Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    100.536

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    In der Datenbank des User-Benchmarks ist erneut ein Engineering Sample aufgetaucht, das mutmaßlich zu AMDs Ryzen-3000-Familie gehört. Es nutze 12 Zen-2-Kerne mit niedrigeren Taktraten. Da der Prozessor schon vor Monaten auftauchte, offenbart das Vorserienmuster nicht allzu viele Informationen. Interessant sind jedoch die Speicherlatenzen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    17.05.2014
    Beiträge
    2.721

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    AMD Ryzen 3000 oder genauer gesagt die 3700er mit 12 Kernen,soll ja 2 Versionen geben.
    Einmal in Stock(normal) CPU Taktrate(ab 3,4Ghz)die 3700er Serie und die andere 3700(X) Serie die übertaktete Version ab 4,2Ghz,
    wenn es den so erscheien sollte.Dabei ist die übertaktete Version für mich die interessantere Version und die TDP 105 W bezieht sich
    warscheinlich ehr auf die Version mit OC.
    Und noch einen gescheiten X570er Boards mit entsprechenden großen Chipsatzkühlkörper ohne einen aktiven Lüfter drauf
    dann ist das ding gekauft.

  3. #3
    Avatar von Schnitzel1979
    Mitglied seit
    23.06.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    76

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    12 Kerne mit 4,2 Ghz ? Wenn der Preis stimmt, dann wird das meine neue Cpu

  4. #4
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.923

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Wobei die TDP eh nur für den Basistakt gilt.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  5. #5
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    94.148

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wobei die TDP eh nur für den Basistakt gilt.
    Wobei die TDP eh inzwischen wurscht ist.
    Mein 9900k zieht mit den Standard Bios Settings 140 Watt. Die 95 Watt TDP existieren da nur auf dem Papier,
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  6. #6
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    37.689

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Sehe ich ähnlich wie Threshold. Die TDP sehe ich besonders bei den schnellsten CPUs einer Serie und bei Modellen mit vielen kernen nur noch als Hinweis auf den Betriebspunkt, den der Hersteller sich vorgestellt hat. Denn alle Vielkern-/Highend-CPUs können sehr weit unter und über diese Wert funktionieren und liefern eine entsprechend davon abhängige Leistung. Nen 9900K und wahrscheinlich auch nen 3000er Ryzen kannste mit 40, 95, 150 oder 200W fahren. Entsprechend dem Strombudget wird die CPU eben passend takten. Bei 95W sollte die CPU noch annähernd doppelt so schnell wie bei 40W sein, bei 200W aber nur noch wenig schneller als bei 95W sein. Was da jetzt auf der Packung steht ist für Nerds wie uns völlig egal - denn die stellen im BIOS sowieso den Wert für die TDP ein den sie als passend erachten (Sweetspot oderdas letzte MHz um jeden Preis oder was dazwischen halt).
    Übergangs-PC-Kartoffel: i3 8100/H370-Board, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  7. #7

    Mitglied seit
    23.06.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    461

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    4,1 - 4,5 Grundtakt bei 12 cores bin ich sofort dabei

  8. #8
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.923

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Der Basistakt wird aber wohl nicht viel über 4 Ghz liegen. Deshalb gibt es schließlich den Turbo, um den Takt auf einigen Kernen weiter anzuheben.

    Release wird wohl im Juli sein.
    AMD: Ryzen 3000, Epyc 2 und Navi kommen im dritten Quartal - ComputerBase
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  9. #9
    Avatar von drstoecker
    Mitglied seit
    02.02.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    57567
    Beiträge
    8.942

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Wobei die TDP eh inzwischen wurscht ist.
    Mein 9900k zieht mit den Standard Bios Settings 140 Watt. Die 95 Watt TDP existieren da nur auf dem Papier,
    Wobei die TDP nichts mit dem Verbrauch der cpu zu tun hat, damit wird lediglich die thermische verlustleistung benannt.
    ein Beispiel von meinem ryzen 2600, oc auf 4.2ghz bei 1.383v mit Prime liegt die cpu package bei rund 150w, mein Strommessgerät zeigt rund 250w an. Gut da hängt minimal die gpu etc. dran aber das ist dann nur ein geringer Teil.
    R5 2600#C7H#Klevv CrasII RGB 3200MHz 16GB#​Vega 64 Strix#M.2 960 Evo@kryoM.2#Seasonic Prime Gold 750W#AG272FCX#Lian Li O11 Air#Logitech G810/G Pro#Win10 Pro

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    22.12.2018
    Beiträge
    172

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Wobei die TDP eh inzwischen wurscht ist.
    Mein 9900k zieht mit den Standard Bios Settings 140 Watt. Die 95 Watt TDP existieren da nur auf dem Papier,
    meiner gönnt sich übertaktet in Prime95 272w Wobei ich auch schon einmal bei 280w war.. xD
    System: Prozessor: I9 9900K Ram: Corsair Vengeance RGB Pro 64gb weiß 4x16gb Kühlung: Custom Wakü 2x360mm SSD: 512gb M.2 970 PRO II 512gb M.2 970 PRO II 1TB 860EVO Lüfter: 4x Corsair LL120 6x ML120 Premium Mainboard: Asus Maximus XI Hero WiFi Grafikkarte: Asus Strix 2080 ti Netzteil: Corsair HX850i Case: Fractal R6 Sonstiges: Bildschirme: Asus PG348Q 21:9 UWQHD + 2x Asus VP28U 4k II Soundsetup: Teufel Concept C

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •