Seite 8 von 11 ... 4567891011
  1. #71

    Mitglied seit
    16.05.2017
    Beiträge
    1.724

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Trotzdem bediene der Chip durch seine plattformbedingt vielen Lanes eine Nische. "Denn die Threadripper v3 wie der 3960X kosten gleich 1.500 Euro und halbwegs günstige Platinen fehlen."
    Das ist dann eine verdammt kleine Nische:
    Willens, 1200+ € für CPU+Board auszugeben (also billigst möglichstes Board), braucht mehr als 24 PCIE Lanes (sonst 3950X) und ist nicht Willens für (vermutlich) deutlich mehr Leistung nochmal ~500€ draufzulegen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #72
    Avatar von DarkWing13
    Mitglied seit
    28.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.362

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Zitat Zitat von Sight Beitrag anzeigen
    Das ich das noch mit erleben darf, sowas als Überschrift zu lesen: "Intel rettet sich über den Preis". Sonst stand da immer ein anderer Mitbewerber.

    Super wie AMD sich aus der jahrelangen Misere herausge"phönixt" hat
    Ja, ist schon interessant...vor allem wenn man sieht, was da preislich geht...einfach mal bei den 1979 $ des Vorängers, die "1" vorne gestrichen...und drauflegen werden sie dabei sicher auch nicht...

    Aber irgendwoher, müssen die "Milliarden" bei einem milliardenschweren Unternehmen einmal hergekommen sein...

    mfg
    Ryzen 3700X - Gigabyte Aorus Master - 32GB Crucial Ballistik Sport -KFA² GTX1080Ti ELOC - Samsung C34F791 - Corsair MP510-1TB/Sandisk 960GB/div. HDDs

  3. #73
    Avatar von wolflux
    Mitglied seit
    06.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    DESTINY
    Beiträge
    8.856

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, finde ich nicht. Man ist etwa 10% ineffizienter, mit dem altem Prozess und dem HEDT Ballast. Ja, man hätte den Preis auf 800 Dollar senken sollen, aber dennoch, mit Intels Marke kann man sich das denke ich erlauben.
    Peinlich finde ich den vorgezogenen Launch, aber Marketingtechnisch die richtige Entscheidung.



    Ich habe nie gesagt, Ryzen 3000 ist eine Gamingkrücke, sondern etwa 10 bis 15% bei gleichem RAM langsamer und für den Preis die bessere Wahl, im Vergleich zu einem 9900K.
    Weise mir das bitte nach, ansonsten nimm deine schäbige Unterstellung mal zurück. Ich sagte zu Zen 1000 es ist eine "Gamingkrücke", was er auch ist. Quasi jeder hat schon lange aufgerüstet. Der 1800x ist bis heute nur so schnell wie ein 4790K, das ist für mich eine Gaming- Krücke.
    Bei Launch war Ryzen 1000 teilweise langsamer als ein FX, gerade hier bei PCGH in Witcher 3.



    Der Kontext existiert so nicht, das weißt du, das legst du dir jetzt so zurecht.



    Aber eben nur in Spielen 4% und in Anwendungen 6%, in Cinebench R20 sind es 4% und dabei ist der Intel zu teuer, keine Frage, allerdings ist der Unterschied geringfügig, auch der Strombedarf.
    Das war für mich so nicht zu erwarten, deshalb gibt es von mir ein verhaltenes positives Fazit für die CPU, sofern der Preis dann auch noch runtergeht, aber so negativ wie hier gebashed wird, sehe ich das mit Nichten.
    Zumindest ist es erstaunlich was immer noch aus 14nm herausgeqeutscht werden konnte. Ich stelle mir gerade vor, zu was Intel mit weniger nm. fähig wäre und es ist auch hier abzusehen, dass es passieren wird. Die Frage ist nur wann und wie lange der Winterschlaf dauert.
    Ich bin dennoch froh vor einem Jahr die Spieleleistung von heute gekauft zu haben und die Preise bei Intel auch für zukünftige CPU gelten. Sabber.
    SYSTEM ZUR ZEIT IN UMBAU auf Thermoelektrische Kühlung.
    i9-9900K 140 Watt GTX 1080TI (Luftkühlung),
    64 Gb.2666/3100 RAM (Luftkühlung).
    Asus Z390M Gaming W, Gehäuse Cube Lian Li.
    1Tb. M.2 NVME PCIE 3,0. Netzteil Seasonic 850. 🇩🇪





  4. #74
    Avatar von HardwareHighlander
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    2.158
    Zitat Zitat von sterreich Beitrag anzeigen
    Das ist dann eine verdammt kleine Nische:
    Willens, 1200+ € für CPU+Board auszugeben (also billigst möglichstes Board), braucht mehr als 24 PCIE Lanes (sonst 3950X) und ist nicht Willens für (vermutlich) deutlich mehr Leistung nochmal ~500€ draufzulegen.
    Nach dem Launch vom Threadripper ist die Nische mal gar nicht so klein. Denn bei der extremen Leistung die der 24 und 32 Kern Ripper bringen, ist es um die anderen Metriken nicht gut bestellt.
    450 Euro Board + 1500 Euro CPU vs. 180 Euro Board + 1000 Euro CPU (sofern beide lieferbar sind) ist nicht ohne. Und Luftkühlung ist beim Threadripper eh keine Option mehr.

    Zitat Zitat von wolflux Beitrag anzeigen
    Zumindest ist es erstaunlich was immer noch aus 14nm herausgeqeutscht werden konnte. Ich stelle mir gerade vor, zu was Intel mit weniger nm. fähig wäre und es ist auch hier abzusehen, dass es passieren wird. Die Frage ist nur wann.
    Du musst bedenken, dass der 10980XE effizienter ist, als die neuen AMD Threadripper, da wird Intel, sofern sie noch den 36 Kerner bringen, kein Problem haben mitzuhalten.
    Die Frage ist nur ob das Platzmäßig funktioniert und ob sie nicht ein Dualsocketsystem bringen müssen.
    Geändert von <<Painkiller>> (25.11.2019 um 16:50 Uhr) Grund: Doppelpost entfernt
    Highlander System: Nvidia Titan RTX 24GB @~2Ghz + UV | i9 9900KF @5GHz | 64GB G.Skill TridentZ RGB DDR4 3466 CL14 | MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon | Inter-Tech X-908 | 240 Hertz Lenovo Y27gq
    Middlelander System: Ryzen 7 3700x | Palit RTX 2080 Ti | 64GB DDR4 3200 CL 16
    Stablelander Workstation System: Ryzen 9 3950x @65Watt | RX 5700XT UV | 128GB DDR4 3466 CL14

    Lowlander Klimasaver System: AMD Athlon 200GE | 16GB DDR4 2400 | Vega 3 IGP | 512GB M.2







  5. #75
    Avatar von wolflux
    Mitglied seit
    06.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    DESTINY
    Beiträge
    8.856

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Du musst bedenken, dass der 10980XE effizienter ist, als die neuen AMD Threadripper, da wird Intel, sofern sie noch den 36 Kerner bringen, kein Problem haben mitzuhalten.
    Die Frage ist nur ob das Platzmäßig funktioniert und ob sie nicht ein Dualsocketsystem bringen müssen.
    Vieleicht, kann ich nicht mitreden bei Dual., dennoch sind die 14nm für mich, evt.uns nicht mehr so interressant da die 14nm schon älter sind und viele hier haben schon recht, auf neu entwickelte Technik umzuschwenken. Kann ich irgendwie verstehen.
    Wünschen würde ich mir aber echte 7nm.
    Geändert von wolflux (25.11.2019 um 15:54 Uhr)
    SYSTEM ZUR ZEIT IN UMBAU auf Thermoelektrische Kühlung.
    i9-9900K 140 Watt GTX 1080TI (Luftkühlung),
    64 Gb.2666/3100 RAM (Luftkühlung).
    Asus Z390M Gaming W, Gehäuse Cube Lian Li.
    1Tb. M.2 NVME PCIE 3,0. Netzteil Seasonic 850. 🇩🇪





  6. #76

    Mitglied seit
    16.05.2017
    Beiträge
    1.724

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Nach dem Launch vom Threadripper ist die Nische mal gar nicht so klein. Denn bei der extremen Leistung die der 24 und 32 Kern Ripper bringen, ist es um die anderen Metriken nicht gut bestellt.
    450 Euro Board + 1500 Euro CPU vs. 180 Euro Board + 1000 Euro CPU (sofern beide lieferbar sind) ist nicht ohne. Und Luftkühlung ist beim Threadripper eh keine Option mehr.
    Luftkühlung ist beim 10980 auch keine ernstzunehmende Option wenn man sich die Tests so ansieht.

    Ansonsten:
    Die 20€ beim Board hat's jetzt wirklich gebraucht beim Preisunterschied?
    Mit Ausnahme von 2 (fragwürdigen) Angeboten bei Geizhals finde ich übrigens nichts unter 200€. Von der Sinnhaftigkeit/Wahrscheinlichkeit so einen Chip auf dem billigst-möglichen Board zu betreiben mal abgesehen...

    Ansonsten: Der 3950X ist leistungsmäßig ziemlich auf der selben Stufe und kostet gut 200€ weniger mit Board. Verfügbarkeitsdiskussionen erübrigen sich vorerst bei beiden Chips.
    Wenn die Mehrleistung in Ausnahmeszenarien diesen Aufpreis rechtfertigt, dann tut er es das erst Recht mit den neuen TR.

    Also nochmal. Die Anforderungen sind schwer spezifisch: Mindestens 3950X Leistung, aber mehr Lanes (sonst tun's ja auch die alten TR) und willens mehr als +1200€ für CPU+Board auszugeben aber nicht +1800€

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Du musst bedenken, dass der 10980XE effizienter ist, als die neuen AMD Threadripper, da wird Intel, sofern sie noch den 36 Kerner bringen, kein Problem haben mitzuhalten.
    Die Frage ist nur ob das Platzmäßig funktioniert und ob sie nicht ein Dualsocketsystem bringen müssen.
    Wie zum Teufel kommst du da drauf, wenn es zu den neuen TR noch keine Tests gibt...

  7. #77
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    8.389

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Du musst bedenken, dass der 10980XE effizienter ist, als die neuen AMD Threadripper[...]
    Der 3970X ist ungefähr doppelt so schnell wie der 10980XE beim CB R20. Der Stromverbrauch liegt bei 300 zu 170 Watt.

  8. #78
    Avatar von Metamorph83
    Mitglied seit
    29.05.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.069

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Alter Schwede, Bomben CPUs... Ich beneide jeden der damit was anfangen kann und nen Grund hat diese zu kaufen. Will auch, aber die Maschinen könnte ich nicht ansatzweise auslasten.
    Wer häts gedacht, das im HEDT Bereich Intel die Rolle des abgeschlagen Konkurrenten spielt und aussieht wie ein Anfänger...
    I9 9900K | MSI MAG Z390M MORTAR | GSkill Trident Z 3200 32 GB | Samsung NVME 960 EV 256 GB SSD | WD Nvme 1000 GB SSD | MSI Ventus RTX 2080 Super | Seasonic 650 Focus Gold | Lian Li O11 D | MSI Optix MAG27CQ 27" Monitor

  9. #79

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Zitat Zitat von compisucher Beitrag anzeigen
    DAS ist das Hauptthema.
    Die Plattform ist ganz offensichtlich ab heute tot für Neukäufer...
    Die Plattform ist schon 1,5 bis 2 Jahren reichlich tot. Skylake *hust* Cascade Lake X zieht bei der Leistung pro Kern nicht nur gegenüber Zen2 knapp den kürzeren, sondern schon seit Jahren gegenüber Coffee Lake. Und letzterer bot mit sechs beziehungsweise acht Kernen für nahezu alle Endanwender genug Leistung zu vergleichsweise akzeptablen Preisen, während Sockel-2066-CPUs mit 12 Kernen und mehr (die 10-Kerner verloren bei gemischten Anwendungen zum Teil gegen den 9900K) so viel teurer waren, dass Neukäufer schnell das Interesse verloren. Für den Preis eines Intel-18-Kerners konnte man bislang auch bequem einen Sockel-1151-Sechskerner für Spiele und zusätzlich einen 16 bis 24 kernigen Threadripper für Cinebench finanzieren, wenn man wirklich beides brauchte.


    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Ja, ich lese gerade die Tests und die Effizienz istchlechter als beim 3950x und 10980XE, das ist schon ein wenig schade.
    Gerade der Idle Verbrauch, mhm, naja meh. Die Leistung allerdings ist extrem. Extremer Verbrauch, Extreme Temperatur, Extreme Kühlung.. Kaufinteresse gleich Null, da behalt ich den 1950x, der ist sogar nicht mal ineffizienter.
    Also da hat AMD keine gute Arbeit geleistet was den Verbrauch angeht.
    Schon im Sockel AM4 hat der I/O-Die einen gewissen Anteil am Gesamtverbrauch und bei Threadripper 3000 ist dieser ungleich mächtiger. Das rächt sich vor allem im Leerlauf. Aber wer auf einem 32-Kerner oft Leerlauf hat, sollte sowieso einen 16-Kerner nehmen.


    Zitat Zitat von sterreich Beitrag anzeigen
    Das ist dann eine verdammt kleine Nische:
    Willens, 1200+ € für CPU+Board auszugeben (also billigst möglichstes Board), braucht mehr als 24 PCIE Lanes (sonst 3950X) und ist nicht Willens für (vermutlich) deutlich mehr Leistung nochmal ~500€ draufzulegen.
    Mehr als 20 Lanes. Aber man kann noch betonen, dass es wirklich um die Anzahl und nicht um die Datentransferrate geht. Mit knapp 40 GB/s direkt von der CPU und noch einmal 8 GB/s via I/O-Hub (letzterer verteilbar auf diverse Endgeräte) steht AM4+X570 verglichen mit den 48 + 4 GB/s von Cascade Lake X nämlich deutlich besser da, als es die reine Lane-Anzahl erwarten lässt. Und die "bis zu" 24 Lanes des X299 reißen den Karren auch nicht mehr aus dem Dreck, denn davon müsste man 16 investieren, um die USB- und SATA-Minimalausstattung des X570 zu erreichen, der seinerseits ebenfalls 16 Lanes zur AM4-Plattform beisteuert. Das ist zwar zugegebenermaßen ein extrem( sinnlos-)er Vergleich, zumal Intel einige USB 3.0 und 2.0 extra verbuchen könnte, aber wollte man auf Sockel-2066-Basis jede nicht-PCI-Express-Schnittstelle einer ausgereizten Ryzen-9-3950X-X570-Kombination bereitstellen, blieben nur noch 52 PCI-Express-3.0-Lanes übrig, während AMD 32 PCI-Express-4.0-Lanes bietet. Also mehr als die Hälfte an Datenleitungen mit doppelter Geschwindigkeit auf jeder einzelnen.

    Ausgewogene/reale Systemabstimmungen sind nicht so extrem, aber mit zunehmender Verbreitung von PCI-E-4.0-Endgeräten wird Cascade Lake X nächstes Jahr auch bei den PCI-E-Möglichkeiten nur einen Gleichstand zur AM4-Spitze erzielen. Dann bleibt nur noch das Quad-Channel-Interface als Verkaufsargument, dass man aber mit einem leichten Preis- und deutlicheren Verbrauchsaufschlag bezahlt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #80

    Mitglied seit
    15.09.2015
    Beiträge
    817

    AW: Threadripper 3000 im Nacken: Launch des Intel Core i9-10980XE um sechs Stunden vorgezogen - erste Tests

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Ich kaufe und empfehle und verbaue aktuell nur AMD Prozessoren, es sei denn jemand will die maximale Spieleleistung, dann empfehle ich den 9900K, sofern es das Budget erlaubt, ansonsten liegst du da mit deiner Unterstellung falsch.
    Der Stromverbrauch was Gaming angeht ist zwischen 3700x,9900K,3900x und 3950x vergleichbar. Da sind nur wenige Watt Unterschied, (30 Watt). Nichts im Vergleich zu dem was Grafikkarten an Strom verbrauchen. Lies doch mal den Test.
    https://www.pcgameshardware.de/Ryzen...Preis-1336694/
    PCGH hat netterweise die Leistungsaufnahme beim Spielen gemessen.


    Anhang 1070432

    Computerbase misst 18% raus, bei gleichzeitig leicht gesunkenem Verbrauch. Das ist sehr respektabel, reicht aber dennoch nicht ganz für den 3950x.
    Also müssen sie beim Preis runter, oder sie setzen auf die Marke und den HEDT Vorteil, da gibt es bei AMD ja keinen 16/18 Kern Gegner.



    Ich habe die AVX 512 Instruktionen von Intel noch nie als Vorteil benannt, verwechselst du jetzt mit Grafikkarten.



    Doch, die Nische ergibt sich, aufgrund dessen, weil AMD nur den 2950x auf HEDT anbietet, der relativ deutlich langsamer arbeitet.
    Der 3950x deklassiert den Intel keineswegs, ich meine was sind schon 6% Unterschied? Das ist schneller, ja, aber deklassieren? Du misst mit zweierlei Maß. Auch der Stromverbrauch ist für HEDT völlig Ok. 18 Watt mehr, das ist quasi nix für HEDT.
    Aber man merkt, dass du, der AMD bezüglich Stromverbrauch immer so verteidigt hat, plötzlich jetzt sogar bei minimalen Unterschieden in Leistung und Effizienz von "deklassieren" spricht.
    Hinsichtlich des MSRP gebe ich dir recht. Hier müsste Intel noch ein wenig runtergehen, ansonsten zeigst du recht deutlich, wie du mit zweierlei Maß misst. Muss doch nicht sein.



    Es war eben kein lauer Aufguss wie der 9980XE, sondern ein Sprung, der einer neuen Generation würdig ist.



    Wenn du für die CPU 950 Euro blechen musst, dann hält sich ein besseres PLV in dem Kontext halt in Grenzen.
    Irgendwann wird die CPU aber sicher günstiger werden, dann hat sie auch das PLV aus dem Test, den du verlinkt hast.
    Und man muss ja erstmal sehen, ob der 10980XE überhaupt lieferbar ist.
    Bei 30 Watt machst du einen grossen aufriss bei Grafikkarten, komisch bei CPUs sind 30 Watt egal?

    Ja, bei GPUS laberst du uns dauernd mit dem angeblich so tollen neuen Feautersets zu, ist das bei CPUS plötzlich irrelevant? Komisch

    Bei 6% mehr Spiele leistung bei der CPU, sagst du, man muss Intel kaufen, da sind plötzlich 6% viel? Und hier egal?

    AMD hat keinen 16 Kerner? Dat ist mal wieder Schaffes Realität.. stimmt, nen 18 kerner haben sie nicht, aber wenn der 16 kerner schon schneller als der 18 Kerner ist, sehe ich jetzt nicht den Vorteil bei Intel.... Welcher Vorteil soll das sein?

    Und jetzt kommst du schopn wieder damit, wenn der Preis in Zukunft sinkt, das hier und jetzt zählt, ja ich 10 Jahren bekomm ich die CPU für 5 Euro auf ebay oder so, na und?

Seite 8 von 11 ... 4567891011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •