Seite 6 von 6 ... 23456
  1. #51
    Avatar von HardwareHighlander
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    2.494

    AW: Intel LGA1200 gesichtet, Kühler sollen kompatibel bleiben

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Weil die Last, die Prime95 erzeugt nur noch minimal höher ist als die Anwendungslast die ich hauptsächlich habe (ebenfalls hoher AVX2-Anteil).
    Also ich habe mit dem 9900K encoding per Premiere Pro einen Gesamtsystemverbrauch von rund 225 Watt.
    Starte ich Prime 95 sinds rund 300 Watt. Und so gehts mir eigentlich mit allem, aber gut, ich weiß ja nicht wie du dein System konfiguriert hast, aber ich erreiche die Leistungsaufnahme in Prime 95 nicht ansatzweise.
    Highlander Sys: 2x Nvidia Titan RTX 24GB| i9 9900KF | 64GB G.Skill TridentZ 3466 CL14 | MSI Z390 | 240 Hertz Lenovo Y27gq
    Midlander Sys: Ryzen 7 3700x | Palit RTX 2080 Ti | 64GB DDR4 3200 CL 16
    Stablelander Workstation: Ryzen 9 3950x @65Watt | RX 5700XT UV | 128GB DDR4 3466 CL14
    Highlandish HMX Pro Workstation: Ryzen 2990WX | MEG X399 Creation | EKWB TR4 RGB WaKü | Corsair Dominator 128GB | 2x Radeon Vega Frontier









    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #52
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    28.483

    AW: Intel LGA1200 gesichtet, Kühler sollen kompatibel bleiben

    Vielleicht hat Intel deshalb den Namen Comet-Lake gewählt, weil die CPUs so heiß werden, wie ein Meteoriteneinschlag. Heißer Kaffee reichte wohl nicht mehr als Maßstab.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  3. #53
    Avatar von JanJake
    Mitglied seit
    01.12.2015
    Ort
    In einer Behausung
    Beiträge
    3.041

    AW: Intel LGA1200 gesichtet, Kühler sollen kompatibel bleiben

    Dieses Sockel Thema kann man immer und immer wieder bringen.

    Für den kleinen Geldbeutel gut wenn man lange eine Plttform nutzt, für die mit Geld, ist es egal. Ich denke ein guter Mittelweg wäre da super.

    2 Jahre die HEDT Plattform

    3-4 Jahre beim Mainstream Sockel.

    Eine HEDT Plattform wird zum einen viel länger genutzt(in den meisten Fällen) und wenn ich da nach 5 Jahren einen neuen Sockel brauche ist es auch okay.

    Bei der kleinen Plattform wäre es halt cool immer mal wieder nur eines zu tauschen als immer alles.

    Aber Sockel Chaos kennt man sowohl von Intel als auch von AMD. Bei AMD wäre da 754 -> 939 -> AM2 zu erwähnen und bei Intel 1156, 1366 und der Sockel damals mit dem SR?-Ram oder wie der hieß wo die noch kein DDR Ram nutzen durften.

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat Intel deshalb den Namen Comet-Lake gewählt, weil die CPUs so heiß werden, wie ein Meteoriteneinschlag. Heißer Kaffee reichte wohl nicht mehr als Maßstab.
    Das wäre eine mögliche Erklärung

  4. #54

    AW: Intel LGA1200 gesichtet, Kühler sollen kompatibel bleiben

    RD-RAM war nicht vom Sockel abhängig, da die Northbridge samt Speicher-Controller noch Bestandteil des Chipsatzes auf dem Mainboard war. RAMBUS-Platinen gab es dann im Desktop für Sockel 370, 423 und 478. Der mittlere davon ist, neben FM1 und 754, aber auch einer der kurzlebigsten überhaupt gewesen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 6 von 6 ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •