Seite 2 von 57 1234561252 ...
  1. #11

    Mitglied seit
    13.04.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    423

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    Schöne Erklärung. Ich halte dieses Vorgehen aufjedenfall für sehr wichtig, ansonsten hat man nicht wirklich genaue Daten und eventuell nur kleine Performance Unterschiede, wo in Wirklichkeit viel mehr ist.

    Mir sind CPU Benchmarks auf Grund von Grafikkarten relativ egal. Wenn man mir eine RTX Titan gibt, bin ich trotz 2600x immer noch im GPU Limit (muss nur die Settings anpassen).

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Ogami
    Mitglied seit
    01.07.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    auf Wanderschaft
    Beiträge
    225

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    Prima, anscheinend war endlich mal Zeit übrig, diesen Kommentar zu verfassen

    Ich nehme an, dass bei der niedrigen Auflösung vielen Leuten im ersten Moment nicht klar wird, ob sich das Aufrüsten der älteren CPU wirklich lohnt.

    Und da der Köder dem Fisch schmecken sollte, sind Tests mit mehrere Auflösungen wohl das Beste.
    Aber dann bleibt wieder keine Zeit für Kommntare...
    Das nachhaltigste Produkt ist das Produkt, welches ich nicht kaufe.

  3. #13
    Avatar von FaySmash
    Mitglied seit
    06.08.2015
    Ort
    Himmelsrand
    Beiträge
    321

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    meiner meinung nach kann amn die CPU spiele-benchmarks ganz weg lassen. warum ein szenario testen, was fernab aller realität ist? was soll man mit den testergebnissen bitte anfangen? keine moderne CPU hat noch probleme mit irgendwelchen spielen, alles ist immer GPU limitiert (vorallem in UHD), daher sind anwendungsbenchmarks das einzig relevante.
    CPU | TR 2920X █ GPU | ZOTAC 2080Ti AMP! EKWB █ MB | ASRock X399 Fatal1ty Pro Gaming █ RAM | 4x 8Gb G.Skill TridentZ 3200Mhz █ SDDs | 2x Samsung 860 Evo 2Tb █ SSD | Samsung 970 Pro 500Gb █ PSU | Coursair RM750x █ CASE | Phanteks Evolv X █ FANs | 6x Cougar Vortex HPB █ LCD | acer XB280 28" █ LCD | ASUS VE248H 24" █ HMD | Pimax 4K

  4. #14
    Arkintosz
    Gast

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    Das macht keinen Sinn!

    Die CPU wird in Spielen von heute so gut wie nie in 720p im CPU-Limit betrieben. Das Ergebnis stimmt nicht mit aktuellen Spieleszenarien überein und lässt eine CPU mit wenigen Kernen und viel Takt deutlich stärker erscheinen, als sie in 1920p, WQHD oder gar 4K wirklich ist.

    Man kann in 720p auch nicht künftige Spiele testen! Warum: Die Parallelisierung ist in neuen Spielen höher, mehr Kerne bringen mehr als schnelle Kerne (siehe auch Vulkan und DirectX12). Man kann höchstens testen, wie die in 5 Jahren veralteten Spiele von heute mit der in 5 Jahren schnellsten Grafikkarte auf dem Prozessor limitieren, wenn sie keiner mehr spielt. -> Ein utopisches Setting.

    Da diese Spekulationen niemandem was bringen, sollte man die Spiele in 1080p und in 4K testen, und die Frametime bewerten. Denn auch wenn die CPU im Schnitt nicht limitiert, limitiert sie manchmal eben doch. Und man kann messen, welche CPU am seltensten limitiert und somit das flüssigste Ergebnis liefert.
    Ruckler wegen zu wenigen CPUs sind nämlich in der Regel einschneidender als eine konstant niedrigere Framerate wegen etwas langsamer getakteten Kernen.

    Fazit: Die Begründung und das Ergebnis des Artikels finde ich nicht sinnvoll.

  5. #15

    Mitglied seit
    19.09.2018
    Beiträge
    16

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    werter Herr Vötter und auch Kollegen, ich habe ihren Artikel gelesen und bin enttäuscht. Leider haben Sie aus meiner persönlichen Sicht nicht verstanden was die Kundschaft (das sind die, die diese Zeitung in Form von Papierausgaben oder digital gegen Geld konsumieren) gerne hätten. Na sicher wollen wir wissen was der Prozessor an sich leistet.Niemand wendet sich gegen die Testmethode in 720p. Aber ich denke der Heer ihrer Käufer sind Spieler (s. ihre akt. nicht so hoch gevotete Umfrage zur Wertungsgewichtung) und die interessiert nun mal beim lesen des Tests auch was in ihrer jeweiligen Auflösung erwartet werden kann. Hier wird auch nicht erwartet das zig Grafikkarten mit getestet werden. Wenn hier das Maximum genutzt wird. So kann ich aus den Tests herauslesen ob sich für mich lohnt zB. einen neuen Ryzen 3800x zu kaufen o. ob hier ein Ryzen 3600 genügt, oder ich mich gegenüber meinem alten Prozessor noch nicht besser stelle. Und das ergibt Sinn. Vielleicht selbst mal darüber nachdenken.

    Wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt ziehe ich Pc Hardware zur Kaufentscheidung heran. Dafür hab ich aktuell die Zeitung wieder abonniert. Hilft mir das Magazin dabei nicht brauch ich es auch nicht kaufen. Vielleicht auch mal daran denken, bevor solch ein aus meiner Sicht angriffslustiger Artikel online geht.

    Um das auf die sachliche Ebene zurückzubringen, warum will der Kunde das? Im Prozessortest kann ich dann für jeden neuen Prozessor ein Ergebnis in meiner gewünschten Auflösung für "Spiele" unter Berücksichtigung der bestmöglichen Grafikkarte ablesen. Ich übernehme mal Ihren letzten Absatz: "Was wir übrigens in der Vergangenheit gemacht haben und auch in Zukunft machen werden: Vereinzelt CPU-Benchmarks auch in höheren Auflösungen veröffentlichen, um beispielsweise Unterschiede zwischen CPU-Architekturen aufzuzeigen. Oder gar komplette Spezialartikel "Die beste Grafikkarte zu CPU X" für Sie erstellen."
    "Der Groschen ist immer noch nicht gefallen?"

    Ich/wir brauche(n) Vergleichsmöglichkeiten für alle getesteten Prozessoren und nicht nur für die die Sie nach Ihrem eigenen Text für testenswert halten. Ich unterstelle mal das Sie den Ryzen 3800X unter den Tisch fallen lassen werden. Alle Videoaussagen deuten darauf hin, das dieser Prozessor als nicht würdig erachtet wird. Das möchte ich als möglicher und mündiger Käufer aber selbst beurteilen. Habe ich einen beschriebenen Prozessortest der auch in 1080p oder 1440p mitlief kann ich das auch ohne expliziten Grafikkartentest auswerten. Tests in UHD halte ich weiter für nicht nötig da hier z.Zeit fast alle die selben FPS-Werte erzielen (aber das ist auch wieder nur meine persönliche Meinung). Ich halte den Aufwand für vertretbar den Test auch in 1 o. 2 anderen Auflösungen als Dreingabe da zuzureichen.

    Abschließend nochmals zusammengefasst: ich/wir sind nicht dumm und wissen warum die Tests in 720p notwendig sind. Aber sehen Sie auch den Spieler der aus diesem Test die richtigen Schlüsse ziehen muss/soll. Vielleicht bin ich ja etwas empfindlich aber Ihre Schreibweise des erhobenen Zeigefingers empfinde ich als daneben und will ich auch nicht (wieder nur meine bescheidene Meinung).

    Das musste jetzt gesagt werden. Ich wünsche einen schönen Abend noch

  6. #16

    Mitglied seit
    10.11.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    91

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    Ich verstehe viele Kritiker in der Hinsicht, dass es einfach parxisfern ist Spiele in 720p zu messen.
    Aber was viele nicht sehen ist, dass es Spielebenchmarks fast obsolet machen würde, wenn man in höherer Auflösung testen würde. Ob ein Spiel im Schnitt 60FPS oder 61FPS hat kann am Schluss auch Messschwankung sein. (Wenn die GPU im Limit läuft werden die Unterschiede immer geringer.) Bei einem Unterschied von 100 oder 105 FPS sieht das ganze wiederum anders aus. Erst dadurch werden die Messergebnisse statistisch aussagekräftig. Ob die Ergebnisse dann am Schluss wirklich von Relevanz sind ist natürlich eine andere Geschichte. Am Schluss hab ich doch aber lieber aussagekräftige Ergebnisse, bei denen jeder über die Relevanz selbst entscheiden kann, als Ergebnisse die parxisnah sind, aber für die Tonne.
    Ich persönlich sehe das Problem eher in den Nutzern, die sich fast schon CPU-limitierende Spiele ersehnen, damit die CPU wieder an Relevanz für Computerspiele gewinnt und sie endlich eine Ausrede haben aufzurüsten. Denn soviel steht fest: Ob man mit nem i5 6500 oder mit nem i9 9900k spielt, im Grafikkartenlimit bei 50 - 60FPS wird man kaum einen Unterschied merken. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

  7. #17

    Mitglied seit
    14.12.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    88

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    @Arkintosz @Drago3344

    ihr wollt es einfach nicht verstehen und nicht begreifen oder? Nochmal den Text lesen und immer wieder, solange, bis ihr es Kapiert. Und ich als Spieler, möchte 720p Tests, um die dicke brachiale Leistung meines nächsten neuen besten Prozessors zu sehen. .
    Spiele-PC: I9 9900K @ 5GHz, DDR4 3600MHz 32 GB, 2080Ti
    Spiele-PC: I7 7820X delidded @4,9GHz, DDR4 3200 MHz 32GB, 1080Ti
    Ersatz-PC: I7 5820K @4,5 GHz, DDR4 2666MHz 32 GB, Fury X

  8. #18

    Mitglied seit
    12.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Umgebung von Nürnberg
    Beiträge
    7.774

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    bin ich auch der Meinung das es wichtig ist im CPU Limit zu testen einfach um zu sehen was die CPU leistet und es gibt doch immer mal wieder Situationen in denen die CPU Limitiert und gerade da ist es dann wichtig sich die stärkere CPU geholt zu haben.

    Will man sparen kann man natürlich schauen was reicht mir und ich hole mir was günstiges aber CPU Leistung steigt aktuell relativ wenig, da wäre es blöd was schwächeres zu kaufen und dann in 3 Jahren mit ner neuen Grafikkarte verschenkt man vll wichtige FPS die in neueren Games für flüssiges Spielen fehlen.
    Gibt auch Games die hängen fast immer im CPU Limit bei relevanten FPS.

    Für die Budget Aufrüster bzw. Leute die sparen wollen ist natürlich auch ein FullHD oder WQHD Benchmark sinnvoll um zu sehen wo sich das PLV am besten findet in der Praxis aktuell.
    Intel i7 8700k@5GHz (geköpft) | Alpenföhn K2 | 32GB DDR4 Corsair@3700 | Gigabyte 1080Ti Aorus | be quiet! E11 550W CM | Asrock Taichi | Windows 10 Pro | Samsung EVO 960 1TB, Samsung 840 Evo 500GB + Crucial MX200 500GB | Fractal Design Define XL R2 | Asus PG279Q (Gsync) Benq WQHD 27", + Sony 55" W905 | Ton: Denon AVR X4000 -> Epos M16i, Epos Elan 20, NuBox 380, Sub: NuBox AW 850 und Beyerdynamics MMX 300 an NAD 356 mit USB DAC

  9. #19

    Mitglied seit
    10.11.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    91

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    Zitat Zitat von FaySmash Beitrag anzeigen
    meiner meinung nach kann amn die CPU spiele-benchmarks ganz weg lassen. warum ein szenario testen, was fernab aller realität ist? was soll man mit den testergebnissen bitte anfangen? keine moderne CPU hat noch probleme mit irgendwelchen spielen, alles ist immer GPU limitiert (vorallem in UHD), daher sind anwendungsbenchmarks das einzig relevante.
    Weil es die PC GAMES Hardware ist. CPUs sind nunmal ein wichtiger Bestandteil der Spiele-PCs. Und in einer Spielehardwarezeitschrift mal eben die Spielebenchmarks wegzulassen geht auch nicht. Außerdem kommt das CPU-Limit mit der Zeit und wenn du deine CPU nicht nach 2 Jahren austauschst kann das ganze dann doch von Relevanz fürs Gaming sein.
    Geändert von Vykynger (01.08.2019 um 21:40 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20

    Mitglied seit
    27.10.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    248

    AW: "CPU-Tests in 1.280 × 720 sind falsch!" - stimmt, optimal wären Tests in 16 × 9 Pixel - Ein Kommentar

    Ein CPU Benchmark sagt mir, was ein Prozessor maximal im Stande ist an FPS zu produzieren für die Grafikkarte. Ist mein Anspruch z.B. 144FPS kann ich mir anschauen, welche CPU min. 144 fps produziert. Das kann sie auch bei 4K.
    Im Anschluss gehe ich auf die GPU Benchmarks und schaue welche GPU momentan nötig ist, um in Spiel X 144fps zu liefern.
    Ryzen 1700 @3,9GHz---16GB RAM @ 3200MHz---XFX RX 480 8GB---Thermaltake ITX-----480GB Kingston A1000 NVME SSD ---256GB Mx100---500 GB Samsung 950 EVO
    Lenovo G50-70---I5-4210U ---8GB RAM---250GB Bx100

Seite 2 von 57 1234561252 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •