Seite 12 von 12 ... 289101112
  1. #111
    Avatar von GreitZ
    Mitglied seit
    10.05.2016
    Beiträge
    366

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Auf meinem System läuft das Spiel mit 100 fps im maximalen ultra setting.

    Das Spiel selbst ist so übel zu steuern, im Multipler daher gänzlich zu vergessen.
    Wer bei Gears 5 quereinsteigt rafft von einer Story nicht wirklich etwas, dann stürzt das Spiel während jeder Videosequenz ab, die noch nicht einmal weggedrückt werden können.
    Das Spiel ist reinste verarsche gewesen
    CPU: AMD-R7 3700X | Kühler: be quiet dark pro4 | Grafik: Sapphire V56 Nitro+LE |MB: ASUS X570 F Gaming@ Windoof 10 | RAM: G-Skill Trident Z@ XMP 3200MHz | NT: 850W Be Quiet dark pro11 | HDD: Corsair mp600 1TB + | AVM FRITZ!Box 7580 | Roccat Ryos MK Pro Mech.Keyboard + Razer DeathAdder Chroma | Versee Leder Bürostuhl schwarz | Monitor: BenQ XL2730Z@144hz | Gehäuse: Be Quiet Dark Base pro 900 ref 2.0 | Sound: Soundblaster G5 + Bose AE 2 Headset

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #112
    Avatar von LDNV
    Mitglied seit
    24.01.2016
    Beiträge
    844

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Als Gears Fan der ersten Stunde kann ich sagen das die Story schön fortgeführt und weiter erzählt wird
    Steuerung geht in Ordnung wenn man sich diese angepasst hat, auf der anderen Seite sollte man sich auch klar sein das Spiel vorrangig auf Controller angepasst ist.
    Nichts desto trotz ist die Maus sehr direkt und präzise, das habe ich schon weit anders in anderen Titeln erlebt die vorrangig auf Controller angepasst worden sind. (Schwammige Maus etc.)

    Was die "Steife" Steuerung an sich angeht, das ist in jedem Teil bisher so gewesen und gehört zum "Stil" der Serie.
    Das ist jetzt nichts was man nicht hätte vorher schon wissen können ...
    Ich brauch da auch immer so meine 5 min bis ich da wieder drin bin und klar komme
    1. Sys: Intel Core i7 8086k @ 5 GHz - 1,288v // MSI z370 Pro Carbon // 16GB (2x8) DDR4 2400 @ 3200 // Asus RTX 2070 Strix OC @ 1935 GPU @ 0,925mv & 7800 Ram // Creative X-Fi Titanium // be quiet! Pure Power 10 - 600w // LG 32GK850G-B - 1440p - 165hz
    2. Sys: Intel Core i7 2600k @ 4,2 GHz // Gigabyte GA-Z77-DS3H // 16GB (4x4) DDR3 1866 // Asus Strix Vega 64

  3. #113
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    19.889

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Gut, eines ist klar: Gears 5 ist wirklich ein Anachronismus. Das Steuerungskonzept ist immer noch so, wie es schon immer war. Für mich als Fan der Serie also genau so, wie ich es erwartet hatte. Und auch die Feuergefechte spielen sich wie eh und je. Dementsprechend ist es im Endeffekt also ein Spiel für Fans der Serie die über das leicht angestaubte Spielkonzept hinwegsehen.
    Was die Story angeht, so erklärt der Einführungsfilm zumindest ein wenig worum es geht. Es gäbe ja aber auch noch das Netz, wenn man mehr Infos zu den Vorgeschichten braucht/möchte.
    Ich persönlich finde es jedenfalls prima, dass Gears nur ganz behutsam weiterentwickelt wurde und es sich größtenteils eben so spielt wie man es von der Gears Serie kennt.
    PC Gaming: i9 9900K - Asus ROG Strix RTX2080Ti - Fractal Design R6 - 32GB RAM - 1TB SSD
    Work: iMac 5K 2019 - i9 9900K - 32GB RAM - 1TB SSD
    PS4 Pro - MacBook Air 2019 - iPhone 11 Pro Max - iPad Pro 2018

  4. #114
    Avatar von LDNV
    Mitglied seit
    24.01.2016
    Beiträge
    844

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Ich sehe das tatsächlich als alleinstellungsmerkmal der Serie, in einer Zeit wo sich alle darüber beschweren das immer mehr einheitsbrei ist oder zu diesem werden würde.

    Daher sehe ich das nicht mal als angestaubt an. Gears ist kein Spiel welches jedes Jahr am Fließband erscheint daher ist es mir auch immer wieder eine besondere Freude.

    Ich finde auch das dem Spiel der Entwickler Wechsel nicht geschadet hat. Eher finde ich den Job den sie machen sehr gut in dem sie bei den alten Tugenden bleiben aber trotzdem immer mal wieder etwas auflockern und neue Mechaniken behutsam einfügen.

    Jack ist auch wieder so ein Beispiel. In wie vielen Spielen ist es so das derartige mechaniken eher stören? Hier passt es rein. Zum einen weil die Interaktion mit ihm nur sehr selten ein MUSS ist, zum andern weil er sich Team ergänzend nutzen lässt.

    Auch das man die alte Garde nicht direkt aussortiert hat sondern neue Charaktere langsam etabliert und so einige alte aussortiert finde ich einen schönen kniff um die Serie zu verjüngen aber trotzdem auch die alten Fans im Boot zu halten.

    Und meine Güte ist das erquickend nicht wieder die nächste open World ab grasen zu müssen sondern auch mal in ein paar Minuten "viel" zu erleben, auch wenn das System mit den kleinen Hubs aufgelockert wurde zwischen durch.

    Die Jungs beweisen Finger spitzen Gefühl. Gefällt mir.

    Wer Gears 1 nicht mochte wird aber auch Gears 5 nicht mögen.
    Geändert von LDNV (10.09.2019 um 18:34 Uhr)
    1. Sys: Intel Core i7 8086k @ 5 GHz - 1,288v // MSI z370 Pro Carbon // 16GB (2x8) DDR4 2400 @ 3200 // Asus RTX 2070 Strix OC @ 1935 GPU @ 0,925mv & 7800 Ram // Creative X-Fi Titanium // be quiet! Pure Power 10 - 600w // LG 32GK850G-B - 1440p - 165hz
    2. Sys: Intel Core i7 2600k @ 4,2 GHz // Gigabyte GA-Z77-DS3H // 16GB (4x4) DDR3 1866 // Asus Strix Vega 64

  5. #115
    Avatar von amer_der_erste
    Mitglied seit
    16.09.2014
    Ort
    Zwischen den Bergen
    Beiträge
    3.520

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Suche mitspieler.
    Wäre jemand dabei?
    TS vorhanden
    Bitte keine Minderjährigen!
    | Ryzen 2700x | RTX 2080 | 16 GB Trident Z |

  6. #116
    Avatar von Herbststurm
    Mitglied seit
    03.11.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    585

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Zitat Zitat von amer_der_erste Beitrag anzeigen
    Suche mitspieler.
    Wäre jemand dabei?
    TS vorhanden
    Bitte keine Minderjährigen!
    Kannst mich ja in Deinem XBox-Live Profil adden bin immer mal für eine Runde Gears zu haben.
    (Nickname der selbe wie hier)
    Geändert von Herbststurm (05.10.2019 um 16:29 Uhr)

  7. #117
    Avatar von Ben das Ding
    Mitglied seit
    17.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Essen
    Beiträge
    77

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Unterstützt das Spiel Raytracing oder nicht? Finde keine Einstellung im Menu.
    ROG RAMPAGE V EDITION 10
    i7-6850K
    Zotac RTX 2080 Ti Amp Extreme
    2x 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
    DARK POWER PRO 11 1.000 Watt + DARK BASE 900

  8. #118
    Avatar von KuroSamurai117
    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2.254

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Zitat Zitat von Ben das Ding Beitrag anzeigen
    Unterstützt das Spiel Raytracing oder nicht? Finde keine Einstellung im Menu.
    Die Xbox One kann kein Raytracing und am PC ist der Titel von AMD gesponsored. Jetzt rate mal wie hoch die Wahrscheinlichkeit für Raytracing ist?

    Der Titel war nie für Raytracing angekündigt.
    -PC: Palit RTX 2080 Ti Gaming Pro / i7 6700K / MSI Z270 Mortar / 16GB DDR4 / 2x 1TB SSD, 2x500GB SSD/ Fractal Design Define Mini C / LG 32UD89-W/Acer XB271HU / LG OLED 65C9

    -Konsole: PS4 Pro, Xbox One X, Nintendo Switch

  9. #119
    Avatar von Ben das Ding
    Mitglied seit
    17.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Essen
    Beiträge
    77

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Edit.
    ROG RAMPAGE V EDITION 10
    i7-6850K
    Zotac RTX 2080 Ti Amp Extreme
    2x 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
    DARK POWER PRO 11 1.000 Watt + DARK BASE 900

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #120
    Avatar von Ben das Ding
    Mitglied seit
    17.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Essen
    Beiträge
    77

    AW: Gears 5 im Techniktest: Fesche und moderne Unreal-Grafik, altgedientes Spiel-Design

    Zitat Zitat von KuroSamurai117 Beitrag anzeigen
    Die Xbox One kann kein Raytracing und am PC ist der Titel von AMD gesponsored. Jetzt rate mal wie hoch die Wahrscheinlichkeit für Raytracing ist?

    Der Titel war nie für Raytracing angekündigt.
    Doch mittlerweile habe ich einen Threat gefunden der schreibt dass das nachgereicht werden soll (überprüfe die Quelle gerade)! Bei mir läuft auf unter Windows auf Maximum in UWQHD und es läuft auf jeden Fall kein Grafikmemory "über" wie im Test beschrieben und der Ram ist mit 10 GB von 32 GB auch unterfordert. Scheint ein Update gegeben zu haben dass das überlaufen in gescripteten Scenen verhindert. Bin von der Optik begeistert. Sieht auf einem OLED auf der Box wahrscheinlich auch nicht schlecht aus!
    ROG RAMPAGE V EDITION 10
    i7-6850K
    Zotac RTX 2080 Ti Amp Extreme
    2x 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
    DARK POWER PRO 11 1.000 Watt + DARK BASE 900

Seite 12 von 12 ... 289101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •