Seite 3 von 11 1234567 ...
  1. #21
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    34.325

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Zitat Zitat von BastianDeLarge Beitrag anzeigen


    Ich glaube mein 7700k behalte ich noch ein Stück fürs Gaming ^^

    Oh Man
    Der machts durchaus noch ein paar Jährchen, wenn man es drauf anlegt Ich bin wirklich auch noch etwas ratlos. Eigentlich wollt ich auf den 3700X wechseln, aktuell besteht aber einfach noch kein wirklicher Bedarf. Dann diese Agesa-Krankheiten (der angegebene Boost wird noch nicht wirklich erreicht), welches Mobo/welcher RAM soll es sein. Da müssen auch erst noch Tests her.

    Ich bin etwas... konsterniert oder unschlüssig. Vielleicht auch beides

    Gruß
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.748

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Zitat Zitat von AIR-DO-GUN Beitrag anzeigen
    Immer wieder neue Sockel, Sockel hier Sockel da. Wie kann das sein, AMD das schaft und Intel nicht. Arbeiten bei Intel keine Kreative Köpfe mehr oder was.
    Es geht hier weniger um KÖNNEN sondern um WOLLEN.
    Intel hat auch bei vergangenen Generationen künstlich Kompatibilitäten beschränkt (https://www.pcgameshardware.de/Core-...utzen-1276543/).
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #23

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.579

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Zitat Zitat von AIR-DO-GUN Beitrag anzeigen
    Immer wieder neue Sockel, Sockel hier Sockel da. Wie kann das sein, AMD das schaft und Intel nicht. Arbeiten bei Intel keine Kreative Köpfe mehr oder was.
    Es sind eben zwei verschiedene Ansätze, beide mit Vor- und Nachteilen.

    Intel ist flexibler und das System ist einfacher (alle CPUs laufen auf allen Boards), bei AMD ist man eben Auf- und Abwärtskompatibel, vorausgesetzt CPU und Board harmonieren miteinander.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  4. #24
    Avatar von Gerwald
    Mitglied seit
    29.07.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    409

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Bin mal gespannt wie der zu kühlen ist. Wenn schon der 9900K ein einfacher Kandidat ist dabei.

  5. #25

    Mitglied seit
    27.06.2019
    Beiträge
    10

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Zitat Zitat von Bandicoot Beitrag anzeigen
    Ich quetsche da mein 8700k noch etwas aus, mal sehen was Ende 2020 so geht.
    Nichts. Intel schafft es bis nächstes Jahr nicht, neue CPUs auf den Markt zu bringen. Also müssen sie mit 14nm+++ weitermachen, bis der 10nm Prozess wirklich funktionsfähig ist. Das wird nicht vor 2021 geschehen. Derweilen macht AMD schön weiter und bringt nächstes Jahr schon einen Refresh zu den Ryzen 3000 raus und dann ist AMD tatsächlich überall die Nummer 1, obwohl sie es jetzt schon sind. Nur im reinen Gaming kann der i9 9900K mit seinen hohen 5 GHz und seiner hohen TDP die Krone halten.

  6. #26

    Mitglied seit
    03.06.2014
    Beiträge
    899

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Zitat Zitat von BastianDeLarge Beitrag anzeigen
    Ich glaube mein 7700k behalte ich noch ein Stück fürs Gaming ^^
    bei so einem prozessor lohnt sich intel frühestens ab ice lake, alles andere ist sowieso nur ein refresh. wer gibt schon für den refresh seines eigenen prozessors geld aus? wenn dann doch nur aus basteldrang.

    das warten hat auch vorteile, so gibt es dann gleich DDR5.
    Geändert von Govego (11.07.2019 um 19:08 Uhr)

  7. #27
    Avatar von Metamorph83
    Mitglied seit
    29.05.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    804

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Es sind eben zwei verschiedene Ansätze, beide mit Vor- und Nachteilen.

    Intel ist flexibler und das System ist einfacher (alle CPUs laufen auf allen Boards), bei AMD ist man eben Auf- und Abwärtskompatibel, vorausgesetzt CPU und Board harmonieren miteinander.
    Du verwechselst da was...
    Ryzen 3700x | Gigabyte Aorus B450 I Pro Wifi | GSkill RipJaws 3200 16 GB | Samsung NVME 960 EV 256 GB SSD | Samsung 850 Evo 512 GB SSD | Radeon 5700 XT | Seasonic 530 W | NZXT 200i | MSI Optix MAG27CQ 27" Monitor

  8. #28

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.278

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Tja, mal schaun was daraus wird. Ich werde (hoffentlich) längere Zeit nichts brauchen, der i7 8700K ist für mich noch lange schnell genug. Falls er doch abraucht würde es dann jetzt eher ein Ryzen werden, aber glaube nicht das jetzt das gleiche geschieht wie mit meinen letzten 2 AMD GPUs....

    Zitat Zitat von Metamorph83 Beitrag anzeigen
    Du verwechselst da was...
    ne, er hat da schon recht:
    Es gibt alle 2 Generationen einen neuen Sockel und auf dem laufen dann alle zugehörigen CPUs.
    Bei AMD hält der Sockel länger, dafür kann es zu vielen Kompatibilitätsproblemen kommen. Beides hat seine Vor und Nachteile, nur Intel hat es mit den Socket-Wechseln wirklich übertrieben.

  9. #29
    Avatar von tarnari
    Mitglied seit
    11.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.075

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Zitat Zitat von Chatstar Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die ganzen negativen Kommentare nicht? Alle 2 Jahr neuer Sockel, neuer Chipsatz und neues Board für 100 MHz mehr Speed hat Intel groß und ertragreich gemacht.
    Halt, stimmt nicht ganz...durch diesen gemeinen, kleinen Konkurrenten AMD mussten sie noch 2 Kerne dazu packen, aber das sind immerhin Hochfrequenzkerne für Hochleistungsgamer!
    Die Frage wurde bestimmt bereits gestellt, da mir dieser Begriff aus deiner Tastatur schon einige Male über den Weg gelaufen ist.
    aber da ich die Antwort verpasst habe, hier nochmal von mir:

    was ist ein hochleistungsgamer?

    eine Gamer auf Steroiden?
    ein gedopter Gamer?
    ein 24/7 Gamer?
    ein Gamer, der Red Bull trinkt und nur Pizza isst?

    ich kann mir da wirklich nichts drunter vorstellen...
    Workstation:R7 1800x@NH-D15 | ASUS C6H | CMK32GX4M2B3000C15| Palit 1080 GTX Gamerock Premium | Samsung 960 Evo 250GB | SanDisk Ultra II 960GB | Be quiet! DPP 11 | Phanteks Enthoo Primo | Win 10 Edu Server: i5 3570k@1,6@Be quiet! DR Advanced | Asrock Extreme 4 | 8GB Corsair Vengeance LP 1600 | Samsung 840 Evo 250 GB | 2xWD Red 2TB | Be quiet! DPP 10 | CM 690 II | Win Server 2016 Tablet: HP Pavilion x2 10-k001ng | Win 10 Pro

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von BastianDeLarge
    Mitglied seit
    10.05.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Region Leipzig
    Beiträge
    381

    AW: Comet Lake S: Angeblich bis zu 10 Kerne mit Sockel LGA1200 in 14 nm ab Q1 2020

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Tja, mal schaun was daraus wird. Ich werde (hoffentlich) längere Zeit nichts brauchen, der i7 8700K ist für mich noch lange schnell genug. Falls er doch abraucht würde es dann jetzt eher ein Ryzen werden, aber glaube nicht das jetzt das gleiche geschieht wie mit meinen letzten 2 AMD GPUs....

    ne, er hat da schon recht:
    Es gibt alle 2 Generationen einen neuen Sockel und auf dem laufen dann alle zugehörigen CPUs.
    Bei AMD hält der Sockel länger, dafür kann es zu vielen Kompatibilitätsproblemen kommen. Beides hat seine Vor und Nachteile, nur Intel hat es mit den Socket-Wechseln wirklich übertrieben.
    Ja die haben es wirklich übertrieben, ich bin zwar mit meinem 7700k für meinen Usecase noch sehr zufrieden aber ich hätte mir da gerne nen 8700k drauf gepackt und dann hätte ich wirklich noch viele Jahre richtig ruhe in Sachen Gaming.

    Das wird noch ewig dauern bis dein 8700k obsolet wird, dazu vll mit 5 Ghz ... klasse Teil.
    Intel Core i7 7700k delidded @ 4800 Mhz @ Noctua D15S / Silent
    16 GB G.SKILL Trident Z RGB DDR4 @ 3333 Mhz
    MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio @ 27" - WQHD - 144 Hz @ 2000 Mhz / 15500 Mhz eff.


    BastianDeLarge @ Steam

Seite 3 von 11 1234567 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •