Seite 4 von 14 12345678 ...
  1. #31
    Avatar von Chris-W201-Fan
    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    8.651

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Zitat Zitat von CmdrBambina Beitrag anzeigen
    Btw, wenn ihr keinen 3500x habt, könnte man 4c/8t per kern/threadbaschaltung ganz gut mit dem 3600 simulieren.
    Aehm, der 3500 und 3500x sind Sechskerner ohne SMT.
    - [Workstation]AMD Ryzen R5 1600 - 3,97GHz|16GB DDR4-3420|GTX1070Ti-8G|250 GB Samsung 850EVO| Asus Crosshair VI Hero| Antec Edge 750W
    - [HTPC]Ryzen 5 1600x|16GB DDR4-2800|GTX1060-6G|256GB SSD|Asrock AB350m Pro4
    - [Basteltable]Xeon x5560|6GB-DDR3|SSD|Asus R2E|+ Variable GPUs | Enermax RevoBron 700
    - [Server1]Core i7 2600|HP Elite Desktop 8200 SFF|8GB|60GB-SSD|6TB-HDD

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    3.293

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Entweder für nen 10er mehr den 2700x oder dann einen 2600. Selbst der 2600X (125€) hat eine bessere P/L.
    PC1: CPU: Ryzen 7 2700X; GPU: Gigabyte RX5700XT; MB: B450 Aorus Pro; RAM: Ballistix Sport LT DDR4-3200 (2x16GB); SSD:A2000 (500Gb); SSD: P1 (1Tb); HDD: P300 (3Tb); NT: E11-650W; CPU-Kühler: NH-D15 Chromax ; Case: Define R6 TG

  3. #33

    Mitglied seit
    15.09.2015
    Beiträge
    940

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Zitat Zitat von Horst_Koehler Beitrag anzeigen
    Du bist immer noch den Beweis schuldig, da du letztens hier so groß behauptet hast pcgh würde falsch testen und du wüsstest es besser. Aber auf einmal fehlten dann Zeit usw usw usw....

    Zum Test: Ziemlich überflüssige CPU. Der 3500X wäre jedoch interessant.
    Da wird auch nichts mehr von Ihm kommen, grosse klappe und nichts dahinter...

    Auf einmal regt er sich gar nicht auf das der CPU Test nicht mit OC gemacht wurde?? Komisch, bei Intel test sagt er ja immer, die sind nutzlos wenn man nicht mit OC testet...

    Die CPU ist definitiv eine Resteverwertung für OEM Kisten, nichts anderes

  4. #34
    Avatar von Oldtekkno
    Mitglied seit
    21.02.2019
    Beiträge
    225

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Irgendwie völlig sinnbefreiter Test. Das Ding ist nicht gut genug für den westlichen Markt. Das weiß auch amd und bietet ihn gar nicht erst an. Das ist irgendeine Resteverwertung für billige asiatische Fertig-Pcs. Wieso man da wertvolle Test-Ressourcen drauf verwendet erschließt sich mir absolut nicht.

    PS: Ups, hab ich nicht gesehen, wurde grade schon erwähnt.

  5. #35

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Zitat Zitat von Oldtekkno Beitrag anzeigen
    Wieso man da wertvolle Test-Ressourcen drauf verwendet erschließt sich mir absolut nicht.
    Deshalb war es ja auch nur ein kleiner Test. Uns hat einfach interessiert, was die CPU leistet. Zudem konnten wir so einige zusätzliche Messungen für das neue Heft machen.
    Brandneu: PCGH 03/2020 Print – Die perfekte GPU- und CPU-Symbiose, AM4-Boards bis 750€ im Test, Raytracing durch Software uvm.
    Die CPU-Rangliste – Benchmark-Bestenliste: Der Leistungsindex für Prozessoren
    Die CPU-Kaufberatung – AMD oder Intel? Kauf-Tipps von CPUs von 100 bis über 400 Euro
    CPU-Benchmarks in 720p – Raffael Vötter erklärt warum wir in 1.280 × 720 Pixeln testen
    DaveGame Vol. 1 – Der neue PCGH-Blog im Januar 2020

  6. #36

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    2.114

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Endlich der klare Belegung schwarz auf weiß, dass heutzutage keine reinen 6 Kerner mehr eine Empfehlung Wert sind.
    Selbst viele Spiele profitieren klar ersichtlich durch viel höhere Frameraten, oder aber zumindest beim zweiten Blick durch die teilweise doch stark besseren Frametimeverläufen.
    Die letzten 50 Euro für den PC sollte jeder bei AMD oder auch Intel immer in die Hand nehmen, um sich nicht schon ein Jahr später darüber ärgern zu müssen.
    Durch einen cleveren Einkauf kann man so die Lebenszeit einiger Komponenten im PC doch beachtlich erweitern, und durch weniger oft notwendige Upgradeprozeduren kann man am Ende mitunter sogar noch Geld sparen.
    Ich habe damals zähneknirschend einen 3770k statt z.b. einem 3450 gekauft, das hat sich am Ende voll ausgezahlt, ich habe 7 Jahre damit spielen können, aber jetzt wollte ich mal wieder etwas Neues.
    Davor habe ich quasi alle 2-3 Jahre entweder einen neuen Prozessor als letztes Upgrade nachgekauft, oder gleich wieder alles aus dem PC rupfen müssen.
    Ich habe mir so sehr viel Zeit, Ärger und auch Geld gespart.
    Das sollte man halt immer alles mit beachten, nicht nur das kaufen, was gerade noch so gut genug ist, damit ein Spiel noch eben flüssig läuft.
    Natürlich ist das auch eine Frage des Geldes.
    Aber wenn man sich z.B. entscheiden muss, ob man 200 Euro für Intels 6 Kerner ausgibt, oder aber bei AMD zusätzlich noch 6 Threats dazu bekommt, dann nimtm man auf jeden Fall das mit, was mehr Zukunftssicherheit verspricht, eigentlich sogar garantiert.
    Ist mit Grafikkarten das gleiche.
    Nicht umsonst sagt PCGH ja, dass man bei quasi gleicher Leistung und Unkosten lieber AMD mit 8GB RAm nehmen sollte, als die minimal günstigere 4GB Version, oder 6GB NVidia.
    Das die Grundleistung bei den Preisen niemals für höchste Spieleinstellungen reichen, ist klar.
    Aber man muss ja so kaufen, dass nicht eine verbaute Komponente schon in Kürze als Nadelöhr den ganzen PC plötzlich verstopft und unspielbar werden läßt.
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

  7. #37

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    2.114

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Zitat Zitat von perupp Beitrag anzeigen

    Die CPU ist definitiv eine Resteverwertung für OEM Kisten, nichts anderes
    Das sehe ich auch so.
    Die CPU sollte von richtigen Spielern gemieden werden, denn spätestens eine RTX 4060 wird definitiv von den wenigen Kernen klar ausgebremst werden.
    Aber in OEM Rechnern, die dann jahrelang als günstige Anschaffung bei Leuten im Arbeitszimmer oder in der Firma verstauben, oder für Jugendliche, die dann auch mal ein Casual Game und kein Battlefield 7 damit daddeln möchten, ist das selbstverständlich eine gute Sache.
    Da ist dann auf längere Sicht auch kein Upgrade notwendig.
    Geändert von BxBender (15.01.2020 um 16:57 Uhr)
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

  8. #38
    Avatar von JanJake
    Mitglied seit
    01.12.2015
    Ort
    In einer Behausung
    Beiträge
    3.041

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Zitat Zitat von bastian123f Beitrag anzeigen
    Entweder für nen 10er mehr den 2700x oder dann einen 2600. Selbst der 2600X (125€) hat eine bessere P/L.
    Das stimmt. Aber jede Reyzen 2000 CPU hat eine bessere P/L als die 3000er. Ein 2700X kostet nur noch 160€ und ein 3700X mal eben 330€. Doppelte kosten für 15-20% mehr Leistung.

    Im Vergleich zu den 3000er ist der 3500 auch Preislich relativ okay.

    Am Ende ist es nur eine Resteverwertung, was auch okay ist. Ich denke wenn die Ryzen 2000 vom Markt verschwinden, wird der 3500 sich mehr lohnen als jetzt wo die Konkurrenz aus dem gleichen Hause zu hoch ist.
    | AMD Ryzen 7 3700X | Gigabyte X570 Aorus Elite | 32GiB Ram | RX 5700XT | 250GiB M.2 | 2x 2TB SSD | MX518 | G910 | G29 | Eyefinity 5040x1050 |
    | AMD Ryzen 3 3200G | Gigabyte B450I Aorus Pro Wifi | 16 GiB | Vega 8 | 128GiB SSD | 2TiB HDD |
    | AMD Ryzen 5 3550H | Octavia PKS | 16 GiB | Vega 8 + RX 560X | 250GiB M.2 | 2TiB HDD |

  9. #39

    Mitglied seit
    22.07.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    34

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Findet ihr auch, dass sich der 3800x im Vergleich zum 3700x immer besser macht?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #40
    Avatar von HardwareHighlander
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    2.494

    AW: AMD Ryzen 5 3500 im Test: Der CPU-Geheimtipp für 149 Euro?

    Zitat Zitat von perupp Beitrag anzeigen
    Da wird auch nichts mehr von Ihm kommen, grosse klappe und nichts dahinter...
    Wurde doch schon von gaussmath und esenel ausreichend belegt, okay, mittlerweile scheint klar was es ist: Ein GPU Limit.

    Zitat Zitat von perupp Beitrag anzeigen
    Auf einmal regt er sich gar nicht auf das der CPU Test nicht mit OC gemacht wurde?? Komisch, bei Intel test sagt er ja immer, die sind nutzlos wenn man nicht mit OC testet...
    DDR4 3200 wird doch schon verwendet.
    Geändert von HardwareHighlander (15.01.2020 um 15:09 Uhr)
    Highlander Sys: 2x Nvidia Titan RTX 24GB| i9 9900KF | 64GB G.Skill TridentZ 3466 CL14 | MSI Z390 | 240 Hertz Lenovo Y27gq
    Midlander Sys: Ryzen 7 3700x | Palit RTX 2080 Ti | 64GB DDR4 3200 CL 16
    Stablelander Workstation: Ryzen 9 3950x @65Watt | RX 5700XT UV | 128GB DDR4 3466 CL14
    Highlandish HMX Pro Workstation: Ryzen 2990WX | MEG X399 Creation | EKWB TR4 RGB WaKü | Corsair Dominator 128GB | 2x Radeon Vega Frontier









Seite 4 von 14 12345678 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •