Seite 13 von 13 ... 3910111213
  1. #121
    Avatar von chenjung
    Mitglied seit
    24.10.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    121

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Am Ende ist es sowieso eine perönliche Entscheidung. Es gibt kein "die beste CPU" oder anderes. Es ist immer individuell. Für einen ist Produkt A das beste, für einen anderen Produkt B.

    Wir drüfen gespannt sein, ob und wann Intel eine ganz neue Generation einer CPU auf den Markt wirft. 10nm / 7nm vielleicht? Wer weiß das schon ?
    Intel i7 7800 X | 32 GB DDR 4 Ram | Nivdia 2060 RTX Asus Turbo | MSI Raider X299 | 27" 4K AOC Monitor |
    https://www.l33tbench.de - Meine Website zu meinem PC
    Nicht Waffen bringen Menschen um, Menschen bringen Menschen um - Zitat: DMX

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #122

    Mitglied seit
    12.08.2017
    Beiträge
    169

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Zitat Zitat von derneuemann Beitrag anzeigen
    Na, da kenne ich andere Werte aus PCGH Tests, da ist der 9900k 45% vor dem 2600X.


    Haha, da geht beim Intel aber immer noch weiter nach oben.

    Bei gleichem Ram Takt, in meinem Beispiel 3200 fährt der 9900k nochmal 5-15% schneller durch den PCGH Test, als Stock.
    Darüber hinaus lässt sich auch der 9900k mit 4000+ betreiben, wie auch der 3900X.

    Hier würde ich mir gerne mal eine OC Test zu 9900k und 3700/3900X sehen und das mit Ram hier im Test.
    Sollte jetzt auch nur den RAM Vergleich beim Ryzen aufzeigen. Denke, die nächsten Wochen kommt ein Test von cm87 bei computerbase.de raus, welcher noch besser die Werte von RAMSkalierung mit vernünftigen Haupt- und Subtimings aufzeigt. über 3800 Mhz ergibt allerdings bei den neuen Ryzen keinen Sinn, da man dann IF(FCLK) und RamTakt nicht mehr synchron betreibt - dann hat man einen herben Latency-Verlust.
    Das Beste, was man atm mit den neuen Ryzens hinkriegt, ist so bei 62-63ns (AIDA), was leider ein bisschen langsamer ist, als was der Zen+ zu bieten hatte. Da kam man schon bis 58-59ns runter - trotz des niedrigeren Ramtaktes. Dafür sorgt der neue L3-Cache sowie generell schneller Cache (l1-l3) dass die RAM-Latenz nicht mehr ganz so große Auswirkungen hat, wie die Zen-Generationen davor.

    Der 9900k ist in den meisten Spielen dennoch schneller, aber wir reden hier nicht von 20% (wenn dann nur vereinzelt, evtl bei Farcry (wohl mit das schlechteste Spiel für den Ryzen). Zumal der Ryzen auch in ein paar Spielen gewinnt. Es kommt einfach immer auf den Anwendungsfall an. Falls Du nur cs-go spielst --> Ryzen. Falls nur Fortnite (oder eigentlich jedes andere Unreal-Spiel) --> Intel. Gute Spiele-Cpus sind sie alle, nur dass der 9900k (wie Du ja auch schon gesagt hast) im Vergleich ein bisschen zu teuer ist.
    Geändert von sifusanders (14.08.2019 um 12:08 Uhr)
    CPU : Ryzen3700x Cooler Master MasterLiquid 240 // MB: Asus Crosshair VI hero x370 // RAM: 32GB crucial ballistix 3000cl15@3800 16-19-16-38-60 (66,7ns)
    GPU: Radeon VII@2000mhz // Screen: Acer XF240H, Acer XF270HUA(IPS)
    HDD: Samsung 960EVO 500GB, Samsung 860EVO 1TB, Samsung 840EVO 120GB // Power: Corsair RM750i

  3. #123

    Mitglied seit
    31.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    334

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Zitat aus dem Artikel:
    "Übertaktung dürfte sich das sogar noch verschlimmern. Der 9900KS wird also voraussichtlich eine starke Kühlung erfordern."

    Jetzt ist mir erst klar geworden für was dieses "KS" steht. Kernschmelze
    Ja ich mach gerade Spaß. Zwischendurch muss man auch mal sowas schreiben dürfen ^^

  4. #124
    Avatar von Metamorph83
    Mitglied seit
    29.05.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    804

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Zitat Zitat von derneuemann Beitrag anzeigen
    Du meinst dann aber schon 20% vor dem 3900X in den Spielen, die alle 12 Kerne nutzen.
    Ist ja auch nur meine Meinung! Wir werden sehen.
    Ich habe dem 2600 nie eine Gamingtauglichkeit abgesprochen!

    Im Grunde hast du Recht. In ein Paar Jahren trennt die beiden lediglich ein kurzer Zeitraum an Spielbarkeit. Man kauft für seinen Anwednungsfall das best mögliche, das man bezahlen möchte.
    Kann bei dem Szenario Spiele ganz klar auch der 9900KS sein. Auch ein 3900X und ein 3700X.
    Ich bin gespannt wie sich Intels Preise weiter entwickeln. Der 9900k ist einfach zu teuer, für die gebotene Leistung.
    Verstehe aber jeden der sich einen zulegt, genau wie ich jeden verstehe, der sich einen 3600 holt.
    Vielleicht hab ich dich auch falsch verstanden, was den 2600 angeht. Nunja wird sindvuns zumindest einig, das die Attraktivität aktuell bei den 8 kernern vom Preis abhängt...
    Ryzen 3700x | Gigabyte Aorus B450 I Pro Wifi | GSkill RipJaws 3200 16 GB | Samsung NVME 960 EV 256 GB SSD | Samsung 850 Evo 512 GB SSD | Radeon 5700 XT | Seasonic 530 W | NZXT 200i | MSI Optix MAG27CQ 27" Monitor

  5. #125
    Avatar von DarkWing13
    Mitglied seit
    28.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.230

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Um den "Boost" zu halten(!) dürfte eine gute Wasserkühlung Pflicht werden.
    Und dann nicht das P/L-Verhältnis nicht vergessen...der normale 9900K kostet schon 500€, da dürfte sich der "KS" der 600€ Schwelle sicher annähern...

    mfg
    4790K@4,5GHz - Asrock Extreme 6 - 16GB Corsair 2133 -KFA² GTX1080Ti ELOC - Samsung C34F791 - Corsair MP510-1TB/Sandisk 960GB/div. HDDs

  6. #126

    Mitglied seit
    30.08.2016
    Beiträge
    43

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Zitat Zitat von EasyRick Beitrag anzeigen
    Ich hab nen 8086k auf nem Maximus Hero X. Für mich stellt der 9900KS möglicherweise die letzte Möglichkeit dar, das letzte aus der Plattform rauszuholen.
    Für mich persönlich wäre es nicht lohnenswert auf AMD zu wechseln.
    mitgehangen, mitgefangen. Intel verkauft dir einfach nochmal was Überteuertes. Mit homöopathischer Mehrleistung in Spielen (das Gros skaliert maximal bis 6 Kerne) und ordentlich Brutzelpotential + zweitklassiger Leistung in Anwendungen. Ich würde erst wieder auf eine komplett neue Plattform upgraden.

  7. #127

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    2.759

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Zitat Zitat von Algengruetze Beitrag anzeigen
    mitgehangen, mitgefangen. Intel verkauft dir einfach nochmal was Überteuertes. Mit homöopathischer Mehrleistung in Spielen (das Gros skaliert maximal bis 6 Kerne) und ordentlich Brutzelpotential + zweitklassiger Leistung in Anwendungen. Ich würde erst wieder auf eine komplett neue Plattform upgraden.
    Jetzt mal krass formuliert.
    Warum auch nicht, wenn er seinen Rechenknecht primär zum zocken nutzt, dann kann AMD ihm eh noch nichts schnelleres bieten, warum also dann nicht die einzige schnellere Möglichkeit nehmen.

    Über Sinn und Unsinn braucht man nicht reden beim Hobby. Da geht es nicht immer nur um reichen, sondern ganz einfach um Bock drauf haben.

    Wenn ich gerade nicht anderes in den Vordergrund stellen würde, dann hätte ich bestimmt auch Bock drauf mir eine RTX2080TI und einen 9900KS zuzulegen.
    Wobei dir schiere Kernzahl des 3900X, oder bald 3950X schon reizen
    Nicht weil ich es brauche, oder Sinn macht, sondern weil ich einfach Bock drauf hätte.
    Vielleicht passt es bei zeitlich aber auch sehr gut, mit einem 3950X und dann nächstes Jahr mit einer Big Navi Sofern AMD auch im GPU Markt endlich wieder im High End ordentlich Leistung bieten kann.
    I7 6700K@4,6GHz@ 1,25V (Kern und 4,6GHz Ring), DDR4 3181, CL14, GTX1070 FE@2000/4600 MHz, open air ;)

  8. #128
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    34.310

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Zitat Zitat von oldsql.Triso Beitrag anzeigen
    Für 300€ geht das klar
    Go ahead, make my Day

    Gruß
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #129
    Avatar von Infi1337
    Mitglied seit
    01.09.2010
    Beiträge
    185

    AW: Core i9-9900KS: Intels neues Flaggschiff gegen Ryzen 3000 ist im 3DMark aufgetaucht

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Das streitet auch niemand ab und zeigt, dass Intel eben Erfahrung auf dem Gebiet hat.
    Nichtsdestotrotz ist es meines Erachtens ein Armutszeugnis für ein Unternehmen wie Intel, dass sie nicht in der Lage sind, ihre Fertigung in 10nm oder auch 7nm zum Laufen zu bringen.
    Mach du doch mal ne CPU, wenn du so schlau bist .

    Ist halt so in der Forschung. Intel hat klar zu passiv agiert und immer nach dem moreschen Gesetz gehandelt, in der Hoffnung sich weiter zu verkleinern und immer weiter leistungsfähigere CPU's zu machen, und der Plan ist bisher eigentlich auch aufgegangen, eigentlich keine Schande.

    TSMC wurde einfach auch durch andere Unternehmen unter anderem von Apple, nVidia und Konsorten immer weiter aufgeblasen, und die zaubern aktuell ordentliche 7nm Produkte aus dem Hut, was natürlich einen signifikanten Vorteil bietet.
    Intel schlägt sich allerdings relativ gut dafür das man auf 14nm stagniert hat, und man weiß glaube ich auch das AMD nicht die Kapazität hat um extrem viel Marktanteil einzunehmen.
    Man hofft einfach dann höchstwahrscheinlich mit seinem eigenen 7nm wieder in die Spur zu finden, könnte bis 2021 dauern im Desktopbereich da muss der Intel Fan Geduld haben oder ihm ryzt der Geduldsfaden und er kauf R3000 oder evtl. R4000.

Seite 13 von 13 ... 3910111213

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •