Seite 8 von 8 ... 45678
  1. #71
    Avatar von owned139
    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    863

    AW: Intels Rocket Lake für Desktop: Auch 2021 nur in 14 Nanometern?

    9900KS -> 285W bei 127W TDP
    Intel Core i9-10980XE -> 230W bei 165W TDP

    Eure Tests sind fürn Arsch, weil die Intel CPUs ALLE übertaktet laufen und nicht nach Intels Spezifikationen. Wie oft soll ich das eigentlich noch sagen?!
    i9 9900K - NH-D15 - ASUS Maximus Hero XI - Gigabyte 2080 Ti Gaming OC

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #72

    Mitglied seit
    10.02.2015
    Beiträge
    3.046

    AW: Intels Rocket Lake für Desktop: Auch 2021 nur in 14 Nanometern?

    Zitat Zitat von owned139 Beitrag anzeigen
    9900KS -> 285W bei 127W TDP
    Intel Core i9-10980XE -> 230W bei 165W TDP

    Eure Tests sind fürn Arsch, weil die Intel CPUs ALLE übertaktet laufen und nicht nach Intels Spezifikationen. Wie oft soll ich das eigentlich noch sagen?!
    die 9900k laufen immer ausserhalb der spezifikationen bei allen boards das ist normal sonnst könnten sie den takt nicht halten. pcgh übertaktet hier gar nichts
    Ryzen 3700x PBO + arctic freezer 34//MSI B450 Tomahawk MAX/// 32gb ddr4 3200/// RTX 2070 Super 2,1ghz/// 1tb ssd/// Corsair 550w gold/// Sharkoon TG 5

  3. #73
    Avatar von owned139
    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    863

    AW: Intels Rocket Lake für Desktop: Auch 2021 nur in 14 Nanometern?

    Zitat Zitat von manimani89 Beitrag anzeigen
    die 9900k laufen immer ausserhalb der spezifikationen bei allen boards das ist normal sonnst könnten sie den takt nicht halten. pcgh übertaktet hier gar nichts
    Nein...einfach nein. An dem Satz ist ALLES falsch. Auf meinem Board läuft er innerhalb der Spezifikationen und zwar defaultmäßig. Hab wohl ein Wunderboard von Asus.
    Aber war ja wieder klar, dass ein AMDler so einen Schwachsinn von sich gibt, der weder CPU noch Board besitzt. Hauptsache man kann mit Halbwissen bashen, aber im Endeffekt hat man von nichts ne Ahnung.

    Die CPUs halten alle ihren Takt. Nur der Boost wird unter umständen nicht gehalten, aber das wird er auch bei AMD nicht, weil der Boost nicht garantiert ist sondern nur anliegt, wenn es die Zustände/TDP zulassen.
    i9 9900K - NH-D15 - ASUS Maximus Hero XI - Gigabyte 2080 Ti Gaming OC

  4. #74
    Avatar von PolyOnePolymer
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    1.778

    AW: Intels Rocket Lake für Desktop: Auch 2021 nur in 14 Nanometern?

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Man ist jeweils in der Leistung schlechter, als auch im Stromverbrauch.
    Natürlich ist man ein wenig schlechter, das heisst doch aber nicht, dass man Intel jetzt unterschätzen sollte.

    Ich glaube du hast meine Aussage mal wieder typischerweise völlig in den falschen Hals bekommen. Vergleiche doch bitte mal einen 95 Watt 9900K und einen 65 Watt 3700X.

    Der a Intel braucht vielleicht 20 Watt mehr und ist in Spielen 10 bis 15% schneller und in Anwendungen 5% langsamer und das mit 14 vs 7nm, ich finde das keinen so großen Rückstand, damit Intel mit etwas Feinschliff und Architakturverbesserungen da unterschätzt werden sollte.
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen

    Von daher ist die Leistung und Effizienz eben nicht die Selbe,
    Hat doch auch niemand gesagt, aber halt noch recht nahe beisammen. PCGH ermittelt dieselbe Anwendungseffizienz, andere sehen den 3950x weiter vorne.

    Unterm Strich aber ähnlich, das war die Quintessenz, hinsichtlich der Fertigung.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    man ist bei beidem leicht unterlegen, in der Summe ist der Unterschied jedoch deutlicher.
    Solche Unterschiede sind, wenn AMD zurückliegt immer gering oder unwichtig, bei dir.
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Der einzige der sich hier in jeglicher Diskussion disqualifiziert bist du und sonst niemand hier. Denn wo messe ich denn mit zweierlei Maß?
    .
    Fängt ja schon damit an, dass du meine Aussage verzerrst und gegen einen Strohmann argumentierst.
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Punkte klar dargelegt im Vergleich zu dir, du trollst nur rum und legst es dir hin wie du es gerade brauchst
    Ne, ich habe jemanden zitiert der sagte Intel sei weg vom Fenster und ich sagte man sollte Intel auch im alten Prozess nicht unterschätzen, weil der nicht viel schlechter ist als AMDs 7nm Prozess.
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Oder wo hast du bei deinem Vergleich noch die Kosten mit rangezogen, kostet die intel CPU nicht auch noch ein gutes Stück mehr?
    Warum sollte ich, wenn ich über den Fertigungsprozess spreche und die Technik, jetzt den Preis der einzelnen CPU heranziehen?
    Das verstehe ich nicht.
    Es geht hier nicht um kleinteiliges AMD vs Intel.
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Und dann bietet sie zwei Kerne bzw. 4 Threads mehr, verliert aber im Leistungsranking... Sind alles objektive Punkte die für AMD sprechen und da muss ich mir auch nichts schönreden im Gegensatz zu dir.
    Dann lies dir den Beitrag im Kontext vielleicht nochmal durch, du scheinst auf einen ganz anderen Beitrag zu reagieren.
    Inhaltlich fühle ich mich von deinem Posting nicht angesprochen.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Würde der 10980 200€ weniger kosten wie der 3950X könnte man an die Sache schon anders rangehen, tut er aber nicht.
    Was haben denn die Kosten eines Produktes mit der Tatsache zu tun, dass Intel auch im alten Prozess noch mithalten kann und man daher auch Intel nicht unterschätzen sollte? 14 nm hin oder her, die machen wohl nicht den großen Unterschied, die Architektur ist wohl wichtiger.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Und davon sprechen, dass man mit 14nm+++++++++ noch konkurrenzfähig ist, obwohl man gegen ein Konkurrenzprodukt mit weniger Kernen in allen belangen verliert, das kann wahrlich nur von einem hardcore Fan kommen....
    Konkurrenzfähig ist man bis zu einer bestimmten Kernzahl damit sicherlich, muss man aber auch den Preis richtig wählen.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Du versuchst die schlechtere Leistung und den schlechteren Verbrauch zu relativieren.
    Nein, ich relativieren da nichts, sondrrn habe davon gesprochen, dass Intel auch in 14nm nicht uu unterschätzen ist, weil der Verbrauch und die Leistung eben ähnlich sind, also etwas schlechter. Der Preis ist da wieder eine andere Baustelle, der ist 200 Euro zu hoch.
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Dass in Summe von beidem schon ein ordentlicher Rückstand entsteht, ignorierst du...
    Von daher ja da fängt es schon an, wenn man beide negativ Punkte versucht herunter zu spielen...
    Ja, das ist aber nur ein recht kleiner Rückstand, so viel Fairness muss sein.
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Aber um deine Frage zu beantworten, für mich persönlich wäre bis zu 10% eine vergleichbare Leistung.
    Ja, haste doch somit, wo ist jetzt das Problem?

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Jedoch nicht, wenn man in jeder Kategorie (Leistung, Verbrauch, Preis) verliert.
    Das ist aber nun Bestandteil deines Vergleiche, meiner enthielt nur die Aussage man soll aufgrund des leichten Rückstands Intel nicht unterschätzen. Wo soll das denn eine pro Intel Aussage sein? Du siehst weiße Weisswürschtl.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Denn die Fast gleiche Leistung in zwei der Kategorien, bringt mir nur einen Vorteil, wenn ich in der dritten (das wäre in dem Fall der Preis) deutlich besser wäre. .
    Neue Produkte in 14nm könnten doch einen viel geringeren Preis haben, oder meinst du nicht?
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Was im übrigen bei AMD wenn man den Vergleich 3700X vs 9900K nimmt greift, man bietet etwas weniger Leistung, dafür zu einem deutlich günstigeren Preis.
    Und beide verbrauchen @ stock ähnlich viel und leisten auch dasselbe, der AMD mag 20 Watt weniger ziehen.

    Also würde ich Intel auch da nicht unterschätzen was weitere Produkte in 14nn angeht. Mehr würde doch gar nicht gesagt?!
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Und hier haben wir halt drei mal ein -, aber dass so jemand wie du das nicht sehen möchte und sich nicht eingestehen kann, das ist ja nichts neues. Objektivität ist für dich ja ein Fremdwort.
    Kontext heißt das Zauberwort.
    Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht.





  5. #75

    Mitglied seit
    01.09.2009
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    2.065

    AW: Intels Rocket Lake für Desktop: Auch 2021 nur in 14 Nanometern?

    Zitat Zitat von owned139 Beitrag anzeigen
    9900KS -> 285W bei 127W TDP
    Intel Core i9-10980XE -> 230W bei 165W TDP
    Eure Tests sind fürn Arsch, weil die Intel CPUs ALLE übertaktet laufen und nicht nach Intels Spezifikationen. Wie oft soll ich das eigentlich noch sagen?!
    Wieso meine Tests? Ich arbeite nicht bei cb...
    Und durch den höheren Verbrauch hast du auch mehr Leistung, wo ist also dein Problem?

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Natürlich ist man ein wenig schlechter, das heisst doch aber nicht, dass man Intel jetzt unterschätzen sollte.
    Bezüglich der kriminellen Energie sollte man intel nie unterschätzen das stimmt. Wobei ich das auch generell nicht tue, nur aktuell und mit ihren nahen Roadmap können sie eben nicht mithalten. Wie das dann 2023-24 aussieht, ist wieder eine ganz andere Frage.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Ich glaube du hast meine Aussage mal wieder typischerweise völlig in den falschen Hals bekommen. Vergleiche doch bitte mal einen 95 Watt 9900K und einen 65 Watt 3700X.
    Um die beiden CPUs ging es hier aber nicht Bzw. habe ich das schon getan und festgestellt, dass der 3700X im Bereich Verbrauch und Kosten gewinnt und bei der Performance hinten liegt. Und wie wir bereits in dem Thread festgestellt haben ist der 10980XE in allen drei Bereichen schlechter...

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Der a Intel braucht vielleicht 20 Watt mehr und ist in Spielen 10 bis 15% schneller und in Anwendungen 5% langsamer und das mit 14 vs 7nm, ich finde das keinen so großen Rückstand, damit Intel mit etwas Feinschliff und Architakturverbesserungen da unterschätzt werden sollte.
    Schön wie du vom Thema abweichst, wie war das nochmal mit dem sich zurechtbiegen wie man es gerade braucht? Ich rede davon, dass 10980E jeweils in Leistung und Verbrauch unterlegen ist und du kommst mit der Spieleleistung des 9900K an. Wie war das nochmal mit zweierlei Maß? Aber hätte mich auch überrascht bei dir Objektivität vorzufinden.
    Der 14nm++++ ist auf hohen Takt optimiert und dadurch, durchaus nicht schlecht. Jedoch sind die Kosten für Intel der springende Punkt, klar man könnte auch eine neue verbesserte Architektur für den 14nm Prozess herausbringen, jedoch wäre der DIE halt deutlich größer und man hätte damit wirtschaftlich einen klaren Nachteil...
    90nm war beispielsweise auch deutlich taktfreudiger wie der 65nm Prozess, aber das ist halt nicht alles...

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Hat doch auch niemand gesagt, aber halt noch recht nahe beisammen. PCGH ermittelt dieselbe Anwendungseffizienz, andere sehen den 3950x weiter vorne.
    Selbstverständlich hast du das behauptet, soll ich dir deinen Post nochmal verlinken? Aber lustig wie du dich wie ein Fähnchen im Winde drehst...
    Des Weiteren hab ich es dir ja extra vorgerechtet, dass das Performance per Watt Verhältnis schlechter ist. Es sei dir aber frei gestellt eine eigene Rechnung darzulegen.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Solche Unterschiede sind, wenn AMD zurückliegt immer gering oder unwichtig, bei dir.
    Anstatts haltlose Unterstellungen zu posten, kannst du das ja mal mit handfesten Beweisen unterlegen, wo ich das angeblich mache.
    Des Weiteren habe ich dir dargelegt, an welchen drei Aspekten man solche Produkte bewertet. Vielleicht solltest du da einfach mal deine tief blau eingefärbte Brille ablegen?
    Oder kommt jetzt wieder alte Laier, dass man intel ja auch mit DDR 4000er Rams testen kann, weit außerhalb der Spezifikation. Da frag ich mich dann wo du früher gewesen bist, als man AMD immer mit Ram gebencht hatte, welcher unterhalb der Spezifikation lag...

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Fängt ja schon damit an, dass du meine Aussage verzerrst und gegen einen Strohmann argumentierst.
    Du hast behauptet die Leistung wäre die Selbe und das ist falsch, dass du dich gerne an Strohmann Argumenten aufhälst ist ja im Forum nichts neues...

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Ne, ich habe jemanden zitiert der sagte Intel sei weg vom Fenster und ich sagte man sollte Intel auch im alten Prozess nicht unterschätzen, weil der nicht viel schlechter ist als AMDs 7nm Prozess.
    Er ist aber deutlich schlechter, da er intel nicht erlaubt den gleichen Corecount zu ähnlichen Kosten wie AMD zu produzieren...
    Sieht man doch auch deutlich bei dem 10980E, da sie einfach nicht hoch genug takten können um leistungsmäßig mithalten zu können, ohne das der Verbrauch durch die Decke geht... Egal wie du dich windest, die Aussage wird deshalb nicht richtiger!


    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich, wenn ich über den Fertigungsprozess spreche und die Technik, jetzt den Preis der einzelnen CPU heranziehen?
    Das verstehe ich nicht.
    Es geht hier nicht um kleinteiliges AMD vs Intel.
    Bei dir geht es immer um kleinteiliges AMD vs intel, leider...
    Aber nein, hier ging es nicht um den Fertigungsprozess, sondern um die angeblich selbe Leistung.
    Dass dich der Preis da nicht interessiert, ist mir klar, da er deutlich gegen dein favourisiertes Produkt spricht, jedoch bei einem Leistungsvergleich mit dazugehört.
    Das Selbe hatten wir ja auch beim Bulldozer, in Leistung und Verbrauch schlechter, also muss man über den Preis gehen.
    Aktuell ist intel bei dem 10980E, auch bei Leistung und Verbrauch schlechter, möchte ihn aber nicht über den Preis verkaufen und hat somit in jedem relevanten Bereich einen Malus. Das jemand der nicht objektiv ist das nicht verstehen kann und will, ist mir allerdings klar...
    Im übrigen wenn du über die Fertigungstechnik sprichst, ist immer der Preis für die Hersteller ein sehr wichtiger ausschlagebender Punkt, da es ja wenig bringt ein tolles Produkt auf den Markt zu bringen, dass aufgrund der hohen Produktionskosten viel zu teuer ist... Aber das nur mal so am Rande.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Dann lies dir den Beitrag im Kontext vielleicht nochmal durch, du scheinst auf einen ganz anderen Beitrag zu reagieren.
    Inhaltlich fühle ich mich von deinem Posting nicht angesprochen.
    Habe ich, du sprichst von der selben Leistung, jedoch kommt man mit mehr Kernen nicht an den 3950X ran... aber gut du willst es halt einfach nicht einsehen...

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Was haben denn die Kosten eines Produktes mit der Tatsache zu tun, dass Intel auch im alten Prozess noch mithalten kann und man daher auch Intel nicht unterschätzen sollte? 14 nm hin oder her, die machen wohl nicht den großen Unterschied, die Architektur ist wohl wichtiger.
    Du kaufst dir also immer Produkte, mit ähnlichen Eigenschaften, welche das doppelte Kosten?
    Die Kosten sind ein wesentlicher Punkt, denn darüber verkauft sich das Produkt. Und da kann intel aktuell einfach nicht mehr mithalten, da sie für eine vergleichbare Leistung eine wesentlich größere DIE Fläche benötigen. Des Weiteren benötigt eine gute Architektur auch einen guten Prozess oder wie stellst du dir das vor, wenn man z.B. den Cache erweitert? Verbesserungen brauchen Platz auf dem DIE und irgendwann kann man die performance Steigerungen nicht mehr wirtschaftlich herstellen...
    Traurig, dass man dir das noch erklären muss.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Konkurrenzfähig ist man bis zu einer bestimmten Kernzahl damit sicherlich, muss man aber auch den Preis richtig wählen.
    Jetzt sprichst du doch den Preis an, das ist ja putzig. Ich dachte der interessiert dich nicht? Und das man im unteren Bereich noch halbwegs konkurrenzfähig ist, das hat ja auch niemand bestritten, aber geht es nicht um den 10980E? Wieso biegst du es dir dann immer zurecht?

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Nein, ich relativieren da nichts, sondrrn habe davon gesprochen, dass Intel auch in 14nm nicht uu unterschätzen ist, weil der Verbrauch und die Leistung eben ähnlich sind, also etwas schlechter. Der Preis ist da wieder eine andere Baustelle, der ist 200 Euro zu hoch.
    Doch genau das hast du...
    Du hast versucht es zu relativieren, da man ja die Selbe Leistung bekommt. Was man nicht tut, ich hab es dir im letzten Post vorgerechnet, dass das Performance per Watt Verhältnis schlechter ist und sie dazu noch einen höheren Preis verlangen.
    Und ich wiederhole es gerne nochmal die drei wichtigen Punkte sind Leistung, Verbrauch und Preis und wenn man in zwei Punkten schlechter ist, dann sollte man wenigstens in einem deutlich besser sein und das wäre dann in dem Fall nur der Preis. Ist das so schwer zu verstehen?
    Das ist im übrigen ein Valider Punkt den ich immer bei CPUs anwende, egal von AMD oder intel, denn du wirst keinen Beitrag von mir finden, wo ich eine CPU empfehle die im Vergleich zu ihrem Konkurrenzprodukt in allen drei Punkte unterlegen ist...

    Den Ansatz habe ich im übrigen auch nicht frei erfunden, der leitet sich nämlich vom magischen Dreieck ab:
    Das magische Dreieck im Projektmanagement: Projekte leiten ohne Magie › agile-master.de
    Wobei gilt:
    Zeit = Leistung
    Qualität = Verbrauch
    Kosten = Kosten

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Ja, das ist aber nur ein recht kleiner Rückstand, so viel Fairness muss sein.
    Eine Differenz von 0,91 zu 1,06 ist kein so kleiner Rückstand wie ich finde, zumal man zusätzlich bei p/l noch total aus dem Raster fällt...
    Es gibt einfach keinen Punkt der da für intel spricht und solange sie mit der Fertigung nicht aufholen können, sehe ich da auch schwarz. Weil Architekturverbesserungen benötigen DIE Fläche.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Das ist aber nun Bestandteil deines Vergleiche, meiner enthielt nur die Aussage man soll aufgrund des leichten Rückstands Intel nicht unterschätzen. Wo soll das denn eine pro Intel Aussage sein? Du siehst weiße Weisswürschtl.
    Du suggerierst gleiche Leistung und lässt den deutlich schlechteren Preis völlig links liegen... Was soll das sonst sein? Man kann sich nicht nur die Rosinen herauspicken, man benötigt immer eine gesamtbetrachtung!

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Neue Produkte in 14nm könnten doch einen viel geringeren Preis haben, oder meinst du nicht?
    Wie soll das gehen? Das ist unmöglich, wenn sie von der Leistung mithalten wollen. Schau dir doch einfach mal den Transistoren Zuwachs der CPUs von den letzten 5-10 Jahren an und die dazu verwendete DIE Fläche. Wenn man leistungsmäßig in einem alten Prozess mithalten möchte, wird der DIE immer größer und kann dadurch nicht günstiger angeboten werden (außer man möchte Verluste machen). Bestes Beispiel die aktuellen RTX 2080/TI Karten, tolle Leistung keine Frage, aber auch ein großer DIE und das kostet Geld.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Und beide verbrauchen @ stock ähnlich viel und leisten auch dasselbe, der AMD mag 20 Watt weniger ziehen.
    Liest du auch was ich schreibe oder drehst du es dir absichtlich immer so zurecht, wie du es gerade brauchst?
    Ich habe doch gesagt, dass der 3700X in der Leistung zurück liegt, dafür im Verbrauch besser ist und deutlich günstiger zu haben.
    Wenn wir also das magische Dreieck von oben anwenden ist er in zwei Kategorien besser und in einer davon deutlich, was ihn für die meisten User zum besseren Produkt macht.
    Für jemand der nur auf reine Leistung wert legt, ist er es jedoch nicht.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Also würde ich Intel auch da nicht unterschätzen was weitere Produkte in 14nn angeht. Mehr würde doch gar nicht gesagt?!
    Von jemandem der in einem halben Jahr das Forum vollspamt, hätte ich eigentlich mehr erwartet. Mit 14nm ist man in weiten Teilen gegenüber der 7nm Fertigung von TSMC nicht konkurrenzfähig und wird gegen Zen3 auch keinen Stich landen, wenn sie da nicht in die Pötte kommen. Wieso das so ist, hab ich dir oben deutlich erläutert, wobei ich eigentlich gedacht hätte, dass dir die Problematik durchaus bekannt ist und intel dadurch eine Limitation erfährt.
    Ansonsten wie bereits zigmal erwähnt, hast du behauptet der 10980E bietet die Selbe Leistung, aber genau das tut er nicht. Er steht in jedem der drei wesentlichen Punkte schlechter da und dann ist es einfach unmöglich aus neutraler Sicht einen Pluspunkt zu finden.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Kontext heißt das Zauberwort.
    Das Wort Kontext solltest du definitiv mal nachschlagen und dich auch mit dem Thema Vergleichen beschäftigen, das geht nämlich nur mithilfe einer einheitlichen Basis.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  6. #76
    Avatar von PolyOnePolymer
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    1.778

    AW: Intels Rocket Lake für Desktop: Auch 2021 nur in 14 Nanometern?

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Bezüglich der kriminellen Energie sollte man intel nie unterschätzen das stimmt.
    Nur ging es nicht um kriminelle Energie, sondern um zukünftige Produkte, um einen realistischen Ausblick auf Comet Lake und da ist der Rückstand von Intel nicht besonders groß, momentan.
    Teilweise ist man hinsichtlich der Effizienz - je nach Test - gleichauf, das bedeutet schlicht und ergreifend, dass Intel auch mit dem alten Prozess und der alten Architektur noch konkurrenzfähig ist und nicht zu unterschätzen ist.
    Im HEDT Bereich über 16 Kerne haben sie momentan nichts, aber mit der Basis wird Comet Lake ein gutes Produkt, es muss eben auch der Preis stimmen, das ist auch schon alles.
    Rein technisch gesehen, hat AMD bei weitem noch nicht den Vorsprung den Intel gegenüber AMD zur Phenom oder Bulldozer Zeit hatte, deswegen sollte man den Tag nicht vor dem Abend loben.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Wobei ich das auch generell nicht tue, nur aktuell und mit ihren nahen Roadmap können sie eben nicht mithalten.
    Abgesehen von den Prozessoren mit mehr als 16 Kernen können sie das eben schon, ganz einfach weil die IPC ähnlich ist und die Taktung der Kerne noch höher ist.
    Ein 10 Kern Comet Lake kommt Anwendungstechnisch Zwischen 3800x und 3900x raus, wenn es gut läuft sehr nahe am 3900x, dafür wird er in Spielen wahrscheinlich ein Stück vorne sein.
    Damit ist man voll konkurrenzfähig. Ob der Preis dann stimmen wird, wird man sehen müssen. Aber die technische Basis ist locker gegeben, eventuell schafft man es auch mit dem Takt in Anwendungen auf das Niveau des 3900x.
    Je nachdem wie der Preis ausfällt hat, ist man dann ganz gut aufgestellt.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Um die beiden CPUs ging es hier aber nicht
    Du kannst beliebige CPU´s nehmen und dir ansehen wie nahe beide Unternehmen in IPC, Takt und Leistung zusammenliegen.
    Intel hat momentan nur kein Rezept gegen die AMD 32Core CPUs im HEDT Bereich, bzw dem 3950x mit 16 Kernen im Mainstream.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Und wie wir bereits in dem Thread festgestellt haben ist der 10980XE in allen drei Bereichen schlechter...
    Geht ja auch nicht darum wer jetzt besser oder schlechter ist, der 9900K ist auf 95 Watt TDP mit einem 3700x mit 65 Wat TDP (welcher ja bisschen mehr als die feste TDP zieht) in Leistung und Verbrauch eigentlich 1:1 dasselbe Produkt.
    Wenn du es noch genauer haben willst, vergleiche 8700K und 3600. 1:1 die gleiche Leistung bei gleichem Verbauch.
    Das zeigt, bei Produkten die jetzt schon mehrere Jahre alt sind, der 8700K kam 2017, dass beide CPU Hersteller auf gleich hohem Niveau operieren und somit Intel befähigt ist, Prozessoren auch mit alter Technik und Gammelfertigung herstellen kann, die AMD´s Angebot schlagen können.
    Ein Comet Lake i5 wird nichts anderes als ein 8700K mit leichten Veränderungen, eventuell bisschen mehr Takt und schnellerer Speicherunterstützung werden und deswegen sagte ich auf den Kommentar.

    Zitat Zitat von Eddyloveland Beitrag anzeigen
    Mein Kommentar der Woche: INTEL IST TOT. AMD hat momentan einfach die besseren Argumente. Und das wird mit Ryzen 4000 noch Deutlicher werden.
    Dass Intel eben nicht tot sei, weil halt die Leistungen und die dafür benötigte Energie im Rahmen sind und das eben durch die komplette Palette an CPUs, abgesehen von Prozessoren mit mehr als 16 Kernen.
    Da kann Intel wegen Skalierungsproblemen mit ihren Monolitischen Dies nichts machen, ohne entsprechende Fertigung.
    Der Rest ist mir zu dumm. Am Thema argumentierst nur du vorbei, indem du von vorneherein gegen einen Strohmann argumentierst.
    Du siehst im PCGH Test exakt die gleiche Effizienz zwischen 3950x und 10980XE und wenn ich von vergleichbar spreche, dann sind damit auch Unterschiede von 10 oder 20% mitinkludiert, weil das keine relevanten technischen Unterschiede sind, sondern alles im Rahmen ist.
    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Du hast behauptet die Leistung wäre die Selbe und das ist falsch, dass du dich gerne an Strohmann Argumenten aufhälst ist ja im Forum nichts neues...
    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Vergleiche mal den 3950x mit dem 10980 XE und du hast quasi dieselbe Leistung bei vergleichbarem Strombedarf.
    Die Leistung ist "quasi" dieselbe, es sei denn du möchtest 4% Rückstand in Cinebench R20 nicht als "quasi dieselbe Leistung" bewerten.
    Die Leistungaufnahme war bei CB 18 Watt höher, also vergleichbar. Bei PCGH ist die Effizienz sogar 1:1 die gleiche.
    Du verstehst die Quintessenz meines Beitrages nicht. Die werte zeigen doch deutlich, dass Intel nicht zu unterschätzen ist, oder willst du auch behaupten Intel sei "tot".?

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Er ist aber deutlich schlechter, da er intel nicht erlaubt den gleichen Corecount zu ähnlichen Kosten wie AMD zu produzieren...
    Das gilt nur für die Coremonster, darunter sind monolithische Dies eher kostengünstiger und kleiner.
    Ein 9900K ist mit IGP nur 178mm² groß.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Jetzt sprichst du doch den Preis an, das ist ja putzig. Ich dachte der interessiert dich nicht?
    Du hattest mit deinem imaginären Freund diskutiert und den Preis zur Sprache gebracht.
    Du kannst ja mal überlegen wie groß so ein 10C Comet Lake sein wird. Wenn es gut läuft, dann liegt der Chip noch unter 200mm².
    Also technisch gesehen (was ja mein Post beinhaltete) ist auch ein niedriger Preis kein Problem, was Intel dann aufrufen möchte, ist wieder eine andere Geschichte.
    Prinzipiell aber keinerlei Problem. So kleine Chips kann man auch für 200 mit ordentlich Gewinn verkaufen.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Du hast versucht es zu relativieren, da man ja die Selbe Leistung bekommt. Was man nicht tut, ich hab es dir im letzten Post vorgerechnet, dass das Performance per Watt Verhältnis schlechter ist und sie dazu noch einen höheren Preis verlangen.
    Wie schon oben gezeigt, sagte ich, dass man quasi dieselbe Leistung bei vergleichbarem Strombedarf bekommt.
    Natürlich ist man da meinetwegen 15% ineffizienter, das deckt sich doch auch mit meinem Beitrag, insofern widersprichst du mir ja gar nicht.
    Der Preis ist natürlich viel zu hoch, dort siehst du auch keinerlei Widerspruch, hat aber auch Null mit meinem Beitrag zu tun. (Thema war dort Effizienz und Leistung).

    Den Preis kann man ja jederzeit ändern, die Leistung pro Takt, die Fertigung, die Taktraten usw. halt nicht.
    Intel muss mit dem Preis runtergehen, das bedeutet der 10c Comet Lake darf nicht mehr als der 3900x kosten, das dürfte doch klar sein.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Das Wort Kontext solltest du definitiv mal nachschlagen und dich auch mit dem Thema Vergleichen beschäftigen, das geht nämlich nur mithilfe einer einheitlichen Basis.
    Die Art und Weise wie du diskutierst würde ich eher als Unverschämtheit bezeichnen.
    Du machst Baustellen und Sachverhalte auf, die nie zur Debatte standen.
    Geändert von PolyOnePolymer (10.12.2019 um 19:51 Uhr)
    Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht.





Seite 8 von 8 ... 45678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •