Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    18.02.2013
    Beiträge
    68

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Zitat Zitat von DomeBMX90 Beitrag anzeigen
    Welches VR Set benutzt ihr? Welches ist empfehlenswert? Habe mich nie damit auseinander gesetzt aber hätte Lust das mal auszuprobieren.
    Budget? Dein Pupillenabstand? Specs? Was für Art von Spiele willst du spielen? (Nur Simulatoren oder auch Roomscale VR Spiele...)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22

    Mitglied seit
    08.06.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    145

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Hi ich habe jetzt locker 30std NMS in Vr hinter mir und bin begeistert, die Steuerung ist logisch implementiert es ist alles da wo man es auch selber haben wollen würde mit einem abstrich , das HUD wenn man es den aktiviert hat dreht sich nich mit den character und ist wohl der ps4 version geschuldet PSVR hat halt kein roomscaling.
    Was mir besonders aufgefallen ist sind die Proportionen der Welt, die Größenverhältnisse passen sehr gut zum eigenen Körpergefühl was andere VR spiele lange nicht so hinbekommen, die Schiffe sind größer gemacht worden damit das hinhaut und der Ganze basisbau ist auch nachskaliert worden und zur Körpergröße passend .

    Das fliegen ist etwas gewöhnungsbedürftig da man den Stick durch greifen aktiviert passt es nicht immer ganz mit der optik und der eigenen Handhaltung überein und man hat keinen wiederstand wie bei nem echten Flightstick. Aber wenn man erst einmal etwas übung hat ist es Prima man steuert die neigung mit dem Handgelenk nach vorne / hinten , links/recht ruder mit drehung des handgelenkes in die entsprechend richtung, Rollen kann man mit dem rechten stick nach links oder rechts( Rifts S in meinem Fall). Mir persönlich gefällt das feeling im Cockpit noch besser als bei Elite dangerous weil es nicht so überladen ist.

    Es ist einfach nur geil im Cockpit zu sitzen und sich umzusehen wo den der nächste Gegner rumfliegt ,dabei fallen einem kleine details auf wie sich drehend lüfter links und recht hinter dem pilotensitzt oder ähnliches was man auf den Flatscreen so nie sehen würde.
    Der Performance knackpunkt beim fliegen ist immernoch der Athmosphäreneintritt da stockt es gelegentlich je nach Leistung der karte mehr oder weniger, das war oder ist bei der normalen variante ohne vr aber auch schon so gewesen. Auch hier der vergleich zu Elite der kampf an sich ist nich sehr spektakulär , ausgenommen man jagt durch eine frachterflotte. Die Schiffe sind im kampf nah genug das man wirklich was sieht und nich wie bei elite kleine punkte die man wegbläst oder nur im kreis jagt.

    Die Planeten sind mir etwas negativ aufgefallen nicht wegen der Optik sondern eher wegen der Abwechselung. Wenn zb. dabei steht Toxisch oder Eisig oder ähnliches sehen die farbpaletten und Pflanzen sich doch sehr ähnlich, mag sein das es mir besonders auffällt weil ich vorher mit nem Mod gespielt hab der es abwechselungsreicher machte. bei den Tieren is da schon mehr los vorallem im vergleich zu vor dem Patch.

    Der Multiplayer is auch nich schlecht wobei sich die 30 spieler gleichzeitig wohl auf den Nexus Hub ( die Anomalie) beschränken ähnlich einer stadt in WOW oder so. Im normalen Raum rennt man zu 4 in einer gruppe rum wobei ich nicht weis wie es ist wenn man auf andere Spielergruppen trifft.
    (Was einem 6er im lotto entspräche man ist schließlich nich in Kansas.)
    Man kann mit Einschränkung auch zusammen Basen bauen in dem man berechtigungen setzt ob jemand bz. die gruppe an der eingenen Basis mitbauen kann. Womit es dann auch möglich ist echt Große komplexe zu bauen wenn jeder der 4 spieler seine basis am selben spot baut. Soweit ich weis müssen dann aber auch alle 4 online sein damit die basis Komplett sichtbar ist. Ich kann zb. die Basis eines freundes anfliegen wenn er offline ist, aber es sind dort dann keine Gebäude zu sehen.

    Alles in allem ist es für VR Spieler ein grandioses update und so ziemlich das was man sich immer gewünscht hat, open world in Vr die Funktioniert (fallout 4 und Skyrim sind da im vergleich so.... Meh. Bei der Steuerung im besonderen)

    Die Performance sollte man nicht unterschätzen Im Steam forum heulen viele rum die mit ihrer Kartoffel in VR auf keinen grünen Zweig kommen. Ich hab nen Ryzen 3600x , 1080ti 16gb 3200 und ne m2 evo 970 auf der es installiert ist meine einstellung ist alles auf Hoch Steam SS auf 150 und ein paar hilfreiche Settings in der NMS Vr ini. Die Steam VR Beta ist auch empfohlen weil es damit extra optimierungen für NMS gibt. Mit den einstellungen läuft es bei mir mit 8- 10,5 MS und somit gut auf 80fps

  3. #23
    Avatar von TEAM_70335
    Mitglied seit
    08.09.2011
    Beiträge
    331

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Man hat ja im Urlaub nix zu tun und schon spielt man dieses Spiel seit Freitag schon 48 Stunden...bis ich erstmal einen Wasserplaneten gefunden habe...40 h(wollte unbedingt einen sehen weil ich Subnautica auch geil fand). ach herrlich da fühlt man sich heimisch.

    Ich habe damals den Shitstorm mitbekommen und das Spiel nicht gekauft und nun 3 Jahre später, gutes Spiel kann nix meckern läuft, gut gemacht Hello Games

    PS: ich spiele das Spiel mit festen FPS@35 ich finde das reicht, ist ja kein Shooter und es kommt mir jedenfalls auf 4 k flüssig vor...


  4. #24

    Mitglied seit
    08.06.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    145

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Unterwasser Basen kann man ja jetzt auch bauen extra Bauteile gibs in der Anomalie.

  5. #25

    Mitglied seit
    22.06.2018
    Beiträge
    14

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Zitat Zitat von DomeBMX90 Beitrag anzeigen
    Welches VR Set benutzt ihr? Welches ist empfehlenswert? Habe mich nie damit auseinander gesetzt aber hätte Lust das mal auszuprobieren.
    Ich benutze noch eine Rift CV1. Zum "Ausprobieren" von PCVR würde ich definitv die Rift S empfehlen. Habe sie zwar selber noch nicht aufgehabt, aber die Displays sollen trotz etwas schlechterem Schwarzwert (aufgrund LCD-Technologie) sehr gut sein, die Controller sind fast identisch zu denen der CV1 (und die finde ich absolut klasse), das Setup ist denkbar einfach (Inside-Out-Tracking) und das Preis-Leistungs-Verhältnis sicherlich um Längen besser als bei allen Konkurrenzlösungen. Dürfte auch zukunftssicher sein, jedenfalls ist für die nächsten Jahre kein Technologiesprung in Sicht, der Rift S obsolet oder "veraltet" machen würde.

    Einzig, falls du einen ungewöhnlich großen oder kleinen Pupillenabstand haben solltest, wäre das Teil nicht geeignet (hat nur ein Display und daher keinen Hardware-IPD-Regler). Das betrifft nur wenige Leute, aber man sollte es durch flinkes Nachmessen per Lineal oder App ausschließen, bevor man soviel Geld investiert. Wenn du einen Brillenpass hast, steht es auch dort drin.

  6. #26
    Avatar von Karotte81
    Mitglied seit
    15.08.2016
    Beiträge
    1.471

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Zitat Zitat von Inras Beitrag anzeigen
    NMS muss auch nicht für jeden was sein. Das Spiel war schon immer speziell egal mit welchem Inhalt. So wie auch die X-Teile von Egosoft sicher kein Massenphänomen sind oder je sein werden.
    Dir gefällt es nicht. Vollkommen in Ordnung. Ich finde zum Beispiel "Battle Royal" bescheiden und verstehe den ganzen Hype darum nicht.
    Das ist lieb von dir, dass du mir meine eigene Meinung lässt. Da muss ich doch fast ein Tränchen verdrücken, ob soviel Menschlichkeit

    Du hast sicherlich nur überlesen dass ich bereits zu Release gespielt habe, sowie bis vor einigen Wochen die aktuellste Version. Also die Idee dieses Spiels ist schon etwas für mich, die Umsetzung leider nicht wirklich bzw. ich erkenne einfach die ganzen Brüche im Spiel, auch aufgrund der ganzen reingepatchten Systeme. Und ich habe einen guten vorher/nachher Blick auf das Spiel, sowie reichlich Spielerfahrung ^^

    PS: BattleRoyal finde ich auch ziemlich doof
    Gehäuse: NZXT Noctis 450 Black Mainboard: ASUS RoG Strix Z270F Gaming GPU:Gainward GTX 1080Ti Phoenix CPU/Kühler: i7 6700K@Scythe Fuma RAM: 16GB DDR4-3200 Corsair Vengeance LPX Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500W HDDs: Samsung 830 SSD 120GB+Crucial BX200 SSD 240GB+Samsung m.2 970 Evo TV: Sony KDL-55A1 Sound: Beyerdynamic MMX 300(2017)

  7. #27
    Avatar von efdev
    Mitglied seit
    27.11.2012
    Ort
    In Hessen und fast in Rheinland Pfalz
    Beiträge
    5.364

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Zitat Zitat von Lexx Beitrag anzeigen
    Was würde der wohl zu einem Titel wie... "Landwirtschafts-Simulator" sagen..
    Noch spezieller und die Kundschaft lässt sich alle 2 Jahre mit mini Fortschritten an der Nase lang führen
    Zitat Zitat von Manifest Schildower Kreis
    Drogenprohibition: GESCHEITERT, SCHÄDLICH und TEUER

  8. #28

    Mitglied seit
    31.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    420

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Zitat Zitat von Karotte81 Beitrag anzeigen
    Das ist lieb von dir, dass du mir meine eigene Meinung lässt. Da muss ich doch fast ein Tränchen verdrücken, ob soviel Menschlichkeit

    Du hast sicherlich nur überlesen dass ich bereits zu Release gespielt habe, sowie bis vor einigen Wochen die aktuellste Version. Also die Idee dieses Spiels ist schon etwas für mich, die Umsetzung leider nicht wirklich bzw. ich erkenne einfach die ganzen Brüche im Spiel, auch aufgrund der ganzen reingepatchten Systeme. Und ich habe einen guten vorher/nachher Blick auf das Spiel, sowie reichlich Spielerfahrung ^^

    PS: BattleRoyal finde ich auch ziemlich doof
    Wo impliziert mein Beitrag denn, dass ich überlesen hätte in wie weit du das Spiel kennst?
    Geändert von Inras (01.09.2019 um 11:46 Uhr)

  9. #29

    Mitglied seit
    26.12.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    72

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Guten Morgen. Budget 450 EUR, Pupillenabstand ca 70mm -75 mm (hab mit dem Lineal gemessen...) Specs: GTX 1080Ti, Threadrippa 1920x, 32GB RAM, alles auf SSDs. / Würde dann den VRChat, No Man's Sky, Jobsimulator ^^, Rick and Morty Virtual Rick-ality gerne spielen können. / Wenns geht kabellos

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    26.12.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    72

    AW: No Man's Sky Beyond mit VR-Update ausprobiert: Vom Saulus zum Paulus

    Zitat Zitat von Knecht-Ruprecht Beitrag anzeigen
    Ich benutze noch eine Rift CV1. Zum "Ausprobieren" von PCVR würde ich definitv die Rift S empfehlen. Habe sie zwar selber noch nicht aufgehabt, aber die Displays sollen trotz etwas schlechterem Schwarzwert (aufgrund LCD-Technologie) sehr gut sein, die Controller sind fast identisch zu denen der CV1 (und die finde ich absolut klasse), das Setup ist denkbar einfach (Inside-Out-Tracking) und das Preis-Leistungs-Verhältnis sicherlich um Längen besser als bei allen Konkurrenzlösungen. Dürfte auch zukunftssicher sein, jedenfalls ist für die nächsten Jahre kein Technologiesprung in Sicht, der Rift S obsolet oder "veraltet" machen würde.

    Einzig, falls du einen ungewöhnlich großen oder kleinen Pupillenabstand haben solltest, wäre das Teil nicht geeignet (hat nur ein Display und daher keinen Hardware-IPD-Regler). Das betrifft nur wenige Leute, aber man sollte es durch flinkes Nachmessen per Lineal oder App ausschließen, bevor man soviel Geld investiert. Wenn du einen Brillenpass hast, steht es auch dort drin.
    Danke für deinen Input. Stört dich denn das Kabel überhaupt nicht? Hängst du das an der Decke auf?

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •