Seite 11 von 27 ... 78910111213141521 ...
  1. #101

    Mitglied seit
    05.07.2019
    Beiträge
    50

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Die Rotkappenträger anscheinend schon da sie diesen Mythos immer noch versuchen zu verbreiten.
    Ja auf Intels CPUs wurden schon einige Sicherheitslücken entdeckt aber auch wieder geschlossen. und bei AMD sieht es da genau gleich aus - die meisten Lücken die bei Intels Architekturen gefunden wurden gibt es genauso bei Zen (Und oft auch noch bei vielen anderen Architekturen anderer Hersteller).
    So ein schwachsinn den du da aber raus lässt. xD
    Ja Jede derzeitige CPU-Architektur hat so einige probleme in Punkto sicherheit. Und nicht nur Intel Ist betroffen RICHTIG!

    Aber Intel hat die Meisten Fehler und Anfälligkeiten auf grundder Architektur. Bei AMD hält sich das in grenzen, und zwar schon in der ersten Ryzen genearion etwas schwieriger, die Harmlosere stellen auszunutzen, als bei Intel.
    Intel hatte zudem eine schwerwiegende stelle AMD nicht. Nur bei Älteren CPU's. Und ja, auch mit nachfolgenden Generationen wird das hier und da sicher aufpoliert egal von welchen herstelle, und welche CPU art.

    Fackt ist aber das Intel weit anfälliger ist als andere. Zudem immer nur mit Softwarepachtes werden die absolut NULL richten können. Zu einem muss die Software erst einmal abgearbeitet und angewendet werden von der CPU. Das wiederum sind weitere einfallstore, da so etwas natürlich neue lücken aufreißen kann. Zum anderen bleibt dann durch die mehr Arbeit/berechnung auch die Leistung etwas auf der Strecke.

    Also verbreite mal hier kein Komisches Märchen und komm nicht mit Rotkappen, wenn du selbst nicht aufgepasst hast, und dich scheinbar weder richtig informierst, noch informationen zusammen trägst.

    Bash also lieber dein geliebte Intel statt AMD. Weil zumindest in dem Punkt, hat Intel weit mehr verkackt als AMD. AMD hatte zwar auch ältere generationen, z.B: FX welche ebenfalls das eine oder andere Gravierende Sicherheitsproblem hatten, aber überleg mal wie alt FX ist. Und Wenn man weiß das die i-Core Serie von Intel etwas Älter ist, und unzählige generationen (derzeit 9) Auf den Markt hat alle mit dem selben scheiß problem für teuer geld, dann sage ich gute nacht. AMD FX = billiger nicht so starke Leistung wie intel aber naja... (immer noch etwas sicherer als Intel). Intel hingegen sau teuer, viel mehr lücken etc.

    Und du hätzt hier gegen die Rotkappen da die nicht besser in Sicherheit sind? Das ich nicht lache! hast einfach keine ahnung hast du nicht!

    NVidia lasse ich gezielt raus, die machen Grafikchips und die paar prozessoren für automobil etc. sind nicht relevant, und komischerweise hat nvidia die meisten Patch wegen irgendwelchen sicherheitslücken in den treibern welche amd scheinbar nicht hat. ARM Prozessoren ja sind betroffen aber nicht erwähnes wert hier, jeder der selbständig sein smartphone für wichtige sachen benutzt hat einfach selber schuld. Und das sogar unabhängig vom ARM mit möglichen Sicherheitslücken.

    Dazu möchte ich noch mal gezielt erwähnen. Hardware Probleme die punkte Sicherheit ansprechen, sind NIEMALS über Software zu korrigieren. Man Flickt diese höchstens. aber wenn du nen loch im Uboot hast, das du Flickst, wirste sicher nicht noch einmal auf Tauchgang gehen wo der druck groß genug wird, dass der Flicken einfach ausgedrückt wird, weil er es dem druck nicht stand halten kann. Oder etwa doch? ich glaube wohl kaum. Flicken = Software, Loch im Uboot = Hardware .... kannst dir ja mal überlegen was passierten würde
    Geändert von Geheim89 (25.08.2019 um 14:57 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #102

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.430

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Aber Intel hat die Meisten Fehler und Anfälligkeiten auf grundder Architektur.
    Beleg?

    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Fackt ist aber das Intel weit anfälliger ist als andere.
    Beleg?

    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    und komischerweise hat nvidia die meisten Patch wegen irgendwelchen sicherheitslücken in den treibern welche amd scheinbar nicht hat.
    oder hat es eventuell, unter Umständen, vielleicht etwas damit zu tun das sowohl Intel als auch Nvidia (und die meisten anderen) Personen für das finden von Sicherheitslücken oder anderen Fehlern bezahlt - AMD aber nicht?

    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Hardware Probleme die punkte Sicherheit ansprechen, sind NIEMALS über Software zu korrigieren.
    Achso - deshalb hat AMD bei den letzten Lücken dann angegeben es gäbe hardware-Fixes die aber zusätzlich OS-änderungen (sprich Software) benötigen?
    Dann solltest du mal AMD erklären das das so nicht funktioniert - da du es ja anscheinend besser weist.

  3. #103
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.831

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Ist doch schön, dass AMD so auf Haltbarkeit, Stabilität und damit Nachhaltigkeit achtet.

  4. #104
    Avatar von owned139
    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    741

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Und was interessieren mich die Probleme anderer Leute persönlich?
    Es zählt aber nun mal nicht deine Filterblase, sondern Fakten.
    i9 9900K - NH-D15 - ASUS Maximus Hero XI - Gigabyte 2080 Ti Gaming OC

  5. #105
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.947

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von owned139 Beitrag anzeigen
    Es zählt aber nun mal nicht deine Filterblase, sondern Fakten.
    Wenn ich meine eigene Meinung und meine persönlichen Erfahrungen poste interessiert genau das und sonst gar nichts. Ich rede nicht für die Allgemeinheit sondern schreibe einfach nur "ich hatte mit X570 weniger Probleme als mit den drei Plattformen davor". Das muss weder bei allen Leuten so sein noch muss es irgendwelchen allgemeingültigen "Fakten" entsprechen. Es ist eine blanke Meinungsäußerung/persönliche Feststellung - genau wie wenn ich behaupte "ich habe mit meinem Seat Leon weniger Probleme als mit allen anderen Autos die ich davor hatte da ich in über 7 Jahren nicht ein einziges Mal in die Werkstatt musste". Gilt auch sicher nicht für alle Besitzer dieses Wagens, ist bei mir aber halt so.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  6. #106

    Mitglied seit
    05.07.2019
    Beiträge
    50

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Aber Intel hat die Meisten Fehler und Anfälligkeiten auf grundder Architektur.
    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Beleg?
    Was denn? Schon lange nciht mehr nach Meldown, Spectre Gegooglet? Oder nach Intel?
    So ein schlechtes Gedächtniss? Oder einfach nur verdrängt? Hier ein kurzer Artikel schon älter aber bsi heute bestant. Ich hoffe du achtest besonders auf die wortwahl: Meltdown und Spectre | heise online


    Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Fackt ist aber das Intel weit anfälliger ist als andere.
    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Beleg?
    Siehe Antwort von oben. Sollte eines davon zutreffend sien, etwa schelchtes Gedächtnis, dann Frische doch bitte dein Wissens stand auf.

    Aber nur für dich, einmal Intel gegooglet und hier von vor 2 wochen mal ein update: Wieder neue Spectre-Luecke in Intel-Prozessoren entdeckt | heise online Der hat nur eben die eigenheit das dieses problem nur unter Windows möglich ist, weshalb das ganz offensichtlich ein Software Problem i8st, nciht bei intel sondern bei Microsft aber eben komischerweise nur bei intel auftaucht.

    Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    und komischerweise hat nvidia die meisten Patch wegen irgendwelchen sicherheitslücken in den treibern welche amd scheinbar nicht hat.
    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    oder hat es eventuell, unter Umständen, vielleicht etwas damit zu tun das sowohl Intel als auch Nvidia (und die meisten anderen) Personen für das finden von Sicherheitslücken oder anderen Fehlern bezahlt - AMD aber nicht?
    Du glaubst also das alle Hersteller jemanden Bezahlen um Fehler zu entdecken, um diese zu fixen udn AMD das nciht amcht? Interessante These. Zumal Meldwon und Spectre auch nicht im Auftrag eines Herstellers entdeckt wurde.

    Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Hardware Probleme die punkte Sicherheit ansprechen, sind NIEMALS über Software zu korrigieren.
    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Achso - deshalb hat AMD bei den letzten Lücken dann angegeben es gäbe hardware-Fixes die aber zusätzlich OS-änderungen (sprich Software) benötigen?
    Dann solltest du mal AMD erklären das das so nicht funktioniert - da du es ja anscheinend besser weist.
    Warte ?? die letzten Lücken? Bezieht sich das darauf, zufallszahlen zu generieren, welche tot sicher nichts mit der Sicherheit als solches zu tun hatte, sondern allgemein mit der Funktionsweise EINIGER Programme? xD Es handelte sich dabei, um eien art Prüfsumme, welche er Prozessor ausgeben sollte, welcher aber was Falsches angezeigt hatte beziehungsweise eine Zahl ausgegeben hat, welche Für Systeme und oder Programme nciht verwertbar waren. Das wiedeurm führte dazu, das man das eine oder andere nicht ausführen konnte und somit Probleme entstanden sind. Du willst das Allenernstes mit einer Sicherheitslücke gleich setzen, mit der man an sämtliche daten kommt? xD

    Ich glaube du hast dich echt nciht informiert udn weißt glaube gar nciht um was das eine oder andere sich da dreht. Wenn du das alles nciht unterscheiden kannst, was suchst du dann hier mit deinem großen Mund? Wäre es nicht gerade für dich Sinnvoller erst einmal die einzelnen bereiche, zusammenhänge etc. kenne zu lernen bevor du hier "Rotkappen" verurteilst?

    Kleienr sehr kurzer Chrashkurs für dich.
    Wenn Dritte, einen zugriff erhalten, dennen dieser nicht zusteht, daraufhin Daten abfangen können, und oder ungefragt Manipulieren können, dann spricht man von einer Sicherheitslücke.

    Wenn etwas einfahc ncith funktioniert wie es soll, dann nennt man das lediglich Fehlfunktion.

    So die sehr sehr sehr kurze und verallgemeinerte erklärung allein dieser zwei bereiche.
    Daraus ergibt sich, Fehlfunktionen kann man per Software Korrigieren.
    Sicherheitslücken kann man nur Flicken.

    Wäre die sicherheitslücke ein Reines Software problem, so kölnnte man diese Komplett beheben indem man die Lücke aus der Software haut. Hardware ist aber das was du in der Hand hast. Ab da wo du etwas in der Hand hast, ist es nicht mehr im Werk. Somit kann man diese Hardware nciht mehr wirklich abändern, gerade dann wenn wir hier von Prozessoren sprechen. Somit ist ein Softwarepatch für die Sicherheit nur ein flicken. Der Fehler bleibt bei der Hardware. Tauscht du also den Prozessor auf ein anderes board, udn hast darauf kein Flicken gesetzt ist der Fehler noch vorhanden.

    Deinstallierst du eine Software udn installierst eine überholte version wo eine Sicherheitslücke behoben wurde, ist diese eben weg. Ist doch ganz einfach.
    Geändert von Geheim89 (25.08.2019 um 15:50 Uhr)

  7. #107

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.732

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Hab noch meinen alten P4 - 3.4 GHz - der ist weis nicht wie oft Wochenlang unter Volllast durchgelaufen.
    Wie gesagt, der erste P4 mit 3GHz. Dein P4 hat 3,4 GHz, da war die Sache schon längst ausgeräumt, eventuell hattest du auch einen Prescott oder CedarMill, die sind noch viel später erschienen.

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Mein i5 760 ist fast 8 Jahre mit 3.6GHz gelaufen. keinerlei Probleme (also nicht mit der CPU, aber der Kühler war immer schön hörbar und warm wurde es auch XD )
    Mein i7 3770 läuft nun auch schon gut 7 Jahre und dank dem passiven Kühler (der eben keine 95W abführen kann [zumindest nicht bei Ivy Bridge]) läuft der bei gut 100°C. Das bedeutet aber nicht, dass das immer so sein muß.

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Dauerbetrieb? dann hol dir Server-Hardware.
    Wenn du mit Müll zufrieden bist, bitte, deine Entscheidung. Ich bin es jedenfalls nicht und da normale Hardware das durchaus verkraftet, ist das eben mein Anspruch. Mit gut 90.000h sollte ich außerhalb jeder Gefahr sein, dass mir das Teil an Elektromigration stirbt, jedenfalls solange ich es praktisch nutze.

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Autos halten auch nicht mal ansatzweise 10 Jahre Dauerbetrieb durch. 50 km/h, 10h am Tag, 200 Tage im Jahr, 10 Jahre - da kommst auf ne schöne nette Million Kilometer - da wird in Zwischenzeit einiges ausgetauscht.
    Ich habe auch nicht von einem Auto, sondern von einem Computer gesprochen. Bei einem Auto wird es als normal angesehen, dass das Ding nach 8.000-12.000h (entspricht 400.000 bis 600.000km) den Geist aufgibt, ein guter Transformator sollte hingegen Jahrtausende halten. Immer diese Autovergleiche...
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  8. #108

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.430

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Was denn? Schon lange nciht mehr nach Meldown, Spectre Gegooglet? Oder nach Intel?
    So ein schlechtes Gedächtniss? Oder einfach nur verdrängt?
    Spectre - Oh warte, die Gruppe von Angriffen die AMD betrifft?


    Aber nur für dich, einmal Intel gegooglet und hier von vor 2 wochen mal ein update: Wieder neue Spectre-Luecke in Intel-Prozessoren entdeckt | heise online[/QUOTE]

    AMDs stellungnahme dazu:
    GS base value speculation

    (Scenario 2, Variant 2)

    AMD recommends implementing existing mitigations for Spectre variant 1
    Oh, sie waren also auch betroffen - aber das hast du ganz zufälligerweise übersehen,w ar sicher keine Absicht, ja? XD

    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Du glaubst also das alle Hersteller jemanden Bezahlen um Fehler zu entdecken, um diese zu fixen udn AMD das nciht amcht? Interessante These. Zumal Meldwon und Spectre auch nicht im Auftrag eines Herstellers entdeckt wurde.
    Keine These - Fakt.
    Bug Bounty Program

    Jetzt bist du drann -zeig das AMD sowas hat.


    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Warte ?? die letzten Lücken? Bezieht sich das darauf, zufallszahlen zu generieren, welche tot sicher nichts mit der Sicherheit als solches zu tun hatte, sondern allgemein mit der Funktionsweise EINIGER Programme? xD
    Das ist nochmal ein anderes problem das halt jedwede Sicherheit leicht zu umgehend macht und Schadsoftware unbegrenzten Ring0 Zugriff gewährt - jaja, eine "kleinigkeit"

    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Wenn Dritte, einen zugriff erhalten, dennen dieser nicht zusteht, daraufhin Daten abfangen können, und oder ungefragt Manipulieren können, dann spricht man von einer Sicherheitslücke.
    Sowas wie zB die Verschlüsselung ausheben und ring0 Rechte zu erlangen?


    Zitat Zitat von Geheim89 Beitrag anzeigen
    Somit kann man diese Hardware nciht mehr wirklich abändern, gerade dann wenn wir hier von Prozessoren sprechen. Somit ist ein Softwarepatch für die Sicherheit nur ein flicken. Der Fehler bleibt bei der Hardware. Tauscht du also den Prozessor auf ein anderes board, udn hast darauf kein Flicken gesetzt ist der Fehler noch vorhanden.
    Stimmt so auch nicht - aber danke nochmal das du so schön zeigst warum man das sinnfreie Geschrei von Laien ignorieren sollte.

  9. #109
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    7.389

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von gaussmath_ Beitrag anzeigen
    Jeder bescheisst doch heutzutage, AMD, Intel sowie NVIDIA, die nehmen sich doch alle nix.
    Ja und du klaust meinen Namen...

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #110

    Mitglied seit
    24.08.2019
    Beiträge
    73

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    Ja und du klaust meinen Namen...
    Moin!
    Ich nutze diesen Nick seit knapp 12 Jahren, siehe PSN Account. Wüsste auch nicht, dass es Patente auf User Namen gibt.

    Mit freundlichen Grüßen



Seite 11 von 27 ... 78910111213141521 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •