Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.364

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?


    Star Wars Jedi Fallen Order ist das dritte Spiel aus der Star-Wars-Saga von Electronic Arts. Entwickler Respawn Entertainment nutzt beim neuen Teil die Unreal Engine 4 mit DirecX 11, statt wie bisher die Frostbite-Engine. Was sich dadurch an der Performance und der Grafik ändert, zeigen wir anhand eines Mittelklasse-Systems mit einem AMD Ryzen 5 2600X und einer AMD Radeon RX Vega 56. Außerdem präsentieren wir die Benchmarkszene auf dem Planeten Bogano.


    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Herr_Bert
    Mitglied seit
    11.09.2018
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    44

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Danke für das informative Video Die Performance schaut doch im Verhältnis zu der Optik mal sehr vielversprechend aus. Bin gespannt wie sich meine 1080 Ti in WQHD schlägt, wenn die Vega schon so erfreulich läuft.

    @PCGH wann kommt euer Benchmark-Test hier auf der Seite?
    AMD Ryzen 7 2700X@4.2 GHz@1.38 V@Be Quiet! Dark Rock Pro 3 | Asus ROG Strix X470-F Gaming | 32 GB DDR4-3200 Corsair Vengeance LPX CL16 | Asus ROG STRIX GTX 1080 Ti OC UV@1911 MHz@0.975 V | Asus ROG SWIFT PG278Q - WQHD@120Hz | 2x Samsung 840 Pro, 850 Evo 120/1000 GB | Be Quiet! Dark Power Pro 11 850W | Fractal Design Define R6 Black TG| Win 10 Pro 64 | G900 + G915 | http://www.sysprofile.de/id112051

  3. #3
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    40.137

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Performanceseitig gibts eigentlich nichts zu meckern. Ich habe auch keine Nachladeruckler bemerkt bisher und ja, die Benchmarkszene ist wirklich sehr fordernd im vergleich zum Restspiel auch wenns vereinzelt noch ein bisschen schlimmere Szenen gibt.

    In 4K@Episch (höchste Einstellungen überall) bewege ich mich auf einer RTX2080 bei ca. 1,8-1,9 GHz (80% TDP-Limit) üblicherweise irgendwo zwischen 40 und 60 fps je nach Szene. Für mich persönlich ist das super spielbar (man erkennt auch kein Tearing und ich brauche keine 100fps da wir nicht von einem Shooter reden), wer die 60 fps konstant will muss halt eine Qualistufe runter oder in WQHD/Episch statt 4K spielen. Für mich würden aber auch konstante 30 minFPS ausreichen wo man mit einer RTX2070 in 4K schon gut hinkommen sollte.

    Nebenbei erwähnt: Das Spiel belegt in 4K etwa 7,5 GB vRAM bei mir - die 6GB-Karten von NVidia könnten (nicht müssen) also durchaus Probleme bekommen wenns richtung UHD geht, auch wenn eine RTX2060 vielleicht die 30 fps sonst noch stemmen würde.
    Geändert von Incredible Alk (18.11.2019 um 22:02 Uhr)
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  4. #4
    Avatar von RtZk
    Mitglied seit
    20.11.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    7.460

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Ich finde die Optik ziemlich enttäuschend, wäre doch das perfekte Spiel gewesen, um mal einen richtigen Grafikkracher rauszuhauen, inklusive RT. Performance ist aber auf jeden Fall in Ordnung, die 60 FPS hält die Ti maxed out eigentlich immer, mit Ausnahme von FPS Drops bei betreten neuer Gebiete.
    System: i7-6700k@4,7GHz | ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha | 32GB DDR4-3200mhz | EKL Alpenföhn Olymp | GeForce RTX 2080 Ti FE| Crucial MX300 750gb Limited Edition | Samsung 860 EVO 1TB | Superflower Platinum King 550 Watt | Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster

  5. #5
    KrHome
    Gast

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Es läuft - wie jedes andere UE4 Spiel auch - auf Radeons 10 bis 20% zu langsam und das Performance/Optik Verhältnis ist verglichen zur Frostbite ziemlich schlecht. 4K60 kriegt man auch mit einer 2080Ti nur mit reduzierten Details hin.

    Alles typisch UE4...

    Star Wars Jedi: Fallen Order Benchmark Test & Performance Analysis | TechPowerUp
    Star Wars Jedi: Fallen Order im Technik-Test: GPU-Benchmarks, Frametimes und das Fazit - ComputerBase

  6. #6
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    40.137

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Manche benches kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Wie kommt Techpowerup darauf dass das Spiel in 4K nur ~4,7 GB vRAM belegt und schreibt "VRAM usage is laughable for today's hardware"? Wie haben die das geschafft? Eine derart niedrige vRAM-Nutzung habe ich NIE gesehen. Mehr als 5GiB sinds immer gewesen, sogar ganz am Anfang beim Laden eines Levels. Nach wenigen bewegungen lande ich immer zwischen 6 und 8 GB vRAM-Nutzung.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  7. #7
    gastello
    Gast

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    Ich finde die Optik ziemlich enttäuschend, wäre doch das perfekte Spiel gewesen, um mal einen richtigen Grafikkracher rauszuhauen, inklusive RT.
    Um es dann in 720p zu spielen.

    Da wird auch raytraced (Raycasting ala distance field). Image Based Lighting, Glossy (anisotropic/isotropic) and Billboard Reflection, static-/dynamic Shadow- and Pointlight Reflection. Das volle UE4 Prgramm das directX11 hergibt.

    Zu Recht sieht es gut aus - wobei die FPS-Rate oben bleibt - wenn man es nicht übertreibt. AMD sollte daran arbeiten das man auch unter directX11 nachschärfen kann.

  8. #8
    Avatar von redfield
    Mitglied seit
    05.05.2012
    Beiträge
    832

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Ich hab's die Tage durchgespielt und bin durchweg positiv überrascht. Klar gibt's auch Kritikpunkte, aber Respawn hat super Arbeit geleistet und man spürt die Titanfall 2 Kampagne stellenweise Performance war durchweg gut, bis auf ein paar willkürlich wirkende Einbrüche in späteren Gebieten.

    Insgesamt sehr gelungen und viel nörgeln möchte ich gar nicht. Es ist seit vielen Jahren endlich mal wieder ein gutes Star Wars Spiel, kommt als reiner Singleplayer - ohne Mikrotransaktionen, irgendwelche Online Features, Lootboxen und Shops, es war zu Release von A bis Z und ohne nennenswerte Bugs spielbar, ohne dass täglich 5GB Updates nachgeladen wurden und hatte eine ordentliche Spielzeit von (in meinem Fall) 15 Stunden.

    Ja...vielleicht wäre es mit Frostbite noch schöner gewesen und die Wookie Haare würden nicht nach Spaghetti aussehen...vielleicht hätte man die Performance aber nicht liefern können. Vielleicht hätte man Raytracing integrieren können, damit die RTX Käufer zufrieden sind...hätte hätte hätte. Ist eben so. Titanfall 2 lief in Source Engine und war trotzdem super. Man kann nicht immer alles haben. Lieber ein gutes Spiel, als f**king Raytracing. Was bringt mir Frostbite, wenn damit ne Gurken Kampagne wie von Battlefront 2 befeuert wird.

    Wer hier den Grafik-Knaller 2019 sucht und 4k HDR Raytracing RTX On in 30 - 37 fps zocken möchte, der ist vielleicht falsch - alle anderen bekommen ein tolles Star Wars Spiel, in gelungener Optik.
    Do. Or do not. There is no try.

  9. #9
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    20.603

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Die Grafik ist in meinen Augen atmosphärisch und stimmungsvoll. Das ist für mich persönlich zunächst mal wichtiger, als die allgemeine Grafikqualität, die ich in Fallen Order als "solide" bezeichnen würde: Grafisch kein Überflieger aber dennoch hübsch anzuschauen.
    Geändert von Cook2211 (19.11.2019 um 09:34 Uhr)
    i9 9900K - 2080Ti - 32GB RAM - 1TB SSD - Samsung 55Q9FN
    PS4 Pro - iMac 27" - iPhone Pro Max - iPad Pro 12,9"

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von OField
    Mitglied seit
    25.04.2013
    Beiträge
    1.598

    AW: Star Wars Jedi Fallen Order: Mehr Fps und schönere Optik dank neuer Engine?

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Es läuft - wie jedes andere UE4 Spiel auch - auf Radeons 10 bis 20% zu langsam und das Performance/Optik Verhältnis ist verglichen zur Frostbite ziemlich schlecht. 4K60 kriegt man auch mit einer 2080Ti nur mit reduzierten Details hin.
    Ich bin froh, dass sie nicht die Frostbite Engine genommen haben. Ich kenne kein Frostbite Spiel, das mir Atmosphärisch gefällt. In BF ist die Soundabmischung immer eine katastrophe und in Dragon Age und Mass Effect Andromeda kamen die SFX wie feuchte Fürze rüber. Da ist mit die Unreal Engine schon lieber.
    "Staaten, die den Terrorismus fördern, riskieren, selbst Opfer des Bösen zu werden, das sie unterstützen." - Trump zum Terroranschlag im Iran

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •