Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von FoxX11
    Mitglied seit
    06.05.2018
    Beiträge
    131

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    wohl bekommts

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Der Basistakt wird aber wohl nicht viel über 4 Ghz liegen. Deshalb gibt es schließlich den Turbo, um den Takt auf einigen Kernen weiter anzuheben.
    Wenn man bedenkt dass der höchste Basistakt bei Zen+ bei 3,7GHz liegt finde ich "wohl nicht viel über 4 GHz" schon eine ordentliche Hausnummer. Die von Adored geleakten (?) 5,1 GHz Boosttakt wären dann durchaus im Bereich des Möglichen.
    Wäre schön, wobei auch 4,0 Std und 4,7 Boost für mich absolut in Ordnung wären, wenn man mit dem aktuellen Lineup vergleicht.

    Was mich aktuell am meisten interessiert ist jedoch die Frage, welche neuen Features Zen 2 bringt. Bei Zen+ gab es ja u.a. bessere Turbostufen. Gibt es dazu schon einigermaßen sinnvolle Vermutungen?
    AMD R5 3600 - ASRock B450 Pro4 - EKL Brocken Eco - 2x8GB DDR4 3200 - Sapphire Nitro RX 470 8GB UV - beQuiet SP 11 650W - Thermaltake Supressor F51 - div. SSDs/HDDs
    Wenn ihr denkt dass jemand trollt, dann packt ihn einfach auf eure Ignoreliste. PCGH bannt keine (womöglichen) Trolls, da man die Meinungsfreiheit wahren möchte. Bezeichnet ihr ihn als Troll wird das als Angriff gewertet und brockt euch eine Verwarnung ein.

  3. #13

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von drstoecker Beitrag anzeigen
    ein Beispiel von meinem ryzen 2600, oc auf 4.2ghz bei 1.383v mit Prime liegt die cpu package bei rund 150w, mein Strommessgerät zeigt rund 250w an. Gut da hängt minimal die gpu etc. dran aber das ist dann nur ein geringer Teil.
    Du musst bedenken dass neben den anderen Komponenten (Mainboard, Lüfter, Laufwerke) auch noch die Wandlerverluste des Netzteils und der Spannungswanlder des Mainboards dazu kommen.
    Ob das jetzt einen Unterschied von 100W ausmacht kann ich nicht beurteilen, aber das macht den angezeigten Wert deutlich brauchbarer.
    AMD R5 3600 - ASRock B450 Pro4 - EKL Brocken Eco - 2x8GB DDR4 3200 - Sapphire Nitro RX 470 8GB UV - beQuiet SP 11 650W - Thermaltake Supressor F51 - div. SSDs/HDDs
    Wenn ihr denkt dass jemand trollt, dann packt ihn einfach auf eure Ignoreliste. PCGH bannt keine (womöglichen) Trolls, da man die Meinungsfreiheit wahren möchte. Bezeichnet ihr ihn als Troll wird das als Angriff gewertet und brockt euch eine Verwarnung ein.

  4. #14
    Avatar von iGameKudan
    Mitglied seit
    09.07.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.921

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Wobei die TDP eh inzwischen wurscht ist.
    Mein 9900k zieht mit den Standard Bios Settings 140 Watt. Die 95 Watt TDP existieren da nur auf dem Papier,
    Die 95W sind wie schon etliche Male erwähnt eben nur auf den Basistakt gezogen - und die dürfen und sollen auch überschritten werden können, nicht umsonst gibts den Turbo.
    Ich denke mal dir muss ich nicht erklären, was man mit dem Boost bezwecken will.

    Nur naja, im Selbstbauerbereich haben die Mainboardhersteller den Turbo mehr oder weniger umdefiniert... Statt den höchstens 28 Sekunden liegt der Turbotakt dauerhaft an. Und die User wundern sich natürlich, wieso die TDP nicht mal im Ansatz eingehalten wird und schieben die Schuld auf Intel. Noch witziger sind die Leute, die ihre CPU bis ans Ende übertakten und dann überhaupt noch auf den Gedanken kommen, dass die TDP-Angabe einen Wert hat.

    Ist immer witzig, wie User vom Throttlen reden, wenn die CPU ihren Turbotakt nicht hält.
    Stellt man die Powerlimits und das Turboverhalten so ein wie von Intel vorgesehen, sind die TDP-Angaben nach wie vor aktuell. Dann taktet die CPU in Benchmarks und Stresstests auf Dauer halt nicht mehr mit 4,7GHz, sondern eher am Basistakt. Sieht man perfekt an OEM-Systemen oder halt an Notebooks (wobei bei Notebooks halt beachtet werden muss, wie hoch die TDP angesetzt wurde, da gibts ja offizielle Spielräume.).

    Klar, Intel nutzt die Eigenschaft von Retail-Boards natürlich geschickt fürs Marketing, weil der Geschwindigkeitszuwachs durch Ignorieren der TDP nicht unerheblich ist und auch einen Großteil des Performancevorteils gegenüber AMD ausmacht. Aber naja... Marketing ist halt Marketing.
    AMD Ryzen 7 3700X // 2x 8GB DDR4-3733MHz CL14-15-14-14-34 1T // ASUS ROG Strix X470-F // MSI RTX 2080 Duke 8G OC // Windows 10 Pro
    Microsoft Surface Pro 4 128GB // Intel Core i5 6300U // 4GB RAM // Intel HD 520 // Windows 10 Pro

    Apple iPhone Xr 128GB // Apple A12 Bionic 2x 2,49GHz + 4x 1,59GHz // 3GB RAM // iOS12.1.4

  5. #15
    Avatar von ric84
    Mitglied seit
    10.01.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Eigentum, aber leider keine Burg
    Beiträge
    514

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Hat einer noch zufällig den Kernreaktor FX9590 rumliegen? Würde gern mal sehen, wie sich dieser heutzutage gegen andere Dickschiffe der CPU Szene verhält

    @PCGH? Ihr vielleicht?
    Ryzen 7 3700x | 16GB Patriot Viper Steel 3600mhz | Noctua NH-D15 | MSI X570 Gaming Plus | MSI GTX 970 | Antec 620w | HP Pavilion 27q | 120gb + 240gb + 480gb SSD | 1tb HDD
    mein Speedtest

  6. #16
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.725

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Für eine frühes ES doch gut. Wird in der Serie gegen 4,5 Ghz gehen.

  7. #17
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.629

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von Deathmachine Beitrag anzeigen
    Was mich aktuell am meisten interessiert ist jedoch die Frage, welche neuen Features Zen 2 bringt. Bei Zen+ gab es ja u.a. bessere Turbostufen. Gibt es dazu schon einigermaßen sinnvolle Vermutungen?
    Insbesondere PCIe4.0 und Fehlererkennung für nicht ECC-RAM.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  8. #18

    Mitglied seit
    07.01.2018
    Ort
    NRW
    Beiträge
    104

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wobei die TDP eh nur für den Basistakt gilt.
    War das nicht nur bei Intel der Fall?

  9. #19
    Avatar von latinoramon
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Sizilien & Deutschland
    Beiträge
    549

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von ric84 Beitrag anzeigen
    Hat einer noch zufällig den Kernreaktor FX9590 rumliegen? Würde gern mal sehen, wie sich dieser heutzutage gegen andere Dickschiffe der CPU Szene verhält

    @PCGH? Ihr vielleicht?
    warum Kernreaktor? hab noch einen rummliegen & ein laufendes sys.
    Bei Aida64
    Speicher Lesedurchsatz knapp 38000 MB/s
    Schreibdurchsatz knapp 33000 MB/s
    Kopierdurchsatz knapp 35000 MB/s
    Speicherverzögerung liegt bei 51.4 ns genau

    extra für dich mal so grobe Richtwerte, halt von Aida64

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    Mitglied seit
    13.05.2016
    Beiträge
    72

    AW: AMD Ryzen 3000: Engineering Sample mit 12 Kernen erneut im User-Benchmark

    Zitat Zitat von seahawk Beitrag anzeigen
    Für eine frühes ES doch gut. Wird in der Serie gegen 4,5 Ghz gehen.
    Mit 12 Kernen und 105 Watt? (8,75 W/Kern) Schön wär's ja, aber ich mach mir da nicht so viele Hoffnungen...

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •