Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.536
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    Intel hat einen neuen Grafikkartentreiber veröffentlicht, der erstmals mit Integer Scaling aufwartet. Das Feature, das Spiele mit Retrografik deutlich schärfer macht, wird allerdings nur für iGPUs der Gen11 freigeschaltet. Und die kommen lediglich in Ice-Lake-Chips zum Einsatz.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von SchwerinOrdnung
    Mitglied seit
    11.12.2017
    Beiträge
    57

    AW: Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    Ist ja noch lange hin

  3. #3
    Avatar von onkel-foehn
    Mitglied seit
    20.05.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    bei Kempten im Allgäu
    Beiträge
    407

    AW: Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    So so, nur in Gen11 (also der 10. Aufguss) wird es freigeschaltet.
    Da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit NICHT abwärtskompatibel …

    MfG, Föhn.
    Atari VCS 2600, Sinclair ZX 81, Commodore VC 20, Atari 800 XL, Commodore C64, Commodore Amiga 500 / 1200, PC
    GPU History PC 1 : S3, 2 x 3Dfx, PowerVR, 2 x nVidia, 4 x ATI/AMD PC 2 : nVidia, XGI Volari, 4 x ATI/AMD
    CPU History PC 1 : Cyrix, 2 x Intel, 5 x AMD PC 2 : 4 x AMD

  4. #4
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    622

    AW: Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    Eh nicht, steht ja auch im Artikel.

    Unter Gen11 unterstützt es die Hardware nicht!

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  5. #5
    Avatar von KaneTM
    Mitglied seit
    08.12.2008
    Beiträge
    1.237

    AW: Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    Keine Ahnung, ob ich da alleine mit bin, aber Bilinear sagt mir mehr zu. Dennoch: Schöne Sache für die, die es gerne "originaler" haben wollen!

    ...gibt es denn irgendwelche technischen Hürden, warum das nicht auf anderen GPUs freigeschaltet wird?! Klingt für mich als laienhaft gesagt jetzt eigentlich nicht soooo kompliziert... wäre da an technische Hintergründen, warum es doch nicht so einfach geht, durchaus interessiert.
    01000010 01101100 01101111 01101111 01100100 00100000 01100110 01101111 01110010 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01000010 01101100 01101111 01101111 01100100 01100111 01101111 01100100 00100000 01100001 01101110 01100100 00100000 10100111 00110001 00110011 00100000 01100110 01101111 01110010 00100000 01101000 01101001 01110011 00100000 01110100 01101000 01110010 01101111 01101110 01100101 00100001


  6. #6

    Mitglied seit
    08.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    München
    Beiträge
    902

    AW: Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    Das ist keine große technische Errungenschaft. Emulatoren für die 2D-Konsolen und Pixel-Art-Entwickler der heutigen Zeit bieten diese Option seit langem an. Nur eben nicht im Nvidia Treiber, sondern auf allen Geräten.
    AMD PC | Ryzen 2600X | Palit GTX 1070 | 16GB DDR4-2666@2933Mhz (DR) | Pure Base 600 | Straight Power E11 | W10
    Intel PC | Core i5 3350p | MSI GTX 960 | 16GB DDR3-1600@1600Mhz | Antiphon | Seasonic Focus Plus Platin | W7 | @sysProfile

  7. #7

    Mitglied seit
    08.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    München
    Beiträge
    902

    AW: Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    Das ist keine große technische Errungenschaft. Emulatoren für die 2D-Konsolen sowie Pixel-Art-Entwickler unserer heutigen Zeit bieten diese Option seit langem an.

    Nur eben nicht im Nvidia Treiber, sondern auf allen Geräten.
    AMD PC | Ryzen 2600X | Palit GTX 1070 | 16GB DDR4-2666@2933Mhz (DR) | Pure Base 600 | Straight Power E11 | W10
    Intel PC | Core i5 3350p | MSI GTX 960 | 16GB DDR3-1600@1600Mhz | Antiphon | Seasonic Focus Plus Platin | W7 | @sysProfile

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #8

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.740

    AW: Intel Ice Lake: Treiber bringt Integer Scaling für Gen11-GPUs

    Zitat Zitat von KaneTM Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, ob ich da alleine mit bin, aber Bilinear sagt mir mehr zu. Dennoch: Schöne Sache für die, die es gerne "originaler" haben wollen!

    ...gibt es denn irgendwelche technischen Hürden, warum das nicht auf anderen GPUs freigeschaltet wird?! Klingt für mich als laienhaft gesagt jetzt eigentlich nicht soooo kompliziert... wäre da an technische Hintergründen, warum es doch nicht so einfach geht, durchaus interessiert.
    Der Fachbegriff für diese Form des Skalierens nennt sich Nearest Neighbor und ist die allersimpelste Form beim Hochskalieren Farbwerte zuzuweisen. Ist natürlich nett für Retrokram, der halt pixelig aussehen soll, aber ansonsten einer bilinearen Interpolation oder eigentlich jeder komplexeren Interpolation unterlegen und deswegen vermutlich nicht vorgesehen. Vermutlich ist an der Stelle die bilineare Interpolation fest eingebaut und die Herausforderung war jetzt wahrscheinlich, da halt auswählbar eine andere Funktion danebenzustellen.

    Aber keine Ahnung, ob das jetzt so tief verankert war, dass das jetzt nur auf neuer Hardware laufen kann. Kommt mir eigentlich komisch vor.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •