Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Gamer1970
    Mitglied seit
    27.11.2008
    Ort
    Z. Zt. Terra, Sol System
    Beiträge
    799

    AW: Game of Thrones: HBO-Chef will keine Arya-Serie als Spin-Off

    Arya Spin-Off? Klar hat das Potential, in dieser Serie hat alles Potential. Die Geschichte ist aber jetzt abgeschlossen, ich sehe keinen Grund dafür, sie nach diesen Ereignissen weiterzuerzählen. Eine Serie VOR den Ereignissen, in denen man etwas neues aufbauen kann, ist schon besser. ZB mit den Targaryen. Aber ehrlich, für mich ist die Serie jetzt einfach vorbei. Solange es da keine geniale Vorlage gibt, und die gibt es nicht, ist auch nichts zu erzählen. Das wäre dann wieder so eine Soap-Opera wo man alles on-the-fly rein- und wieder rausschreiben kann, so wie es bei den letzten Staffeln geschehen ist.

    Ich erhoffe mir persönlich sogar überhaupt nichts anspruchsvolles mehr aus diesem Serienuniversum. Die Enttäuschung war da einfach zu groß, und zu viele Charaktere standen in den letzten gefühlten 30 Folgen nur noch dumm in der Gegend. Tyrion zB, der nur noch ab und zu mal erwähnen mußte, daß er dabei ist weil er mit Menschen gut umgehen kann und Dinge weiß.

    Die angekündigte "Blutmond"-Serie mit den Kindern des Waldes und dem Nachtkönig interessiert mich übrigens nicht die Bohne. Ich würde ja viel lieber mal taktisch klug geführte Schlachten sehen, das war nämlich auch so ein Schwachpunkt bei GoT. Die Einzelkämpfe waren oft spektakulär gut, die Massenschlachten zwar spektakulär, aber dumm. Da reiten die Dothraki in die stockfinstere Ungewißheit und lassen sich abschlachten, obwohl man Katapulte mit Brandgeschossen hat. Vielleicht erst mal das Schlachtfeld erleuchten und da ein paar mal reinfeuern, damit man etwas sehen kann. Die Infanterie HINTER den Palisaden aufstellen, nicht davor. Die Gräben tiefer und vor allem breiter, nicht nur 1x1m. Oder bei der Schlacht der Bastarde... da sagt John zu Tormund noch am Abend vorher, daß die feindliche Bolton-Armee sie nicht flankieren kann. Was passiert? Sie werden eingekreist. Und am Ende kommen die Ritter des grünen Tals, genau rechtzeitig, und retten alle. Nein Leute, sowas kann man bei FSK12 bringen, aber nicht bei Erwachsenenunterhaltung. Da kommt man sich ja für dumm verkauft vor.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    13.11.2018
    Beiträge
    1

    AW: Game of Thrones: HBO-Chef will keine Arya-Serie als Spin-Off

    Eine Entdecker-Serie mit Piratenbraut Arya Stark, die es einem Christopher Kolumbus gleich täte, ist da bloß naheliegend.
    Besser nicht wenn man bedenkt was uns der mit der Entdeckung Amerikas eingebrockt hat

  3. #13

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    2.783

    AW: Game of Thrones: HBO-Chef will keine Arya-Serie als Spin-Off

    Ich will keine Figuren aus dieser Welt, die sie so wunderschön geschaffen haben, nehmen und sie in eine andere Welt setzen, die jemand anderes erschafft. Ich will es das Kunstwerk sein lassen, das es ist
    Ich möchte mal übersetzen: "Ich will keine Figuren nehmen, die mich daran hindern, die hochbezahlten Schauspieler zu ersetzen."

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •