Seite 2 von 7 123456 ...
  1. #11
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.04.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    98

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Zitat Zitat von Warfriend Beitrag anzeigen
    Viel schlimmer als den EpicStore finde ich mittlerweile den Store von 2K. Die haben es bisher immernoch nicht geschafft die Activation Codes an alle Vorbesteller zu verschicken, dass heißt der Preload ist schön und gut, aber ohne Key bringt das einfach gar nichts.
    Ich bin da schon etwas angefressen und finde es echt traurig vom Publisher.
    ich hab bei fanatical bestellt UK Shop die haben heute morgen geschrieben das die Keys bis heute abend da sein sollten mal sehen wie es morgen ausschaut. Würde für den Preload reichen.
    // Ryzen 3600 // Ballistix Sport 16GB 3000 // Radeon VII @ 1925 MHz// Sound Blaster Z + Beyerdynamic DT 990 Pro // STRAIGHT POWER 11 650W // ASUS TUF GT501 //

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Hackman
    Mitglied seit
    19.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.288

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Ich bin so jemand, der sich niemals Spiele zum Release und Vollpreis kauft. Viel zu teuer! Ich hab es übel genommen, dass trotz Wegfall von Packung, Logistik und Handel die Preise gleich blieben bzw. auf stolze 60€ für die Standardversionen gestiegen sind.
    Ein halbes Jahr Exklusivität halte ich noch für vertretbar, ein Jahr aber nicht! Ich "warte" gerne und hoffe auf Preisreduktion. Ansonsten, im nächsten Winter-Sale dann die GOTY
    I’m selling these fine leather jackets
    evilhackman on Steam

  3. #13
    Avatar von Da_Obst
    Mitglied seit
    15.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Beiträge
    1.416

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Zitat Zitat von Zwiebo Beitrag anzeigen
    Ja, das wird ja wirklich spannend. Ich werde auf jeden Fall kein EGS installieren und stehe nicht alleine da. Ein paar andere aus meinem Clan stört der Shop nicht. Das wäre schon irgendwie komisch, wenn EGS und Steam jetzt zersplittert werden. Ich hoffe da kommt eine Lösung^^ Auch wenn das im Fall von Borderlands noch nicht so wild wäre. Da spielt man ja nur in kleinen Gruppen.
    Ich seh das mit dem EGS eigentlich nicht so eng, wenn ich da mal Backups von den Spielen machen kann, dann werde ich mir eventuell auch mal was von dort holen.
    Bin schon gespannt ob man dazu überhaupt mal etwas hören wird, Epic hüllt sich da in unheilvolles Schweigen.

    Zitat Zitat von Hackman Beitrag anzeigen
    Ich bin so jemand, der sich niemals Spiele zum Release und Vollpreis kauft. Viel zu teuer! Ich hab es übel genommen, dass trotz Wegfall von Packung, Logistik und Handel die Preise gleich blieben bzw. auf stolze 60€ für die Standardversionen gestiegen sind.
    Ein halbes Jahr Exklusivität halte ich noch für vertretbar, ein Jahr aber nicht! Ich "warte" gerne und hoffe auf Preisreduktion. Ansonsten, im nächsten Winter-Sale dann die GOTY
    Also bei Retail Titeln wären die 60€ ja noch einigermaßen vertretbar, immerhin bleiben den Entwicklern/Publishern da nur ~30-40% vom Verkaufspreis wenn man eine Box ins Regal stellt.
    Ich frage mich, wie man früher in dem Geschäft überlebensfähig war wenn man sich heute an 8% extra festklammert und deswegen ein riesen Fass aufmacht. Naja, egal...

    BL3 kommt "eh" schon im April 2020 auf Steam, ca. sieben Monate sind gut verschmerzbar finde ich, immerhin warte ich nun ja schon seit sieben Jahren auf das Spiel.
    R7 1700X @ 3700MHz/1.3V //// Crosshair VI Hero //// Trident Z RGB 32GB @ 3333MHz/CL14 //// GTX 980Ti @ 1220MHz/3800MHz/1.15V //// 850 Evo 1TB //// Seasonic Platinum 660W //// Silverstone TJ11 Mod

  4. #14
    Avatar von Zwiebo
    Mitglied seit
    20.04.2013
    Beiträge
    608

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Zitat Zitat von Da_Obst Beitrag anzeigen
    Ich seh das mit dem EGS eigentlich nicht so eng, wenn ich da mal Backups von den Spielen machen kann, dann werde ich mir eventuell auch mal was von dort holen.
    Bin schon gespannt ob man dazu überhaupt mal etwas hören wird, Epic hüllt sich da in unheilvolles Schweigen.



    Also bei Retail Titeln wären die 60€ ja noch einigermaßen vertretbar, immerhin bleiben den Entwicklern/Publishern da nur ~30-40% vom Verkaufspreis wenn man eine Box ins Regal stellt.
    Ich frage mich, wie man früher in dem Geschäft überlebensfähig war wenn man sich heute an 8% extra festklammert und deswegen ein riesen Fass aufmacht. Naja, egal...

    BL3 kommt "eh" schon im April 2020 auf Steam, ca. sieben Monate sind gut verschmerzbar finde ich, immerhin warte ich nun ja schon seit sieben Jahren auf das Spiel.
    Das soll auch keine Epic vs Steam Diskussion geben^^ Wir werden uns damit arrangieren müssen, dass BL erstmal bei Epic ist. Ich habe halt nur die Hoffnung, dass die Spieler jetzt nicht zersplittert werden und man sich in Zukunft entscheiden muss, wo man nun kauft. Dann muss man immer schauen, wo die guten Freunde ausm Clan sind, bzw, wo die sind mit denen man lieber spielen möchte und dann da kaufen. Es werden sich wohl die wenigsten in 2 Shops das Spiel kaufen und dann mit 2 verschiedenen Accounts an 2 unterschiedlichen Fortschritten basteln. Im Fall von Borderlands geht das noch klar, aber wenn die ersten MMO´s in beiden Shops sind, kann das komisch werden.

  5. #15

    Mitglied seit
    26.10.2011
    Beiträge
    1

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Freue mich sehr auf das Spiel. Kann die ganzen Kommentare wie unter dem Tweet nicht mehr sehen, es nervt einfach nur noch.
    Hoffe auch, dass die Spieler mit EGS auch mit den Leuten von Steam spielen können, wäre auf jeden Fall super.

  6. #16

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.834

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Zitat Zitat von Zwiebo Beitrag anzeigen
    Das soll auch keine Epic vs Steam Diskussion geben^^ Wir werden uns damit arrangieren müssen, dass BL erstmal bei Epic ist. Ich habe halt nur die Hoffnung, dass die Spieler jetzt nicht zersplittert werden und man sich in Zukunft entscheiden muss, wo man nun kauft. Dann muss man immer schauen, wo die guten Freunde ausm Clan sind, bzw, wo die sind mit denen man lieber spielen möchte und dann da kaufen. Es werden sich wohl die wenigsten in 2 Shops das Spiel kaufen und dann mit 2 verschiedenen Accounts an 2 unterschiedlichen Fortschritten basteln. Im Fall von Borderlands geht das noch klar, aber wenn die ersten MMO´s in beiden Shops sind, kann das komisch werden.
    Wieso?

    MMOs laufen nicht auf den Servern der Stores.
    Du kannst z.B. FF XIV in Steam, direkt, oder in anderen Stores kaufen. Das Gleiche gilt ja auch für EVE Online und diverse andere MMOs.

  7. #17
    Avatar von cryptochrome
    Mitglied seit
    17.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    451

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Zitat Zitat von Hackman Beitrag anzeigen
    Ich bin so jemand, der sich niemals Spiele zum Release und Vollpreis kauft. Viel zu teuer!
    Immer diese Geiz ist geil Mentalität, die die harte Arbeit anderer Menschen nicht zu würdigen weiß.

    Wie lange spielt man so ein Spiel? Nur Kampagne, 30-50 Stunden? Endgame Loop 300 Stunden? 1000 Stunden? Mehr? Sagen wir mal 300 Stunden. Bei 60 EUR sind das also 20 Cent pro Stunde. Das ist natürlich viel zu teuer. Geht gar nicht.

    Wie man so eine Einstellung dann noch mit stolzer Brust öffentlich durch die Gegend posaunen kann. Die Leute scheinen sich für nichts mehr zu schämen.

  8. #18
    Avatar von Zwiebo
    Mitglied seit
    20.04.2013
    Beiträge
    608

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Wieso?

    MMOs laufen nicht auf den Servern der Stores.
    Du kannst z.B. FF XIV in Steam, direkt, oder in anderen Stores kaufen. Das Gleiche gilt ja auch für EVE Online und diverse andere MMOs.
    Ja das stimmt. Da logt man sich direkt im Spiel mit einem extra Account ein. Aber ich meinte auch größere Spiele wie PUBG, oder andere Games, wo ein paar mehr in einem Spiel sind. Squad, Mordhau etc. Auch wenn die Server da nicht bei Steam laufen, so ist der komplette Login an Steam und gegebenenfalls an die Freundesliste gebunden, wenn man als Gruppe joint. Entweder wird das da in Zukunft so sein, das sich der Publisher für einen Shop entscheiden muss, er die Spieler splittet, oder die eine Cross Lösung entwickeln.

  9. #19
    Avatar von Da_Obst
    Mitglied seit
    15.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Beiträge
    1.416

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Zitat Zitat von Zwiebo Beitrag anzeigen
    Das soll auch keine Epic vs Steam Diskussion geben^^ Wir werden uns damit arrangieren müssen, dass BL erstmal bei Epic ist. Ich habe halt nur die Hoffnung, dass die Spieler jetzt nicht zersplittert werden und man sich in Zukunft entscheiden muss, wo man nun kauft. Dann muss man immer schauen, wo die guten Freunde ausm Clan sind, bzw, wo die sind mit denen man lieber spielen möchte und dann da kaufen. Es werden sich wohl die wenigsten in 2 Shops das Spiel kaufen und dann mit 2 verschiedenen Accounts an 2 unterschiedlichen Fortschritten basteln. Im Fall von Borderlands geht das noch klar, aber wenn die ersten MMO´s in beiden Shops sind, kann das komisch werden.
    Ich hab mich wieder mal ein bisschen durch r/Borderlands gewühlt und dort hat einer das hier verlinkt: Sweeney Twitter #1
    Es ist also geplant, dass man trotz unterschiedlicher Plattformen zusammen spielen kann, allerdings soll das erst eine geraume Zeit nach dem Release von BL3 implementiert werden.
    Zumindest mal eine Erleichterung.


    Zitat Zitat von cryptochrome Beitrag anzeigen
    Immer diese Geiz ist geil Mentalität, die die harte Arbeit anderer Menschen nicht zu würdigen weiß.

    Wie lange spielt man so ein Spiel? Nur Kampagne, 30-50 Stunden? Endgame Loop 300 Stunden? 1000 Stunden? Mehr? Sagen wir mal 300 Stunden. Bei 60 EUR sind das also 20 Cent pro Stunde. Das ist natürlich viel zu teuer. Geht gar nicht.

    Wie man so eine Einstellung dann noch mit stolzer Brust öffentlich durch die Gegend posaunen kann. Die Leute scheinen sich für nichts mehr zu schämen.
    Nicht böse gemeint, aber diese "Ganz oder gar nicht"-Mentalität ist auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.
    Wenn ihm 60€ zuviel Kohle für ein reines Unterhaltungsprodukt sind, dann soll er sich das Spiel halt holen wenn es im Sale/Abverkauf ist oder durch sein Alter generell günstiger zu haben ist. Wo liegt denn da das Problem?
    Für mich sind 60€ eine Menge Geld, deswegen hol ich mir auch max. einen Vollpreis-Titel pro Jahr und warte sonst ab bis die Spiele meiner Wunschliste mal im Angebot sind. Was wird dem Entwickler wohl lieber sein, eine weitere Kopie für ~30€ absetzen oder sämtliche Kunden, die keine 60€ locker machen, in Verzicht üben lassen?

    Auf das eigene Geld zu achten und Dinge erst dann zu kaufen wenn man sie sich leisten will oder kann sollte nichts sein wofür man sich schämen muss.
    R7 1700X @ 3700MHz/1.3V //// Crosshair VI Hero //// Trident Z RGB 32GB @ 3333MHz/CL14 //// GTX 980Ti @ 1220MHz/3800MHz/1.15V //// 850 Evo 1TB //// Seasonic Platinum 660W //// Silverstone TJ11 Mod

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20

    Mitglied seit
    12.09.2017
    Beiträge
    1.122

    AW: Borderlands 3: Preload im EGS gestartet - Häme inklusive

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Wieso?

    MMOs laufen nicht auf den Servern der Stores.
    Du kannst z.B. FF XIV in Steam, direkt, oder in anderen Stores kaufen. Das Gleiche gilt ja auch für EVE Online und diverse andere MMOs.
    FF XIV ist an dieser Stelle gerade das Negativbeispiel. In der Theorie ist es egal wo man das Spiel kauft, weil man so oder so ein einen Account bei Square Enix erstellen muss und FF XIV als Dienst eingerichtet wird. Leider unterscheidet Square PC und Steam so, dass es nicht möglich ist den normalen PC Client mit einer über Steam eingerichteten Lizenz zu nutzen. Man kann auch nicht PC und Steam Version auf einem FF XIV Dienstkonto zusammenführen, obwohl beide Versionen jeweils das erweitern um eine PS4 und Mac Lizenz ermöglichen.
    Die Steam Version ist eigentlich nicht zu empfehlen, weil man dann zwingend auch die Addons speziell für diese erwerben muss und Keys seltener und kaum günstiger angeboten werden. Normale non Steam Versionen können flexibel auf den HDDs/SSDs verschoben und direkt wieder genutzt werden.

    In FF XIV können alle cross zusammen spielen. Bei Borderlands würde ich mich da nicht so sehr drauf verlassen. Da müssten die schon ein ordentliches Accounting umsetzen. Wenn dem so wäre, hätte man das schon kommuniziert.
    Intel i9 9900K +Alpenföhn Brocken 3 || MSI Z370 Gaming M5 || 16GB G.Skill Ripjaws V F4-3200C16D-16GVK || MSI GTX 1070 Gaming X 8G
    Samsung SSD 970 EVO 500GB || be quiet! Pure Power 10 - 700W CM || Fractal Design Meshify C
    4 x Silent Wings 3 140mm (2 x High-Speed) || 1 x Silent Wings 3 120mm

Seite 2 von 7 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •