Seite 10 von 10 ... 678910
  1. #91

    Mitglied seit
    26.03.2009
    Beiträge
    2.867

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    dass ich jetzt die 4600 MHz bei Einzelkernlasten nicht ganz erreiche.
    das hat der Hallock bei seiner Kritzelei auf der Klassentafel nie dargelegt, und sogar noch mehr als das in Aussicht gestellt

    Und wie der Bauer sehr schön zeigt gibts den Boost nicht bei Last!!! , sondern genau in dem Moment wenn die CPU rein gar nix tut

    Diesen modifizierten Benchmark empfiehlt man nun noch "rein zufällig" den Testern da draußen , und supportet somit aktiv weiter dieses Märchen
    Geändert von scully1234 (15.09.2019 um 13:50 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #92
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.207

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    Die Kritzelei auf der Klassentafel war wirklich völlig lächerlich. Da gibts keine Verteidigung für AMD, die Nummer war Scheiẞe.

    (Kreuz im Kalender mach weil ich mit Scully eioner Meinung bin )
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #93

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Ort
    D:\Deutschland\Baden-Württemberg\Ulm.de
    Beiträge
    3.303

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    Zitat Zitat von scully1234 Beitrag anzeigen
    zurecht denn Nvidia u Intel wollte man zuvor auch brennen sehen , jetzt hats AMD verkackt , und treibt das Spielchen sogar noch weiter, indem man PC Mark so "modifiziert", sodas beim Unbedarften der Eindruck entstehen soll , der Boost damals war nur ein AGESA Problem
    Was heißt hier zurecht?

    Man hat eine Mücke zu einem Walross aufgeblasen, weil manche User einfach nicht lesen konnten!
    Es stand nie dran das bei AMD ein garantierter min Boost Glock von 4500 MHZ zustande kommt!

    Man sollte froh sein dass endlich AMD mal was zum liefern hat und Intel ins schwitzen kommt.

    Aber gut wieso wundere ich mich, dem Menschen kann man es einfach nicht recht machen. Mann muss meckern wo es geht. Und mann findet auch immer etwas.
    Intel Core I7 8700K @4,8 Ghz-1,25V | Asus Z370 Hero| Nvidia GTX 1080TI FE @2000Mhz | GSKILL 16 GB DDR4 4 Ghz | Seasonic 1050W Snowwhite| Asus ROG Swift PG279Q| Watercooling System by Aquacomputer & EKWB
    OS: Windows Server 2019 Essentials and Windows 10 Pro

  4. #94
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    17.864

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 3600 @ 3.4GHz @ <20W CPU+SoC + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB @ 3800 1.36V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

  5. #95
    Avatar von Gerwald
    Mitglied seit
    29.07.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    477

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    Zitat Zitat von chaotium Beitrag anzeigen
    Die ABBA Beta ist da und ich hab bis 50 MHz mehr
    Muss sich ja für die Meute gelohnt haben.

    PS: Es steht auf der AMD bis zu Max 4XXX Boost, und nicht mindestens
    Echt das stehe wirklich Max 4XXX und nicht mindestens? Warte das will ich doch mal kontrollieren, guck ich doch gleich mal auf der Verpackung. Ja Halleluja, da steht wirklich 4,6GHZ max. Boost.

    Leute so geht das nicht, hier haben Leute echt falsch Informationen verbreitet. Wir müssen sofort Videos machen und diese Leute anprangern. Ja ich weiß schon da geht es nicht um viel. Aber es ist halt auch eine Prinzip Sache, da kann man machen was man will. *ggg
    Ja das kommt raus wenn man die Brille nicht auf hat.*gg

    Ich hab ja vorher geschrieben das ABBA bei mir nicht ganz stabil läuft. Daher hab ich wieder ABB drauf gemacht. War aber dann wieder das selbe auch nicht Stabil. Hab jetzt raus gefunden warum. In den Energieoptionen kann man auch AMD einstellen. Die laufen nicht stabil. Stellt man das auf das Windows eignen zurück läuft es.

    Hab also jetzt wieder ABBA rauf und den Test noch mal wieder holt.

    Max Boost wird angezeigt 4644 MHZ. Den erreichen zwei Kerne. Zwei haben max Boost erreicht 4618 MHZ. Nur außerhalb des Tests. Im Test war der max Wert 4491 MHZ. Scheint wirklich so zu sein wie der8auer sagt. Der 3900X erreicht denn immer dann wenn der Test gerade zu Ende ist.

    Das sagt mir zumindest können tut er es. Nur er macht es nicht zum richtigen Zeitpunkt, warum auch immer. Das wird sich AMD beim 3900X und vielleicht auch die Board Hersteller etwas genauer ansehen müssen.

    Eine Frage stellt sich für mich bei den ganzen. Was machen all die Suderer wenn da dann in Griff ist und die 3000 um 50 MHZ mehr Takten als angegeben?
    Na ja vielleicht hat man ja Glück und bei den neuen INTEL die da kommen hat auch was nicht hin, dann kann man Nahtlos gleich weiter jammern.

  6. #96
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.942

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    Zitat Zitat von Gerwald Beitrag anzeigen
    Ich hab ja vorher geschrieben das ABBA bei mir nicht ganz stabil läuft. Daher hab ich wieder ABB drauf gemacht. War aber dann wieder das selbe auch nicht Stabil. Hab jetzt raus gefunden warum. In den Energieoptionen kann man auch AMD einstellen. Die laufen nicht stabil. Stellt man das auf das Windows eignen zurück läuft es.
    Ich hab ABB und die AMD Powersettings und es läuft stabil.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  7. #97
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    625

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    Zitat Zitat von scully1234 Beitrag anzeigen
    zumindestens weiß die Meute mittlerweile wieder das die AMD Truppe am rumzaubern ist ,dank jemanden der sich von den roten Shills nicht einschüchtern lässt

    YouTube

    was für traurige Willis ,empfehlen explizit diesen PC Mark den Testern als Anwendungsfall , und lassen die CPU dann im Idle Boosten , damit der Placebo Trick funktioniert

    #USA Sammelklage incoming in 3,2,1
    Was bringt die das dumme geflame?
    Geht dir dabei einer ab?

    die Leistung der GTX 970 hat auch gestimmt oder ?
    Bei der GTX 970 ging es um falsche technische Angaben...

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  8. #98
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.942

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    Zitat Zitat von wurstkuchen Beitrag anzeigen
    Nein. Wurd mehrfach irgendwo beschrieben, dass das aus irgendwelchen Gründen nicht geht auf AMD Systemen, das führt zu Instabilitäten. Bei Intel gehts wohl gut.
    Glaube ich nicht, da manche schon auf über 103 MHz getaktet haben.
    Ansonsten werde ich es einfach ausprobieren.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #99
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    39.207

    AW: AGESA-Boost-Update für Ryzen 3000: Asus und Gigabyte liefern schon

    Es kommt auf Board und BIOS-(Version) an. Manche Boards und sehr frühe BIOS-Versionen werden schon instabil wenn du den BCLK manuell auf 100,1 setzt statt 100 (bzw. 99,98). Andere haben mit 103 gar kein Problem - und darüber kommen die probleme nur deswegen, weil die CPU davon nichts "weiß" da sie nicht ihren Boosttakt regelt soindern die Multiplikatoren, bedeutet wenn sie auf 4,5 GHz boosten will legt sie Multi 45 an und die entsprechend in der Tabelle hinterlegte Spannung - bei einem BCLK von 103 kommen da aber schon 4635 MHz raus was dann eben zumeist instabil wird weil die CPU über 4,6 einfach nicht kann (bei der Spannung).

    Dass ein veränderter BLCK generell nicht ginge ist natürlich völliger Fuppes. Dass es dagegen kaum sinnvoll ist am BLCK manuell irgendwas zu machen stimmt aber. Es bringt halt schlicht und ergreifend praktisch nix.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

Seite 10 von 10 ... 678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •