1. #1

    Mitglied seit
    03.11.2008
    Beiträge
    172

    Kompaktes ATX-Gehäuse

    1.) Wie hoch ist das Budget?
    <200€

    2.) Welche Komponenten werden übernommen, welche (in Zukunft) erneuert?
    Alle bereits vorhanden:
    - i7 8700K + be quiet! Dark Rock 4
    - ASRock Z370 Extreme 4
    - MSI GeForce GTX 1080 Gaming X
    - 1x 2,5" SDD
    - 1x3,5" HDD
    - Kein optisches Laufwerk (oder andere 5 1/4" Komponenten)
    3.) In welchem Einsatzgebiet (Gaming, Benchen, Berechnungen, CAD, Grafikbearbeitung, Office etc.) wird das Gehäuse zum Einsatz kommen?
    - Gaming/Webdesign/Streaming auf TV im gleichen Raum.
    4.) Wie viel Platz steht dem Tower am Arbeitsplatz zur Verfügung; ist ein gewisse Größe (Mini-ITX, Mikro-ATX, ATX, XL-ATX) angepeilt?
    - ATX
    - Offen für kleinere Formfaktoren sofern Kosten für neues Mainboard moderat ausfielen
    5.) Gibt es sonstige Wünsche oder Besonderheiten (USB 3.0 Ports, Lüftersteuerung, Mainboardtray etc.), die erwähnenswert wären?
    - Schlichtes Design (keine Tischdisco)
    - So klein und leise wie möglich ohne Gefahr zu laufen, dass die Hardware den Hitztod erleidet.
    - Es findet kein OC statt und ist, zumindest in den nächsten 12 Monaten, auch nicht geplant.

    Hallo zusammen,
    mein derzeitiges Gehäuse (Bitfenix Shinobi XL) ist mir zu groß geworden und ich möchte nun auf ein kleinstmögliches Gehäuse umsteigen, welches noch ein ATX-Mainboard fassen kann. Ich bin offen für ein kleineres Mainboard. Da das aktuelle allerdings kein Jahr alt ist möchte ich sofern möglich auf einen Neukauf verzichten.
    Bislang habe ich die Gehäuse
    - Fractal Define C
    - Rajintek Thetis
    - be quiet! Pure Base 600
    ins Auge gefasst. Das Gehäuse soll zukünftig auf dem Tisch stehen. Daher ist es wünschenswert, wenn die Geräuschentwicklung so gering wie möglich ausfällt. Der angepeilte Maximalbetrag von 200€ beinhaltet nur das Gehäuse. Die Lüfter kaufe ich gern optional dazu.
    Was haltet ihr von den vorgeschlagenen Gehäusen und gibt es eventuell noch bessere Alternativen?
    Gruß SuRReal
    Edit: Mein derzeitiges Netzteil ist ca. 8 Jahre alt und wird allein aufgrund des Alters sehr bald ausgemustert, soll hier aber nicht primär behandelt werden.
    Geändert von SuRReal (14.07.2019 um 21:52 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.533

    AW: Kompaktes ATX-Gehäuse

    Das Define C ist definitiv einer der kompaktesten ATX Tower. Qualität und Preis stimmen auch.... wäre meine Empfehlung
    No aim, no skill - just fun! ;) // Suche

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #3
    Avatar von Torben456
    Mitglied seit
    07.11.2011
    Ort
    Nähe Wuppertal
    Beiträge
    2.786

    AW: Kompaktes ATX-Gehäuse

    Alternativ kann ich auch das Meshify C empfehlen, es ist auch sehr kompakt und hat trotzdem genug Platz.
    CPU: AMD Ryzen 5 2600@4GHz - 1,25V | Kühler: EKL Ben Nevis |RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4@3000MHz CL16 | MB: ASRock B450 Pro 4 |Graka:Zotac GTX 1080 AMP! Edition @1,8GHz |SSD & HDD:CrucialMX500 - 500GB - Toshiba P300 1TB | Case: Sharkoon TG4 RGB | NT: be quiet! Pure Power 11 - 400W | Monitore: Acer XF240YUbmiidprzxr - WQHD - 144Hz | LG 29UM59-P - UW-UXGA - 75Hz

  4. #4

    Mitglied seit
    03.11.2008
    Beiträge
    172

    AW: Kompaktes ATX-Gehäuse

    Zitat Zitat von Torben456 Beitrag anzeigen
    Alternativ kann ich auch das Meshify C empfehlen, es ist auch sehr kompakt und hat trotzdem genug Platz.
    Das Meshify C ist mir gestern auch noch aufgefallen. Ich bin großer Fan von Fractal daher kommen Meshify C und Define C schon einmal in die engere Auswahl.
    Das System der HDD/SSD-Einschübe scheint bei bei den Gehäusen fast identisch zu sein. Ist es möglich eine 3,5" HDD in den Luftstrom eines Lüfters zu montieren oder gilt dort: Entweder Gehäusekäfig oder Lüfter?
    Die Bilder lassen vermuten, dass man am Gehäuseboden direkt unter den Einschüben einen Lüfter platzieren kann.
    Edit: Es ist nun auf das Meshify C mit zwei 140er Silent Wings 3 hinaus gelaufen. Ob und wie ich die HDD beatmen kann wird sich herausstellen.
    Geändert von SuRReal (15.07.2019 um 14:37 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Torben456
    Mitglied seit
    07.11.2011
    Ort
    Nähe Wuppertal
    Beiträge
    2.786

    AW: Kompaktes ATX-Gehäuse

    Zitat Zitat von SuRReal Beitrag anzeigen
    Das Meshify C ist mir gestern auch noch aufgefallen. Ich bin großer Fan von Fractal daher kommen Meshify C und Define C schon einmal in die engere Auswahl.
    Das System der HDD/SSD-Einschübe scheint bei bei den Gehäusen fast identisch zu sein. Ist es möglich eine 3,5" HDD in den Luftstrom eines Lüfters zu montieren oder gilt dort: Entweder Gehäusekäfig oder Lüfter?
    Die Bilder lassen vermuten, dass man am Gehäuseboden direkt unter den Einschüben einen Lüfter platzieren kann.
    Edit: Es ist nun auf das Meshify C mit zwei 140er Silent Wings 3 hinaus gelaufen. Ob und wie ich die HDD beatmen kann wird sich herausstellen.
    Eine HDD brauchst du nicht kühlen, die werden nicht sonderlich heiß.
    CPU: AMD Ryzen 5 2600@4GHz - 1,25V | Kühler: EKL Ben Nevis |RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4@3000MHz CL16 | MB: ASRock B450 Pro 4 |Graka:Zotac GTX 1080 AMP! Edition @1,8GHz |SSD & HDD:CrucialMX500 - 500GB - Toshiba P300 1TB | Case: Sharkoon TG4 RGB | NT: be quiet! Pure Power 11 - 400W | Monitore: Acer XF240YUbmiidprzxr - WQHD - 144Hz | LG 29UM59-P - UW-UXGA - 75Hz

  6. #6

    Mitglied seit
    03.11.2008
    Beiträge
    172

    AW: Kompaktes ATX-Gehäuse

    Update: Gutes Gehäuse und es passt alles hinein. Die Werkslüfter rate ich zu tauschen wenn man ein leiseres System haben möchte. Die 140er Silent Wings waren auf jeden Fall die richtige Wahl.
    Aber: Wie befürchtet kann keinerlei Wärme aus dem 3,5" Schacht nahe der unteren Gehäusefront abgeführt werden. Resultat: HDD-Temperatur unter binnen Last binnen kürzester Zeit bei 50°C

  7. #7

    Mitglied seit
    05.11.2015
    Beiträge
    115

    AW: Kompaktes ATX-Gehäuse

    50°C bei der HDD sind nix? Da würd ich nicht mal einen Gedanken dran verschwenden.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #8
    Avatar von Torben456
    Mitglied seit
    07.11.2011
    Ort
    Nähe Wuppertal
    Beiträge
    2.786

    AW: Kompaktes ATX-Gehäuse

    50 Grad sind ganz normal.
    CPU: AMD Ryzen 5 2600@4GHz - 1,25V | Kühler: EKL Ben Nevis |RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4@3000MHz CL16 | MB: ASRock B450 Pro 4 |Graka:Zotac GTX 1080 AMP! Edition @1,8GHz |SSD & HDD:CrucialMX500 - 500GB - Toshiba P300 1TB | Case: Sharkoon TG4 RGB | NT: be quiet! Pure Power 11 - 400W | Monitore: Acer XF240YUbmiidprzxr - WQHD - 144Hz | LG 29UM59-P - UW-UXGA - 75Hz

Ähnliche Themen

  1. Be Quiet: Kompaktes ATX-Gehäuse Pure Base 500 und neue Netzteile vorgestellt
    Von PCGH-Redaktion im Forum Sonstige News-Kommentare
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2019, 12:46
  2. Test: Corsair Obsidian 350D - lohnt sich das kompakte Mikro-ATX-Gehäuse für Spieler?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Netzteilen und Gehäusen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 17:38
  3. Lian Li stellt PC-V700 vor - Kompaktes ATX-Gehäuse in drei Varianten
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Netzteilen und Gehäusen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 16:51
  4. kompaktes, leichtes lan party ATX Gehäuse
    Von Asbasnowe im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 00:32
  5. [Kaufberatung] kompaktes µATX Gehäuse mit gutem Airflow
    Von Kackn00B im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 15:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •