-Refresh soll bis zu 300 MHz höher takten

    Zitat Zitat von rum Beitrag anzeigen
    Gute Frage.
    Sehe ich auch so.
    Weil der Retail Markt auch immer, wenn auch stark verzögert, auf den OEM Markt durchgreift. Wenn mehr und mehr Leute aus dem Retail zu AMD greifen, dann steigen die Absatzzahlen und die Verbreitung des Namens. So nach und nach wird es dann immer mehr Leute geben, die den Namen kennen und ihn gut finden und auch im OEM Markt dazu greifen. Man sieht schon, dass auch OEM langsam aber sicher ein wenig Bewegung reinkommt und AMD durchaus große Partner für sich gewinnen kann.

    Ansonsten war mein erster Gedanke, wenn die XTs wirklich kommen, muss Zen3 eine Bombe sein. Denn man würde sich mit der Taksteigerung einen von zwei Leistungstreibern der Zen3 Generation wegnehmen. Wir erwarten für Zen3 Taktsteigerungen von 300-500Mhz, was eben ca. 10% Leistungsvorteil ausmachen würde, zusätzlich erwarten wir IPC Steigerungen von 15-20%, insgesamt also rund 25-30% Leistungszuwachs (gerade im SC). Kann mir nicht vorstellen, dass man kurz vor Vorstellung (Septemper bis Oktober?) noch Modelle nachschiebt (die in meinen Augen zweifelsohne machbar sind) die schon einen Leistungssprung von 10% bringen und man somit marketischtechnisch "the next big thing" unmöglich machen wird. Denn seien wir ehrlich, ein Sprung von dann nur noch 15-20% ist schön, aber nichts bedeutenes mehr. Da klingen 30% doch schon ganz anders, auch wenn es effektiv nichts anderes ist. Dazu hat man die Preise von richtig geilen Chips wie dem 3900X gerade noch massiv nach unten korrigiert und selbst ein 3900X ist ja absolut auf Augenhöhe mit einem 10900k (der rund 50% teurer ist), der aber Intels Speerspitze ist.
    In 2018 wurden rund 860 Mio in Euro in Deutschland für Gaminghardware ausgegeben,davon entfallen 420 Mio auf die Ps4 und 60Mio auf die Xbox
    26,3 Mrd, also 26.300 Mio groß ist der Hardwaremarkt,der Desktopmarkt liegt dabei ca. bei 30%,damit ist der Anteil für DesktopGaming bei 0,43% (114Mio in 2018)


Seite 16 von 20 ... 6121314151617181920

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •