Seite 3 von 23 123456713 ...
  1. #21

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von Dooma Beitrag anzeigen
    Was mich noch interessieren würde, ob der Unterschied tatsächlich dadurch entsteht das smt ausgeschaltet ist, oder ob die smt Kerne vielleicht einfach "schlechter" rechnen als die echten Kerne?
    Was passiert denn wenn man smt an lässt, aber die Spiele nur auf den echten Kernen laufen lässt?
    Es gibt keine "SMT-Kerne". Sowohl SMT als auch HT ermöglichen dem CPU-Kern die Arbeit auf zwei Threads statt nur auf einem auszulagern, die Anzahl der Kerne bleibt dabei aber identisch. Der Knackpunkt ist nicht die Technik an sich, sondern liegt in der Software begründet; Entwickler müssen die jeweiligen Engines auf hardwareseitiges Multithreading programmieren. Rückblickend betrachtet hat sich die Lage bereits deutlich verbessert. Die ersten CPUs, die mit dieser Technik ausgestattet wurden, waren damit in Spielen zu 99 Prozent langsamer.
    BRANDNEU: PCGH 05/2020 Print – Grafikkarten bis 450 Euro im Test, alte CPUs mit OC gegen aktuelle Modelle, ASUS-AM4-UEFI-Guide uvm.
    Die CPU-Rangliste – Benchmark-Bestenliste: Der Leistungsindex für Prozessoren
    Die CPU-Kaufberatung – AMD oder Intel? Kauf-Tipps von CPUs von 150 bis über 500 Euro
    CPU-Benchmarks in 720p – Raffael Vötter erklärt warum wir in 1.280 × 720 Pixeln testen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    24.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nds.
    Beiträge
    609

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von DerEuler Beitrag anzeigen
    @PCGH_Dave

    Wer hätte es gedacht, dass bei 8 vs. 12 Kernen, der 8er durch HT mehr profitiert.
    Müsste der Satz nicht heißen:

    "Wer hätte es gedacht, dass bei 8 vs. 12 Kernen, der 8er durch deaktiviertes HT mehr profitiert" ?
    Asus X99-A/USB3.1, i7 6850k @ 4.3 bei 1,34 Vcore, Dark Rock Pro3, 16 GB Corsair Vengeance LPX 2800 @3000 Mhz, MSI GTX 1070Ti Gaming 8GB, Be Quiet Dark Power Pro 11

  3. #23
    BastianDeLarge
    Gast

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von HairforceOne Beitrag anzeigen
    Und schon geht die leidige "Das benutzt doch eh keiner nach Spezifikation!"-Diskussion schon wieder los...

    Das wird langsam alt, nervend und ist sowieso lächerlich.


    Es sind Spezifikationen an die man sich für so einen Test zu halten hat da kann man sich beschweren oder rumweinen wie man will.
    Alles andere ist OC und gehört in einen eigenen Test. Vollkommen egal ob das 1 Klick im BIOS ist oder 30 Menüpunkte sind die man aktivieren muss.

    Hier geht es um SMT/HT an oder aus. Um nichts anderes. Es ist auch vollkommen irrelevant wie einfach oder schwer sich SMT/HT aktivieren oder deaktivieren lässt.

    Es nervt nur noch das zu lesen... Nichts anderes.
    Ist sowieso interessant, dass das ganze erst "Relevanz" hat jetzt wo Zen2 so gut wie auf Augenhöhe mit Intel arbeitet. Bei Zen+ (Ryzen 2000) war es noch egal, dass der RAM-Takt der CPUs dort ebenfalls über Intel war (2933)...
    Dann block mich, es interessiert mich nicht was du zu sagen hast.
    Wer bist du eigentlich ?

    Das ist halt meine Meinung zu dem Test und fertig, wer sich bei dem Argument auf Spezifaktionen beruft aber im Bios unterwegs ist, muss mit sowas rechnen.
    Mal davon abgesehen das die Zahlen schon schlecht für den 9900K dargestellt sind. Aber das ist ne andere Baustelle...

    Ich lass dir deine Meinung, also lass mir meine.

    Alles klar, ich wünsche dir einen schönen Tag.

  4. #24

    Mitglied seit
    12.08.2017
    Beiträge
    263

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von BastianDeLarge Beitrag anzeigen
    Dann block mich, es interessiert mich nicht was du zu sagen hast.
    Wer bist du eigentlich ?

    Das ist halt meine Meinung zu dem Test und fertig, wer sich bei dem Argument auf Spezifaktionen beruft aber im Bios unterwegs ist, muss mit sowas rechnen.
    Mal davon abgesehen das die Zahlen schon schlecht für den 9900K dargestellt sind. Aber das ist ne andere Baustelle...

    Ich lass dir deine Meinung, also lass mir meine.

    Alles klar, ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Es geht ja auch um Beständigkeit. Machst z.B. einen Test vom 9900k und misst den Stromverbrauch. Im nächsten Test ist allerdings MCE an - die Werte sind jetzt nicht mehr vergleichbar oder willst Du mir erzählen, dass der 9900k dann schön bei seinen 90(95?) Watt bleibt.
    Tests brauchen halt Vergleichbarkeit.
    Wenn ich einen 9900k hätte, würde ich selbstverständlich mit schnellerem RAM arbeiten und auch MCE anmachen - und auf 5.0ghz takten. Denk Dir halt Dein Zeugs dazu - Du solltest Deine Werte ja gut vergleichen können - sollte ja recht linear laufen (RAM vielleicht nicht ganz so, bzw. ist mehr Anwendungs/Spiel bezogen).
    CPU : Ryzen3700x Cooler Master MasterLiquid 240 // MB: Asus Crosshair VI hero x370 // RAM: 32GB crucial ballistix 3000cl15@3800 16-19-16-36-58 (65,8ns)
    GPU: Radeon VII@Eiswolf // Screen: Acer XF240H, Acer XF270HUA(IPS)
    HDD: Samsung 960EVO 500GB, Samsung 860EVO 1TB, Samsung 840EVO 120GB // Power: Corsair RM750i

  5. #25
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.220

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von BastianDeLarge Beitrag anzeigen
    Dann block mich, es interessiert mich nicht was du zu sagen hast.
    Wer bist du eigentlich ?

    Das ist halt meine Meinung zu dem Test und fertig, wer sich bei dem Argument auf Spezifaktionen beruft aber im Bios unterwegs ist, muss mit sowas rechnen.
    Mal davon abgesehen das die Zahlen schon schlecht für den 9900K dargestellt sind. Aber das ist ne andere Baustelle...

    Ich lass dir deine Meinung, also lass mir meine.

    Alles klar, ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Warum so offensiv?

    B2T Natürlich wäre ein 8 Kerne vs 8 Kerne Test interessanter gewesen, aber so wie die Teile für den Preis im PC landen, werden sie sehr wahrscheinlich auch nicht mehr umgeändert.
    Nur weil wir Enthusiasten hier jeden Knopf im BIOS austesten und RAM optimieren ist das noch lange nicht die Welt...

    Aber sofort wird geschrien das AMD bevorteilt wird xD Wieso wurden diese Schreie bei bestimmten Tests nicht auch laut, wo Intel einen unbestreitbaren Vorteil hatte? Diese Zeit ist halt rum, fertig.
    AMD Ryzen R7 3700X @ 4,3GHz , MSI B450 Gaming Pro Carbon, Sapphire RX Vega 56 Pulse, 16 GB Corsair Dominator DDR4 3733 CL 16/ IF @ 3733 , 512GB Samsung 970 Evo Plus , 2TB Crucial MX500, BeQuiet Straight Power10 500W

  6. #26

    Mitglied seit
    12.09.2017
    Beiträge
    50

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von PCGH-Redaktion Beitrag anzeigen
    Wir empfehlen Ihnen daher, ab einem Achtkerner auf hardwareseitges Multithreading zu verzichten, sofern der PC (nur) für Spiele herhalten soll.
    Ist das denn jetzt wirklich eine generelle Empfehlung? Eure Tests wurden ja natürlich ins CPU Limit getrieben, um die Performanceunterschiede aufzuzeigen. Im Alltag dürfte man sich aber doch deutlich häufiger im GPU Limit bewegen, sodass der HT/SMT Performanceunterschied eher gegen 0 tendieren dürfte?
    Korrigiert mich gerne, wenn ich falsch liege

  7. #27
    KrHome
    Gast

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von sifusanders Beitrag anzeigen
    Das schöne ist, dass auf beiden Plattformen nach Bedarf abgestellt werden kann, und so der Anwender frei Entscheiden kann. Kauft man allerdings einen CPU ohne SMT/Hyperthreading hat man diese Option nicht.
    Du kannst dir auch eine 2080Ti kaufen und diese auf 100 Watt limitieren, weil du Strom sparen willst. Du kannst dir aber auch gleich eine 1660 kaufen.

    Anders ausgedrückt: Dein Argument ergibt keinen Sinn, wenn man die Kosten mit einbezieht (was wohl jeder normal denkende Mensch tut). Warum soll ich 25% Aufpreis (9700K -> 9900K) für HT bezahlen, wenn ich es dann abschalte? 25% Aufpreis für eine Option mit ungewissem Nutzen ist nicht sonderlich sinnvoll.

  8. #28
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.260

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von 4B11T Beitrag anzeigen
    Wer im Bios HT / SMT deaktiviert, wird auch den xmp button finden und anhacken. Gleiches gilt für MCE.

    Es macht also keinen Sinn, in einem Test, der konzeptionell außerhalb der Standard-Spec stattfindet (denn die wäre ja SMT / HT = on) auf xmp und mce zu verzichten, weil das ja herstellerseitig so vorgegeben wird.

    Der geneigte Gamer weiß nach dem Test auch bloß nicht, ob er jetzt HT aus machen soll oder nicht, er muss selber testen. Das hätte man vermeiden können, indem man beide CPUs mit aktuell oft empfohlenen 3600er Ram betrieben hätte und zumindest den Intel taktmäßig etwas auf die Sprünge geholfen hätte. Halt so, wie jeder Leser, für den die Deaktivierung von SMT/HT in Frage kommt, seinen PC betreibt.

    Wer sein Bios dagegen im Auslieferungszustand lässt, fummelt auch nicht am SMT / HT rum, für den ist der Test sowieso nicht relevant.
    Warum sollte man den Intel übertaktet antreten lassen?

  9. #29
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.482

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von RoadDog87 Beitrag anzeigen
    Ist das denn jetzt wirklich eine generelle Empfehlung? Eure Tests wurden ja natürlich ins CPU Limit getrieben, um die Performanceunterschiede aufzuzeigen. Im Alltag dürfte man sich aber doch deutlich häufiger im GPU Limit bewegen, sodass der HT/SMT Performanceunterschied eher gegen 0 tendieren dürfte?
    Korrigiert mich gerne, wenn ich falsch liege
    Fühlbar sind die Unterschiede sowieso nicht (Ausnahmen, bei denen SMT die Frametimes shreddert, ausgenommen). Aber im Zweifel kannst du SMT auslassen, für ein gutes Gefühl beim Gaming.

    MfG,
    Raff
    Optimale CPU-GPU-Kombinationen mit EPISCHEN Aufrüstmatrizen, AM4-Boards für 75 bis 750 Euro u. v. m.: PCGH 03/2020, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 7 1700 @ 3,0 GHz (8C/8T, UV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | MSI X370 Xpower Titanium| 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    12.08.2017
    Beiträge
    263

    AW: Das bringt hardwareseitiges Multithreading: AMD Ryzen 9 3900X und Intel Core i9-9900K im Vergleich

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Du kannst dir auch eine 2080Ti kaufen und diese auf 100 Watt limitieren, weil du Strom sparen willst. Du kannst dir aber auch gleich eine 1660 kaufen.

    Anders ausgedrückt: Dein Argument ergibt keinen Sinn, wenn man die Kosten mit einbezieht (was wohl jeder normal denkende Mensch tut). Warum soll ich 25% Aufpreis (9700K -> 9900K) für HT bezahlen, wenn ich es dann abschalte? 25% Aufpreis für eine Option mit ungewissem Nutzen ist nicht sonderlich sinnvoll.
    Tut mir leid, wenn ich es Dir so klar sagen muss: Dein Vergleich ergibt keinen Sinn. 100 Watt auf einer 2080ti sind weit unter den Hersteller-Spezifikationen, während die 90(95?) Watt genau den Spezifikationen von Intel entsprechen. Es geht hier auch nicht um Mehrkosten, sondern z.B. auch darum, dass dann evtl. eine andere Kühlung benötigt würde.
    Aber nochmals auf meinen eigentichen Punkt zurückzukommen - den Du geflissentlich ignoriert hast - es geht um die Vergleichbarkeit und Konsistenz in Ergebnissen durch mehrere Tests hinweg.
    Falls Du nur spielen solltest hast du a) zuviel für Deinen CPU ausgegeben b) kannst HT mit dem 9900k zumindest in den gebenchmarkten Spielen auslassen.
    CPU : Ryzen3700x Cooler Master MasterLiquid 240 // MB: Asus Crosshair VI hero x370 // RAM: 32GB crucial ballistix 3000cl15@3800 16-19-16-36-58 (65,8ns)
    GPU: Radeon VII@Eiswolf // Screen: Acer XF240H, Acer XF270HUA(IPS)
    HDD: Samsung 960EVO 500GB, Samsung 860EVO 1TB, Samsung 840EVO 120GB // Power: Corsair RM750i

Seite 3 von 23 123456713 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •