Seite 33 von 41 ... 23293031323334353637 ...
  1. #321

    Mitglied seit
    12.09.2017
    Beiträge
    826

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    Zitat Zitat von KnSN Beitrag anzeigen
    Dieses Video ist zwar neu, jedoch aus der Zeit von vor dem Rollout zur Build 1903.



    Verschome uns bitte von Deiner Intoleranz und Ignoranz und fabuliere keine Ursachen, deren Gründe Du nicht einmal im Ansatz verstehst! Dieses Problem ist seit der Build 1709 bekannt und hat mit den Sicherheitslücken zu tun, mit den geänderten Privilegien der Speicherhierarchie. Die Builds 1803 und 1809 sind davon ausgeschlossen. Deine Begründung ist Nonsens. Abermals betroffen ist das Thread-Level Parallelism bei allen gecheckten Games. Die betroffenen Plattformen erstrecken sich über Skylake-S, Skylake-X, in unbestätigt Kaby Lake-X, Kaby Laky-S, Coffee Lake-S und Coffee Lake-R. Des Weiteren gibt es Berichte zu den mobilen Plattformen. Es ist eine reine Intel-Sache unter den Builds 1709 und 1903. Nur um Deine Nuronen in Wallung zu versetzen, damit Du 1 und 1 zusammenzählen kannst.
    Achso, mal abgesehen davon daß der höchste Leistungsverlust der im Netz rumschwebt nur dann zustande kommt wenn HT deaktiviert wird und in Summe nicht mal 50% erreicht, sprichst du nun von 50% Verlust in einem Spiel weil BS Version X erschien. Alles klar, wahrscheinlich sind die Intel CPUs auch Schuld wenn ein Spiel von Windows XP auf Windows 7 gar nicht mehr lief. Junge, du gibst dir selbst die Antwort und schiebst die Schuld exklusiv Intel zu. Wenn es mal AMD betrifft ist es dann Microsoft oder wie.

    Reddit - battlefield3 - Help! Game totally broken on Windows 1903

    Sag doch gleich das Intel CPUs einen Leistungsverlust von 147% mit 1903 hinnehmen müssen. Ach nein, die Leistung reicht nicht mal mehr aus um in der Nase bohren zu können oder geschweige denn über den Post Screen hinaus zu booten.
    Schon klar, dass ist als würde man glauben AMD hätte für seine Benchmarks keine 1903 verwendet und das Plus gäbe es noch extra obendrauf.
    Intel i9 9900K +Alpenföhn Brocken 3 || MSI Z370 Gaming M5 || 16GB G.Skill Ripjaws V F4-3200C16D-16GVK || MSI GTX 1070 Gaming X 8G
    Samsung SSD 970 EVO 500GB || be quiet! Pure Power 10 - 700W CM || Fractal Design Meshify C
    4 x Silent Wings 3 140mm (2 x High-Speed) || 1 x Silent Wings 3 120mm

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #322

    Mitglied seit
    24.08.2009
    Beiträge
    2.380

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    PCGH Benches und Leistungsindex abwarten , auch da wird der Amd Hype Train an Fahrt verlieren

    Genau so wie jetzt keine Rede mehr von 5.0GHZ beim 3000 mit normaler Kühlung ist

    Ca. 100 MHZ mehr beim 3000er geenüber dem 2000er sind,s geworden

    Schon toll die 7nm 3000er von Amd , das rockt.

  3. #323

    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.022

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    Zitat Zitat von Buggi85 Beitrag anzeigen
    Junge, du gibst dir selbst die Antwort und schiebst die Schuld exklusiv Intel zu. Wenn es mal AMD betrifft ist es dann Microsoft oder wie.
    Es ist Microsoft, gegen keinen anderen richtet sich meine Agitation! Jeder, der meine Kommentare kennt, der weiß, dass ich gegen Microsoft vorgehe. Ich weiß nicht, was Du mit Intel hast. Ich fluche gegen dieses Windows. Was soll denn Intel damit zu tun haben!? Und wenn es AMD betrifft dann ist es trotzdem Windows aka Microsoft. Unterstehe Dich bitte mich der falschen Denunzierung zu kritiseren! Bitte kritisiere mich dafür, dass ich Microsoft angreife, anstatt für einer Kritik an Intel, diese sich in keinem Passus dieses Themas belegen lässt. Es ist eine falsche Anschuldigung!

    Was denkst Du denn, worauf sich diese Zäsur bezieht?
    AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates
    Hierunter hatte ich den Konzern Microsoft in einer obszönen Artikulation diffamiert und als Plutokraten hingestellt.

    Und was soll das Herumstochern in den Prozentsätzen? Far Cry 3 und auch Far Cry 4 laufen doch wegen den neuen Meltdown-Patch wieder angesemmen, dafür bin ich sehr dankbar, auch wenn das Thread Level Parallelism nach wie vor keine Mehrleistung verschafft. Das ist ein fundamentales Problem durch die Patches. Mich interessiert vorrangig die sehr schlechte, wirklich mit Mühe und Not auf maximalen Takt aller Cores gehaltene Leistungsfähigkeit von konstant 70 FPS. Das ist inakzeptabel, eine Katastrophe in jeglicher Hinsicht. Niemand wird dies tolerieren wollen und weder Microsoft noch Intel gratulieren. In welcher abstrusen Welt lebst Du denn!? Bist Du schon so viel Fanboy geworden, dass Du nicht einmal neutral und ehrlich kontroversatieren kann, einem Unternehmen Deine Kritik aussprechen, wenn Dir daran etwas missfällt? Und natürlich habe ich dafür nur an Windows 10 in den Builds 1709 und 1903 meine Kritik ausgesprochen. Von Intel im Sinne des Kasus "Akkusativ", Modus "Patiens" ist keine Rede gewesen, wenn überhaupt ist dieses Label von meinerseits in der Diathese "Passiv" betont worden. Ja -Die Grammatik will gelernt sein! Und damit will ich sagen, dass ich Dein geliebtes Intel nicht angegriffen habe. Einzig für den schlechten Treiber-Support, vor allem seitens der Intel Rapid Storage Technology, diese mich seit der Windows 10 Build 1803 mit Crashs beehert, und den lanen Wartezeiten von wichtigen Treibern wie dem Chipsatz und der Intel Managment Engine, dauert zwischen einen ganzen und anderthalben Jah lang, viel zu lange, das beklage ich und habe ich unlängst in einem anderen Thema zur Kritik gebracht und das sei mir gerechtfertigt.

    Zitat Zitat von plusminus Beitrag anzeigen
    Schon toll die 7nm 3000er von Amd , das rockt.
    Die Lithografie von TSMC ist aber nicht gleichzusetzen mit der von Intel. Der 12LP-Prozess von TSMC entspricht dem 12FDX-Prozess von Globalfoundries, aber er ist am Gate und in der Signallaufzeit bestenfalls mit Intels 14FF-Prozess vergleichbar, also der ersten Generation in 14 nm. Der 10LPP-Prozess von Samsung, dieser sich auf den Level von Intels kommenden 10FF-Prozess bewegt, ist vergleichbar mit dem 7LP-Prozess von TSMC. Wir haben es im Grunde genommen mit einen 10-nm-Prozess zu tun. Der 14LP-Prozess von TSMC sowie der 14FDX-Prozess von Globalfoundries sind lthografisch zwischen Intels 14FF-Prozess der ersten Generation und 22FF-Prozesses der zweiten Generation einzuordnen, jedoch ist der Unterschied zum 12LP-Prozess von TSMC, ergo dem 12FDX-Prozess von Globalfoundries, in gar nicht mal so groß ausfallend. In diesem Aspekt ist wirkt der Fortschritt nach einer Stagnation, aber eine Regression ist es deswegen auch keine. Zieht man sich die zu erwartenden Ergebnisse zugrunde dann wird der 7LP-Prozess seiner Erwartung gerecht. Also alles immer gleich schlechtreden und einzig auf Basis von Zahlen argumentieren, diese in lediglich Marketing sind, wird der Sache nicht gerecht. Intel hatte mit seinen Iterationen auch keine Riesensprünge hingelegt. Die Weiterentwicklung ist erst mit der 3D Tri-Gate Transistor Technology im sogenannten FinFET-Verfahren des 22FF-Prozesses der ersten Generation ersichtlich geworden. Im Übrigen setzen TSMC und Globalfoundries mit ihren Prozessen in 14 und 12 nm auf SOI-HKMG im sogenannten SOI-FET-Verfahren, dieses von TSMC in 7 und 5 nm weitergeführt wird.
    Geändert von KnSN (15.06.2019 um 08:46 Uhr)

  4. #324
    Avatar von owned139
    Mitglied seit
    30.12.2014
    Beiträge
    589

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    Zitat Zitat von KnSN Beitrag anzeigen
    ...Auf einer Intel-Plattform in ab der Skylake-Mikroarchitektur ist man derzeit frontal aufgeschmissen. Aber auch die alten Mikroarchitekturen bleiben nicht ganz uvnerschont, wenngleich es nur Lappalien sind, aber ein User berichtete mir unter Sandy Bridge, dass ihm die Erhöhrung der CPU-Temepratur nicht gefällt, diese ich nachvollziehen kann, wenn seitens dem VCCIO (Cache), dem VCCSA (APIC) und dem VDDQ (IMC und MMU) mehr abverlangt wird, und er unter anderen deswegen mit dem Wechsel auf Ryzen liebäugelt.
    Das würde auch das hier erklären: 2080 TI Ruckler/Frametime spikes
    Oder?
    i9 9900K - NH-D15 - ASUS Maximus Hero XI - Gigabyte 2080 Ti Gaming OC

  5. #325

    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.022

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    @owned139
    Von den Lag-Spikes in Battlefield V hat mir erst neulich ein User berichtet:
    Battlefield 3 mit Windows 10 Build 1903 auf Konfrontation - Seite 3

    Ich stoße beim Googlen mehr oder weniger auf Themen, auch aus dem EA-Forum, diese sich damit auseinandersetzen. Dieses Game hat diese Lag-Spikes schon seit Release und mein Bruder berichtete mir erst unlängst, dass sie bei Turing-Grafikkarten vermehrter auftreten. unabhängig von der Windows-Version. Doch ob diese Lag-Spikes mit den Sicherheitspatches zusammenhängen... Ich würde es nicht gänzlich von der Hand weisen. Wenn sie mit Turing-Grafikkarten intensiver passieren so intendiere ich mehr zu der Mutmaßung, dass die Ursache bei den Treibern und Feature Sets der Grafikkarten zu suchen ist und da sind die Hotfixes gegen Spectre immerhin schon inbegriffen. Aber ich denke, dass dieses Game einfach einen suboptimalen Algorithmus zur Pufferung verwendet. Am besten 32 GB RAM einbauen, Pagefile deaktivieren und gegenchecken. Das wirkt sich immerhin bei Grand Theft Auto V positiv auf die Frametimes und Low-FPS aus.
    Geändert von KnSN (15.06.2019 um 10:10 Uhr)

  6. #326
    Avatar von MiezeMatze
    Mitglied seit
    11.11.2012
    Beiträge
    1.097

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    Elite 1080p Gaming... Paradoxon^^

    Aber so Sprüche ziehen immer irgendwie :/
    34 Zoll Predator X34A 3440 x 1440 Pixel UWQHD (@100Hz G-sync)
    i7 6700k (@ 4,6Ghz) /16GB Corsair 3000 DDR4/ Asus Maximus Impact VIII
    Samsung SSD 2x 1TB / Win 10
    ASUS STRIX OC 2080Ti @ 2070/8000 Mhz
    Silverstone SFXL 700Watt Platin I FRACTAL NODE - Big Fucking Card Mod

  7. #327

    Mitglied seit
    03.04.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Deutschland "NRW"
    Beiträge
    917

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    kommts nur mir so vor ,oder übertreiben die gerade echt mit Preis / Leistung gegen Intel !?!? also zu den Preisen kaufe ich zu 100% kein AMD!
    W7 = ASRock P67 Xtreme.4.Gen.3 = i7 2700K = 8GB G.Skill.Snipers = 650W80+Gold
    Gigabyte GTX970 G1.Gaming X3 -1.406Ghz Boost = HDD1TB+840 evo 120GB
    Samsung SyncMaster SA550 27" FHD 60Hz
    G19 = R.A.T 7 6400DPI


  8. #328
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.975

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    Wieso die Preisvorhersagen waren bisher ganz vernünftig oder gibt es mittlerweile neues was ich verpasst habe? Das die Preis nicht so niedrig ausfallen wie vor Monaten vermutet war schon klar, denn AMD hat ja nichts zu verschenken und die ganze positive Resonanz dazu lässt sie auch nicht dazu veranlassen das die Preise niedrig ausfallen müssen.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  9. #329
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.06.2019
    Beiträge
    362

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    Aber Intel darf das all die Jahre oder wie?

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #330
    Avatar von michelthemaster
    Mitglied seit
    28.12.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Fronhofen - Im schönen Hunsrück\Rheinland Pfalz
    Beiträge
    1.395

    AW: AMD Ryzen 3000 vs. Intel Coffee-Lake-S-Refresh: Benchmarks ohne MCE, Scheduler-Fix und Spectre-Updates

    Zitat Zitat von mumaker Beitrag anzeigen
    kommts nur mir so vor ,oder übertreiben die gerade echt mit Preis / Leistung gegen Intel !?!? also zu den Preisen kaufe ich zu 100% kein AMD!
    He? Sondern einen noch überteuerten Intel mit veralteter Plattform und Fertigung???

    Na dann herzlichen Glückwunsch.

    LG

    Micha
    Sony a7rII / a6500, Zeiss Batis 85 f1.8, Sigma 35 f1.4 Art FE, Sigma 70 f2.8 Macro Art, Tokina Firin 20 f2.0 AF, Rode VideoMic Pro Stereo Mikrofon, Ersatzakkus Sony/Other x4 Manfrotto 055XPROB + Manfrotto MH055M8-Q5 (Hybrid-Videoneiger/Kugelkopf), Lowepro Stealth AW 650 AW Reporter Tasche

Seite 33 von 41 ... 23293031323334353637 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •