Seite 10 von 10 ... 678910
  1. #91
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    16.904

    AW: AMD: Zen 3 verlässt die Designphase, Arbeiten an Zen 4 haben begonnen

    Ja Intel ist in Games schneller, hier mal ein Beispiel zwischen dem Gaming King 9900k vs dem Budget King 3600: Forza Horizon 4 Benchmarkthread - Seite 7
    Dieses Game läuft aber auch auf Intel Prozzis einfach besser, gibt aber auch Games, in denen der Abstand nicht so hoch ist.
    Laut Hardware Unboxed trennen den 9900k@ 5GHz gegenüber 3900X+PBO 6% @ 1080p, ein deutlich günstigerer 3600 ist nicht weit entfernt von denen, erst recht nicht mit solch einem RAM OC wie bei mir^^ YouTube
    Könnt gerne kostenlos die Forza Horizon 4 Demo runterladen und mal schauen was eure CPUs liefern bei CPU-Render.
    Tuned euren RAM Leute und insbesondere die Timings, kann massive Auswirkungen haben YouTube
    Geändert von Duvar (10.08.2019 um 17:59 Uhr)
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 3600 @ 3.4GHz 0.89V + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB @ 3800 1.36V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #92

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.572

    AW: AMD: Zen 3 verlässt die Designphase, Arbeiten an Zen 4 haben begonnen

    Zitat Zitat von Lamaan Beitrag anzeigen
    Ich kann mich auch noch gut erinnern wie Du Dich mit reichlich Smileys und ausgesuchten Fakten über jeden pro AMD Post lustig gemacht hast.
    Das hört sich garnicht nach mir an, ich verwende Smiles eher selten. Meist ist es dann ein oder und ab und zu sogar ein aber Dinge wie Smileyketten hab ich noch nie gemacht.

    Ich bleibe bei den Fakten. Wenn jemand allerdings den Bulldozer (oder auch Vega) in den Himmel geschrieben hat, dann hat er von mir durchaus einen klaren Konter bekommen, ebenso wie jetzt diejenigen, die den i9 9900K totschreiben wollen (spitzen CPU, wenn auch momentan zu etwas teuer). Genauso widerspreche ich auch denjenigen, die die originelle These in die Welt setzen, man könne auf AMD CPUs überhaupt nicht zocken (und die dann auch noch selbst einen i7 3770K besitzen)

    Bei dem tollen Argument "Stromverbrauch ist überhaupt völlig unwichtig" bekamen alle ihr Fett weg, egal ob Intel, AMD und Nvidia.

    Zitat Zitat von Lamaan Beitrag anzeigen
    Das hat sich erst geändert seit AMD auf der Gewinnerseite steht.
    Natürlich kann man, wenn AMD die besseren CPUs produziert, diese auch deutlicher empfehlen, das liegt in der Natur der Sache. Ich freue mich, wenn AMD vorne liegt, bin aber nicht so verblendet, mir z.B. die FX CPUs schön zu reden. Die Dinger waren einfach großer Mist und die Core i CPUs in allen Belangen entweder gleichwertig oder weit überlegen, auch wenn man das P/L Verhältnis berücksichtigt hat (bis auf die FX 6000er. Für bestimmt Spezialzwecke (Videokompression) waren die FX CPUs durchaus brauchbar.

    Mit Ryzen hat AMD eben wieder CPUs rausgebracht, die man rundum empfehlen kann.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  3. #93

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.123

    AW: AMD: Zen 3 verlässt die Designphase, Arbeiten an Zen 4 haben begonnen

    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    Man muss sich nur nen 1440p Monitor kaufen und es spielt keine Rolle mehr

    Dann reicht auch ein 2600
    Gibt genug Spiele, wo er die 60 Fps nicht knackt und der 9900K deutlich vor ihm liegt. Pauschal ist diese Aussage einfach Quatsch.

  4. #94

    Mitglied seit
    01.09.2009
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    2.053

    AW: AMD: Zen 3 verlässt die Designphase, Arbeiten an Zen 4 haben begonnen

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Eigentlich bin ich AMD Sympathisant und mein Wissen wird eher selten bemängelt. Natürlich kann ich mich nicht mit Titanen wie PCGH Torsten messen, der Typ weiß einiges mehr als ich, es gibt auch einige andere, die in diversen Bereichen mehr wissen als ich. Aber insgesamt habe ich mir doch schon in den letzten knapp 30 Jahren einiges angeeignet.

    Dass ich AMD Sympatisant bin bedeutet allerdings nicht, dass ich mir eine rosarote Brille aufsetze und alles für AMD schön rede.
    Ich lach mich schlapp, du bist hier einer der größten intelfanboys die immer keine Gelegenheit ausgelassen haben um gegen AMD zu bashen

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Ich bleibe bei den Fakten. Wenn jemand allerdings den Bulldozer (oder auch Vega) in den Himmel geschrieben hat, dann hat er von mir durchaus einen klaren Konter bekommen, ebenso wie jetzt diejenigen, die den i9 9900K totschreiben wollen (spitzen CPU, wenn auch momentan zu etwas teuer). Genauso widerspreche ich auch denjenigen, die die originelle These in die Welt setzen, man könne auf AMD CPUs überhaupt nicht zocken (und die dann auch noch selbst einen i7 3770K besitzen)
    Bei den Fakten bleibst du leider recht selten. Die FX genauer gesagt der Vishera war eben keine so schlechte CPU. Vor allem den Preisaspekt hast du und andere ja immer schön außen vor gelassen. Teilweise waren die ja richtig günstig zu haben und wenn man hauptsächlich im GPU Limit war, war das auch nie ein Problem. Man konnte durch übertakten der NB nocht sehr viel mehr an min fps herausholen und ich kann heute noch mit dem FX 8320 und einer GTX 780 ganz passabel zocken, zumindest das was ich spiele. Und das kann man mit dem damals so hochgelobten i3s nicht mehr, da startet aufgrund der wenigen Threads ja teilweise nicht mehr das Spiel....
    Und das hat mit Objektivität auch rein gar nichts mehr zu tun, auch im bezug auf den 9900k. Ja er ist etwas schneller, verbraucht deutlich mehr Strom und kostet deutlich mehr wie ein 3700x. Aus p/l Sicht kann man ihn nicht empfehlen, denn für den Aufpreis kann man sich ja schon fast wieder die super duper Rams holen und ist dann mit dem ryzen noch schneller unterwegs...
    Da muss intel mit dem Preis runter um wieder Konkurrenzfähig zu sein.

  5. #95

    Mitglied seit
    16.10.2013
    Beiträge
    305

    AW: AMD: Zen 3 verlässt die Designphase, Arbeiten an Zen 4 haben begonnen

    Hi,

    Hat jemand Bulldozer gesagt?

    YouTube

    Gruß

    Alef

  6. #96

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.572

    AW: AMD: Zen 3 verlässt die Designphase, Arbeiten an Zen 4 haben begonnen

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Ich lach mich schlapp, du bist hier einer der größten intelfanboys die immer keine Gelegenheit ausgelassen haben um gegen AMD zu bashen
    Wenn Intel technisch besser war (2006 bis Mitte 2019), dann habe ich das eben auch gesagt. Wenn man AMD CPUs nicht wirklich empfehlen konnte (2011-2016) (Sonderfälle ausgeschlossen), dann habe ich das auch gesagt. Wenn das Fanboyhaft war,dann solltest du nachdenken, ob du am Ende nicht selbst ein Fanboy bist.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Bei den Fakten bleibst du leider recht selten. Die FX genauer gesagt der Vishera war eben keine so schlechte CPU.
    AMD hat es selbst zugegeben, dass die FX CPUs schlecht waren und ihre Erwartungen nicht erfüllen konnte (auch wenn das erst mit dem Erscheinen von Ryzen zugegeben haben). Damit sollte die Debatte eigentlich beendet sein.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Vor allem den Preisaspekt hast du und andere ja immer schön außen vor gelassen.
    Auch wenn man den FX 8150 mit dem i5 2500K und den FX 8350 mit dem i5 3570K verglichen hat, dann war der FX im Mittel weit unterlegen.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Teilweise waren die ja richtig günstig zu haben und wenn man hauptsächlich im GPU Limit war, war das auch nie ein Problem.
    Ach ja, das liebe GPU Limit, das Argument war schon falsch als die Inteljünger es beim P4 gebracht haben und es wurde nicht besser, als die AMD Kultisten es beim FX benutzt haben. Eine schlechtere CPU ist ebnen eine schlechtere CPU. Wenn man das Argument bringt, dann kann man auch gleich einen i3 nehmen, der die FX CPUs damals in den meisten Spielen haushoch geschlagen hat oder noch besser einen Celeron. Wenn AMD so weitermacht, dann können die Inteljünger dieses "Argument" wieder auspacken, mal sehen ob es dann immer noch gilt.

    [QUOTE=Bärenmarke;9973814Man konnte durch übertakten der NB nocht sehr viel mehr an min fps herausholen und ich kann heute noch mit dem FX 8320 und einer GTX 780 ganz passabel zocken, zumindest das was ich spiele.[/QUOTE]

    Beim Übertakten waren die K CPUs von Intel deutlich besser als die FX CPUs, dafür konnte man da alle übertakten. Den 8320 würde ich gegen den i5 3470 stellen und damit läßt sich auch noch gut zocken.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Und das kann man mit dem damals so hochgelobten i3s nicht mehr, da startet aufgrund der wenigen Threads ja teilweise nicht mehr das Spiel....
    Der i3 hat 4 Threads, damit startet noch alles. Der Celeron und der Pentium hatten nur zwei Threads, damit gibt es heute Probleme. Der Vergleich i3 VS FX 6000 ist heute entschieden, in den ersten Jahren (so etwa bis 2015 war der i3 besser (zumindest als Gamer), seither hat der FX 6000 massiv an Boden gut gemacht, wenn man den FX 6000 übertaktet hat, dann konnte man den Sieg noch beschleunigen.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Und das hat mit Objektivität auch rein gar nichts mehr zu tun, auch im bezug auf den 9900k. Ja er ist etwas schneller, verbraucht deutlich mehr Strom und kostet deutlich mehr wie ein 3700x. Aus p/l Sicht kann man ihn nicht empfehlen, denn für den Aufpreis kann man sich ja schon fast wieder die super duper Rams holen und ist dann mit dem ryzen noch schneller unterwegs...
    Ich würde den i9 9900K eher in Konkurrenz zum R7 3800X sehen und da sind beide zu teuer, wobei der i9 9900K noch der beste Gamingprozessor ist.

    Zitat Zitat von Bärenmarke Beitrag anzeigen
    Da muss intel mit dem Preis runter um wieder Konkurrenzfähig zu sein.
    Da kann ich dir zustimmen, wobei ich es AMD gönne, noch länger die klar bessere Wahl zu sein..
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  7. #97

    Mitglied seit
    20.01.2017
    Beiträge
    749

    AW: AMD: Zen 3 verlässt die Designphase, Arbeiten an Zen 4 haben begonnen

    Bedauerlicherweise war und ist Intel überhaupt nicht besser als AMD. Wenn ich eine CPU kaufe, dann erwarte ich in erster Linie (ja, sogar noch vor Leistung) SICHERHEIT.

    Und die kann und konnte Intel im Nachhinein nicht bieten.

    Interessant zu wissen wäre jetzt, wie groß der Leistungsverlust der Sandy Bridge mit den Lücken jetzt ist.

    Die FX stehen Jahr für Jahr besser da. Jedenfalls war ich stolzer FX Besitzer und Nutzer.
    AMD Ryzen 7 1700 @ Alphacool Eisbär 280; Asus ROG Strix X370-F Gaming; 32GB Kingston HyperX DDR4-3333; Palit Geforce GTX 1070 Jetstream; Be quiet! Straight Power 10 700W

    Monitor: Acer KG281K 4K (Upgrade von Acer 1080p 144hz)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #98

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.572

    AW: AMD: Zen 3 verlässt die Designphase, Arbeiten an Zen 4 haben begonnen

    Zitat Zitat von Der_Unbekannte Beitrag anzeigen
    Bedauerlicherweise war und ist Intel überhaupt nicht besser als AMD. Wenn ich eine CPU kaufe, dann erwarte ich in erster Linie (ja, sogar noch vor Leistung) SICHERHEIT.

    Und die kann und konnte Intel im Nachhinein nicht bieten.
    Mal ganz ehrlich, diese Sicherheitslücken sind für Privatleute völlig uninteressant. Sie sind nur bei virtuellen Systemen interessant und so schwer umzusetzen, dass man schon die Ressourcen eines Staates braucht. Solange man nicht für einen Schurkenstaat virtuelle Server betreibt kann man sich bequem zurücklehnen, andere Wege sind zigtausendfach einfacher (inklusiver der die gewünschten Informationenherauszufoltern). Für die Vermieter von virtuellen Servern ist das natürlich Blöd, die Kundschaft will keiner Sicherheitslücken, auch wenn sie nur theoretischer Natur sind. Statt dessen sollte jeder bei den wichtigen Punkten anfangen. Benutze ich Linux oder Windows? Bei dem letzteren hat man die Viren für sich gepachtet. Gehen ich mit einer Boot DVD (ala Knoppix) is Internet oder benutze ich meinen Haupt PC? Im letzteren Fall macht man es Angreifern leicht. Und so weiter...

    Ich finde es lustig, dass sich Leute über diese theoretischen Sicherheitslücken Gedanken machen und ihr eigenes System sonst weit offen lassen.

    Zitat Zitat von Der_Unbekannte Beitrag anzeigen
    Die FX stehen Jahr für Jahr besser da. Jedenfalls war ich stolzer FX Besitzer und Nutzer.
    Das Problem ist, dass das Rennen gegen Sandy Bridge eigentlich schon lange gelaufen ist, es sein denn man hat ernsthaft vor die alten FX CPUs bis ins Jahr 2025 und danach zu benutzen. Irgendwann in der Zukunft könnte der FX 8150 am i5 2500K insgesamt vorbeiziehen, doch die Relevanz wird eher gering sein.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

Seite 10 von 10 ... 678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •