Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.527
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Remnant From the Ashes: Dark Souls mit Schusswaffen startet erfolgreich auf Steam

    Dafür, dass Remnant: From the Ashes Anfang der Woche ohne großen Wirbel veröffentlicht wurde, schlägt sich der Shooter nach Dark Souls-Art gut. Auf Steam fallen die Bewertungen überwiegend positiv aus und auch die Spielerzahlen können sich sehen lassen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Remnant From the Ashes: Dark Souls mit Schusswaffen startet erfolgreich auf Steam

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    25.07.2016
    Beiträge
    419

    AW: Remnant From the Ashes: Dark Souls mit Schusswaffen startet erfolgreich auf Steam

    Souls nut Schusswaffen? Für mich war es eher eine Division Kopie im Hellgate London setting.

  3. #3
    Avatar von IsoldeMaduschen
    Mitglied seit
    22.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    331

    AW: Remnant From the Ashes: Dark Souls mit Schusswaffen startet erfolgreich auf Steam

    Nach ca 13 Stunden, hatte ich Remnant from Ashes durch.
    Bosse in den Dungenons, waren härter als der Endboss zum Schluss.
    Ryzen 2600, MSI B450I GAMING PLUS AC B450, G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3000 Kit, SSD Kingston v300, WD Blue 1TB, CrucialMX500 M.2 250GB, Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5, Seasonic Focus Gold 550W, Thermaltake Core V1 Snow Edition, Windows 10

  4. #4
    Avatar von James-Francis
    Mitglied seit
    31.07.2016
    Beiträge
    328

    AW: Remnant From the Ashes: Dark Souls mit Schusswaffen startet erfolgreich auf Steam

    Zitat Zitat von IsoldeMaduschen Beitrag anzeigen
    Nach ca 13 Stunden, hatte ich Remnant from Ashes durch.
    Bosse in den Dungenons, waren härter als der Endboss zum Schluss.

    WIRKLICH durch hast du das Spiel mit SICHERHEIT noch nicht !
    Denn du musst es mehrmals spielen (Welten am roten Speicherstein neu erstellen lassen) um ALLE Bosse zu sehen und alle Waffen und Verbesserungen zu bekommen (Dafür muss man bestimmte Bosse auf eine ganz besondere Art töten, wie z.B. den Schwanz nicht abschießen, ein kleines Rätzel lösen das durch Zufall generiert wird und nicht bei jedem gleich erscheint u.s.w.) und erst dann kannst du sagen das du es wirklich DURCH hast

    Mit 13 Stunden musst du aber richtig durchgerast sein, erst recht wenn du "SOLO" gespielt hast, das schaffen bei diesem harten Brocken meiner Meinung nach nur die Allerbesten, alleine bei der Masse an Gegnern die eigentlich nur für mehrere Gamer ausgelegt ist, weil der Hersteller nicht bedacht hat die Anzahl der Gegner für Einzelspieler zu minimieren, denn man kann sich ja schlecht selber Rückendeckung geben, was man aber bei diesem Spiel muss, da der Gegner von überall herkommt und sogar aus dem NICHTS erscheint, die Gegner werden ja noch nicht mal auf der Karte angezeigt und können dich sozusagen aus dem Nichts töten, ohne das du dafür was kannst, da du auf dem Rücken keine Augen hast und nur mit mehreren Team-Kameraden ergibt das wirklich Sinn und ist dann fairer, denn solo ist das sehr unfair !

    Hinzu kommt das Allerschlimmste überhaupt, die Skalierung der Gegner, die man ganz unten (links) bei den Charakterstatistiken sehen kann (Abwehr und Angriff werden dort in 3 verschiedenen Farben angezeigt, grün bedeutet man ist dem Gegner überlegen, weiß bedeutet man ist auf Augenhöhe mit dem Feind und rot heißt man ist dem Feind unterlegen).

    Wie das Scaling funktioniert kann man hier nachlesen:
    Level Scaling Information : remnantgame

    Das Scaling wird grob gesehen an der Ausrüstung die man trägt berechnet und an einem festen Level den die Gegner bei jedem neuen Abschnitt bekommen.

    Und ich kann bestätigen, das es GENAU so funktioniert wie der "Gummiband-Effekt" bei einem Autorennspiel, extrem UNFAIR, da man dem Gegner nicht wirklich entkommen kann (wirklich Stärker wird), da bei jedem neuen Bereich das Scaling einen wieder schwächer macht, was man sofort an der Anzeige der 3 Farben für Angriff und Verteidigung kontrollieren kann, vorher waren die vielleicht alle beide grün und bei dem neuen Bereich sind die wieder weiß, oder gar Rot, oder einer rot und einer weiß, je nach Ausrüstung und Skills.

    Ich habe mal "spaßeshalber" einen Cheat benutz (WeMod heißt das Cheatprogramm und ist sehr bekannt) um das zu überprüfen und was musste ich feststellen, selbst mit einem auf MAXIMAL aufgerüsteten Charakter (Max Waffen, Max Rüstung und Max Skills) ist man den Gegnern allerhöchstens auf AUGENHÖHE, die Anzeige für Angriff und Verteidigung ist nämlich WEIß, egal welcher Abschnitt, selbst der erste Anfangsabschnitt und nicht GRÜN wie es eigentlich sein müsste bei einem so hoch gepuschten Charakter

    Das bedeutet für mich eindeutig, das man bei DIESEM Spiel als Spieler beschissen wird, genau wie bei einem Autorennspiel mit Gummiband, du kannst dich aufrüsten so viel du willst, du wird nie wirklich stärker und das ist um so schlimmer wenn man NUR SOLO SPIELT, bei mehreren kann man sich zur Not ja noch gegenseitig unterstützen (Rückendeckung und Teamskills wie Stärkung, Heilung u.s.w.), was alleine NICHT funktioniert.

    Man bekommt den Eindruck das der Solospieler dem Hersteller scheißegal war, man müsste zumindest genau wie im Multiplayer mehrere (KI) Kameraden bekommen um gegen die Massen eine faire Chance zu haben, erst recht wenn man kein Profi in dem Spiel ist und fast jeder Gegner auch noch Statuseffekte abgibt und auch die Multiplayer Spieler werden verkackeiert, weil auch sie nie wirklich stärker werden und allerhöchstens nur mehr Auswahl haben den Gegner zu töten, aber was nützt einem das, wenn der Gegner bei einem neuen Abschnitt wieder alle deine Charakterwerte obsolet macht und du nie tatsächlich stärker wirst um dich wie Rambo zu fühlen !

    Mir kam sogar der erste Abschnitt als ich das spiel das erste mal gespielt hatte (ohne Cheat) fast leichter vor als mit Cheat und meinem voll hochgezüchtetem Charakter, weil ich zumindest mit neu gefundener Ausrüstung für kurze zeit dem Gegner vom Scaling her überlegen war, was ich an der grünen Anzeige sah, aber kaum habe ich einen neuen Bereich betreten war alles wieder obsolet und das man sogar mit einem Cheatcharakter nicht wirklich stärker wird, weil der Gegner bei einem neuen Bereich IMMER auf AUGENHÖHE und nicht unterlegen ist, ergibt einen sehr faden Beigeschmack, denn bei meinem Cheatcharakter waren die Gegner in JEDEM Abschnitt weiß, also auf Augenhöhe und nicht auf grün wie es eigentlich sein müsste.

    Ich bin mir sicher das die Mehrheit das gar nicht merkt, die wundern sich nur was das für eine komische Anzeige da unten ist und warum die Gegner nie wirklich einfacher werden und im Multiplayer sind die so beschäftigt mit sich selber und ihren Kumpels, das denen das noch weniger auffällt

    Also kurz gesagt: Selbst mit einem Charakter der alles hat was man nur haben kann und der alle Werte voll auf gerüstet hat, wird man bei diesem Spiel noch ganz easy getötet, erst recht wenn man alleine Spielt, ich hasse Rennspiele mit Gummiband-Effekt und 3 man dürft ihr raten was ich von diesem Spiel halte, erst recht, da es an sich ja eigentlich ganz gut ist, nur das Scaling das alles zunichte mach ist für den POPO, grinden braucht zumindest keiner bei diesem Spiel, denn er wird nur verkackeiert wenn er meint sich dadurch zu verbessern !
    Geändert von James-Francis (25.08.2019 um 22:49 Uhr)

  5. #5
    Avatar von IsoldeMaduschen
    Mitglied seit
    22.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    331

    AW: Remnant From the Ashes: Dark Souls mit Schusswaffen startet erfolgreich auf Steam

    Zitat Zitat von James-Francis Beitrag anzeigen
    WIRKLICH durch hast du das Spiel mit SICHERHEIT noch nicht !
    Denn du musst es mehrmals spielen (Welten am roten Speicherstein neu erstellen lassen) um ALLE Bosse zu sehen und alle Waffen und Verbesserungen zu bekommen (Dafür muss man bestimmte Bosse auf eine ganz besondere Art töten, wie z.B. den Schwanz nicht abschießen, ein kleines Rätzel lösen das durch Zufall generiert wird und nicht bei jedem gleich erscheint u.s.w.) und erst dann kannst du sagen das du es wirklich DURCH hast ! Mit 13 Stunden musst du aber richtig durchgerast sein, erst recht wenn du "SOLO" gespielt hast, das schaffen bei diesem harten Brocken meiner Meinung nach nur die Allerbesten, alleine bei der Masse an Gegnern die eigentlich nur für mehrere Gamer ausgelegt ist, weil der Hersteller nicht bedacht hat die Anzahl der Gegner für Einzelspieler zu minimieren, denn man kann sich ja schlecht selber Rückendeckung geben, was man aber bei diesem Spiel muss, da der Gegner von überall herkommt und sogar aus dem NICHTS erscheint, die Gegner werden ja noch nicht mal auf der Karte angezeigt und können dich sozusagen aus dem Nichts töten, ohne das du dafür was kannst, da du auf dem Rücken keine Augen hast und nur mit mehreren Team-Kameraden ergibt das wirklich Sinn und ist dann fairer, denn solo ist das sehr unfair !
    Ein Durchgang hat mir gereicht. Ich muss nicht immer alles in einem Spiel haben und Erkunden. Wenn man Boss Mechaniken verstanden hat, ist es einfach. Der Boss in der Kanalisation zBsp. hatte nichts drauf aber die Adds waren nervig. Und so lief es fast das ganze Spiel über ...
    Wenn man Dark Souls gewohnt ist, ist Remnant from Ashes einfach.
    Ryzen 2600, MSI B450I GAMING PLUS AC B450, G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3000 Kit, SSD Kingston v300, WD Blue 1TB, CrucialMX500 M.2 250GB, Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5, Seasonic Focus Gold 550W, Thermaltake Core V1 Snow Edition, Windows 10

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  6. #6

    Mitglied seit
    06.11.2013
    Beiträge
    771

    AW: Remnant From the Ashes: Dark Souls mit Schusswaffen startet erfolgreich auf Steam

    Zitat Zitat von James-Francis Beitrag anzeigen
    WIRKLICH durch hast du das Spiel mit SICHERHEIT noch nicht !
    Denn du musst es mehrmals spielen (Welten am roten Speicherstein neu erstellen lassen) um ALLE Bosse zu sehen und alle Waffen und Verbesserungen zu bekommen (Dafür muss man bestimmte Bosse auf eine ganz besondere Art töten, wie z.B. den Schwanz nicht abschießen, ein kleines Rätzel lösen das durch Zufall generiert wird und nicht bei jedem gleich erscheint u.s.w.) und erst dann kannst du sagen das du es wirklich DURCH hast

    Mit 13 Stunden musst du aber richtig durchgerast sein, erst recht wenn du "SOLO" gespielt hast, das schaffen bei diesem harten Brocken meiner Meinung nach nur die Allerbesten, alleine bei der Masse an Gegnern die eigentlich nur für mehrere Gamer ausgelegt ist, weil der Hersteller nicht bedacht hat die Anzahl der Gegner für Einzelspieler zu minimieren, denn man kann sich ja schlecht selber Rückendeckung geben, was man aber bei diesem Spiel muss, da der Gegner von überall herkommt und sogar aus dem NICHTS erscheint, die Gegner werden ja noch nicht mal auf der Karte angezeigt und können dich sozusagen aus dem Nichts töten, ohne das du dafür was kannst, da du auf dem Rücken keine Augen hast und nur mit mehreren Team-Kameraden ergibt das wirklich Sinn und ist dann fairer, denn solo ist das sehr unfair !

    Hinzu kommt das Allerschlimmste überhaupt, die Skalierung der Gegner, die man ganz unten (links) bei den Charakterstatistiken sehen kann (Abwehr und Angriff werden dort in 3 verschiedenen Farben angezeigt, grün bedeutet man ist dem Gegner überlegen, weiß bedeutet man ist auf Augenhöhe mit dem Feind und rot heißt man ist dem Feind unterlegen).

    Wie das Scaling funktioniert kann man hier nachlesen:
    Level Scaling Information : remnantgame

    Das Scaling wird grob gesehen an der Ausrüstung die man trägt berechnet und an einem festen Level den die Gegner bei jedem neuen Abschnitt bekommen.

    Und ich kann bestätigen, das es GENAU so funktioniert wie der "Gummiband-Effekt" bei einem Autorennspiel, extrem UNFAIR, da man dem Gegner nicht wirklich entkommen kann (wirklich Stärker wird), da bei jedem neuen Bereich das Scaling einen wieder schwächer macht, was man sofort an der Anzeige der 3 Farben für Angriff und Verteidigung kontrollieren kann, vorher waren die vielleicht alle beide grün und bei dem neuen Bereich sind die wieder weiß, oder gar Rot, oder einer rot und einer weiß, je nach Ausrüstung und Skills.

    Ich habe mal "spaßeshalber" einen Cheat benutz (WeMod heißt das Cheatprogramm und ist sehr bekannt) um das zu überprüfen und was musste ich feststellen, selbst mit einem auf MAXIMAL aufgerüsteten Charakter (Max Waffen, Max Rüstung und Max Skills) ist man den Gegnern allerhöchstens auf AUGENHÖHE, die Anzeige für Angriff und Verteidigung ist nämlich WEIß, egal welcher Abschnitt, selbst der erste Anfangsabschnitt und nicht GRÜN wie es eigentlich sein müsste bei einem so hoch gepuschten Charakter

    Das bedeutet für mich eindeutig, das man bei DIESEM Spiel als Spieler beschissen wird, genau wie bei einem Autorennspiel mit Gummiband, du kannst dich aufrüsten so viel du willst, du wird nie wirklich stärker und das ist um so schlimmer wenn man NUR SOLO SPIELT, bei mehreren kann man sich zur Not ja noch gegenseitig unterstützen (Rückendeckung und Teamskills wie Stärkung, Heilung u.s.w.), was alleine NICHT funktioniert.

    Man bekommt den Eindruck das der Solospieler dem Hersteller scheißegal war, man müsste zumindest genau wie im Multiplayer mehrere (KI) Kameraden bekommen um gegen die Massen eine faire Chance zu haben, erst recht wenn man kein Profi in dem Spiel ist und fast jeder Gegner auch noch Statuseffekte abgibt und auch die Multiplayer Spieler werden verkackeiert, weil auch sie nie wirklich stärker werden und allerhöchstens nur mehr Auswahl haben den Gegner zu töten, aber was nützt einem das, wenn der Gegner bei einem neuen Abschnitt wieder alle deine Charakterwerte obsolet macht und du nie tatsächlich stärker wirst um dich wie Rambo zu fühlen !

    Mir kam sogar der erste Abschnitt als ich das spiel das erste mal gespielt hatte (ohne Cheat) fast leichter vor als mit Cheat und meinem voll hochgezüchtetem Charakter, weil ich zumindest mit neu gefundener Ausrüstung für kurze zeit dem Gegner vom Scaling her überlegen war, was ich an der grünen Anzeige sah, aber kaum habe ich einen neuen Bereich betreten war alles wieder obsolet und das man sogar mit einem Cheatcharakter nicht wirklich stärker wird, weil der Gegner bei einem neuen Bereich IMMER auf AUGENHÖHE und nicht unterlegen ist, ergibt einen sehr faden Beigeschmack, denn bei meinem Cheatcharakter waren die Gegner in JEDEM Abschnitt weiß, also auf Augenhöhe und nicht auf grün wie es eigentlich sein müsste.

    Ich bin mir sicher das die Mehrheit das gar nicht merkt, die wundern sich nur was das für eine komische Anzeige da unten ist und warum die Gegner nie wirklich einfacher werden und im Multiplayer sind die so beschäftigt mit sich selber und ihren Kumpels, das denen das noch weniger auffällt

    Also kurz gesagt: Selbst mit einem Charakter der alles hat was man nur haben kann und der alle Werte voll auf gerüstet hat, wird man bei diesem Spiel noch ganz easy getötet, erst recht wenn man alleine Spielt, ich hasse Rennspiele mit Gummiband-Effekt und 3 man dürft ihr raten was ich von diesem Spiel halte, erst recht, da es an sich ja eigentlich ganz gut ist, nur das Scaling das alles zunichte mach ist für den POPO, grinden braucht zumindest keiner bei diesem Spiel, denn er wird nur verkackeiert wenn er meint sich dadurch zu verbessern !


    Oh man echt nach 13 Stunden kann man sehr wohl das ganz durch haben und das ständige es sei ja so schwer ist absolut lächerlich.
    Das Spiel ist alleine gar kein Problem und ich bin im letzen Gebiet, die meisten Bosse lagen nach dem 2ten Versuch. Wo bitte ist das
    ja so unfair das man Ki Kameraden braucht im Level stirbt man so gut wie überhaupt nicht.
    Ich hab genau solche Kommentare vorher gelesen, wie es sei nur mit Coop fair und ohne ja brutal schwer, wollte ich es schon gar nicht kaufen.
    Und was ist jetzt, es ist deutlich einfacher als jedes Souls, Nioh oder sonst etwas.
    Spielt man nicht total unfähig und hat minimale Taktik ist es gar kein Problem, zielen sollte man vielleicht auch noch können.
    Mit welchen Imba Waffen habe ich das ganze so weit gebracht? Magnum Quest am Anfang und der Hunter Startwaffe und selbst die Kette ist die erste die ich gefunden habe.

    Das Spiel ist alles andere als schwer und wer das schnell durch hat ist auch super Pro Player sondern kennt diese Art der Spiele.
    Das man nur liest wie schwer es doch Solo sei, hätte ich mir ja eigentlich denken können. Weil heute ist ja alles was kein No Brainer Gameplay hat ja super schwer und normal
    ist längst in vielen Spielen das neue Easy geworden, Easy ist dann der Mod der komplett unfähige dann auch noch eine Chance haben. Wenn das die Maßstäbe sind ja dann ist es bestimmt
    schwer, aber solche Berichte schrecken nur ab vom kauf.
    Weil die meisten Coop Games sind nicht schwer, sind alleine ganz einfach unspielbar und das hab ich hier befürchtet. Was aber nicht so ist, weis man was man macht, kommt da sehr gut durch.
    Bosse fand ich alle nicht schwer, auf keinen bin ich getroffen wo ich mir dachte da seh ich jetzt kein Land mehr. Was dir in Souls eben passieren kann bis man raus hat wie man den bekämpft, hier ist das nicht
    der Fall.
    Ich bezweifle stark das man die Welten unbedingt noch mal spielen muss, das spiel verwendet so oft copy paste layouts das man da keine große Motivation hat darauf.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •