Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    6.465

    AW: Anschluss des front-panels von Gehäusen an headern des Mainboards

    Es ist aktuell Standard 1x USB 3 20Pin Anschluss aufm Board zu verbauen aber du rechnest immer noch damit 2 zu benötigen?

    DAS würde tatsächlich in vielen Tests erwähnt, sollte das so sein.

    Zur Website von bequiet findest du doch selber, oder meintest du eine Seite mit entsprechenden Bildern?
    i7 9700k @ 5 GHz @ 1,29V /Asus ROG Maximus X/ EK-FB Asus M9H / Mo-Ra420 4x NF-A20PWM Chromax
    NV2080 FE 2025/8000@AC Eisblock GPX/ 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    PatriotViper VPN100+512GB Samsung850+ 1TB 860 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12
    beQuiet SP10 500W/AsusPG279Q ROG/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7



    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    27.03.2015
    Beiträge
    31

    AW: Anschluss des front-panels von Gehäusen an headern des Mainboards

    Zitat Zitat von -Shorty- Beitrag anzeigen
    Es ist aktuell Standard 1x USB 3 20Pin Anschluss aufm Board zu verbauen aber du rechnest immer noch damit 2 zu benötigen?

    DAS würde tatsächlich in vielen Tests erwähnt, sollte das so sein.

    Zur Website von bequiet findest du doch selber, oder meintest du eine Seite mit entsprechenden Bildern?
    Ach. Ist auch egal.

    Möglicherweise rechne ich damit, dass ein Budget Mainboard nicht so viele Anschlüsse hat wie eines das 100 Euro mehr kostet. Gleichzeitig weiß ich das vielleicht mehr oder weniger wie viel üblich ist auf nem MB, heißt nicht, dass es Allgemeinwissen ist.

    Auf der Website von bq gibt's das nicht, nur für Netzteile.

    Aber für jegliches Automodell findet man überall Kabelbäume. Die Hersteller von Gehäuse machen zig 3D Render, aber n Kabelbaum vom Front Panel nicht. Schade.

    Der von mir genannte Test geht nicht darauf ein, dass er den USB-C Port des Gehäuses gar nicht als solchen nutzen kann und das fand ich ... auffällig.


    Edit2: hätte die Fähigkeiten des usb headers auch über das Handbuch vom MB holen können... da habe ich nicht aufgepasst
    Geändert von zieschi (30.07.2020 um 14:36 Uhr)

  3. #13
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    6.465

    AW: Anschluss des front-panels von Gehäusen an headern des Mainboards

    Ja gut in der Anzahl der Anschlüsse kann man bei teureren Boards meist etwas mehr erwarten. Du musst aber auch bedenken, dass jeder Hersteller natürlich bestimmte Mindestanforderungen erreichen will, da sein Board sonst nicht nachgefragt würde.

    Sprich, ich wüßte keinen, der ein Mainboard der aktuellen Gen. ohne USB 3 kaufen würde um dabei 62 Cent einzusparen. Demnach sind solche Boards auch weniger stark verbreitet und solang du nicht gezielt nach sowas suchst, wirst du immer Standardboards zu Gesicht bekommen und musst über sowas nicht nachdenken. (Wirklich nicht)

    Das war vor Jahrzehnten wirklich noch schlimmer, da mussten Board CPU und RAM's gezielt gekauft werden damit überhaupt irgendwas zusammenspielt. Das ist heut nicht mehr so, gewisse Standards bestehen und werden eingehalten, wie z.B der 20Pin USB 3, in einfacher Ausführung.
    i7 9700k @ 5 GHz @ 1,29V /Asus ROG Maximus X/ EK-FB Asus M9H / Mo-Ra420 4x NF-A20PWM Chromax
    NV2080 FE 2025/8000@AC Eisblock GPX/ 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    PatriotViper VPN100+512GB Samsung850+ 1TB 860 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12
    beQuiet SP10 500W/AsusPG279Q ROG/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7



  4. #14

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    12.676

    AW: Anschluss des front-panels von Gehäusen an headern des Mainboards

    Zitat Zitat von -Shorty- Beitrag anzeigen
    Desweiteren gibt es auch kein "Mainboardplate"
    Ob -plate oder -tray ist ja nun Geschmackssache.

    Zitat Zitat von -Shorty- Beitrag anzeigen
    und weshalb Anschlüsse vom Frontpanel hinter dem Mainboardtray verlaufen sollten erschließt sich auch nicht, die müssen aufs Mainboard gesteckt werden somit befinden sich die Frontpanelanschlüsse vor dem Mainboard, dahinter gibts keine Anschlüsse.
    Bei den letzten PCs, die ich zusammengebaut habe, verlaufen die Kabel zum größten Teil hinter der Mainboardtrennwand durch die gummierten Kabeldurchbrüche nach links zur Front, wenn man das Gehäuse von hinten betrachtet:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Frontpanelkabel.jpg 
Hits:	12 
Größe:	164,1 KB 
ID:	1097043

    und sind bei vielen Gehäusen schon vormontiert.

    Das ist aber hersteller- und modellabhängig.
    Geändert von wuselsurfer (30.07.2020 um 18:00 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2016, 12:53
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 19:16
  3. Dell Studio XPS435MT Front Panel Anschluss
    Von Thekal im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 09:03
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 15:36
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 01:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •