Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    100.831

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Die neue Star Trek-Serie um Captain Jean-Luc Picard heißt nun auch offiziell Star Trek: Picard. Unterdessen gibt es die ersten geleakten Bilder. Neben einem verwundert dreinblickenden Patrick Stewart in Zivilkleidung sind auch die neuen Sternenflottenuniformen zu sehen, die denen aus Star Trek: The Next Generation überraschend nahekommen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von sfc
    Mitglied seit
    10.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.219

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Hat durchaus Wiedererkennungswert. Vom Schnitt her sind die Uniformen so ähnlich wie die von TNG, aber vom Einsatz der Farbe - oben bunt, ansonsten schwarz - eher Richtung Voyager. Zum Glück nicht so beliebig wie bei Discovery oder Star Trek: Online.

    Hoffe echt, dass man den Discovery-Müll ignoriert und Picard einen würdigen Lebensabend beschert. Bitte auch nicht so bescheurte Figuren wie Tilly und Burnham auffahren und auch keine so grausamen Drehbücher.

  3. #3
    Avatar von NForcer
    Mitglied seit
    12.05.2010
    Ort
    Cybertron
    Beiträge
    253

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Was ist das Problem mit Discovery? Die Serie ist echt gut geworden. Nach langem mal wieder eine Serie die guckbar ist.. Perfekt.. Ich kenne alles an Star Trek und habe es auch geschaut, aber dort
    fehlte mir die Action. Es gab einfach zu viel Blabla, und hier ist es echt super und genau das, was die Serie braucht, Punkt
    Werde Star Citizen bei RobertSpaceIndustries und bekomme 5,000 UEC, wenn du Dich über diesen Einladungscode
    registrierst:
    https://robertsspaceindustries.com/e...STAR-G5LG-VHQ3

  4. #4
    Avatar von sfc
    Mitglied seit
    10.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.219

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Zitat Zitat von NForcer Beitrag anzeigen
    Was ist das Problem mit Discovery? Die Serie ist echt gut geworden. Nach langem mal wieder eine Serie die guckbar ist.. Perfekt.. Ich kenne alles an Star Trek und habe es auch geschaut, aber dort
    fehlte mir die Action. Es gab einfach zu viel Blabla, und hier ist es echt super und genau das, was die Serie braucht, Punkt
    Die völlig behinderten Drehbücher und Charaktere sind das größte Problem dieser Serie. Da macht im Prinzip kein einziger Handlungsbogen Sinn. Was in der einen Folge eingeführt wird, ist in der nächsten schon wieder vergessen. Hauptsache viel PewPewPew.

    Im Finale der zweite Staffel kann zum Beispiel keiner helfen, obwohl Sarek innerhalb von nur fünf Minuten noch kurz von Vulkan angeflogen kommt und wieder zurückfliegt. Man baut innerhalb von drei Minuten was zusammen, das Anfang der Staffel noch als so weit fortgeschritten galt, dass man es Göttern zuordnete. Control wollte das Universum vernichten und man erfährt auch im Finale nicht warum, dafür reißt diese KI frauenfeindliche Witze und wird dafür von einer Massenmörderin zur Strafe totgefoltert. Man kann die Datenbank nun doch wieder übertragen, was eine Folge vorher nicht ging, davor aber schon, davor wieder nicht - wie es
    den Autoren gerade in den Kram passt. Man meint, in die Zukunft springen zu müssen, weil sonst das Universum vernichtet wird, erklärt aber nicht, warum man nicht einfach weit wegspringt und einem Plan entwickelt. Als der Feind, der plötzlich nur noch in einem Körper steckt, vernichtet ist, springt man dennoch und man weiß immer noch nicht, warum. Hinterher wird so getan, als hätte Burnham nie gelebt, was alleine deswegen Quatsch ist, weil die in Staffel 1 im ganzen Universum verhasst war. Tyler, der bereits vorher offiziell für tot erklärt wurde, steht hingegen wieder auf einer Klingonenbrücke, als wäre nie was passiert. Und das sind nur die massiven Mängel einer Folge - und das auch nicht alle.

    Dann noch diese permanent rumheulende Hauptdarstellerin ohne jedes Talent und der ganze Feministenmüll. So durfte Robert Duncan McNeill keine Regie führen, weil er das falsche Geschlecht hat.

    Auch mit Star Trek hat das bis auf ein paar Begriffe nichts zu tun. Stichwort Sporenantrieb, No-Gonen, 0815-Optik, Lensflares usw.

    Wenn du meinst, vorher sei zu viel gesprochen worden und Discovery wäre toll wegen Krachbumm, ist Star Trek vielleicht auch einfach das falsche Franchise für dich.

  5. #5

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.028

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Zitat Zitat von NForcer Beitrag anzeigen
    Was ist das Problem mit Discovery? Die Serie ist echt gut geworden. Nach langem mal wieder eine Serie die guckbar ist.. Perfekt.. Ich kenne alles an Star Trek und habe es auch geschaut, aber dort
    fehlte mir die Action. Es gab einfach zu viel Blabla, und hier ist es echt super und genau das, was die Serie braucht, Punkt
    Du hast es da ja schön selbst erklärt - Discovery hat nichts mit dem Charakter und Charm von Startrek am Hut. Ich bein kein Trekky, nicht mal StarTrek Fan, habe die Folgen wenn ich sie mal erwischt hatte aber durchaus gerne gesehen. Und Discovery passt dann in etwas so gut zu Startrek wie die Daniel Craig Filme zu James Bond - für sich allein gesehen nicht schlecht aber schon fast eine Beleidigung gegen über dem original.

  6. #6
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    10.586

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Zitat Zitat von NForcer Beitrag anzeigen
    Was ist das Problem mit Discovery? Die Serie ist echt gut geworden. Nach langem mal wieder eine Serie die guckbar ist.. Perfekt.. Ich kenne alles an Star Trek und habe es auch geschaut, aber dort
    fehlte mir die Action. Es gab einfach zu viel Blabla, und hier ist es echt super und genau das, was die Serie braucht, Punkt
    Star Trek Discovery ist einfach schlecht geschrieben, genau wie die letzten fünf Staffeln von GoT oder The Last Jedi.

  7. #7
    Avatar von der_petling
    Mitglied seit
    08.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    on a pale blue dot
    Beiträge
    195

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Der TV-Kritiker Rob Owen sagt, dass Picard in der Szene von einem Offizier der Sternenflotte aufgefordert wird, seinen Namen zu nennen. Deswegen vermutlich die Verwunderung im Gesicht des ehemaligen Raumschiffkommandanten.
    Da fällt mir ein Witz ein, den ich vor einiger Zeit gehört habe...

    Putin bei der Einreise am Flughafen in Wien-Schwechat.
    Der frische extranervöse Zollbeamte mit wackeligem Englisch:
    ‚Naim?‘
    ‚Vladimir Vladimirovic Putin‘
    ‚Börsplais?‘
    ‚Leningrad‘
    [der Zollbeamte stutzig, überlegt kurz ob er in Klammer ‚=St.Petersburg‘ dazuschreiben soll, fährt dann aber mit der nächsten Frage fort]
    ‚Occupation?‘
    ‚No, just for visit!‘


  8. #8
    Avatar von HardlineAMD
    Mitglied seit
    05.03.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    110

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Zitat Zitat von sfc Beitrag anzeigen
    Die völlig behinderten Drehbücher und Charaktere sind das größte Problem dieser Serie. Da macht im Prinzip kein einziger Handlungsbogen Sinn. Was in der einen Folge eingeführt wird, ist in der nächsten schon wieder vergessen. Hauptsache viel PewPewPew.

    Im Finale der zweite Staffel kann zum Beispiel keiner helfen, obwohl Sarek innerhalb von nur fünf Minuten noch kurz von Vulkan angeflogen kommt und wieder zurückfliegt. Man baut innerhalb von drei Minuten was zusammen, das Anfang der Staffel noch als so weit fortgeschritten galt, dass man es Göttern zuordnete. Control wollte das Universum vernichten und man erfährt auch im Finale nicht warum, dafür reißt diese KI frauenfeindliche Witze und wird dafür von einer Massenmörderin zur Strafe totgefoltert. Man kann die Datenbank nun doch wieder übertragen, was eine Folge vorher nicht ging, davor aber schon, davor wieder nicht - wie es
    den Autoren gerade in den Kram passt. Man meint, in die Zukunft springen zu müssen, weil sonst das Universum vernichtet wird, erklärt aber nicht, warum man nicht einfach weit wegspringt und einem Plan entwickelt. Als der Feind, der plötzlich nur noch in einem Körper steckt, vernichtet ist, springt man dennoch und man weiß immer noch nicht, warum. Hinterher wird so getan, als hätte Burnham nie gelebt, was alleine deswegen Quatsch ist, weil die in Staffel 1 im ganzen Universum verhasst war. Tyler, der bereits vorher offiziell für tot erklärt wurde, steht hingegen wieder auf einer Klingonenbrücke, als wäre nie was passiert. Und das sind nur die massiven Mängel einer Folge - und das auch nicht alle.

    Dann noch diese permanent rumheulende Hauptdarstellerin ohne jedes Talent und der ganze Feministenmüll. So durfte Robert Duncan McNeill keine Regie führen, weil er das falsche Geschlecht hat.

    Auch mit Star Trek hat das bis auf ein paar Begriffe nichts zu tun. Stichwort Sporenantrieb, No-Gonen, 0815-Optik, Lensflares usw.

    Wenn du meinst, vorher sei zu viel gesprochen worden und Discovery wäre toll wegen Krachbumm, ist Star Trek vielleicht auch einfach das falsche Franchise für dich.
    Eines hast du vergessen:
    Das letzte Signal. Sowas von dermassen unlogisch, dilettantisch.
    Und die Schlacht gegen Control war ja der Oberhammer an Schwachsinn. Torpedo.... Unterzahl..... komische Minikampfschiffe.....Reparaturdroiden............

  9. #9
    Avatar von Headcrash
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL) - In der schönen Provinz :-)
    Beiträge
    9.979

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Irgendwie war von Anfang an klar das die Serie "Picard" heissen wird.
    Aber noch wichtiger ist natürlich der Inhalt. Ich bin da zuversichtlich.
    "Discovery" habe ich nicht gesehen, da wir kein Netflix haben. Aber was ich bisher mitbekommen habe gibt es überwiegend positive Meinungen dazu.
    Die letzte "Star Trek" Serie welche ich gesehen habe war "Enterprise" und die fand ich ganz gut.
    PC: AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Konsole: PS4 Slim (Sohn) | Handys: Samsung J5, S7, S7 Edge | Notebooks: Dell Core i5, 8GB Ram, 256 GB SSD (Frau) | MSI Core i3, 4GB Ram, 500 GB HDD (Sohn)
    TVs: Panasonic 49" FHD & 2 Samsung FHD | all online with WLAN @ UM 3Play 200 Mbit

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von sethdiabolos
    Mitglied seit
    07.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    5.181

    AW: Star Trek Picard: Titel offiziell und erste Bilder geleakt, Picard in Zivil neben TNG-Uniformen - Analyse

    Mir gefällt Discovery soweit ganz gut, einzig dieses unglaublich melodramatische nervt mich. Es gab so viel Geheule, was einfach nur nervte. Captain Pike war aber toll geschrieben und Spock gefiel mir auch ganz gut, die Geschichte ging klar, war für die 14 Folgen aber schon zu komplex.
    Zur neuen Serie kann ich nur sagen, dass die Borg den guten Jean Luc jetzt doch assimiliert haben. Amazon lässt sich so schön mit den Borg vergleichen.....
    AMD Ryzen R7 1700@3,8Ghz, Asus X370 Pro, 32 GB Corsair Vengeance LPX 2666Mhz
    Palit RTX 2080 Dual 8GB, 2x Samsung UE 28E590 (4K)

    Ich mag EPIC Games und schäme mich nicht dafür ;)

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •