Seite 3 von 4 1234
  1. #21
    Avatar von Eckism
    Mitglied seit
    18.12.2008
    Ort
    SM :-)
    Beiträge
    4.530

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Zitat Zitat von geisi2 Beitrag anzeigen
    Ich seh es gerade andersrum. Gerade hier hat Intel noch einen Vorteil weil die Ryzens doch mehr am Akku nuckeln als die entsprechenden Intel Pendants. Wenn man im beliebten Ultrabook Bereich schaut.
    Hab selber ein Ryzen mit 2500u. Das passt schon aber im Vergleich ist die Akkulaufzeit klar schlechter. Ich würde jetzt niemanden der Wert auf Laufzeit legt ein Ryzen UB empfehlen. Und ich liebe mein HP Envy 360 13 Zoll. Weiterer Vorteil seitens Intel ist Thunderbolt...
    Bin gespannt wann die ersten mobilen Zen2 kommen und wie es dann aussieht. Gerade auch in Verbindung mit der integrierten Grafik. Wenn nicht Iris Plus sondern der Vorgänger verbaut ist hat der Ryzen klar Vorteile in dem Bereich.
    Akku juckt mich nicht, aber irgendwie ist die Leistung fern ab von Spielen doch irgendwie holprig(i7 6700H/i7 9750H).

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von BojackHorseman
    Mitglied seit
    20.10.2019
    Beiträge
    885

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Liefern sie nicht, das liegt am 2666er Ram für die Intels im PCGH Test.

    Tun sie nicht, das liegt am 2666er Ram im PCGH Test.

    PCGH hat ein einziges Mal einen 9900KS mit DDR4 3866 Ram der AMD Riege gegenüber gestellt. Ergebnis: 9900KS 20% vor dem 3970X und noch viel weiter vor allem anderen von AMD.

    Nochmal: die min.fps werden maßgeblich vom Ram beeinflusst - was ja auch logisch ist, da der Ram im CPU Limit relevant wird. Somit wird er natürlich im min.fps CPU Limit noch viel relevanter.
    Ich weiß nicht, ob ich lachen oder Dich auslachen soll.

    Ein 9900KS ist ein Spieleprozessor, der in Anwendungen gut abschneidet.

    Es gibt nur eine Möglichkeit, einen Threadripper für Spiele zu mißbrauchen. Und zwar indem man mit 16-24 Kernen Geld verdient und gleichzeitig mit 8-8 Kernen zur Ablenkung zockt.

    Btw. Ein 3950X beerdigt die größte verfügbare HEDT-Plattform von Intel. Der kleine Threadripper ist für 1.500 Euro schneller als ein Xeon W für den doppelten Preis. Es ist mir irgendwie schleierhaft, warum User nicht einfach realistisch an die Sache heran gehen. Dank Dr. Lisa Su's Führung und mit dem Design von Jim Keller hat AMD dem zwölf Mal größeren Konkurrenten in den Ar$ch getreten.... wie damals mit dem K7 und dem Athlon 64. "Wir"- egal ob Intel oder AMD-User - sollten das feiern.

  3. #23
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    5.684

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Liefern sie nicht, das liegt am 2666er Ram für die Intels im PCGH Test.

    Tun sie nicht, das liegt am 2666er Ram im PCGH Test.

    PCGH hat ein einziges Mal einen 9900KS mit DDR4 3866 Ram der AMD Riege gegenüber gestellt. Ergebnis: 9900KS 20% vor dem 3970X und noch viel weiter vor allem anderen von AMD.

    Nochmal: die min.fps werden maßgeblich vom Ram beeinflusst - was ja auch logisch ist, da der Ram im CPU Limit relevant wird. Somit wird er natürlich im min.fps CPU Limit noch viel relevanter.
    Nützt halt nichts, wenn Intel nicht mehr freigibt. Und ziehst du bei AMD und Intel den RAM hoch, tut sich im Endeffekt eben nichts, außer du gehst wirklich mit Intel auf 5.2 GHz mit 4200 RAM und extrem scharfen Timings. Da holst du gewiss extra 10% raus, aber das schaffen (und machen) die wenigsten.
    Solange RAM mit XMP betrieben wird, skalieren beide gleich, erst Handanlegen resultiert in (relevanter(?)) Leistungssteigerung.
    1.PC: R9 3900X/MSI GX 1080TI @ 1848MHz @ 0,9V @ 200W/32GB DDR4 2800 @3733-16-16-19-16-30/GA-X370-Gaming5/Acer Nitro XV273KP@UHD@120Hz
    2. PC: 3000G/Vega3/32GB DDR4 2933/AsRock B450 Gaming ITX ac

    "Konsolen sind nicht nur für Casual Gamer klasse. Konsolen sind, genau wie ein PC, für jeden Gamer klasse, der Spaß daran hat." - Cook2211

  4. #24
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    18.677

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Da könnt ihr euch mal vorstellen, wie sparsam man den 24/32 Kerner wohl betreiben kann im Ecomode, klar der 64 Kerner wird nicht so hoch takten, aber dennoch... Einfach nur FAMDtastisch^^
    Hier schaut euch den brutal viel verbrauchenden Threadripper mal an:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Watt per Core.png 
Hits:	152 
Größe:	116,7 KB 
ID:	1070691
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 3600 @ 3.4GHz + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB @ 3800 1.36V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

  5. #25
    Avatar von owned139
    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    926

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Und Epyc setzt sich dann wie genau von TR ab? Mit 128 Kernen?^^
    i9 9900K - NH-D15 - ASUS Maximus Hero XI - Gigabyte 2080 Ti Gaming OC

  6. #26
    Avatar von BojackHorseman
    Mitglied seit
    20.10.2019
    Beiträge
    885
    Schon etwas traurig. Auf jeder Seite, die nicht “games“ im Namen trägt, zelebriert man die Vernichtung Intels in der Hoffnung, dass sie wieder so kontern wie mit der Core-Architektur vor über zehn Jahren.

    Ich glaube nicht wenige User hier kapieren gar nicht, dass ihr großartiger Intel niemals entstanden wäre, wenn AMD nicht damals die Netburst-Architektur leistungstechnisch zerstört und Intel zur Verfolgung des Pentium M gezwungen hätte. Ich weiß, wovon ich rede. Acht Jahre 2500K von Intel, der wohl den Titel der besten Consumer-CPU niemals abgeben wird.

    Zitat Zitat von owned139 Beitrag anzeigen
    Und Epyc setzt sich dann wie genau von TR ab? Mit 128 Kernen?^^
    Epyc setzt sich über ECC-RAM und vor allem über den Support ab.

    In dem Bereich zahlt man teilweise das Doppelte; nicht für Leistung, sondern dass im Zweifel/Ausfall Ersatz innerhalb von 12 Stunden vor Ort und einsatzbereit ist.

    Threadripper ist viel weiter von Epyc entfernt, als Threadripper von den normalen Ryzen 3000.

    Dazu kommen 128 Lanes anstelle von 72. Das ist eine ganz andere Welt, denn im Gegensatz zum Thripper werden bei Epyc in der Regel 80-90 Prozent der Lanes voll belastet, anstatt der Hälfte. Sowas wie Idle darf es bei einem Epyc nicht geben.
    Geändert von INU.ID (28.11.2019 um 00:11 Uhr) Grund: Multiposting

  7. #27
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    5.684

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Alle AMD (Ryzen, TR, Epyc) unterstützen ECC
    Nur die Athlon erfordern eine PRO Version.
    Auf Boards siehts anders aus, aber meins z.B. unterstützt ECC zu 100%

    Ein Unterschied für Epyc ist RDIMMs (>32GB/Riegel)
    1.PC: R9 3900X/MSI GX 1080TI @ 1848MHz @ 0,9V @ 200W/32GB DDR4 2800 @3733-16-16-19-16-30/GA-X370-Gaming5/Acer Nitro XV273KP@UHD@120Hz
    2. PC: 3000G/Vega3/32GB DDR4 2933/AsRock B450 Gaming ITX ac

    "Konsolen sind nicht nur für Casual Gamer klasse. Konsolen sind, genau wie ein PC, für jeden Gamer klasse, der Spaß daran hat." - Cook2211

  8. #28
    Avatar von BojackHorseman
    Mitglied seit
    20.10.2019
    Beiträge
    885

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Das war mir entfallen. Da war was mir UDIMMS, die bisher nur auf 2.666 MHz laufen, anstatt 2.933 MHz, die für Threadripper vorgesehen sind.

    Also ECC ja, aber „relativ langsamer Speicher.“

    Im Endeffekt bleibt, Epyc ist teuer aufgrund des Support. Vergleichbar mit Dell für Firmen. Die tausche auch mal ein paar Hundert Rechner in wenigen Stunden, wenn es sein muss. Da zahlt man nicht für Leistung, sondern Ausfallsicherheit.

  9. #29
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    1.129

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Alle AMD (Ryzen, TR, Epyc) unterstützen ECC
    Nur die Athlon erfordern eine PRO Version.
    Bei den ganzen APUs geht es doch auch nur mit der Pro-Version?

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    5.684

    AW: Ryzen Threadripper 3990X: AMD bestätigt 64 Kerne bei 280 Watt

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Bei den ganzen APUs geht es doch auch nur mit der Pro-Version?
    Ja.
    Nach Datenblatt sollten die eigentlich auch ECC können, doch die Boards geben ECC nur frei mit Pro Varianten.
    Ryzen 5 2400G - AMD - WikiChip
    Auch Geizhals gibt ECC als erfüllt an.



    ASRock > Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac
    Unter Arbeitsspeicher
    *For Ryzen Series CPUs (Picasso and Raven Ridge), ECC is only supported with PRO CPUs.
    Da hat AMD wohl nachträglich einen Riegel vorgeschoben.
    1.PC: R9 3900X/MSI GX 1080TI @ 1848MHz @ 0,9V @ 200W/32GB DDR4 2800 @3733-16-16-19-16-30/GA-X370-Gaming5/Acer Nitro XV273KP@UHD@120Hz
    2. PC: 3000G/Vega3/32GB DDR4 2933/AsRock B450 Gaming ITX ac

    "Konsolen sind nicht nur für Casual Gamer klasse. Konsolen sind, genau wie ein PC, für jeden Gamer klasse, der Spaß daran hat." - Cook2211

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •