Seite 2 von 7 123456 ...
  1. #11

    Mitglied seit
    21.02.2019
    Beiträge
    256

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Ja, aber nicht weil die Chinesen besonders gut waren sondern weil man selbst gepennt hat.

    Wenn wir unsere Standards seit 1990 nicht verbessert hätten wären die Chinesen auch an uns vorbeigezogen. Man darf sich halt nicht auf vergangenen Lorbeeren ausruhen, die machen das auch nicht. Die Welt hat sich dahingehend verändert - nicht mehr die großen fressen die kleinen oder die starken gewinnen gegen die schwachen sondern die schnellen innovativen gewinnen gegen die langsamen konservativen. UBER war mehr wert als die gesamte deutsche Taxibranche bevor die überhaupt realisiert haben dass es sowas gibt. AirBnB hat eine ganze Branche hier innerhalb von Monaten überfahren nur um beliebige Beispiele zu nennen. Genauso würden Chiphersteller überrannt werden wenn AMD oder NV sich jetzt entscheiden würden dass sie erst mal 10 Jahre lang Navi, ZEN2 und Turing weiter verkaufen wollen. Das werden sie aber (so hoffe ich ) nicht.
    Nein. Nix mit Lorbeeren ausruhen! Die Chinesen unterstützen notfalls bestimmte Technologien mit Geld vom Staat und subventienieren diese...illegal... um somit geziehlt Firmen aus westlichen Ländern zu zerstören, bzw dann günstig zu übernehmen Sorry... jetzt finde ich Dich auch noch naiv.

    PS: wo fangen wir eigentlich an.. nvidia kann ja.. so wie auch amd, noch nicht mal mehr selbst produzieren. na... tolle Überlegenheit.. wir reden in 10 Jahren weiter

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    41.660

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Zitat Zitat von Oldtekkno Beitrag anzeigen
    Nein. Nix mit Lorbeeren ausruhen! Die Chinesen unterstützen notfalls bestimmte Technologien mit Geld vom Staat und subventienieren diese...illegal...
    Illegal? Ist denen (und in Sachen Wirtschaft auch den meisten anderen Ländern...) völlig wurscht. Was legal ist und was nicht ist in den Dingen Sache der Definition. Das meine ich mit schnelle innovative fressen langsame konservative.
    Ja, Chinesen subventionieren aussichtsreiche Ideen/Firmen mit tonnenweise Kapital damit sie auf den Weltmarkt drängen. Das mag man als "illegal" ansehen, ist aber innovativer und vor allem schneller als das deutsche System, wenn Neuerungen notwendig werden (etwa Förderung von Elektromobilität, Wasserstoff als Energieträger usw.) erstmal 10 Jahre lang aussitzen und dann nochmal 10 Jahre lang "Strategien" zu entwickeln um dann zu merken dass der Rest der Welt schon fertig ist.

    Auch das ist eine Art von auf Lorbeeren ausruhen, nämlich die Lorbeeren aus der Zeit vor der Globalisierung wo Deutschland zur Witschaftsmacht aufgestiegen ist (damals gabs diese extreme Langsamkeit und Bürokratie übrigens auch noch nicht...). Wir verwalten uns hier tot. Andere Länder tun das nicht. Man kann darüber streiten was im Einzelfall moralisch/gesellschaftlich vertretbar ist und was nicht aber unser System ist in der heutigen Form definitiv viel zu langsam geworden um mit aufstrebenden Ländern dauerhaft mitzuhalten.
    Ryzen9 3900X@Eco, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #13

    Mitglied seit
    21.02.2019
    Beiträge
    256

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Ja also was machste nun? Du bestätigst nun, was uns blüht. Und Dein... unsere Technik oder Ingeniuere sind besser.. wie auch immer... holla.. wo ist intel in Sachen Fertigung... wird grade von die Asiaten überrollt. Der Westen hat sein know how verschenkt um billig produzieren zu können... und das wird sich mehr als rächen. Wir sind ne Bananenrepublik... Ärzte bekommen keine Schutzanzüge gegen corona.... in den Videos sehen ich, wo die alle sind.

  4. #14
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    41.660

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Was ich persönlich mache? Na dasselbe wie immer - investieren in persönliche Kompetenzen, alles an Weiterbildung machen was geht und damit einen so großen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt gegenüber der breiten Masse haben dass ich immer einen ordentlichen Job finden kann. Auch beim Chinesen wenn er hier aufgekauft hat.

    Ich muss mich nicht darum kümmern wie die Politik unsere Staaten lenkt (kann das auch nicht), ich kann nur das beste draus machen bzw. mich anpassen.

    Aber das führt zu weit vom Threadthema weg^^
    Ryzen9 3900X@Eco, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  5. #15
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.860

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Zitat Zitat von Oldtekkno Beitrag anzeigen
    Vollkommender Blödsinn... ich könnte nun argumentieren, aber ist mir zu "boring". Nur eins, mein Bruder arbeitet bei Siemens und war letztes Jahr in China um sich die Produktion dort anzuschauen und um die hiesige zu verbessern... und? Er sagte... die machen uns in nicht ferner Zukunft platt. Die hörst dich an wie ein Nokiamanager anfang des Jahrtausends... traurig aber war.
    Interessant. Mein Bruder hat auch früher f Siemens gearbeitet und arbeitet jetzt für eine andere Firma. Die schickt ihn regelmäßig nach China um dort Produktionsanlagen auf Qualität zu überprüfen und er sagt die Unterschiede sind gravierend.
    Klar kann China uns bald überholen, dort gibts was Arbeits oder Qualitätsstandards betrifft nunmal keine Kontrollen

    Im spezialisierten Hightechbereich hat man in China noch nicht das Knowhow und Wissen (GPU, CPUs) und wird es auch noch lange nicht haben.
    In anderen Bereichen ist man dem Westen voraus und wird dank Trump immer mächtiger, schließlich hat er chinesische Firmen dazu gezwungen unabhängiger zu werden. Ob im 5 Jahren noch Android oder was anderes Marktführer ist, wurd sich zeigen. Aber, dass aufgrund des Huawei Banns sich dort alle Smartphonehersteller zusammengerottet haben war nicht gut...
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

  6. #16
    Avatar von Basileukum
    Mitglied seit
    25.08.2019
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    529

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Was ich persönlich mache? Na dasselbe wie immer - investieren in persönliche Kompetenzen, alles an Weiterbildung machen was geht und damit einen so großen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt gegenüber der breiten Masse haben dass ich immer einen ordentlichen Job finden kann. Auch beim Chinesen wenn er hier aufgekauft hat.

    Ich muss mich nicht darum kümmern wie die Politik unsere Staaten lenkt (kann das auch nicht), ich kann nur das beste draus machen bzw. mich anpassen.

    Aber das führt zu weit vom Threadthema weg^^

    Führt wirklich zuweit weg, eventuell auch mal Gedanken über Gebrochensein und Freisein machen. Am Ende kommt man mit einer Sklavenmentalität (best Slave im Hamsterrad) nirgendwo an.

  7. #17

    Mitglied seit
    17.08.2018
    Beiträge
    221

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Zitat Zitat von Basileukum Beitrag anzeigen
    Führt wirklich zuweit weg, eventuell auch mal Gedanken über Gebrochensein und Freisein machen. Am Ende kommt man mit einer Sklavenmentalität (best Slave im Hamsterrad) nirgendwo an.
    Ach was. Freiheit und Ungebrochenheit? Das sind nur Gefühle. Wer zufrieden ist, der ist zufrieden, es hängt nicht davon ab, ob du so leben könntest. Alk macht das schon für sich richtig und in einer Gesellschaft (an dessen Rand du immer stehen wirst) profitieren dann auch andere davon.

  8. #18

    Mitglied seit
    21.02.2019
    Beiträge
    256

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Interessant. Mein Bruder hat auch früher f Siemens gearbeitet und arbeitet jetzt für eine andere Firma. Die schickt ihn regelmäßig nach China um dort Produktionsanlagen auf Qualität zu überprüfen und er sagt die Unterschiede sind gravierend.
    Klar kann China uns bald überholen, dort gibts was Arbeits oder Qualitätsstandards betrifft nunmal keine Kontrollen

    Im spezialisierten Hightechbereich hat man in China noch nicht das Knowhow und Wissen (GPU, CPUs) und wird es auch noch lange nicht haben.
    In anderen Bereichen ist man dem Westen voraus und wird dank Trump immer mächtiger, schließlich hat er chinesische Firmen dazu gezwungen unabhängiger zu werden. Ob im 5 Jahren noch Android oder was anderes Marktführer ist, wurd sich zeigen. Aber, dass aufgrund des Huawei Banns sich dort alle Smartphonehersteller zusammengerottet haben war nicht gut...
    OK.. Mr Fake News. Ich nehm dich nicht ernst. Schau die mal heutzutage China an... die Firmen und die Unis usw... und dann lauf mal durchs Ruhrgebiet Du bist naiv, Mr Rollo. Wann hat dein Bruder für Siemens gearbeitet? Vor 3 Jahren? oder länger? ist eine Ewigkeit in China.. Mr. Fake News.

  9. #19
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bedeutungslose Nano-Felskugel im Nirgendwo
    Beiträge
    3.798

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Was Lästert ihr denn alle. Chinesen sind alle ausnahmlos Nett--Die Lächeln doch immer!?

    AMD hat warscheinlich nicht nur das Geld gebraucht. Die haben sich womöglich auch überlegt das wenn China denn bald die Westlichen-Hersteller platt gemacht hat, AMD zumindest noch ne Chance hat den Platz als Streichel-Schoßkätzchen des Bosses einzunehmen. Intel werden erstmal die Rebellen weil sie noch einiges an Kohle haben.

    Ich denke schon das AMD das eben auch gemacht hat um im Falle "DAS", vielleicht einen Fuss in der Tür zu haben. Auch weil AMD dann wenn es mal ein "zu" Starkes Produkt wird. Auf der gleichen Basis arbeiten wie die Asiaten. Soweit zumindest meine Meinung!

    Freiheit ist Heute eigentlich nur die eigene Definition von vermeintlichen Wissen über ein stupides Wort. Ein Jeder sollte sich mal mit den Augen und vorallem Gedanklich umgucken wie "Frei" er selbst wirklich ist. Die Mauer die, die reale Freiheit aussperrt setz sich meist jeder selbst. Indes sind die meisten Chinesen sehr zufrieden, weil sie es sein Müssen, trotz Überwachung und Kontrolle. Der Sibirische Tiger in Gefangenschaft geboren ist auch zufrieden mit unter 500m² im Zoo, statt 1000 Quadratkilometern in Russland. Er weiß es eben nicht besser. Aber dafür spart er sich die Jagt.
    Wenn die eigenen Vorteile überwiegen ist das eventuell Frei genug für die Meisten
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Alte Blechkisten3900X, Brocken 3 2x140, Crosshair 6, 1080Ti 2,0/6Ghz@Luft, 32GiB Dual-R.@3600MHz/CL18, DPP 11 850W, DBP 900Rev2, Technics SU7700K, Xonar MKII U7, Panasonic HD 5
    per averti farei di tutto, ma non ti voglio senza amore

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Oliven
    Mitglied seit
    04.01.2020
    Beiträge
    32

    AW: China-CPUs mit AMD-Technik: Im Test eher langsam

    Was hat China euch nur angetan, dass ihr sie so hasst...

Seite 2 von 7 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •