Seite 1 von 25 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.426
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Geleakte Folien von Intel sollen Informationen zu TDP und Takt der Comet-Lake-Prozessoren liefern. Demnach soll das Flaggschiff, der i9-10900K, durch den Thermal Velocity Boost maximal 5,30 GHz erreichen können, und mit zwei anderen Prozessoren auf 125 Watt spezifiziert sein. Die 95-W-Stufe soll komplett wegfallen, der Rest der Prozessoren wird also mit 65 Watt oder 35 Watt ausgeliefert.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    08.07.2010
    Beiträge
    457

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Wieso kommen mir da die Athlon vs. P4 Zeiten so ins Gedächnis

  3. #3

    Mitglied seit
    03.06.2014
    Beiträge
    1.036

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Da man ein Verkaufsargument braucht, tacktet man die künftigen Prozessoren einfach mit einer höheren TDP noch höher. Ist ja nicht so als ob es unbedingt sein müsste, man hat ja bei den kleineren jetzt auch HT. Bei diesen Prozessoren würde ich mir persönlich aber überlegen, mich ins Undervolting einzulesen. Ansonsten hilft nur noch eine gute Wasserkühlung, die spätestens bei dem 10 Kerner zur Pflicht werden wird.

  4. #4
    Avatar von Hannesjooo
    Mitglied seit
    11.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dort Nicht
    Beiträge
    1.295

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Wenn 95W in Wirklichkeit 170W sind, dann sind 125W rund 224 Watt....
    Hey ihr habt endlich den FX 9590 eingeholt .

    Der Angreifer muss Admin sein!

    AMD´s Probleme werden immer größer.

    Die kognitiven Potenzen haben extraordinäre Relevanz für die Dialektik. -Hodor

  5. #5
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.220

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Bei Intel brennt die Hütte wie es scheint.
    Werden ja mal wohl relativ ineffizient die CPUs.

    Interessant was Intel aus Verzweifelung alles aus Skylake in 14nm so pressen kann, interessante Machbarkeitsstudie.
    AMD Ryzen R7 3700X @ 4,3GHz , MSI B450 Gaming Pro Carbon, Sapphire RX Vega 56 Pulse, 16 GB Corsair Dominator DDR4 3733 CL 16/ IF @ 3733 , 512GB Samsung 970 Evo Plus , 2TB Crucial MX500, BeQuiet Straight Power10 500W

  6. #6
    Avatar von Eckism
    Mitglied seit
    18.12.2008
    Ort
    SM :-)
    Beiträge
    4.612

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Nach dem Pentium 4 kam aber auch wieder was gutes...Comet Lake ist wie der P4 für die ganz harten Fanboys, für Nutzer ohne Heizung oder für Leute im Dauerrausch. Aber das war mit Bulldozer auch nicht anders, nur das Bulldozer sogar richtig lahm war.
    Bleibt nur zu hoffen, das AMD und Intel im Nachhinein aus P4, Bulldozer und Comet Lake doch etwas lernen.

  7. #7
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    2.546

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Zitat Zitat von Waupee Beitrag anzeigen
    Wieso kommen mir da die Athlon vs. P4 Zeiten so ins Gedächnis
    Da Intel ja nur einen Minimal-Rückstand in IPC und die Spiele-IPC tendenziell höher ist, erinnert mich das nicht daran.
    Eher sind die 5,3Ghz die ich geschätzt habe zutreffend und wenn man das problemlos allcore erreichen kann, dann werden das nette Gaming CPU´s... mit zukunftssicherheit.

  8. #8
    Avatar von DudenDoedler
    Mitglied seit
    06.12.2019
    Ort
    ירושלים
    Beiträge
    233

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    ... mit zukunftssicherheit.
    Ja, so zukunftssicher wie ein 6 Liter V8.

  9. #9
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    2.546

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Zitat Zitat von Govego Beitrag anzeigen
    Da man ein Verkaufsargument braucht, tacktet man die künftigen Prozessoren einfach mit einer höheren TDP noch höher.
    Hat AMD doch auch gemacht. Bei Threadripper hat man die TDP auf 280 Watt erhöht und bei Zen 1 zu Zen 3 hat man ebenso damit angefangen die TDP´s zu überschreiten.
    Solange das in einem gewissen Rahmen bleibt und die Leistungsaufnahme nicht explodiert, sind diese Taktraten ein Garant für hohe Leistung.

    Zitat Zitat von Govego Beitrag anzeigen
    Ist ja nicht so als ob es unbedingt sein müsste, man hat ja bei den kleineren jetzt auch HT.
    Braucht man ja auch, ansonsten wäre man nicht konkurrenzfähig.

    Zitat Zitat von Govego Beitrag anzeigen
    Bei diesen Prozessoren würde ich mir persönlich aber überlegen, mich ins Undervolting einzulesen. Ansonsten hilft nur noch eine gute Wasserkühlung, die spätestens bei dem 10 Kerner zur Pflicht werden wird.
    Erst einmal schauen, ich würde mal sagen, dass sich die Leistungsaufnahme, abgesehen von Prime 95 inkl. AVX im Rahmen halten wird.
    Zitat Zitat von DudenDoedler Beitrag anzeigen
    Ja, so zukunftssicher wie ein 6 Liter V8.
    10C20t.. wann sollen die denn in Spielen limitieren?

    Zitat Zitat von Hannesjooo Beitrag anzeigen
    Wenn 95W in Wirklichkeit 170W sind, dann sind 125W rund 224 Watt....
    Also die 95 Watt des 9900K sind doch auch 95 Watt, je nach TDP Setting halt.
    Und wenn du ihn vom Board übertakten lässt, dann sind deine 170 Watt lediglich ein worst case Szenario.
    In Cinebench sinds rund ~155 Watt, in Sielen 60 bis 110 Watt und nur bei Dauerbelastungen aka Prime 95 werden dann auch die 200 Watt gerissen, ohne AVX offset.
    Also der Vergleich von dir macht keinerlei Sinn.

    Zitat Zitat von XD-User Beitrag anzeigen
    Bei Intel brennt die Hütte wie es scheint.
    Werden ja mal wohl relativ ineffizient die CPUs.
    9900K @ 95 Watt ist ziemlich ähnlich effizient wie ein 95 Watt Zen 2 8 Kerner.
    Also große Effizienzunterschiede wird es da sicherlich nicht geben.

    Zitat Zitat von XD-User Beitrag anzeigen
    Interessant was Intel aus Verzweifelung alles aus Skylake in 14nm so pressen kann, interessante Machbarkeitsstudie.
    Bei Intel ist es die Verzweiflung, wenn AMD den Takt ihrer Prozessoren wie eine Zitrone auspresst, ist es positiv.
    Sorry, aber wenn 5,3 oder 5,4 Ghz Allcore beim Topmodell funktionieren, dann wird, das wenn der Preis stimmt, ne sehr nette CPU, da hilft auch nicht, wenn man alles schlechtredet.
    Geändert von HardwareHighlander (28.12.2019 um 13:33 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von sandworm
    Mitglied seit
    17.01.2010
    Beiträge
    467

    AW: Intel Comet Lake: Angeblich bis zu 5,3 GHz und 125 Watt TDP

    Hat der jetzt offiziellen DDR4, 2933MHz Support?
    Ich steh auf Hochleistungskerne! Alles andere ist nur Beilage.

    Ryzen 7, 1700 (3.5GHz all core) / MSI B350M Mortar arctic / 16Gb Trident Z F4-3600C17D (3200GHz CL14) /960 EVO NVMe M.2 SSD / AMD Radeon VII, Ampere-like 7nm 50%P und 50%E Fake Edition (150W+10% rel. RTX2080ti) / Linux Mint 19.3, Cinnamon

Seite 1 von 25 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •