Seite 44 von 58 ... 3440414243444546474854 ...
  1. #431
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    8.409

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von deady1000 Beitrag anzeigen
    Bringt SMT abschalten überhaupt so viel?
    Nach normalen Maßstäben gemessen oder nach Balken-Fetischismus? Beim 2950X seiner Zeit brachte es fast 20% in Verbindung mit The Division 1 und rund 40% bei Far Cry Primal. Es macht halt tendenziell die Frametimes glatter. Mit ordentlichem RAM Tuning kann man eh 15-20% rausholen, so dass es in der Praxis, bis auf Cherrypicking, keinen Unterschied macht, ob man einen 9900k oder Ryzen 3000 hat. Welche Grafich-Karte schafft schon die 190 FPS in The Division 2, mit "normalen" Settings?

    Die CPU-Leistung ist zur Zeit so hoch, egal welcher Hersteller, jetzt müssen erstmal die Grafichkarten wieder nachlegen.

    Der 3950X wird für mich dann interessant, wenn der zwei gute Chiplets hat, sonst bleib ich beim 3900X.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #432
    gastello
    Gast

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Sehr guter Test auf PC Welt, mit gleicher Speicherkonfiguration und genügend Spielen und in 720p.
    Auch die sehen den 9900K in Assassins Creed Odysee vor dem 3950x respektive 3900x, ich kann leider bis heute keine Stelle im Spiel finden, in denen ein 3900x den 9900K schlagen kann, außer PCGH misst das offenbar niemand raus, auch der 3950x schafft das nicht.
    Ja weil du 1080p vergleichst - wer bitte kauft sich so eine CPU für 1080p? Welcher Enthusiast bereibt einen 1080p Monitor? Welcher Content Creator der gerne spielen würde tut das? Ich kenne persönlich keinen!!!

    Es ist doch egal was eine CPU unter 720p im Stande ist zu leisten - wenn in dieser Auflösung sowieso niemand spielt und es keine GPU gibt die ab 1440p nicht merklich limitiert wird.

    Es gibt Spiele unter WHQD in denen der 3950x vorne liegt - in dem Test den Du als den Test bezeichnest und verlinkt hast. Wieviel Rohleistung eine CPU in 720p zur Verfügung stellt ist absolut egal - wenn man in dieser Auflösung nicht spielt. Wer macht das bitte heute noch? Unter UHD ist ein 9900ks 1 Prozent schneller als ein 1800x und auch der 3950x hat hier kaum Vorteile. Wenn es GPUs gibt die diese Auflösung mit 100 FPS und mehr bei höchsten Details (womöglich noch RTRT) stemmen können - dann ist auch ein 9900k/ks veraltet.

    Man braucht unter 1080p keinen 9900ks - weil dort auch ein 3700x völlig reicht oder ein 9700k/8700k. Der 9900k/ks wird ja von letzteren ab und an deklassiert. Immer dann wenn eine CPU ihre Multithreadpower nicht ausspielen kann - weil der Spieleentwickler sie nicht nutzt oder seine Engine es dato noch nicht hergibt. Es Anpassungen dafür braucht.

    Man schalte beim 3950x SMT ab - das wäre der TEST in einer Zeit wo SMT/HT als Sicherheitslücke gelten. Dann kann man beim Spielen nebenher ein Video konvertierten - mach genau das mal auf dem 9900k/ks.

    Den 9900k/ks mit 3200 MHz OC@Speichertakt zu vergleichen - mit einem 3900x/3950x bei 3200 MHz Stock@Speichertakt macht es nicht besser. Dann sollte Intel den Standard-/Referenztakt von 2667 einfach auf 3200 anheben. Machen sie aber nicht.
    Geändert von gastello (19.11.2019 um 11:10 Uhr)

  3. #433
    Avatar von Grestorn
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.12.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    München
    Beiträge
    812

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    @Gastello: Du testest die Leistung von CPUs also auch im GPU Limit?

    Dann kannst Du die Geschwindigkeit von Autos ja auch innerhalb einer Stadt vergleichen. Mit dem tollen Argument, "auch mit nem Ferrari komm ich nicht schneller vom X nach Y in der Stadt und wir wollen ja nen Praxisvergleich!".

    Völlig sinnbefreit. Diese Diskussion ist so alt wie sinnlos.

  4. #434

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    4.540

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    Die CPU-Leistung ist zur Zeit so hoch, egal welcher Hersteller, jetzt müssen erstmal die Grafichkarten wieder nachlegen.
    Es gibt halt Gegenbeispiele. Bei eigentlich allen hängt es an der Singlethreadleistung. Deswegen sollte man sich bewusst sein, dass man, wenn man von einem halbwegs aktuellen Intel mit sechs Kernen aufwärts, der im Moment eigentlich auch alle Spiele ins GPU-Limit schieben sollte, die gut parallelisiert sind, aufrüstet, in Spielen vermutlich kaum bis gar nicht profitieren wird.

  5. #435
    gastello
    Gast

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von Grestorn Beitrag anzeigen
    @Gastello: Du testest die Leistung von CPUs also auch im GPU Limit?

    Dann kannst Du die Geschwindigkeit von Autos ja auch innerhalb einer Stadt vergleichen. Mit dem tollen Argument, "auch mit nem Ferrari komm ich nicht schneller vom X nach Y in der Stadt und wir wollen ja nen Praxisvergleich!".

    Völlig sinnbefreit. Diese Diskussion ist so alt wie sinnlos.
    Nein - nur macht diese Rohleistung keinen Sinn wenn sie durch andere Komponenten oder Programme limitiert wird. Wieso soll ich dann soviel Kohle aus dem Fenster werfen? Damit ich den längsten habe und auf dem Display mein Balken nicht länger ist als bei anderen? Ich könnte ja wenn ich wollte unter Matschgrafik? Wie viele nativ 720p Montiore kannst Du heute noch kaufen?

    Ja genau - die Diskussion ist uralt. Die Frage ist was sinnvoller ist.

    Der 9900ks ist nicht nur - eine nur Spiele CPU - genauso wie der 3950x. Dann kann ich bei letzterem deutliche Mehrleistung abrufen.

    Eurer Meinung nach bin ich auch noch Jahre gezwungen in 1080p zu spielen - warum? Wenn man sich hier als fortschrittlicher Fan outet?

    PS: Und falls Du es nicht merkst - dein Autovergleich ist Sinnfrei, in der Stadt kannst du mit dem 9900ks und 3950x gleich schnell fahren - außerhalb wird der 9900ks aber an seine Grenzen stoßen auch wenn er vorne liegen kann - dann wenn der 3950x seine zusätzlichen 8 Zylinder zuschaltet (zuschalten darf) sieht er nur noch die Rücklichter.

    Dann testest Du einen GTI mit einem Bugatti - auf der Rennstrecke sieht der GTI auf der Geraden alt aus.
    Geändert von gastello (19.11.2019 um 11:25 Uhr)

  6. #436
    gastello
    Gast

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von empy Beitrag anzeigen
    Es gibt halt Gegenbeispiele. Bei eigentlich allen hängt es an der Singlethreadleistung. Deswegen sollte man sich bewusst sein, dass man, wenn man von einem halbwegs aktuellen Intel mit sechs Kernen aufwärts, der im Moment eigentlich auch alle Spiele ins GPU-Limit schieben sollte, die gut parallelisiert sind, aufrüstet, in Spielen vermutlich kaum bis gar nicht profitieren wird.
    Allein zum Spielen in 1080p ist der 9700k/8700k/3700x die besere Wahl - und deutlich günstiger. Auch der komplette Unterbau (Peripherie) wird kostengünstiger ausfallen. Da braucht es kein Hyper-Dyper irgendwas. Natürlich kann man zu den dreien auch eine 2080ti stecken. Die macht unter 1080p schon wieder keinen wirklichen Sinn. Wozu eine 11GiB VRAM GPU wenn 1080p gerade 4GiB vollmölt? Da würde ich eine 2070s zustecken und glücklich sein - AMD halt eine Vega56 oder 5700/XT.

  7. #437
    Avatar von blautemple
    Mitglied seit
    11.11.2011
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    7.516

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von gastello Beitrag anzeigen
    Ja weil du 1080p vergleichst - wer bitte kauft sich so eine CPU für 1080p? Welcher Enthusiast bereibt einen 1080p Monitor? Welcher Content Creator der gerne spielen würde tut das? Ich kenne persönlich keinen!!!

    Es ist doch egal was eine CPU unter 720p im Stande ist zu leisten - wenn in dieser Auflösung sowieso niemand spielt und es keine GPU gibt die ab 1440p nicht merklich limitiert wird.

    Es gibt Spiele unter WHQD in denen der 3950x vorne liegt - in dem Test den Du als den Test bezeichnest und verlinkt hast. Wieviel Rohleistung eine CPU in 720p zur Verfügung stellt ist absolut egal - wenn man in dieser Auflösung nicht spielt. Wer macht das bitte heute noch? Unter UHD ist ein 9900ks 1 Prozent schneller als ein 1800x und auch der 3950x hat hier kaum Vorteile. Wenn es GPUs gibt die diese Auflösung mit 100 FPS und mehr bei höchsten Details (womöglich noch RTRT) stemmen können - dann ist auch ein 9900k/ks veraltet.

    Man braucht unter 1080p keinen 9900ks - weil dort auch ein 3700x völlig reicht oder ein 9700k/8700k. Der 9900k/ks wird ja von letzteren ab und an deklassiert. Immer dann wenn eine CPU ihre Multithreadpower nicht ausspielen kann - weil der Spieleentwickler sie nicht nutzt oder seine Engine es dato noch nicht hergibt. Es Anpassungen dafür braucht.

    Man schalte beim 3950x SMT ab - das wäre der TEST in einer Zeit wo SMT/HT als Sicherheitslücke gelten. Dann kann man beim Spielen nebenher ein Video konvertierten - mach genau das mal auf dem 9900k/ks.

    Den 9900k/ks mit 3200 MHz OC@Speichertakt zu vergleichen - mit einem 3900x/3950x bei 3200 MHz Stock@Speichertakt macht es nicht besser. Dann sollte Intel den Standard-/Referenztakt von 2667 einfach auf 3200 anheben. Machen sie aber nicht.
    Geil, geht das schon wieder los
    “Names are for friends, so I don’t need one.”

    PC: AMD Ryzen 9 3900X | 16GB G.Skill FlareX@3800MHz | Gigabyte X570 Aorus Pro | MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio@Acer Predator X34P

  8. #438

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    3.177

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von fotoman Beitrag anzeigen
    Du meinst also, jemand fremdes könnte auf meinem PC lokal einfacher etwas ausführen wie per Web-Browser?

    Genauso wie in allen mir bisher bekannten Artikeln zu ZombieLoad 2.0 muss der Angriff lokal auf dem Rechner laufen und nicht per JS im Browser. Wenn ich irgendwas auf meinem PC ausführen muss, dann brauche ich nicht wild im Speicher/Cache zu suchen und zu hoffen, das ich mit dem Angriff auf dem selben Prozessorkern hänge.

    Warum muss man die 30 Sekunden Aussage des original ZombieLoad-Exploits in ein schlecht verständliches 4:37 Video verpacken?

    TomsHardware war im Mai noch anderer Meinung und kam auf bis zu 3-6%
    Zombie Loading: Intel Patches Slow Down SSDs as AMD Gains Ground - Tom's Hardware | Tom's Hardware

    Aber auch die haben besserers zu tun wie jeden neuen Windows-Patch und jeden neuen Treiber zu testen.

    Ja, und damit scheint es für Gamer, die ihren PC niemals aufrüsten, irrelevant zu sein. Da kauft man dann halt 2*32GB 3200 MHz Ram anstatt sich heute 2*16GB einzubauen und, wenn nötig, später nochmal 2*16GB nachzurüsten. Mehr wie 64 GB wird man auch mit einer 820€ CPU mit 16+16 Kernen niemals benötigen.
    Alles keine Spielebenchmarks

    Wie schon gesagt, PCGH misst mit den aktuellsten Patches.

    Für die Ram Bestückung hast du überwiegend Recht
    I7 6700K@4,6GHz@ 1,25V (Kern und 4,6GHz Ring), DDR4 3181, CL14, GTX1070 FE@2000/4600 MHz, open air ;)

  9. #439
    Avatar von HardwareHighlander
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    2.195

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von Grestorn Beitrag anzeigen
    Lass mich bitte selbst entscheiden, wofür ich mein Geld ausgeben, lieber Poly, dafür bin ich nun wahrlich alt genug!
    Da hast du natürlich recht. Das war ja auch ein wenig scherzhaft gemeint. Hätte ich womöglich etwas genauer kennzeichnen sollen.

    Zitat Zitat von deady1000 Beitrag anzeigen
    Mach mal bitte ein Foto von der Verpackung mit einer Spaghettitüte daneben und Zettel mit Aufschrift "Poly".
    Ne, du weißt doch, ich muss den Mythos aufrechterhalten.

    Zitat Zitat von deady1000 Beitrag anzeigen
    Bringt SMT abschalten überhaupt so viel?
    Nö, vielleicht 2 bis 3%.

    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    Mit ordentlichem RAM Tuning kann man eh 15-20% rausholen, so dass es in der Praxis, bis auf Cherrypicking, keinen Unterschied macht...
    Warum hat du dann vom 2950x auf den 9900K aufgerüstet, wenns doch soi wenig Unterschied macht und man durch den RAM 20 bis 25% holen kann?^^

    Zitat Zitat von gastello Beitrag anzeigen
    Nein - nur macht diese Rohleistung keinen Sinn wenn sie durch andere Komponenten oder Programme limitiert wird.
    Und ich dachte schon man kommt in dem Thread ohne diese Diskussion aus.

    Zitat Zitat von gastello Beitrag anzeigen
    Wieso soll ich dann soviel Kohle aus dem Fenster werfen?
    Eben, wieso soll ich so viel Kohle aus dem Fenster werfen, wenn ich doch die 16 Kerne im Bereich Gaming gar nicht nutzen kann.
    Du sagst, du spielst ja auch nicht in 720p, ergo nutzt du auch nicht die Kerne des 3950x und damit hast du dich mit deinem eigenen Argument geschlagen.
    Nur mit dem Unterschied, dass eine schnellere Grafikkarte der nächsten Generation bereits diese Leistung in WQHD oder Full HD freischaufelt, während du auch in 3 Jahre noch nichts von deinen 16 Kernen hast, denn wir sind gerade mal soweit, dass sich ein 8700K im Mittel ~15% von einem 7700K in Spielen absetzen kann und selbst ein i5 9400F noch dieselbe Spieleleistung bringt, wie ein 3950x, sofern man den gleichen RAM vorraussetzt. Bis die 16 Kerne die höhere Spiele IPC und ST Leistung des 9900K einholen, wird man alt und grau, wenn heute selbst ein Ryzen 1800x in so gut wie keinem einzigen Spiel einen 7700K schlagen kann, obwohl das ja vor 3 Jahren so prophezeit wurde.

    Konsolen kommen Ende 2020/Anfang 2021, wo es dann mal einen Boost geben wird, aber die CPU die verbaut ist wird auch nur 7 Kerne mit SMT nutzen.
    Vor fast 3 Jahren wurde mit dem Threadripper auch so argumentiert. Hardwareluxx hat sich aus diesen Gründen sogar einen 1950x ins GPU Testsystem gesteckt, weil sie glaubten, der würde lange halten.
    Geändert von HardwareHighlander (19.11.2019 um 13:26 Uhr)
    Highlander System: Nvidia Titan RTX 24GB @~2Ghz + UV | i9 9900KF @5GHz | 64GB G.Skill TridentZ RGB DDR4 3466 CL14 | MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon | Inter-Tech X-908 | 240 Hertz Lenovo Y27gq
    Middlelander System: Ryzen 7 3700x | Palit RTX 2080 Ti | 64GB DDR4 3200 CL 16
    Stablelander Workstation System: Ryzen 9 3950x @65Watt | RX 5700XT UV | 128GB DDR4 3466 CL14

    Lowlander Klimasaver System: AMD Athlon 200GE | 16GB DDR4 2400 | Vega 3 IGP | 512GB M.2







    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #440
    gastello
    Gast

    AW: AMD Ryzen 9 3950X im Test: Der Rolls-Royce unter den CPUs

    Zitat Zitat von blautemple Beitrag anzeigen
    Geil, geht das schon wieder los


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	cpu core scaling.jpg 
Hits:	43 
Größe:	145,4 KB 
ID:	1069610

    Battlefield V: PC graphics performance benchmarks - Quality modes, frametimes, CPUs

    8c/8t optimal für 1080p auf einer 2080ti. Der Rest ist rausgeschmissenes Geld. Wer auf die Zukunft setzt nimmt halt mehr.
    Steckt das Geld lieber in eine schnelle GPU wenn es nur ums spielen geht. 720p Benchmarks sind völlig irrrelevant.

    Wie Du ja zweifelsfrei erkennst ist 8c/16t langsamer!!! Frostbyteengine halt (BF) - weil sie die Cores gut ausnutzt. Der machbare Boostclock@Stock ist dann unter Multithread kaum noch eine Größe. Da mußt Du dann schon mit LLC Profilen und OC reichlich auf die CPU einschlagen - damit sie diese dann all@Core erreicht - wobei dann andere Dinge limitieren (Temp, Watt, Migration, Lebensdauer usw.).


    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Eben, wieso soll ich so viel Kohle aus dem Fenster werfen, wenn ich doch die 16 Kerne im Bereich Gaming gar nicht nutzen kann.
    Du sagst, du spielst ja auch nicht in 720p, ergo nutzt du auch nicht die Kerne des 3950x und damit hast du dich mit deinem eigenen Argument geschlagen.
    Ich will den gar nicht kaufen - weil er mir zu teuer als Consumer/Gamer CPU ausfällt (schon vergessen?) und für Gaming irrrelevante Coreanzahl und Leistung zur Verfügung stellen würde - die niemand nutzen kann. Ich spiele wenn auf einem OC@6700k - frag dich mal warum? Weil 4c/8t dann genauso schnell rauskommt wie 8c/16t? Einfach mal auf das Bildchen klicken. Unter 4K ist das nämlich völlig wurscht.

    Unter 1080p ist er genauso schnell wie deine 8c/16t.
    Geändert von gastello (19.11.2019 um 13:36 Uhr)

Seite 44 von 58 ... 3440414243444546474854 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •