Seite 3 von 9 1234567 ...
  1. #21

    Mitglied seit
    04.07.2015
    Beiträge
    348

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    Zitat Zitat von Snowhack Beitrag anzeigen
    und warum wurdest Du dich aktuell für den Ryzen 9 3950X entscheiden ?
    Weil die CPU locker die nächsten 6-8 Jahre reichen wird,damit ist man dem bevorstehenden Kernwahn gut gerüstet.
    Wie gesagt,mein 8700K reicht für mein Usecase,wenn ich jetzt kaufen müsste würde es der 3950X werden.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    2.033

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    AMD sollte nicht zu schnell so weit vorpreschen.
    Man sollte ein wenig Rücksicht auf Intel nehmen, die schmeißen doch gerade wirklich wieder ihre alten 22nm Laufbänder an, um nachzuproduzieren.
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

  3. #23
    Avatar von Lexx
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    5.429

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    Zitat Zitat von ZeroZerp Beitrag anzeigen
    Mehrkernprozessoren gibt es seit nun fast 15 Jahren.
    Der Kern-Wahnsinn grenzt an den Gigahertz-Wahnsinn vor einer und mehr Dekade/n.
    Ersterer wird wie letzterer auf ein vernünftiges Maß in sich zusammenfallen.
    Was den Consumer- und Semi-Pro-Bereich betrifft.

    Klar, für Atombomben-, Klima-, Erdbeben-, Vulkan- und Meteoriten-Forschung, kanns nie genug geben,
    aber das sind Mainframe-Nischen, die meistens sowieso per RISC/MIPS oder CRAYs abgedeckt sind.
    Abgesehen vom Verwaltungsaufwand für massive Parallelisierung. Irgendwann kippt die Sollkurve.
    KI werden ASICs abspulen, wenn die Algorithmen mal halbwegs laufen.

    Wobei, distributed computing sollte man auch nicht vergessen.
    Was nützt der Tiger im Tank, wenn der Fahrer ein Esel ist.

  4. #24
    Avatar von Deathmachine
    Mitglied seit
    17.07.2010
    Ort
    OWL
    Beiträge
    625

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    Zitat Zitat von ZeroZerp Beitrag anzeigen
    Mehrkernprozessoren gibt es seit nun fast 15 Jahren.

    Seitdem höre ich den Spruch mit "die Programmierer müsse halt mal auf Multicore optimieren", dann wird alles anders.
    Die Praxis offenbart, dass der Parallelisierung von Programmen wohl einfach strengere Grenzen gesetzt sind, als hier der Laie immer in den Raum wirft bzw. es sich ausmalt/wünscht.

    Es ist ein Irrglaube davon auszugehen, dass die Programmierer bis jetzt die Multicore- Programmierung hätten schleifen lassen, faul waren aber jetzt, da es "diesmal wirklich richtig viele Kerne gibt", auf einmal ein Wunder geschieht und die Multicore- Programmierung, an der seit 15 Jahren gearbeitet wird, auf einmal dort revolutionäre Fortschritte machen soll.
    Eingedenk dessen, dass es mit steigender Kernzahl eher schwieriger als einfacher wird, den Kernen mehr Geschwindigkeit abzupressen.
    Während es genug Beispiele von "faulen" Programmierern gab (übersetzt: Publisher, die weder Zeit noch Geld zum Reifen invenstieren wollten), sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Kernzahl in diesen 13 Jahren (Release Core2Duo) nur langsam von einem auf vier Kerne im Massenmarkt gestiegen sind. Es war lange einfach nicht profitabel für die Entwickler, ihre Spiele auf mehr als vier Kerne auszulegen.
    Natürlich gibt es, besonders bei Latenzabhängigen Anwendungen wie Spielen, Probleme und Grenzen, aber ich denke, dass dort noch einiges an Potential vorhanden ist - es muss sich einfach nur lohnen, darauf zu optimieren.

    Ich finde die Vorschläge, die hier im Thread gebracht worden, ziemlich spannend.
    Besonders eine realistische Audio-Simulation sollte sich - möglicherweise mit einem Raytracing-ähnlichen Ansatz - sehr gut parallelisieren lassen.
    (Vor allem, da Schallwellen relativ langsam sind, da machen ein paar ms Rechenzeit keine Probleme )
    AMD R5 3600 - ASRock B450 Pro4 - EKL Brocken Eco - 2x8GB DDR4 3200 - Sapphire Nitro RX 470 8GB UV - beQuiet SP 11 650W - Thermaltake Supressor F51 - div. SSDs/HDDs
    Wenn ihr denkt dass jemand trollt, dann packt ihn einfach auf eure Ignoreliste. PCGH bannt keine (womöglichen) Trolls, da man die Meinungsfreiheit wahren möchte. Bezeichnet ihr ihn als Troll wird das als Angriff gewertet und brockt euch eine Verwarnung ein.

  5. #25
    Avatar von wuchzael
    Mitglied seit
    09.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    1.338

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    Intel hat angerufen. Die Softwareentwickler sollen bitte aufhören ihre Software zu parallelisieren

    Bin aber echt gespannt, ob AMD jetzt alle 1-2 Generationen die Kernanzahl erhöhen will. Zum Zocken wäre wohl eine Verringerung der Latenzen und eine Erhöhung des Taktes erstmal interessanter.

    Grüße!
    386, C64, 486, PS1, P2 400, Duron 800, XP 2400+, XP 2500+@3200+, 64 3500+, E6600@3,6, X4 965, i7 4702, R5 1600X, R7 1700X.
    KA, 8MB Onboard, TNT 2, Savage 4 Pro, GF2 MX200, GF2 GTS, 9600 Pro, 6800GT, X1950 XTX, 8800 GTX (SLI), 560Ti, 660Ti, 980, Vega 64.

  6. #26
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.476

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    Zitat Zitat von Lexx Beitrag anzeigen
    Der Kern-Wahnsinn grenzt an den Gigahertz-Wahnsinn vor einer und mehr Dekade/n.
    Ersterer wird wie letzterer auf ein vernünftiges Maß in sich zusammenfallen.
    Dem widerspreche ich. Der Gigahertz-Wahn kam damals einfach durch den Pipeline-Wahnsinn der CPU-Hersteller. Das war der eigentliche Grund für diese hohen Gigahertz-Zahlen. Hier hat sich dann gezeigt, dass eine sehr feinstufige Pipeline aufgrund von falscher Sprungvorhersage nicht zwingend Vorteile hat.

    Bei Kernen ist die Sache anders: Ob du 4 oder 32 Kerne im System hast, tut dir grundsätzlich erst einmal nicht weh, sofern die Kerne der beiden CPUs gleich getaktet sind. Hier liegt einfach das typische Henne-Ei-Problem vor. Aktuell nutzt Software noch viel zu wenig eine Multicore-CPU aus, da Intel über Jahre halt die Anzahl der Kerne künstlich niedrig hielt.

    Wenn Intel nun durch AMD zurückgedrängt wird und somit der durchschnittliche Core-Count im Markt steigt, dann wird auch mehr Software diesen Vorteil nutzen um sich gegenüber der Konkurrenz absetzen zu wollen. Natürlich wird der durchschnittliche Benutzer nicht im Office PC nicht 8 oder 12 Kerne ausnutzen können. Dort werden vermutlich für lange Zeit gut genutzte 4 oder 6 reichen. Im Gaming- oder Work-Bereich werden jedoch mehr Kerne effektiv genutzt werden können, wenn die Hersteller von Software einen Sinn darin sehen ihre Software zu optimieren.

    Zitat Zitat von wuchzael Beitrag anzeigen
    Bin aber echt gespannt, ob AMD jetzt alle 1-2 Generationen die Kernanzahl erhöhen will. Zum Zocken wäre wohl eine Verringerung der Latenzen und eine Erhöhung des Taktes erstmal interessanter.
    Sobald Games effektiver mehrere Kerne nutzen (und das wird hoffentlich spätestens durch die nächste Konsolen-Generation kommen), dann sind Latenzen oder CPU-Takte egal. Dann limitiert nämlich weiterhin die GPU im Großteil aller Spiele. Oft läuft ja die GPU am Anschlag und nicht die CPU. Ob dann eine CPU 100 oder 200 MHz mehr hat wird nur minimal ein Effekt haben.

    Arch Linux - Intel 7700K - AORUS GA-Z270X-Gaming 7 - 16 GB DDR4 - Samsung SSD 860 Series
    Windows 10 Gaming VM - 6 vCPU -12 GB RAM - MSI GTX 1080 - 256 GB RAW Image

  7. #27
    Avatar von Rolk
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.08.2009
    Beiträge
    12.331

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    In einem Jahr kommen Konsolen mit 8 Kernen (Keine Tablet-Kerne ). Dann dürften wir in zwei Jahren 12-Kerner als ganz normale Mittelklasse-CPUs haben.


  8. #28
    Avatar von Lexx
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    5.429

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    Zitat Zitat von Shutterfly Beitrag anzeigen
    Ob du 4 oder 32 Kerne im System hast, tut dir grundsätzlich erst einmal nicht weh
    Jo eh, nur frisst (mit aktuellen Techniken) der Verwaltungsaufwand der exzessiven Mehrkernigkeit
    immer mehr von der kernzähligen Mehrleistung weg.

    Und in den absehbaren Fertigungen und Designs ist da keine wesentliche Besserung zu erwarten.
    Braucht noch 2 bis 3 Generationen.
    Und OS bzw. Compiler solltma auch nicht aussen vor lassen.
    Was nützt der Tiger im Tank, wenn der Fahrer ein Esel ist.

  9. #29
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    18.659

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    Zitat Zitat von Wolfgang75 Beitrag anzeigen
    Weil die CPU locker die nächsten 6-8 Jahre reichen wird,damit ist man dem bevorstehenden Kernwahn gut gerüstet.
    Wie gesagt,mein 8700K reicht für mein Usecase,wenn ich jetzt kaufen müsste würde es der 3950X werden.
    Das Problem ist nur, vor allem hier, dass kaum jemand 6-8 Jahre die selbe CPU nutzt, dafür ist der, ich nenne es mal Basteldrang, einfach zu groß.
    Wir schaffen es ja kaum 1-2 Jahre die Finger still zu halten, bei 6-8 Jahren würden wir durchdrehen^^
    Abgesehen davon finde ich 6-8 Jahre schon etwas zu hardcore, denke max 4 Jahre und dann ab in den Kamin mit den Teilen
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 3600 @ 3.4GHz + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB @ 3800 1.36V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    05.03.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    86

    AW: Ryzen 4000: Trend zu mehr Kernen laut AMD noch nicht vorbei

    ich werde auf A5 und DDR 5 warten. dann wird zugeschlagen. min 10 Kerne und boosttakt min. 5GHZ.
    RYZEEN 3700X und BASTA!

Seite 3 von 9 1234567 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •