Seite 20 von 28 ... 10161718192021222324 ...
  1. #191
    Avatar von Solavidos
    Mitglied seit
    14.11.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft
    Ort
    Südwest Deutschland
    Beiträge
    337

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Irgendwie ist es zu heiß heute aber müsste das Artikel Update nicht neuer sein als der ursprüngliche Artikel?




    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.JPG 
Hits:	301 
Größe:	39,9 KB 
ID:	1050112
    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #192
    Avatar von GEChun
    Mitglied seit
    26.08.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.522

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Cloud bringt aber auch extrem viele Vorteile. Abgesehen von der Hardware ist es die Mobilität davon, die Tatsache das man überall alles zocken kann, man bekommt auch deutlich mehr Spiele für das Geld was man ausgibt (sollte man diese sonst bei Release kaufen wollen) und es ist allgemein nichts verkehrt dran.
    Das setzt sich genau so durch wie Netflix sich durchgesetzt hat.
    Falls du auf die Latenz anspielst - gute Internetverbindung daheim, ordentlicher Server nicht weit weg und gut ist. Konsolen haben z.B. auch eine merkliche Latenz und viele TV's auch, aber beschweren tun sich nur wenige.
    Klar spielt es sich mit weniger Latenz einfacher, aber gerade bei RPG kommt es doch nicht auf jeden Millisekunde an.

    Cloud gaming wird genau so geil wie Netflix - einschalten, entspannen für wenig Geld und das auch noch überall.
    Cloud Gaming unterwegs mit Handy und LTE oder 5G?
    Das ich nicht lache, wer kennt das nicht das Netflix mal wieder unterwegs abbricht und kein Empfang da ist.

    Wir haben die Infrastruktur für so etwas noch gar nicht..., wenn wir sie hätten Ok. Aber wir haben es nicht.

    Und für wenig Geld? Nicht wirklich auf dauer ist Cloud teurer genau so wie Netflix. Du zahlst und das regelmäßig immer, egal ob du es nutzt oder nicht.

    Dann kauf ich mir doch lieber die dazu passende Hardware..
    Lian Li 011 Dynamic | ASUS X99 Rampage Edition 10 | i7-6900k @ 4,2Ghz | Corsair H150i RGB | 64 GB DDR4 @ 3200MHz | Sapphire Vega 64 Nitro+ | BQ DPP 10 1000 W | 1024 GB 970EVO M.2 + 256GB 840 Pro + 1TB Samsung Evo SSD | Creative SB Zx ||Asus ROG PG27VQ + LG 34GK950F //
    Fractal D. Define Nano S | Ryzen 5 2600 | AMD Wraith Prism | 16GB DDR4 @ 3200MHz | ASUS ROG Strix B450-I Gaming | RX570 Phantom Gaming X // Heimkino: Athlon 200GE + MSI B450I Gaming Plus AC + Creative SB ZxR

  3. #193

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    2.686

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Cloud gaming wird genau so geil wie Netflix - einschalten, entspannen für wenig Geld und das auch noch überall.
    So sind aber die PC Gamer nicht primär gepolt Sondern Konsolen Gamer.
    Ich bin auch strikt dagegen.

    Dann lieber wieder Zusatzbeschleuniger Karten und vernünftiges mGPU Setups

    Der flächendeckende Ausbau wird noch ewig dauern in Deutschland. Bis dahin sind alle Vorteile für mich egal.
    I7 6700K@4,6GHz@ 1,25V (Kern und 4,6GHz Ring), DDR4 3181, CL14, GTX1070 FE@2000/4600 MHz, open air ;)

  4. #194
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.626

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Wird es bei dem Ryzen 9 3900X eigentlich auch einen Gamemode geben, der den 12-Kerner für Spiele zum Hexacore macht?
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  5. #195
    Avatar von D3N$0
    Mitglied seit
    15.08.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    https://....
    Beiträge
    1.700

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Warum sollte es bei Ryzen 3000 einen Gamemode brauchen?
    Zitat Zitat von EchoeZ Beitrag anzeigen
    Also ich bin ihm sehr dankbar!!! Hatte vorhin jemanden am Telefon, der von seinem alten Ivy i5 auf Ryzen updaten möchte.. ich laß parallel dazu hier im Thread und riet ihm nach Wurstkuchens Post direkt ab
    "Laß die Finger davon, ein Wurstkuchen hat Probleme mit VIA Chipsätzen"

  6. #196

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    2.686

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Zitat Zitat von GEChun Beitrag anzeigen
    Cloud Gaming unterwegs mit Handy und LTE oder 5G?

    Wer will sowas denn? Ich will weiterhin mit Maus und Tastatur am heimischen Rechenknecht vor mich hin zocken.

    Cloudgaming wird seinen Markt finden, der heimische PC wird aber nicht lange danach stärker sein und es wie damals, als die Konsolen wenigstens anfangs Grafisch mithalten konnten.
    Wer glaubt denn ernsthaft das Cloudgaming die beste grafische Qualität bieten wird?

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wird es bei dem Ryzen 9 3900X eigentlich auch einen Gamemode geben, der den 12-Kerner für Spiele zum Hexacore macht?
    Zum Glüch hat sich die Uhr schon wieder weiter gedreht, weswegen ich nicht glaube dass das noch nötig sein wird, zumindest für neue Titel.
    I7 6700K@4,6GHz@ 1,25V (Kern und 4,6GHz Ring), DDR4 3181, CL14, GTX1070 FE@2000/4600 MHz, open air ;)

  7. #197
    Avatar von RNG_GPU
    Mitglied seit
    13.06.2019
    Beiträge
    300

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    ooooof
    Ryzen 9 3900X Core i9-9900KS | NH-D15 | ASUS ROG Crosshair VII Hero ASUS ROG Strix Z390-F | Zotac GTX 1070 AMP!
    G.Skill Trident Z 16GB, 3600, CL15-15-15-35 @ 3733, CL14-14-14-28 | LG 38UC99-W

  8. #198
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.004

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Als ob Spielen die Hauptaufgabe einer modernen Multicore-CPU wäre...

    Ich kaufe mir so eine CPU in erster Linie um den gesamten Arbeitsfluß zu erhöhen und viel gleichzeitig erledigen lassen zu können, ebenso bei sehr rechenintensive Anwendungen Zeit zu sparen.
    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

  9. #199
    Avatar von RNG_GPU
    Mitglied seit
    13.06.2019
    Beiträge
    300

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Cloud bringt aber auch extrem viele Vorteile. Abgesehen von der Hardware ist es die Mobilität davon, die Tatsache das man überall alles zocken kann, man bekommt auch deutlich mehr Spiele für das Geld was man ausgibt (sollte man diese sonst bei Release kaufen wollen) und es ist allgemein nichts verkehrt dran.
    Das setzt sich genau so durch wie Netflix sich durchgesetzt hat.
    Falls du auf die Latenz anspielst - gute Internetverbindung daheim, ordentlicher Server nicht weit weg und gut ist. Konsolen haben z.B. auch eine merkliche Latenz und viele TV's auch, aber beschweren tun sich nur wenige.
    Klar spielt es sich mit weniger Latenz einfacher, aber gerade bei RPG kommt es doch nicht auf jeden Millisekunde an.

    Cloud gaming wird genau so geil wie Netflix - einschalten, entspannen für wenig Geld und das auch noch überall.
    Cloud gaming wird allem für telcos extrem teuer, anschließend schlägt der preis beim kunden durch.
    netflix braucht ja eben 250-500mb für einen 2std film, auf der anderen seite 1 terabyte für 24std cloud gaming.
    Ryzen 9 3900X Core i9-9900KS | NH-D15 | ASUS ROG Crosshair VII Hero ASUS ROG Strix Z390-F | Zotac GTX 1070 AMP!
    G.Skill Trident Z 16GB, 3600, CL15-15-15-35 @ 3733, CL14-14-14-28 | LG 38UC99-W

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #200

    AW: Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

    Zitat Zitat von Fossi777 Beitrag anzeigen
    Da muss ich mir nix ansehen, wenn alle Kerne ausgelastet werden ist der 8 Kerner mindestens doppelt so schnell und verbraucht dabei noch weniger Strom

    Ich bin auch noch zufrieden mit meinem i5 4670k, unbedingt aufrüsten muss man @60 hz jetzt natürlich noch nicht, in 1 - 2 Jahren sieht es anders aus ...
    Auf die Windows-Auslastungsanzeige ist kein Verlass. Ein springender Thread, der weniger als 20 Prozent der Rechenzeit eines Kerns benötigt, kann durchaus eine "100 Prozent"-Anzeige auf mehreren Kernen provozieren. Zwischen "voll ausgelastet" laut Windows und tatsächlicher Volllast auf dem ganzen Prozessor liegen beispielweise bei der Leistungsaufnahme 50 Prozent und mehr. Umgekehrt können Anwendungen, die einen Achtkerner "zu 100 Prozent" auslasten, in einigen Fällen ohne Leistungsverlust auf einem Vierkerner laufen.


    Zitat Zitat von 4B11T Beitrag anzeigen
    Warum testen die es auch auf x470, verschickt AMD diesmal keine Reviewer -Kits? sinnvollerweise mit X570 Board und 3600Mhz Ram.

    Die CPUs stammen über 3 Ecken aus den Handel oder wie? Solche Leaks sind wccftech Niveau vom Feinsten und die Hälfte der Leute hier im Thread fällt drauf rein.
    Da die gleiche Quelle bereits Ryzen-2000-Tests Vorab veröffentlicht hat, hoffe ich mal, dass die keine Muster von AMD erhalten und möglicherweise auch für AMD-Partner auf der blacklist stehen.


    Zitat Zitat von facehugger Beitrag anzeigen
    Ach du, immer mit deinem Kleingeist:

    AMD Ryzen Threadripper 2990WX, 32x 3.00GHz, boxed ohne Kühler ab €'*'1649 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    drunter ist wat für die Milchschnitte-Esser...

    Gruß
    [X] brauche Leistung vor allem in Spielen, wo Threadripper über sich selbst stolpert
    [X] nutze einen Vierkerner
    [X] mag Milchschnitte

    Fazit: Alles passt.



    Zitat Zitat von sifusanders Beitrag anzeigen
    Das ist aber ln2 oder verstehe ich das falsch?
    Anzunehmen. Die letzte LN2-Meldung vom 3950X lautete "Cinebench-stable bis maximal 5,0 GHz". Bei 1,6 V!
    5,2 GHz allcore im Geekbench wären dem gegenüber vermutlich schon eine Steigerung – der Geekbench ist zwar deutlich weniger fordernd, aber +500 statt +300 MHz über Turbotakt sind eine deutlich stärkere Übertaktung. Dass die jetzt mit einer schwächeren Kühlung als LN2 möglich war, würde mich überraschen.


    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Ich hab z.B. aktuell ne kleine 1080Ti. ... Das ist ein Problem.
    Deine Probleme würde manch einer gerne haben.

Seite 20 von 28 ... 10161718192021222324 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •