Seite 13 von 15 ... 39101112131415
  1. #121
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.831

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Das ist von meiner Seite aus jedem selber überlassen. Ich persönlich störe mich jedoch nicht an Epic.
    Siehst du. Ich sage ja. Man lässt es einfach über sich ergehen.

    Warum schafft man es denn nicht einfach mit seinem Store zu punkten? Bessere Features als Steam. Neuere Features als Steam.
    Aber nein. Man muss den Spieler in seinen Store zwingen.
    Die haben somit nicht mal Interesse ihren Store überhaupt konkurrenzfähig zu machen. Und solange jeder schön springt, wenn Epic pfeift, wird sich daran nichts ändern.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #122
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    20.299

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Zitat Zitat von ryzen1 Beitrag anzeigen
    Siehst du. Ich sage ja. Man lässt es einfach über sich ergehen.
    Nein, bezogen auf mich, und den Epic Store alleine betrachtet, ist das der falsche Ausdruck. Richtig ausgedrückt: „Ich lasse all die Launcher über mich ergehen, weil ich diese gezwungenermaßen nutzen muss, um die neuesten und besten PC Spiele spielen zu können.“
    Und das umfasst Epic genauso wie Steam, Origin, Uplay und wie sie alle heißen. Für mich ist kein Launcher in irgendeiner Art und Weise besser als der andere.
    i9 9900K - 2080Ti - 32GB RAM - 1TB SSD - Samsung 55Q9FN
    PS4 Pro - iMac 27" - iPhone Pro Max - iPad Pro 12,9"

  3. #123
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.831

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Aber objektiv betrachtet wäre Steam hier trotzdem der beste Launcher.

    Grundsätzlich sind ja mehrere Launcher gut... aber nur solange ich die Wahl habe welchen ich nutze.

  4. #124
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    20.299

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Was besser ist, muss jeder für sich entscheiden. Für mich sind die Launcher alle gleich, einfach weil ich z.B. die gerne gelobten Steam Features schlicht nicht brauche.
    Geändert von Cook2211 (26.09.2019 um 20:03 Uhr)
    i9 9900K - 2080Ti - 32GB RAM - 1TB SSD - Samsung 55Q9FN
    PS4 Pro - iMac 27" - iPhone Pro Max - iPad Pro 12,9"

  5. #125

    Mitglied seit
    26.12.2016
    Beiträge
    1.326

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    hab ein epic store zwangsupdate des launchers gemacht.
    der launcher ist nun vollflächig schwarz...
    geschlossen und wieder gestartet... juhu, er funktioniere wieder, nur muss ich nun mein passwort eingeben ?!
    jetzt deinstalliere ich diesen dreck. was eine krückensoftware, merkt sich noch nicht mal mein passwort.
    das passwort war seit sehr langer zeit gespeichert.
    ein absolutes nogo den nutzer mit solchen eingaben zu konfrontieren.
    auch diese stetigen updates der launcher gehen mir massiv am sack. jedes mal wenn man das teil aufmacht muss sich der dreck updaten.

    die gratis-games kann sich epic und co. behalten, jucken mich nicht mehr.
    PS4 slim 1TB seagate SSHD
    PC: i5 3570, 8GB ram, crucial MX300 750GB - windows 10 pro 1903
    server: ryzen 2400G, 4GB ram, seagate 3x4TB HD @ soft raid 5, crucial BX500 120GB - linux 19.1 tessa

  6. #126
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    17.904

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Zitat Zitat von ryzen1 Beitrag anzeigen
    Aber objektiv betrachtet wäre Steam hier trotzdem der beste Launcher.
    Kommt halt ganz darauf an welche Ansprüche man hat. Will man einfach nur Spiele spielen, so ist ein Launcher zweitrangig, der wird nur gestartet, meist auto da direkt vom Desktop, um das jeweilige Spiel spielen zu können. Macht er das reibungslos ist es ein guter Launcher, weil er den Anforderungen gerecht wird. Will man jedoch die ganzen features von Steam nutzen ist das sicherlich dann, noch, der bessere launcher, zweifelsfrei. Wie du siehst muss man an der Stelle differenzieren. Die Antwort ist abhängig von dem Anspruch den man an den jeweiligen Launcher hat.

    Grundsätzlich sind ja mehrere Launcher gut... aber nur solange ich die Wahl habe welchen ich nutze.
    Grundsätzlich hast du ja die Wahl. Du kannst Dich dafür entscheiden gleich oder später zu spielen. Aber ich weiß was du meinst, sehe es aber wie gesagt aus reiner Spielersicht etwas weniger drakonisch. Der Launcher ist mir persönlich wumpe, wenn ich die Wahl hätte, würde ich generell lieber gar keinen haben und wieder auf Retail setzen. Und so lange Exklusivität frei zugängig ist und nicht wie bei Konsolen an ein Ökosystem gebunden, finde ich das nicht relevant einschränkend als das ich mich jetzt selber geißeln müsste.

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Richtig ausgedrückt: „Ich lasse all die Launcher über mich ergehen, weil ich diese gezwungenermaßen nutzen muss, um die neuesten und besten PC Spiele spielen zu können.“
    Genau so wird ein Schuh draus! Damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Hier nur Epic den schwarzen Peter zuzuschieben ist nicht richtig, der Zwang, wie von ryzen1 kritisiert, findet genau bei "allen" Launchern statt. Man hat eben oftmals keine Wahl und muss diese Nutzen, komme was wolle.

    MfG

  7. #127
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.831

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Kommt halt ganz darauf an welche Ansprüche man hat. Will man einfach nur Spiele spielen, so ist ein Launcher zweitrangig, der wird nur gestartet, meist auto da direkt vom Desktop, um das jeweilige Spiel spielen zu können. Macht er das reibungslos ist es ein guter Launcher, weil er den Anforderungen gerecht wird. Will man jedoch die ganzen features von Steam nutzen ist das sicherlich dann, noch, der bessere launcher, zweifelsfrei. Wie du siehst muss man an der Stelle differenzieren. Die Antwort ist abhängig von dem Anspruch den man an den jeweiligen Launcher hat.
    Genau das hab ich ja oben gesagt.
    Wenn man keine Ansprüche hat -> EGS

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Genau so wird ein Schuh draus! Damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Hier nur Epic den schwarzen Peter zuzuschieben ist nicht richtig, der Zwang, wie von ryzen1 kritisiert, findet genau bei "allen" Launchern statt.
    Der hauseigene Launcher der Publisher ist wieder ein anderes Thema. Ich finde, man sollte schon einen Unterschied machen, ob ich mein eigenes Spiel über meine eigene Infrastruktur vertreibe oder ob ich mir die Exklusivität erkaufe um eine Userbase zu schaffen, weil sonst niemand meinen Mist benutzen würde.
    Wobei in dem Sinne der hauseigene Launcher genauso Mist ist.
    Geändert von ryzen1 (27.09.2019 um 01:19 Uhr)

  8. #128
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    20.299

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Zitat Zitat von ryzen1 Beitrag anzeigen
    Genau das hab ich ja oben gesagt.
    Wenn man keine Ansprüche hat -> EGS
    Das hört sich aber immer so negativ und denunzierend an, auch wenn es womöglich gar nicht so gemeint ist, wie es rüberkommt.

    Der hauseigene Launcher der Publisher ist wieder ein anderes Thema. Ich finde, man sollte schon einen Unterschied machen, ob ich mein eigenes Spiel über meine eigene Infrastruktur vertreibe oder ob ich mir die Exklusivität erkaufe um eine Userbase zu schaffen, weil sonst niemand meinen Mist benutzen würde.
    Wobei in dem Sinne der hauseigene Launcher genauso Mist ist.
    In all den Diskussionen, die ich rund um Epic geführt habe, konnte mir bisher noch niemand einen sachlichen und plausiblen Grund nennen, warum man das unterscheiden sollte:

    1.

    Gekaufte Exklusivität:

    Im Geschäftsleben üblich. Kunden kommen tagtäglich mit den jeweiligen Produkten in Kontakt.

    Firma: Kunden gewinnen > Produkte verkaufen > Geld verdienen

    Kunde: Wird gezwungen bestimmte Produkte in einem einzigen Store zu kaufen, bei Games wird er zudem noch gezwungen, den Launcher des jeweiligen Anbieters zu installieren.


    2.

    Produzierte Exklusivität:

    Im Geschäftsleben üblich. Kunden kommen tagtäglich mit den jeweiligen Produkten in Kontakt.

    Firma: Kunden gewinnen > Produkte verkaufen > Geld verdienen

    Kunde: Wird gezwungen bestimmte Produkte in einem einzigen Store zu kaufen, bei Games wird er zudem noch gezwungen, den Launcher des jeweiligen Anbieters zu installieren.



    Was sollte man da also unterscheiden?
    In beiden Fällen unterscheidet sich das Ziel der Firmen in keinster Weise: Es soll Geld verdient werden. Da ist nicht die eine Firma besser als die andere.
    Und für den Kunden macht es absolut keinen Unterschied, ob Exklusivität produziert oder eingekauft wird: In beiden Fällen wird er eingeschränkt und erhält nicht jedes Produkt in jedem Store.

    Als Valve entschieden hatte, Steam bei Half Life 2 zwingend vorauszusetzen, gab es einen riesigen Aufschrei. Es wurde zu Boykotten aufgerufen und Valve als der Feind der Gamer deklariert.
    Heute kräht da kein Hahn mehr nach, und diese Art der Exklusivität wird plötzlich an breiter Front akzeptiert.
    Als EA entschieden hatte, die eigenen Games nur noch über Origin zu vertreiben, gab es einen riesigen Aufschrei. Es wurde zu Boykotten aufgerufen und EA als der Feind der Gamer deklariert.
    Heute kräht da kein Hahn mehr nach, und diese Art der Exklusivität wird plötzlich an breiter Front akzeptiert.
    Nun wird Epic zum neuen Feind der Gamer stilisiert, obwohl die Exklusivität im Epic Store für den Kunden genau das gleiche negative Ergebnis bedeutet, wie die bei Steam oder EA Origin.

    Wenn man kritisiert, dass Gamer durch Store Exklusivität in ihrer Wahlmöglichkeit eingeschränkt werden und sie nicht mehr jedes Spiel in jedem Store kaufen können, dann sollte man das allgemein tun. Und anfangen muss man dann zwangsläufig bei Steam, denn Steam hat Store Exklusivität am Markt etabliert.
    Aber nicht einen Store verdammen und es gleichzeitig bei anderen hinnehmen, nur weil zufällig bei den anderen der eigene Lieblingstore dabei ist.
    Warum wird nicht angeprangert, dass es da draußen tausende Spiele nur bei Steam gibt? Wenn ich meine Games ausschließlich im Windows Store kaufen wollte, dann kann ich das nicht weil so verdammt viele Games zwingend (!) Steam voraussetzen und im Windows Store gar nicht erst erhältlich sind. Warum beschwert sich da niemand über die mangelnde Auswahlmöglichkeit? Umgekehrt wird sich aber bei jedem Spiel lautstark beschwert, wenn es nicht bei Steam erscheint.
    "Och, na ja, Spiel XY ist zwar nur bei Steam erhältlich, da ich selber aber am liebsten Steam nutze, ist das absolut okay!"
    "WAS? Spiel XY erscheint nicht bei Steam? BOYKOTT!"
    Diese extrem selektive Kritik wird der grundlegenden Problematik der allgemeinen Gängelung der Spieler überhaupt nicht gerecht. Das berühmte Fähnchen im Wind lässt grüßen. Und ausgerechnet die Leute, die das so handhaben, sind diejenigen, die sich selber mit ihrer Weitsicht und ihrer Prinzipientreue brüsten (nicht auf dich bezogen). Das macht die lautstarke Kritik an Epic dann doch sehr fragwürdig, um es mal vorsichtig und sachlich auszudrücken.

    Epic ist nicht der Feind der Gamer, Epic ist nur das Ergebnis dessen, was Steam 2004 mit HL2 begonnen hat. Als sich das durchgesetzt hatte, und Steam in den Folgejahren Milliarden scheffelte, war abzusehen, dass irgendwann auch andere etwas von diesem Kuchen abhaben wollen. Exklusivität zu produzieren oder sie einzukaufen ist ein absolut probates und legitimes Mittel, um sich ein Stück vom Kuchen zu sichern. Keines der beiden ist besser als das andere, denn so oder so wird der Kunde eingeschränkt.
    Geändert von Cook2211 (27.09.2019 um 07:43 Uhr)
    i9 9900K - 2080Ti - 32GB RAM - 1TB SSD - Samsung 55Q9FN
    PS4 Pro - iMac 27" - iPhone Pro Max - iPad Pro 12,9"

  9. #129
    Avatar von Rizzard
    Mitglied seit
    13.09.2008
    Ort
    G-Town
    Beiträge
    22.547

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Das hört sich aber immer so negativ und denunzierend an, auch wenn es womöglich gar nicht so gemeint ist, wie es rüberkommt.
    Geht mir auch immer so.
    Ich denke es ist in 90% der Fälle garnicht so gemeint, aber es hört sich irgendwie abwertend an.
    Du spielst nicht auf PC? - Wenn man keine Ansprüche hat.
    Du hast keine HighEnd Hardware? - Wenn man keine Ansprüche hat.
    Du spielst lieber Battlefield statt ArmA? - Wenn man keine Ansprüche hat.
    ....

    Ich denke freundlicher würde da klingen, wenn man andere Ansprüche hat.

    PS: War natürlich nicht gegen dich gerichtet ryzen, aber das weist du ja.
    Go out and kill a few Beasts, that´s just what Hunters do.
    V has come to.


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #130
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    20.299

    AW: Borderlands 3: Trotz Epic Games Store einer der besten Verkaufsstarts für 2K

    Zitat Zitat von Rizzard Beitrag anzeigen
    Ich denke freundlicher würde da klingen, wenn man andere Ansprüche hat.
    Gute Lösung. Da sieht man mal wie ein einziges Wort eine Aussage direkt ganz anders klingen lässt
    i9 9900K - 2080Ti - 32GB RAM - 1TB SSD - Samsung 55Q9FN
    PS4 Pro - iMac 27" - iPhone Pro Max - iPad Pro 12,9"

Seite 13 von 15 ... 39101112131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •