Seite 10 von 27 ... 6789101112131420 ...
  1. #91
    Avatar von Cuddleman
    Mitglied seit
    13.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    SLK
    Beiträge
    2.810

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    An der Stelle funktioniert der Autovergleich leider nicht. Die Leistungsangaben haben eine Toleranz von 5%. Bedeutet wenn dein "503PS"-Auto nur 480PS leistet ist das gesetzlich ok.

    Ansonsten kann ich als alter Multithread-Nutzer den ganzen Boostclock-Hype sowieso nicht verstehen. Nutze ich den 3900X innerhalb seiner Werksspecs taktet er bei rund 4 GHz in meinem Workload. Mache ich dasselbe mit nem 9900K taktet der bei grob 4,2 GHz. Beides ist weit von irgendwelchen Maximalboosts entfernt und die interessieren mich auch nicht.
    … und du bist damit nicht unzufrieden.
    3800X BQ DRP4 Gainward RTX 2080 Gskill 2x8GB 3200Mhz Gigabyte X470 AG7 Wifi 90° gedreht im Chieftec Mesh LCX-01BL Bj,2004 o./u. je 3x120 BQ SW2 PWM, NT senkrecht h. Meshfront
    1800X BQ DRP3 Gigabyte HD 7970 Gskill 2x8GB 3200Mhz Gigabyte X470 AG7 Wifi 45° gedreht im selbstbau uni Testgehäuse passive Air Noise Killer v./h. je 4x 140 o./u. BQ SW3 PWM, NT senkrecht hinten


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #92
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.945

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Cuddleman Beitrag anzeigen
    … und du bist damit nicht unzufrieden.
    Nö.
    Die X570-Plattform ist seit einem Jahrzehnt die unproblematischste und stabilste Plattform die ich hatte. Das ist für mich auch weitaus wichtiger als 10% mehr oder weniger Leistung.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #93
    Avatar von Cuddleman
    Mitglied seit
    13.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    SLK
    Beiträge
    2.810

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Nö.
    Die X570-Plattform ist seit einem Jahrzehnt die unproblematischste und stabilste Plattform die ich hatte. Das ist für mich auch weitaus wichtiger als 10% mehr oder weniger Leistung.
    Sorry!
    Ich hatte die Ergänzung noch in Arbeit, als wieder ein Funkloch an meinem Fensterplatz vorbeizog und alles online einfror.
    Das mit Empfang möglich neue aufrufen der PCGH-Seite, speichert solange keine Änderunge, sondern läßt es während dessen beim alten.
    sollte so werden "...und damit zufrieden."

    Ich habe schon gemerkt, das du, sichtlich lesbar, mit dem Ryzen zufrieden bist.
    3800X BQ DRP4 Gainward RTX 2080 Gskill 2x8GB 3200Mhz Gigabyte X470 AG7 Wifi 90° gedreht im Chieftec Mesh LCX-01BL Bj,2004 o./u. je 3x120 BQ SW2 PWM, NT senkrecht h. Meshfront
    1800X BQ DRP3 Gigabyte HD 7970 Gskill 2x8GB 3200Mhz Gigabyte X470 AG7 Wifi 45° gedreht im selbstbau uni Testgehäuse passive Air Noise Killer v./h. je 4x 140 o./u. BQ SW3 PWM, NT senkrecht hinten


  4. #94

    Mitglied seit
    09.02.2018
    Beiträge
    138

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    An der Stelle funktioniert der Autovergleich leider nicht. Die Leistungsangaben haben eine Toleranz von 5%. Bedeutet wenn dein "503PS"-Auto nur 480PS leistet ist das gesetzlich ok.

    Ansonsten kann ich als alter Multithread-Nutzer den ganzen Boostclock-Hype sowieso nicht verstehen. Nutze ich den 3900X innerhalb seiner Werksspecs taktet er bei rund 4 GHz in meinem Workload. Mache ich dasselbe mit nem 9900K taktet der bei grob 4,2 GHz. Beides ist weit von irgendwelchen Maximalboosts entfernt und die interessieren mich auch nicht.

    Da werden sich jetzt wieder die Köppe eingeschlagen zwischen den lagern für nüchtern betrachtet völlig belanglosen Kappes. Ich sehe das da recht pragmatisch - der 3900X ist in dem was ich tue doppelt so schnell wie mein alter übertakteter 5960X. Und noch rund ein Drittel schneller als ein 9900K. Der Preis ist völlig ok, alle Parameter drumherum (Stromverbrauch, Stabilität und solche Sachen) ebenfalls. Das ist was reell zählt - nicht den ganzen Tag auf Taktratenanzeigen starren.
    Es ist schön wenn du das so gelassen sehen kannst. Es ist aber etwas beworben worden, was in vielen Fällen nicht erreichbar ist. Und ich finde sowas muss kritisiert werden, egal ob es Intel, Nvidia oder AMD ist, bzw. Gigabyte Asus Msi etc. Die ganze Boostthematik hat jedenfalls zu großen Irritationen geführt, die man sich hätte sparen können.

  5. #95
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    2.278

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Bl4ckR4v3n Beitrag anzeigen
    Es ist schön wenn du das so gelassen sehen kannst. Es ist aber etwas beworben worden, was in vielen Fällen nicht erreichbar ist. Und ich finde sowas muss kritisiert werden, egal ob es Intel, Nvidia oder AMD ist, bzw. Gigabyte Asus Msi etc.
    AMD kann machen was sie wollen. Die Massen jubeln.
    Intel Core i7 7700K delidded @4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel, Soundblaster X AE-5, Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm

    | Twitch |

  6. #96

    Mitglied seit
    05.07.2019
    Beiträge
    50

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Wieso steht im Artikel, dass am besten die Asus x570 udn mittelkrlasse der MSi abgeschnitten ahtten? Habt Ihr was anderes gesehen als ich ? ASUS war größtenteils schlecht. Und die x570 Chipsätze haben ALLE extrem schlecht abgeschnitten. Und das eine AB350 bord (hersteller nimemr im kopf) hatte am besten abgeschnitten. und das Gigabyte board was ebenfalls vor msi und weit vor ASUS liegt.

    Also ich weiß nciht was Ihr gesehen haben wollt, oder Warum Ihr so werbung für die Offensichtlich überteuerten aber shclechten X570 CHipsätze macht.

    Ich denke aber die X370 sowie die X470 Chips haben besser abgeschnitte.
    Das die Unterklasse sprich AB350 Auf allen kernenen meist die höheren Werte hatte beweißt, das die nciht ge5testen X370 CHipsätze durch aus das beste Ergebnis aufzeigen könnten.
    Gefolgt von x470. Damit hat sich der überteuerte X570 schon einmal nicht als Sinnvoll dargestellt. Und auf PCI-E 4.0 kann man eh verzichten.

    Ich verstehe aber weiterhin nicht, wie man so viel Lügen schreiben kann das ASUS x570 und MSI mittelklasse, am besten abgeschnitten haben. Vielleicht sollte man sich das Video mal Richtig anschauen, und sich auch Zeit nehmen die Folie zu begut achten, bevor man seine möchtegern Favorieten Firmen nahc oben lobt.

    Sehr unprofessionell.
    Geändert von Geheim89 (25.08.2019 um 14:19 Uhr)

  7. #97
    Avatar von wurstkuchen
    Mitglied seit
    02.09.2014
    Ort
    Schimmelhausen
    Beiträge
    1.246

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Nö.
    Die X570-Plattform ist seit einem Jahrzehnt die unproblematischste und stabilste Plattform die ich hatte.
    LOOOOOOL

    160 Seiten voller Hass und Probleme (dazu auch zu allen andern x570 boards von Asus MSI und co)

    (Gigabyte X570 AORUS Owners Thread) - Page 162 - Overclock.net - An Overclocking Community

    Boot problems (RAM init) after PC was unplugged (X570 Elite) | GIGABYTE USA Forum

    X570 AORUS ELITE double key press in bios, many more bugs | GIGABYTE USA Forum

    "I found this post via Google. I have the same cold-boot problem resetting bios config when xmp is active. "

    "When I use the XMP Profile (3200MHz, 14-14-14-34-48) and unplug the power cable from the PC (after properly shutting it down, of course) and start the PC later again, I've got a black screen for about 90-120 seconds, after that I get the Aorus boot logo and if I go into the BIOS, I get the message that the BIOS has been reset, which is true. I assume, that during the black screen time, the board tries to boot several times and fails, then decides to reset the BIOS. "

    "apparently there is a problem initiating the gpu during post for 1080ti users, and you have to disable csm support in bios. Of course, to do that, I had to convert my boot drive from mbr to gpt, didn't realize when I cloned it that it was a legacy drive, anyway, there's videos on youtube to do it without losing data, so that was easy enough. Now my post/boot time went from 69 secs to 19 secs . Hope this may help some other users out there. Good luck. "

    "BIOS will reset if you unplug the power chord when the computer is off. I don't know if that's supposed to be a feature or a bug. Gigabyte doesn't seem to know either.
    Disabling CSM will cause intense lags in the BIOS UI. So have to keep it on.
    There still seems to be a memory training issue on cold boot where the board doesn't apply the correct voltage to your RAM, resulting in you having to restart multiple times until you can finally boot Windows successfully. "

    "Disabling CSM (as a suggestion for double key presses and no mice support in bios) will cause intense lags in the BIOS UI."

    "There still seems to be a memory training issue on cold boot where the board doesn't apply the correct voltage to your RAM, resulting in you having to restart multiple times until you can finally boot Windows successfully."

    "Ryzen Master gets broken/borked from when returning from sleep, several functions stop working. Not probably a priority but just reporting a bug/non-normal behaviour.
    Could be AMD or BIOS issue.
    I've not seen anyone else report anything similar."

    Dazu die zich WHEA errors. PCIe extender Kabel gehn nicht (korrekt).

    Das ist die dampfenste Platftorm aller Zeiten.
    Geändert von wurstkuchen (25.08.2019 um 14:19 Uhr)
    "Ihr Mittelmäßigen überall. Ich vergebe Euch. Ich erteile Euch Absolution. Ich erteile Euch allen Absolution."

  8. #98

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Oh, es gibt ein neues AGESA, das alle bisherigen Ryzen-3000- und AM4-Leistungsmessungen wertlos macht?
    Na ein Glück, dass niemand vor 48 Stunden eine prall gefüllte Print-Ausgabe mit solchen Messungen in Druck gegeben hat NICHT.

    Irgendwie bin ich AMD langsam dankbar dafür, dass die Ryzen-1000-Kompatibilität nachträglich gestrichen wurde. So habe ich wenigstens einen guten Grund, warum ich alle Mainboards mit alten, aber wenigstens konstant vergleichbaren UEFIs gegeneinander antreten lasse.


    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Die ersten P4, mit 3GHz, sind nach einem Jahr Dauerbetrieb reihenweise an Elektromigration gestorben. Zum Glück betraf das verhältnismäßig wenig CPUs und das Nutzungsverhalten ist damals ein anderes gewesen, war damals jedoch ein Warnschuß, dass CPUs nicht ewig halten. Gut möglich, dass AMD in seinen Laboren im Langzeittest ein Problem mit der Elektromigration gefunden hat. Genaueres werden wir wohl erst in einigen Jahren herausfinden, wenn die CPUs, die spannungsmäßig an der Grenze betrieben wurden, alle reihenweise ausfallen - oder auch nicht. Bis dahin darf jeder entscheiden was er will, maximales Tempo oder erhöhte Haltbarkeit. Wenn es unter 10 Jahre Dauerbetrieb geht, dann ist mir persönlich die Haltbarkeit lieber.
    NSDS trat nicht bei Prozessoren auf, die innerhalb der Spezifikationen betrieben wurden und erst recht nicht binnen eines Jahres. Bei mir in der Familie gibt es sogar einen Northwood C, der seit über 15 Jahren im Einsatz ist. Der vorzeitige Tod war die Folge starker Übertaktung und vor allem starker Spannungsanhebungen. Bevor NSDS das Thema Elektromigration auf die Tagesordnung setzte, waren hohen Temperaturen der einzige negative Aspekt, der beim Übertakten beachtet wurde. Da die Netburst-Architektur extrem gut taktbar war, für gute Performance auch hoch getaktet werden musste und die CPUs (erstmals) einen guten Überhitzungsschutz besaßen, gingen damals viele Übertakter ans thermische Limit. Bei Williamette kein Problem, die 180-nm-P4s wurden sehr heiß und Kühler für mehr als 80-mm-Lüfter oder gar Wasserkühlung waren noch eine Ausnahmeerscheinung. Als Northood A in 130 nm heraus kam, waren entsprechend potente Kühler weiter verbreitet und die neuen CPUs senkten den Stromverbrauch bei hohen Taktraten um teilweise 30 Prozent gegenüber den Vorgängern. Diese Möglichkeiten wurden sofort in noch höhere Spannungen investiert – ein Jahr später wurde dann offensichtlich, dass dies bei 130-nm-CPUs keine gute Idee war.
    Diese Erkenntnis war aber schon zum Erscheinen der ersten Northwood B offensichtlich und beim nachgeschobenen 3,06 HT dann allgemein bekannt. Dementsprechend waren P4 über 3 GHz kaum betroffen (geschweige denn der noch ein Jahr später veröffentlichte 3,0er), die 2,0-2,4er Generation waren die Hauptopfer von NSDS.


    Zitat Zitat von Cuddleman Beitrag anzeigen
    Als einziges das Gigabyte X570 Aorus Xtreme (756€)[/B][/SIZE].
    Es hat eine Heatpipe welche von den Spannungswandlern mit dem Chipsatz verbunden ist.
    Allerdings ist Gigabyte nicht der einzige Hersteller, der dieses Heatpipekonzept auf X570 Mainboards einsetzt.
    MSI hat das MSI MEG X570 Godlike (695€)[/B]und[/SIZE]
    MSI Prestige X570 Creation [/B]
    (459€)
    [/FONT]
    [/FONT][/COLOR][/LEFT]
    ebenfalls damit ausgestattet, aber zusätzlich trotzdem mit einem extra Lüfterchen versehen.[/SIZE]
    Die Heaptipes auf den MSI-Topmodellen tragen tatsächlich nur eingeschränkt zur Kühlung des I/O-Hubs bei. Idle können sie noch für Temperaturreduktion sorgen, solange es im Gehäuse kalt ist reicht aber auch der Alublock auf dem I/O-Hub selbst. Unter Volllast kann sich der Wärmefluss laut MSI sogar umkehren, das heißt die Heatpipe transportiert Wärme von den heißen Spannungswandlern in Richtung des I/O-Hubs, dessen Verbrauch lastunabhängig konstant bleibt. Tatsächlich dreht beim X570 Ace der Lüfter unter Volllast leise 0,1 Sone im Test), beim X570 Edge dagegen blieb er den ganzen Test über aus. (10/19 erscheint Ende kommender/Mitte übernächster Woche).

  9. #99
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.945

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von wurstkuchen Beitrag anzeigen
    160 Seiten voller Hass und Probleme
    Und was interessieren mich die Probleme anderer Leute persönlich?

    Ich hatte mit X570 viel, VIEL weniger Probleme als mit X99, X79 und X58 davor. Kein einziges der in deinen Links beschriebenen Dinge ist bei mir aufgetreten. Da ändert deine Hassverbreitung nichts dran.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #100

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.424

    AW: Ryzen 3000: AMD schränkte Boost-Verhalten laut Asus-Mitarbeiter zugunsten der Langlebigkeit bewusst ein

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    An der Stelle funktioniert der Autovergleich leider nicht. Die Leistungsangaben haben eine Toleranz von 5%. Bedeutet wenn dein "503PS"-Auto nur 480PS leistet ist das gesetzlich ok.
    Genau dafür gibt es ja normen und die Angabe von Messtoleranzen.


    Zitat Zitat von Coolgamer400 Beitrag anzeigen
    Intels Sicherheit sieht aus wie löchriger Käse => juckt niemanden
    Die Rotkappenträger anscheinend schon da sie diesen Mythos immer noch versuchen zu verbreiten.
    Ja auf Intels CPUs wurden schon einige Sicherheitslücken entdeckt aber auch wieder geschlossen. und bei AMD sieht es da genau gleich aus - die meisten Lücken die bei Intels Architekturen gefunden wurden gibt es genauso bei Zen (Und oft auch noch bei vielen anderen Architekturen anderer Hersteller).


    Zitat Zitat von Cuddleman Beitrag anzeigen
    Hat nichts weiter gebracht, als das es trotzdem die beliebteste Nvidia-Grafikkarte dieser Generation wurde!
    Muß also keine negativen Auswirkungen hervor rufen.
    Nvidia hat dafür dann auch gezahlt. Ist nur ein Problem das in der EU der Konsument zu wenige Rechte hat. Und sie wurde zur beliebtesten Karte weil sie trotzdem eine sehr gute Leistung für den preis bot.

    Zitat Zitat von Cuddleman Beitrag anzeigen
    Wie man das verwirklicht, bleibt jeden selber überlassen, aber unter welchen Bedingungen es der Hersteller wie lange erreicht hat, geben die aber auch nicht bekannt.
    nein, dafür gibt es strikte Normen und diese müssen eingehalten werden. Aber hey - dann kann man ja Intel beim verwenden eines Chillers auch nichts vorwerfen.....................

Seite 10 von 27 ... 6789101112131420 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •