Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.370

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Viele Linux-Distributionen stolpern beim Booten, wenn im Rechner ein Ryzen 3000 werkelt. Der Software-Bug ist älter, tritt aber vor allem bei AMDs neuestem Werk auf. Derzeit bleibt betroffenen Usern nur die Option, auf eine andere Linux-Version zu wechseln.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von PCTom
    Mitglied seit
    31.08.2007
    Ort
    X <--- an der markierten Stelle ;)
    Beiträge
    4.053

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Gut das betrifft wohl den nur Kaltstart wenn Linux auf der Maschine installiert ist. Das bedeutet wohl keinerlei Probleme mit VM, da hatte ich auch mit einem 2700X nie welche.

  3. #3
    Avatar von Hatuja
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Beiträge
    1.361

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Ist das jetzt ein Fehler der Hardware, also funktioniert bei den neuen Ryzen die RDRAND-Instruktion nicht korrekt, oder ist es ein Fehler in Linux-Kernel?
    Das geht aus dem Text irgendwie nicht hervor...
    Ist es sinnvoller, verschenkte Zeit zu stehlen oder gestohlene Zeit zu verschenken?

  4. #4
    Avatar von DOcean
    Mitglied seit
    16.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Verl bei Bielefeld
    Beiträge
    2.169

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Zitat Zitat von Hatuja Beitrag anzeigen
    ...
    mehr Infos gibts bei Heise: Ryzen 3000: Bekannter Fehler bringt viele Linux-Distributionen zu Fall | heise online
    bzw. bei den Links im Heise Artikel...

    EDIT:
    und in den Kommentaren dort: Programmierfehler oder Hardwarefehler? | Forum - heise online
    Zocken: i7-6700k,16GiB RAM,GTX1070 8GiB, zur Zeit unter Luft, Win10, Fractal Design Mini C
    Server: i7-2600, NAS, TV-Server, Haussteuerung, Win10; HTPC: i3-3220, Win10
    Outdoor-Spielzeug: Honda CBF1000 #1
    Intelligence: Finding an error in a Knuth text. Stupidity: Cashing that $2.56 check you got.

    HILFE bei PC-Problemen ???

  5. #5
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.175

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Also ein durchschnittlicher HW-Fehler wie ihn alle CPUs haben der aber, ungewöhnlicher weise, noch immer nicht in SW berücksichtigt wurde.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  6. #6
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.653

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Wie sieht es mit der Ubuntu 18 LTS aus? Die sollte doch nicht betroffen sein und damit auch nicht Mint19.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  7. #7

    Mitglied seit
    20.02.2019
    Beiträge
    18

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit der Ubuntu 18 LTS aus? Die sollte doch nicht betroffen sein und damit auch nicht Mint19.
    18.04 LTS ist meines Wissens nach nicht betroffen
    siehe auch den verlinkten Heise-Artikel von DOcean
    Ubuntu 18.04 und Fedora 29 nutzen ein älteres Systemd, daher zeigt sich das Problem dort nicht.

  8. #8

    Mitglied seit
    05.12.2018
    Beiträge
    50

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit der Ubuntu 18 LTS aus? Die sollte doch nicht betroffen sein und damit auch nicht Mint19.
    Nein, die Spezi von RDRAND sagt explizit, dass man nicht endlos loopen darf, auch wenn die Instruktion einen ungültigen Wert liefert - was lt. Spezi auch legal ist. Also ein SW Bug.

  9. #9

    Mitglied seit
    23.11.2008
    Beiträge
    5.579

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Zitat Zitat von Grestorn Beitrag anzeigen
    Nein, die Spezi von RDRAND sagt explizit, dass man nicht endlos loopen darf, auch wenn die Instruktion einen ungültigen Wert liefert - was lt. Spezi auch legal ist. Also ein SW Bug.
    Sicher?
    RDRAND
    — Read Random Number

    Software must check the state of CF=1 for determining if a valid random value has been returned, otherwise it is expected to loop and retry execution of RDRAND (see Intel® 64 and IA-32 Architectures Software Developer’s Manual, Volume 1, Section 7.3.17, “Random Number Generator Instructions”).
    Geändert von Freakless08 (09.07.2019 um 18:47 Uhr)

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von idge
    Mitglied seit
    10.12.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    260

    AW: Ryzen 3000: Bug zwingt viele Linux-Distributionen in die Knie

    Debian 10 läuft, obwohl eine systemd-version >240 eingesetzt wird, weil ein Workaround für falsche RDRAND-Werte schon vor Release eingepflegt worden ist. Das Problem gibt es offenbar schon länger bei AMD-CPUs. Damals trat der HW-Bug nur beim Resume aus Sleep hervor, jetzt halt schon beim Kaltstart von Ryzen 3000 CPUs. Eine vorübergehende Lösung existiert also schon, muss aber noch bereitgestellt werden. AMD selber scheint das nicht zu jucken...noch so ein obskurer CPU Bug halt über den man nicht redet. Die wären jetzt mal am Zug.

    Quellen:
    #929215 - unblock: systemd/241-5 - Debian Bug report logs
    random-util: eat up bad RDRAND values seen on AMD CPUs by poettering . Pull Request #12536 . systemd/systemd . GitHub

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •