Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.903

    Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    Jetzt ist Ihre Meinung zu Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing gefragt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Platzhalter20191105
    Gast

    Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    Ich hör schon die lüfter meiner 2080ti karte auf 101% hoch drehen.

  3. #3

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.696

    AW: Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    Minecraft mit Shadern kann schon gut aussehen. Raytracing für die Beleuchtung gibts da schon länger, aber halt Software und Entsprechend Leistungshungrig.
    Aber das hier? Also die Shader haben sie ja mal komplett verkackt. Warum ist alles so vernebelt? Nach 20 Metern sind die Blöcke nurmehr Grau in grau - da siehts dann original deutlich besser aus.

  4. #4
    Avatar von Da_Obst
    Mitglied seit
    15.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Beiträge
    1.465

    AW: Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Minecraft mit Shadern kann schon gut aussehen. Raytracing für die Beleuchtung gibts da schon länger, aber halt Software und Entsprechend Leistungshungrig.
    Aber das hier? Also die Shader haben sie ja mal komplett verkackt. Warum ist alles so vernebelt? Nach 20 Metern sind die Blöcke nurmehr Grau in grau - da siehts dann original deutlich besser aus.
    Ich denke mal, dass ein Teil von dem Nebel der volumetrischen Beleuchtung und den "God-Rays" geschuldet ist. Der "Fog of War" welcher das Level optisch begrenzt wird wohl notwendig sein um die Performance in einem brauchbaren Bereich zu halten. Selbst mit aggressivem Entrauschen und sehr wenigen "Rays" wird es wohl unheimlich viel Leistung fressen, wenn man ein ganzes Level in physikalisch korrekte Beleuchtung tauchen möchte.

    Imho ist es schon beeindruckend zu sehen, wozu man mit dem bisschen an Leistung heute schon fähig ist. Allerdings zeigt es auch gleichermaßen auf wie limitiert diese Technik noch ist. Wobei gerade so "simple" Spiele wie Mincecraft oder Quake 2 wohl am stärksten von Raytracing profitieren, immerhin kann man da die Trickser, welche mit Rastergrafik nötig sind, nicht so gut verstecken. Und gerade bei Spielen die ein "variables" Leveldesign haben wird die Beleuchtung so viel "mächtiger" und auch einfacher umsetzbar.
    R7 1700X @ 3700MHz/1.3V //// Crosshair VI Hero //// Trident Z RGB 32GB @ 3333MHz/CL14 //// GTX 980Ti @ 1220MHz/3800MHz/1.15V //// 850 Evo 1TB //// Seasonic Platinum 660W //// Silverstone TJ11 Mod

  5. #5

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    2.696

    AW: Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    Zitat Zitat von Da_Obst Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, dass ein Teil von dem Nebel der volumetrischen Beleuchtung und den "God-Rays" geschuldet ist. Der "Fog of War" welcher das Level optisch begrenzt wird wohl notwendig sein um die Performance in einem brauchbaren Bereich zu halten. Selbst mit aggressivem Entrauschen und sehr wenigen "Rays" wird es wohl unheimlich viel Leistung fressen, wenn man ein ganzes Level in physikalisch korrekte Beleuchtung tauchen möchte.
    Wie gesagt - bisherige reine Software-Lösungen schaffen das schon besser.
    Von dem her gehe ich mal ganz stark von gewollten Look aus - und der ist einfach schlecht.
    YouTube
    SEUS - nicht wirklich mein Geschmack da einfach alles wie Platisk aussieht, aber das ist noch immer ein Fan-Mod für die java-version die seit jeher von einer schlechten Codebasis und entsprechender Performance geplagt ist.

    YouTube
    hier sieht man den unterschied extrem.

    Spiegelungen werden auch nur mit einem Sprung berechnet - irgendwie verständlich andererseits könnte man auch einfach Spiegelungen rekursiv mit halber Auflösung berechnen - das würde oft einen duetlich besseren Effekt ergeben (2 spiegelnde Flächen nebeneinander) und hat Leistungstechnisch den selben Aufwand (Und ich meine hier wirklich halbe Auflösung, also hälfte der Pixel - zB Checker-board, nicht hälfte der Auflösung in beiden Dimensionen)

    Auch die "offizielle" Version von RayTracing hat das Problem das viele Oberflächen spiegeln die das nicht sollten - ich zumindest habe bisher noch nicht erlebt das Stein wie ein Spiegel reflektiert. (wäre was anderes wenn es eine polierte variante wäre)
    YouTube
    (Das geschieht auch mit dem normalen "Stein" unter Sonnenlicht in der Demo.

    Aber das meiste hier sind einfach nur Stilistische Entscheidungen die ich als sehr sehr Fragwürdig empfinde.

  6. #6
    Avatar von xXCARL1992Xx
    Mitglied seit
    25.11.2016
    Beiträge
    273

    AW: Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    meinste den Sandstein auf dem Boden ?

    da ist Wasser, deshalb der Glanz
    PC (Windows 10, 1809 Redstone 5)
    Intel Core i5 6600k - Gigabyte GTX1070 G1 Gaming
    Gigabyte-Z170X-Ultra Gaming - 16GB Corsair Vengeance DDR4-3000
    Samsung 970 Evo NVMe M.2 SSD (500GB Windows) - Western Digital Blue (1TB Windows)
    Sysprofile

  7. #7
    Avatar von onkel-foehn
    Mitglied seit
    20.05.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    bei Kempten im Allgäu
    Beiträge
    541

    AW: Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    peinlich.de

    MfG, Föhn.
    Atari VCS 2600, Sinclair ZX 81, Commodore VC 20, Atari 800 XL, Commodore C64, Commodore Amiga 500 / 1200, PC
    GPU History PC 1 : S3, 2 x 3Dfx, PowerVR, 2 x nVidia, 4 x ATI/AMD PC 2 : nVidia, XGI Volari, 4 x ATI/AMD
    CPU History PC 1 : Cyrix, 2 x Intel, 5 x AMD PC 2 : 4 x AMD

  8. #8

    Mitglied seit
    22.01.2015
    Beiträge
    1.096

    AW: Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    Sieht ziemlich beschießen aus da geht mit Shader aber mehr und vor allem in schön. RTX Fail.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #9
    Avatar von Alyva
    Mitglied seit
    13.01.2016
    Beiträge
    105

    AW: Minecraft: So verbessert sich die Grafik durch Raytracing

    Auch wenn sie es nur mit Vanilla vergleichen, so scheint mir das einzig gute an RTX die Leuchteffekte der Quellen zu sein. Und die bekommt man auch ohne RTX hin. Alles andere geht, wie schon erwähnt, mit den schon bekannten Mods und Shadern. Irgendwie scheint seit der Übernahme durch Microsoft hier stark geschlammt worden zu sein, wenn ich an die Vielfalt von früher denke.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 16.11.2019, 20:35
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.07.2019, 06:46
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2014, 09:29
  4. PCGH.de: Half-Life-2-Grafik verbessert: ENB Series Mod
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Sonstigen Spielethemen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 20:40
  5. Gothic 3 mit Patch 1.7: Screenshots zeigen verbesserte Grafik
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 18:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •