Seite 3 von 5 12345
  1. #21

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.849

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Trotzdem brachten die Notebooks mit 10nm APU keinen Leistungszuwachs bei den CPU-Kernen.
    5% sind sehr wohl eine Steigerung, wenn auch keine große. Immerhin hat Intel überhaupt in irgendeinem Gebiet etwas in 10nm zu Stande gebracht. Wenn man AVX512 und die Ice Lake IGP hinzunimmt, dann ist es sogar einigermaßen gut.

    Zitat Zitat von takan Beitrag anzeigen
    was ist daran zu langsam? youtube&co laufen doch auch prima auf smartphones die schwächer sind.
    Dann versuch doch mal eine Runde Anno 1404 darauf zu zocken. Nach einer gewissen Zeit teleportieren sich die Schiffe bei 3FPS, weil sich die CPU und IGP bei so einer geringen TDP gegenseitig erwürgen.

    Früher oder später veraltet jeder Laptop und die 15W CPUs machen das eben früher und die anderen später.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.545

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wie dünn sollen die Dinger denn noch werden? Mittlerweile ist kaum noch Platz für die ganzen Anschlüsse.
    Ist ja egal wenn es dünnere gibt - so lange es dann auch welche mit einer nicht verkrüppelten Kühlung gibt.
    Bei Handies ist ja oft wirklich abartig - mach das Ding halt mal 15 mm Dick - der Unterschied beim tragen ist minimal. Dafür dann entsprechend stabiler und größerer Akku.

  3. #23
    Avatar von onkel-foehn
    Mitglied seit
    20.05.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    bei Kempten im Allgäu
    Beiträge
    405

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    Panik ! ich sag einfach nur PANIK !!!

    MfG, Föhn.
    Atari VCS 2600, Sinclair ZX 81, Commodore VC 20, Atari 800 XL, Commodore C64, Commodore Amiga 500 / 1200, PC
    GPU History PC 1 : S3, 2 x 3Dfx, PowerVR, 2 x nVidia, 4 x ATI/AMD PC 2 : nVidia, XGI Volari, 4 x ATI/AMD
    CPU History PC 1 : Cyrix, 2 x Intel, 5 x AMD PC 2 : 4 x AMD

  4. #24
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    13.966

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wie dünn sollen die Dinger denn noch werden? Mittlerweile ist kaum noch Platz für die ganzen Anschlüsse.

    Es gibt aber genug "dicke" Laptops die dünner werden, wenn Komponenten effizienter werden. Wenn ich jetzt mit einem 1 Kilo-Laptop die Leistung eines vorher 5 Kilo Laptops habe macht es sinn, das dementsprechend dünner zu machen.
    Also nicht jammern, Horizont erweitern. Es geht nicht "nur" darum, bereits hauchdünne Laptops noch dünner zu machen, sondern generell Gewicht zu verlieren.
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

  5. #25
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    13.966

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Das bringt dem Nutzer aber nichts.
    komisch, mir bringt das was, wenn ich die CPU nicht auf gedeih und Verderb hochprügeln muss sondern die Leistung schon bei geringeren Taktraten habe
    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Tut es aber bei 14nm vs. 10nm bei intel aktuell nicht.
    Vielleicht wird 10nm noch besser, aber aktuell bringt 10nm da keinen Vorteil!
    Aha, du kennst also die Effizienz von Tiger Lake - in der aktuellen 10nm Ausbaustufe?

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Steigt aber nicht...
    Weißt du leider nicht
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

  6. #26
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    622

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    komisch, mir bringt das was, wenn ich die CPU nicht auf gedeih und Verderb hochprügeln muss sondern die Leistung schon bei geringeren Taktraten habe
    Nein, das bringt dir nichts.

    Aha, du kennst also die Effizienz von Tiger Lake - in der aktuellen 10nm Ausbaustufe?
    Aktuell ist 10nm ineffizienter als 14nm.

    Aber klar, als Intel-Fan willst du das nicht wahr haben

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  7. #27
    Avatar von FoxX11
    Mitglied seit
    06.05.2018
    Beiträge
    138

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    2020 wird spannend

  8. #28

    Mitglied seit
    26.05.2019
    Beiträge
    70

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    Zitat Zitat von Tech_Blogger Beitrag anzeigen
    Aktuell ist 10nm ineffizienter als 14nm.

    Aber klar, als Intel-Fan willst du das nicht wahr haben
    Das sehen die Hersteller aber anders:
    Hinweisen von Partnern zufolge scheint es keinen Rückschritt zu geben.
    Ice Lake U: Intels erste echte 10-nm-Prozessoren sind da - Golem.de

    Woher stammt Deine Gewissheit? Hast Du eine Quelle bezüglich der Effizienz von Ice-/Tigerlake?

    LG
    Zero

  9. #29
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.131

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    Zitat Zitat von Zero-11 Beitrag anzeigen
    weil Takt bei mobile ja so wichtig ist
    IPC+Takt=Leistung
    Takt ist IMMER wichtig
    | Ryzen 5 1600 | RX 5700 XT | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi X370 XPower Gaming Titanium |
    | 256GB SanDisk SATA SSD | 500GB Crucial MX500 | Bitfenix Whisper M 650W | Phanteks Enthoo Primo |

    | Acer Nitro 5 | Ryzen 5 2500U | RX560X | 16GB G.Skill Ripjaws | 128GB M.2 Samsung | 500GB Crucial MX500 |

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    28.03.2019
    Beiträge
    126

    AW: Intel Tiger Lake 2020 mit deutlich mehr Cache

    (In Anlehnung an Rollora) Ice Lake U/Y war grundsätzlich für Intels 10nm (P1274) geplant und liegt unter Berücksichtigung von Intel's Äußerungen aus 2Q19 im Plan, d. h. die Auslieferung an die Partner/OEMs ist im Gange und Geräte sind für 4Q19 im Handel zu erwarten.
    Aktuell gibt es noch keine belastbaren Tests, sondern nur einige Leaks und Intel hatte um den Monatswechsel Juli/August herum der Presse einen SneakPeak in ein Vorserienmodell gewährt. Dass die erste 10nm-Prozessiteration bzgl. des maximalen Taktes nur schwer mit 14nm+++ mithalten kann ist aufgrund der Strukturverkleinerung erwartbar, jedoch gibt es derzeit ebensowenig verlässliche Aussagen zum tatsächlichen Taktverhalten über die verschiedenen Leistungsbereiche, sodass man konkrete Produkte abwarten muss, das umso mehr, als dass mobile CPUs schon seit etlichen Jahren nicht mehr wirklich anhand ihrer reinen Specs verglichen werden können, da die flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten der Gerätehersteller hier viel zu viele Variablen einführen, angefangen bei cTDP, der Auslegung der Kühllösung bis hin zur Konfigurationen der Taktkennlinien für ein konkretes Produkt.

    Was zumindest von dem eintägigen SneakPeak abgeleitet werden konnte, ist, dass die Performance/GHz sich tatsächlich signifikant steigert und dass auch die Gen11-iGPU beträchtlich schneller wird (+70 % bis bestenfalls +100 % in realen Games i. V. zu WKL), auch wenn sie eine Vega 10 weiterhin nicht ganz erreichen dürfte.

    Tiger Lake U wird dagegen eine nochmals überarbeitete Mikroarchitektur namens Willow Cove nutzen, die u. a. das Cache-Subsystem überarbeitet und auch bereits die Verwendung eines optimierten 10nm+ Prozesses einschließt (so zum. laut Roadmap). Hinzu kommt eine komplett neue Xe-iGPU für die zumindest in Teilen noch einmal bis zu +100 % Leistungszuwachs versprochen wurden. Tiger Lake U steht für irgendwann 2Q20 auf der Roadmap, d. h. der (voraussichtlich gezielte) Leak des Engineering Samples könnte man durchaus so interpretieren, dass sie on-track sind.

    Zum Thema Fertigungsprozess: 10nm-CPUs wird man in 2020 zu genüge bei Intel sehen, so u. a. neben Ice Lake Y/U auch Lakefield und insbesondere Ice Lake-SP, wobei letzterer voraussichtlich ebenfalls beits 10nm+ verwenden wird.
    Gemäß dem Investor Call aus 2Q19 und der dort präsentierten Roadmap hat man sich jedoch sehr bewußt gegen eine frühe Verwendung des neuen Fertigungsverfahrens bei Desktop-CPUs entschieden, schlicht weil auch dieses noch reifen muss, hauptsächlich aber, weil man die aufgrund der laufenden Fab-Umstellungen nur schrittweise wachsenden Kapazitäten primär für die Datacenterprodukte benötigt, denen man Priorität eingeräumt hat.
    (Schlussendlich durchaus eine nachvollziehbare Strategie, denn bspw. beim Desktop-Gaming kann sich AMD nur in wenigen Fällen signifikant von Intel absetzen.)

Seite 3 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •