Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.104
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Die von vielen Star Trek-Fans erwartete Serie mit dem altgedienten Enterprise-Captain Jean-Luc Picard ist nun auch hierzulande auf Amazon Prime Video gestartet. Unterdessen geben die ersten Kritiken der Fachpresse einen Ausblick auf die Qualität, auch der kommenden Folgen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    22.07.2013
    Beiträge
    185

    Daumen hoch AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Erste Folge gesehen, großes Kino.

    Patrick Steward lebt die Rolle und trägt die Emotionen. Die Handlung ist recht einfach nachzuvollziehen und auch das Tempo fand ich bei weitem nicht zu langsam. Alles, was schneller gewesen wäre, hätte dem Flow geschadet. Man merkt hier deutlich, dass mit Liebe zur Entwicklung der Figur Picards gearbeitet wurde, da der Picard hier deutlich die Weiterentwicklung seines Characters nach S7 und den Filmen ist und weit entfernt vom S1 Picard.

    Sein Motiv, auf die Reise zu gehen, ist stimmig und die Schauspieler machen alle eine gute Figur. Guter Cliffhanger am Ende.

    Bonuspunkte dafür, dass sein Hund No. 1 heißt.

    Klare Empfehlung für jeden, der TNG mochte und mit Discovery vielleicht so gar nicht warm geworden ist.

  3. #3
    Avatar von GEChun
    Mitglied seit
    26.08.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.754

    AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Bleibt nur der schlechte Release von Amazon... wer will den heute noch immer eine Woche auf eine neue Folge warten?

    Das Format ist noch von Fernseh Release und total überholt...,

    da vergisst man die Hälfte in der Woche, kann sich nicht mehr auf das Konzentrieren was war..., achtet nicht mehr auf Kleinigkeiten..., guckt die Serie nur noch oberflächlich...
    Lian Li 011 Dynamic | ASUS X99 Rampage Edition 10 | i7-6900k @ 4,2Ghz | Corsair H150i RGB | 64 GB DDR4 @ 3200MHz | PowerColor 5700XT RED Devil | BQ DPP 10 1000 W | 1024 GB 970EVO M.2 + 256GB 840 Pro + 1TB Samsung Evo SSD | Creative SB Zx ||Asus ROG PG27VQ + LG 34GK950F //
    Heimkino: Athlon 220GE + ASUS Rog Strix B450-I Gaming + Creative SB ZxR

  4. #4

    Mitglied seit
    03.06.2016
    Beiträge
    470

    AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Zitat Zitat von GEChun Beitrag anzeigen
    Bleibt nur der schlechte Release von Amazon... wer will den heute noch immer eine Woche auf eine neue Folge warten?

    Das Format ist noch von Fernseh Release und total überholt...,

    da vergisst man die Hälfte in der Woche, kann sich nicht mehr auf das Konzentrieren was war..., achtet nicht mehr auf Kleinigkeiten..., guckt die Serie nur noch oberflächlich...
    Mhmm. Ich bin zwar kein Freund von wöchentlichen Episoden, da ich sehr gern eine Staffel in einem Rutsch gucke, ABER:
    Ich habe die Folge nun dreimal gesehen und muss sagen, dass mir selbst beim dritten Mal noch Dinge aufgefallen sind, die ich beim ersten Mal nicht gesehen habe und ich schaue eine Serie wahrlich nicht oberflächlich.

    Entsprechend muss ich zum Schluss kommen, dass das Argument: "...achtet nicht mehr auf Kleinigkeiten..., guckt die Serie nur noch oberflächlich... " an der Stelle nicht passt.
    Ryzen 9 3900X + Corsair H150i PRO RGB // MSI MEG X570 Ace // 32GB (2x 16GB) DDR4 3600 CL17 Trident Z RAM // KFA2 GeForce GTX 1080 EX OC // Boot SSD: Samsung 970 Evo Plus m.2 500GB / Gaming SSD: Samsung 970 Evo Plus m.2 2TB / diverses: Samsung 860 QVO SATA 4TB // QNAP TS-419P+ mit 4x Western Digital WD Red 5TB (Raid 5)

  5. #5
    Avatar von mkm2907
    Mitglied seit
    19.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Wien
    Beiträge
    647

    AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Ich habe die Serie auf Amazon Prime gesehen. Amazing as ever. Es freut mich immer sehr zu sehen, das auch ältere Schauspieler noch einen Job bekommen. Auch wenn es manchmal etwas anstrengend ist sich die Texte merken zu können.
    CPU: Intel I-5 8400; GPU: Asus ROG Strix, 1070 GTX, O.C., 8 GB; RAM: Corsair Vengeance, 16 GB, DDR 4; MAINBOARD: Asus ROG Strix, B360-F Gaming; SSD: Corsair Force Le, 960 GB; HD: Seagate Barracuda, 2 TB; KEYBOARD: Logitech G-610 Orion SOUNDKARTE: Soundblaster AE-5; NETZTEIL: Be Quiet, Dark Power Pro 11, 550 Watt; GEHÄUSE: Be Quiet, Dark Base 900, Silber; MAUS: Logitech G-502; GAMEPAD: XBOX Elite.

  6. #6
    Avatar von Nuallan
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4.572

    AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Zitat Zitat von Blowfeld Beitrag anzeigen
    Erste Folge gesehen, großes Kino.
    Bin auch positiv überrascht. Der Cast scheint sehr gut zu sein und es geht mir den Synths scheinbar in eine interessante Richtung. Leider kannte man schon fast alles aus den Trailern.

    Zitat Zitat von GEChun Beitrag anzeigen
    Bleibt nur der schlechte Release von Amazon... wer will den heute noch immer eine Woche auf eine neue Folge warten?

    Das Format ist noch von Fernseh Release und total überholt...,

    da vergisst man die Hälfte in der Woche, kann sich nicht mehr auf das Konzentrieren was war..., achtet nicht mehr auf Kleinigkeiten..., guckt die Serie nur noch oberflächlich...
    Nope, es ist genau umgekehrt. Binge Watching ist mittlerweile überholt. Wenn man da bei Folge 5 ist hat man schon alles aus Folge 2 vergessen. Das Gehirn kann gar nicht so viel auf einmal abspeichern. Finde das wöchentliche Format wesentlich besser. So kann man sich immer auf was freuen, muss kein ganzes Jahr auf die nächste Staffel warten, und es verschafft den Produzenten etwas Luft um es gegen Ende der Staffel nochmal richtig krachen zu lassen.

    Und mit "krachen lassen" meine ich irgendwas durchdachtes, und nicht dieses lächerliche Staffel 2-Finale von Discovery, wo 2000 Copy-Paste-Schiffe im Kreis rumfliegen und einfach nur noch alles explodiert damit man gar nicht erst zum nachdenken kommt wie schwachsinnig das alles ist.

  7. #7
    Avatar von GEChun
    Mitglied seit
    26.08.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.754

    AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    Bin auch positiv überrascht. Der Cast scheint sehr gut zu sein und es geht mir den Synths scheinbar in eine interessante Richtung. Leider kannte man schon fast alles aus den Trailern.



    Nope, es ist genau umgekehrt. Binge Watching ist mittlerweile überholt. Wenn man da bei Folge 5 ist hat man schon alles aus Folge 2 vergessen. Das Gehirn kann gar nicht so viel auf einmal abspeichern. Finde das wöchentliche Format wesentlich besser. So kann man sich immer auf was freuen, muss kein ganzes Jahr auf die nächste Staffel warten, und es verschafft den Produzenten etwas Luft um es gegen Ende der Staffel nochmal richtig krachen zu lassen.

    Und mit "krachen lassen" meine ich irgendwas durchdachtes, und nicht dieses lächerliche Staffel 2-Finale von Discovery, wo 2000 Copy-Paste-Schiffe im Kreis rumfliegen und einfach nur noch alles explodiert damit man gar nicht erst zum nachdenken kommt wie schwachsinnig das alles ist.
    Also ich hab das nicht^^ ich kann mich definitiv noch daran erinnere was in Folge 2 war..

    Zudem heißt Binge gucken ja nicht das du alles in einem Stück gucken musst, sondern dein eigenes Tempo festlegen kannst!

    Bei wöchtentlichem Release bist du dazu genötigt genau wöchentlich 1x zu gucken, genau das ist es was ich daran enorm Kritisiere, gerade weil ich mir in der Woche sehr viele Gedanken um andere Sachen mache oder auch mal andere Serien gucke, die ich dann auf schon mal rückblickend leicht vermische... was wiederum bei Binge gucken nicht passiert, weil ich dann bei einer Serie bleibe bis sie am Ende ist.

    Auch eine Woche mit dem Gedanken rum zurennen, wie geht es weiter?
    Nervt mich gewaltig und stört mich durchaus im Alltag!

    Werde wohl ende März dann endlich die Serie gucken können..

    @weisserteufel
    Wenn du die Folge 3x guckst ok aber willst du jede Folge 3x gucken?
    Lian Li 011 Dynamic | ASUS X99 Rampage Edition 10 | i7-6900k @ 4,2Ghz | Corsair H150i RGB | 64 GB DDR4 @ 3200MHz | PowerColor 5700XT RED Devil | BQ DPP 10 1000 W | 1024 GB 970EVO M.2 + 256GB 840 Pro + 1TB Samsung Evo SSD | Creative SB Zx ||Asus ROG PG27VQ + LG 34GK950F //
    Heimkino: Athlon 220GE + ASUS Rog Strix B450-I Gaming + Creative SB ZxR

  8. #8

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.140

    AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Fand sie nicht annähernd so schlecht, wie ursprünglich bei den Produzenten erwartet. Aber endgültig begeistert bin ich auch nicht. Mir war schon nach wenigen Minuten klar, dass das Mädel, das im Trailer groß als etwas Bedeutendes angekündigt wurde, ein Androide ist und auf Datas Technik basiert. Das war einfach von Anfang an zu offensichtlich. Sonst: Patrick Stewart ist einfach ein großartiger Schauspieler, der einige schwächere Punkte gekonnt überspielen konnte. Humor und amüsante Seitenhiebe haben viel Spaß gemacht, mir fehlt nur das Star Trek-typische Raumschiff etwas. Wäre eine wunderbare Gelegenheit, eine neue, kleine Schiffsklasse einzuführen (gut fürs Marketing), an einen Kreuzer der Galaxy-Klasse glaub ich eher nicht. Das werden wohl auch nur Erinnerungen bleiben, wie auch die Auftritte alter aber mittlerweile auch offiziell verstorbener Personen auf TNG (Data, Hugh). Freue mich aber schon auf die Rückkehr anderer alter Bekannter (Guinan, ich bewundere Whoopi Goldberg)...

    Allerdings hätte ich das Alles auch lieber in meinem Tempo angesehen, statt jede Woche nur eine Folge. lieber eine pro Tag, natürlich mit Pausen, wenn etwas Wichtigeres dazwischen kommt.
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  9. #9
    Avatar von Nuallan
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4.572

    AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Zitat Zitat von GEChun Beitrag anzeigen
    Bei wöchtentlichem Release bist du dazu genötigt genau wöchentlich 1x zu gucken
    Genötigt.. Jein. Du kannst dir ja auch 5 Wochen lang die Folgen aufheben und dann 5 nacheinander gucken. Im Grunde gibt es da gar keinen so großen Unterschied. Wenn du es aber nicht 5 Wochen aushältst spricht das doch für die Serie. Immerhin gibt es heute ja ein riesen Überangebot und man hat eigentlich immer was zu gucken um sich abzulenken.

    Zitat Zitat von GEChun Beitrag anzeigen
    Auch eine Woche mit dem Gedanken rum zurennen, wie geht es weiter? Nervt mich gewaltig und stört mich durchaus im Alltag!
    Finde ich wie gesagt eher positiv. Ich muss immer an Lost denken damals. Die halbe Welt hat darüber gesprochen, jede Woche zu jeder aktuellen Folge diskutiert, und hätte man die Serie am Stück gucken können hätte Lost wahrscheinlich nie so gut funktioniert.

    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Sonst: Patrick Stewart ist einfach ein großartiger Schauspieler, der einige schwächere Punkte gekonnt überspielen konnte. Humor und amüsante Seitenhiebe haben viel Spaß gemacht, mir fehlt nur das Star Trek-typische Raumschiff etwas. Wäre eine wunderbare Gelegenheit, eine neue, kleine Schiffsklasse einzuführen (gut fürs Marketing), an einen Kreuzer der Galaxy-Klasse glaub ich eher nicht.
    Die Macher hätten das bestimmt auch gerne gemacht, aber Sir Patrick wollte nicht wieder irgendein Schiff von der Brücke aus kommandieren. Er wollte kein TNG 2.0. Das war (leider) immer die Bedingung damit er überhaupt nochmal in die Rolle schlüpft.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.506

    AW: Star Trek: Picard - Erste Folge gestartet, Kritiken auch zu späteren Folgen verfügbar

    Zitat Zitat von GEChun Beitrag anzeigen
    Bleibt nur der schlechte Release von Amazon... wer will den heute noch immer eine Woche auf eine neue Folge warten?

    Das Format ist noch von Fernseh Release und total überholt...,

    da vergisst man die Hälfte in der Woche, kann sich nicht mehr auf das Konzentrieren was war..., achtet nicht mehr auf Kleinigkeiten..., guckt die Serie nur noch oberflächlich...
    Aha das heutige Publikum ist also nicht mehr fähig sich eine Woche auf die nächste Folge zu freuen? Das ist bedenklich, sagt das doch einiges über die geistige Entwicklung aus. Antrainierte Ungeduld. Duke Nukem Forever Entwicklungszeit wär für viele hier der Tod.
    Und wie bitte, du kanndt dir das bisschen Handlung keine Woche merken?
    Und warum wartest du nicht einfach 8 Wochen und schaust dir alle 10 Folgen in einer Woche an?

    Oder noch besser: warte bis die finale Staffel draußen ist, sonst vergisst du ja jedes Mal wieder die Handlung.
    Wie ist das eigentlich dann wenn man sich so Serien wie Game of Thrones oder Breaking Bad anschaut? Bei der letzten Folge kann man gleich wieder von vorne anfangen, hat man doch alles wieder vergessen.

    Mann, ich hab ja eine Hirnerkrankung, aber manchmal möchte ich mit dem Hirn der modernen Seriengucker tauschen, dann kann ich mir jede Woche Herr der Ringe ansehrn und es fühlt sich an wie das erste Mal

    Tatsache ist, dass man Dinge mehr schätz wenn man sie Stückweise genießt. Das ist bei Essen so, beim Lesen. Bei Frauen und auch beim Serienschauen. Zu viel auf ein Mal und ein Gewöhnungs/Abstumpfungseffekt tritt ein
    Zitat Zitat von mkm2907 Beitrag anzeigen
    Ich habe die Serie auf Amazon Prime gesehen. Amazing as ever. Es freut mich immer sehr zu sehen, das auch ältere Schauspieler noch einen Job bekommen. Auch wenn es manchmal etwas anstrengend ist sich die Texte merken zu können.
    Lol du hast eine etwas seltsame Vorstellung vom altern.
    Ob unser Hirn sich was merkt oder nicht hängt zwar schon etwas vom Lebensalter, sehr jedoch von Erfahrung und Training ab... und eben Gewohnheit.
    Siehe das Beispiel des Kollegen der nach ein paar Tagen schon wieder die Hälfte vergisst.

    Wer viel liest und lernt behält sich Inhalte schnell und lange. Wer immer alles sofort googelt und sofort wieder vergisst der trainiert halt nocht gerade sein Gedächtnis. Deshalb sind heutige Schüler viel weniger Aufnahmefähig als noch die Konder vor 10 Jahren
    Geändert von Rollora (25.01.2020 um 01:59 Uhr)

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •