Seite 6 von 7 ... 234567
  1. #51

    Mitglied seit
    15.10.2008
    Beiträge
    844

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    Zitat Zitat von Decrypter Beitrag anzeigen
    Ansonsten dürfte ZEN 4 Intel ganz böse verprügeln....
    Ich glaube du siehst da noch einiges zu positiv für Intel, denn eigentlich verprügelt Zen2 die Intels schon ganz ordentlich und Abseits vom Gaming, was nur einen sehr kleinen Teil des Gesamtmarktes ausmacht, hat Intel nichts mehr um zu kontern. Zen3 wird Stand heute gegen die gleichen Intels, vielleicht anderen Namen, antreten dürfen und bereits jetzt scheint klar, dass man 7nm+ nebst 15% IPC bringen wird. Damit wird man wahrscheinlich nochmal sparsamer, taktfreudiger und verbunden mit der IPC Steigerung rechne ich mit mind. 20-30% Mehrleistung bei nahezu gleicher Leustungsaufnahme
    In 2018 wurden rund 860 Mio in Euro in Deutschland für Gaminghardware ausgegeben,davon entfallen 420 Mio auf die Ps4 und 60Mio auf die Xbox
    26,3 Mrd, also 26.300 Mio groß ist der Hardwaremarkt,der Desktopmarkt liegt dabei ca. bei 30%,damit ist der Anteil für DesktopGaming bei 0,43% (114Mio in 2018)


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #52
    Avatar von geisi2
    Mitglied seit
    07.02.2018
    Ort
    Tiefstes Oberbayern
    Beiträge
    471

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    Zitat Zitat von l3e4st Beitrag anzeigen
    Weil man z. B. 8 Jahre auf ein Upgrade gewartet hat und die Frucht jetzt reif ist.
    Hahaha ja stimmt schon. Ich hatte auch ewig meinen 1231er bis ich dann nimmer konnte und zum 2600X gegriffen habe.
    Musste auch mal wieder am Rechner was basteln. Aber der fühlt sich gerade etwas mickrig an gegen die 3xxx Armada an und wenn nächstes Jahr 4xxx kommt...
    Vielleicht pflück ich mir dann einen runter^^

  3. #53

  4. #54

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    4.540

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    Zitat Zitat von Decrypter Beitrag anzeigen
    Diese hohen Taktraten scheinen bei Intels 10nm wohl nicht mehr möglich.
    Ich glaube, dass das eher an der neuen Architektur als dem Fertigungsprozess liegt. Vielleicht auch am noch schlechten Zustand des Prozesses. Wirklich auf hohen Takt ausgelegt sind Intel-CPUs doch seit Netburst nicht mehr. Man könnte höchstens sagen, dass sie verpennt haben, weiterhin Taktbarkeit zugunsten einer höheren IPC zu opfern. Aber das sagt sich auch deutlich leichter, als es getan wird.

    Zitat Zitat von RawMangoJuli Beitrag anzeigen
    nix mit 50% Yield
    Das lässt sich eh pauschal für einen Prozess nicht sagen. Die Chipgröße und das Design in Hinsicht auf Redundanzen haben einen massiven Einfluss.

  5. #55
    Avatar von Hackman
    Mitglied seit
    19.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.309

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    Ich drück AMD die Daumen, dass alles nach Plan läuft. Allerdings ist natürlich mit kleinerer Fertigung noch nicht viel gewonnen, auch das Design muß stimmen. Und hier hat Intel immer noch den Trumpf, sie können aufgrund ihrer Marktposition einfach massiv in Forschung und Entwicklung investieren, zehnmal so viel Ingenieure am nächsten Chip Design basteln lassen. Es gilt, die richtigen Weichen zu stellen, und schon jetzt die Anforderungen in 3-5 Jahren zu erahnen.
    In jedem Fall können wir uns alle freuen, ob AMD Fan oder nicht, denn es wird voraussehbar schnellere Innovation und Leistungssteigerung geben, bei moderaten Preisen.
    I’m selling these fine leather jackets
    evilhackman on Steam

  6. #56
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    1.114

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    zehnmal so viel Ingenieure am nächsten Chip Design basteln lassen.
    Das geht sich nicht aus, Intel kann nicht alle anderen Bereiche dafür aufgeben!

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  7. #57
    Avatar von wolflux
    Mitglied seit
    06.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    DESTINY
    Beiträge
    8.856

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    Intel könnte 3 Jahre brauchen, hoffentlich nicht länger, um etwas fortschrittlicheres, schnelleres auf den Markt zu bringen, sehr schön. Zen4/5 mit DDR5 , hier muß Intel auch konkurieren können. Wir steuern auf traumhafte CPU-Zeiten zu.
    Dennoch bleibt für mich der Grafikkartenmarkt interressanter, da wir ja jetzt schon genügend billige Kerne mit hohen Takt bekommen.
    Geändert von wolflux (10.12.2019 um 06:29 Uhr)
    SYSTEM ZUR ZEIT IN UMBAU auf Thermoelektrische Kühlung.
    i9-9900K 140 Watt GTX 1080TI (Luftkühlung),
    64 Gb.2666/3100 RAM (Luftkühlung).
    Asus Z390M Gaming W, Gehäuse Cube Lian Li.
    1Tb. M.2 NVME PCIE 3,0. Netzteil Seasonic 850. 🇩🇪





  8. #58

    Mitglied seit
    28.03.2019
    Beiträge
    308

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    Zitat Zitat von wolflux Beitrag anzeigen
    Intel könnte 3 Jahre brauchen, hoffentlich nicht länger, um etwas fortschrittlicheres, schnelleres auf den Markt zu bringen, sehr schön. Zen4/5 mit DDR5 , hier muß Intel auch konkurieren können. Wir steuern auf traumhafte CPU-Zeiten zu.
    Dennoch bleibt für mich der Grafikkartenmarkt interressanter, da wir ja jetzt schon genügend billige Kerne mit hohen Takt bekommen.
    DDR5 und PCIe 5.0 wird Intel min. zeitgleich mit AMD einführen, eher gar noch vor AMD, denn Sapphire Rapids SP wird Anfang 2021 erscheinen. Bei Zen4 wäre es dagegen eine Überraschung, wenn diese Iteration so früh erscheint, denn Zen4 ist ein deutlich größerer architektonischer Umbau für AMD und der Zen3-Release war erst wenige Monate zuvor (und wird Anfang 2021 noch im Gange sein), d. h. eine so nah beieinanderliegender Release würde beträchtliche Investitionsgelder verpulvern, weil etliche (potentielle) Kunden Zen3 in diesem Fall überspringen würden. (Wenn es früh in 2021 etwas in 5 nm geben wird, wäre das voraussichtlich ein Datacenter-GPGPU-Design für den Frontier.)

    Für den Mainstream und Gamer sind durch die Entwicklung im CPU-Markt GPUs zweifelsfrei das interessantere Thema geworden, denn bzgl. CPUs gibt es mittlerweile alles, was man in den nächsten 24 - 36 Monaten sinnvoll nutzen können wird. Schnelle 8-Kerner von Intel, bald 10 Kerner und bei AMD gar 12-Kerner und einen (wenn auch nicht mehr Mainstream-fähigen) 16-Kerner auf der AM4-Plattform. Das kann man nur noch mit speziellen Workloads ausnutzen, nicht mehr jedoch mit Games und ebensowenig mit zukünftigen Games, denn die Hardware der kommenden Konsolengeneration wird für die nächsten Jahre den Gaming-Markt bestimmen. (Vielleicht könnte Star Citizen ja in 2021 einen 16-Kerner auslasten? )

  9. #59
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    28.243

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    Die SP-Plattform ist aber nicht für den Desktop.

    Auch Haswell-E hatte schon DDR4, während das im Desktop erst über ein Jahr später mit Skylake kam.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #60

    Mitglied seit
    28.03.2019
    Beiträge
    308

    AW: AMD: Zen 4 auf gutem Weg für 2021, TSMC mit 3 nm ab 2022

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Die SP-Plattform ist aber nicht für den Desktop.

    Auch Haswell-E hatte schon DDR4, während das im Desktop erst über ein Jahr später mit Skylake kam.
    Und Zen4 ist keine exklusive Consumer-Architektur. Der Punkt ist, dass Intel DDR5 bereits Anfang 2021 auf der Eagle Stream Platform implementieren wird und damit ist es in deren Design bereits verfügbar (ebenso wie PCIe 5.0) und entsprechende Funktionsblöcke wurden in deren Prozess-Libs damit bereits erstellt. Eine Implementation auf anderen Plattformen wäre damit leichter möglich, wobei das natürlich nicht mit der Frage zu verwechseln ist, ob Intel das dann auch schon will oder kapazitätstechnisch kann.

Seite 6 von 7 ... 234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •