Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    08.04.2020
    Beiträge
    13

    Frage Preiswerter Gaming-PC mit 32GB DDR4, B450 Pro4 und Ryzen 3600

    Hallo Zusammen,

    nach langem recherchieren hier im Forum und auf den Internetseiten der Hersteller bin ich leider immer noch nicht schlauer, deshalb bitte ich euch mir zu helfen.

    Folgender Plan: ein preiswerter Gaming PC

    Komponenten:

    Ryzen 5 3600
    ASRock B450 Pro4

    und jetzt die Frage: welchen Arbeitsspeicher dazu nehmen? 32GB

    Mein altes System (i5 4670K und Z87 Pro4) hatte nie Probleme mit irgendwelchen Speichern aber mit den neuen AMD CPUs gibts scheinbar Kompatibilitätsprobleme.

    Frage: Kann ich mit einem aktuellen BIOS update fast jeden RAM verwenden oder sollte ich wirklich nur die vom Hersteller angegebenen RAM Riegel nehmen?
    Beim Pro4 sind bei den verwendbaren RAM nur wenige 32GB dabei und noch weniger mit 3200Mhz. Deshalb frage ich.

    Das ganze soll preiswert werden deshalb hab ich an folgende Riegel gedacht:

    G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 ab €'*'134,85 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    oder in der 3200MHz Version

    G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK) ab €'*'149,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Bei beiden Modellen hab ich von Benutzern gelesen, das sie Probleme hatten llerdings mit Ryzen 2xxx.
    Ich weiß jetzt echt nicht was ich kaufen soll und bräuchte einen Rat, auf was man achten muss?

    Danke und Grüße
    JB

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    22.10.2017
    Beiträge
    84

  3. #3
    Avatar von Aerni
    Mitglied seit
    20.09.2014
    Beiträge
    1.422

    AW: Preiswerter Gaming PC mit 32GB DDR4, B450 Pro4 und Ryzen 3600

    dito, hab das auch. läuft astrein für den preis auf 3200.
    Zitat Chris Roberts zu StarCitizen: "Wenn das Spiel etwas später erscheine, aber großartig sei, dann zähle nur Letzteres. Wenn es Müll ist und man es veröffentlicht, dann ist es auf alle Zeit Müll."

  4. #4
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    13.242

    AW: Preiswerter Gaming PC mit 32GB DDR4, B450 Pro4 und Ryzen 3600

    Ich nutze in meinem System seit ca. 2 Jahren auch Corsair Ram und bin damit bis jetzt sehr zufrieden.
    Einfach XMP Profil einstellen und fertig.
    Geändert von RyzA (08.04.2020 um 10:14 Uhr)
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung 860 Evo | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Jetzt müssen wir die Kurve der Dummheit flach halten." - Werner Bartens


  5. #5

    Mitglied seit
    08.04.2020
    Beiträge
    13

    AW: Preiswerter Gaming PC mit 32GB DDR4, B450 Pro4 und Ryzen 3600

    Danke für die schnellen Antworten.
    Ich nehm an Ihr habt alle das ASRock B450 Pro4 mit einem 3xxx Ryzen?

    Zumindest bei RyzA steht ein Asus X470 und 2xxx Ryze in der Signatur.
    Soweit ich mich belesen habe, wäre das eine Aussage, die mir nicht weiter hilft, da ja auch bei den Mainboardherstellern nach CPU Generation unterschieden wird.
    ASRock > B450M Pro4

    Hab jetzt noch das B450 TOMAHAWK MAX in die nähere Auswahl mit einbezogen, da hier die Liste der unterstützten RAM wesentlich länger ist.

    Nochmal die Frage: gehen wirklich nur die aufgeführten RAM aus der ASRock Liste oder kann man so ziemlich alles an RAM reinstecken?
    Für mich liest sich das immer nach Glücksspiel.
    Und an was hängt es nun, an der CPU oder am Mainboard, dass einige Riegel nicht unterstützt werden?

  6. #6

    Mitglied seit
    08.01.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    327

    AW: Preiswerter Gaming-PC mit 32GB DDR4, B450 Pro4 und Ryzen 3600

    Das mit der begrenzten Anzahl aufgelisteter Rams rührt daher, daß eine Firma einfach nicht alle erhältlichen testen kann. Es sind einfach zu viele. Normalerweise ist es völlig egal, sofern der Jedec Standard unterstützt wird, und das tun so gut wie alle, kann man jeden Ram nehmen. Allerdings ist es immer ratsam die gleichen Module zu kaufen und das immer paarweise, damit man die Vorteile von Dual-Channel nutzen kann.
    i3 6100, 32GiB(2x 16GiB) Crucial Ballistix Sport LT DDR4 3200, MB: Asrock H170A-X1, GraKa: XFX RX-570 8GB, SSD 512 GiB Crucial MX 100, NT: BeQuiet Straight Power 400W, Midi-Tower:Cooltek Antiphon mit 3x Arctic F12 Silent 120mm, Monitor Samsung S34J55x UWQHD 75Hz.

  7. #7

    Mitglied seit
    25.01.2020
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Im schönen Unterfranken
    Beiträge
    291
    Ryzen 2600X -- ASUS TUF Gaming B450 Plus -- bequiet! Straight Power 11 550W -- Crucial Tactical Tracer RGB Ram 3200MHz DDR4 -- Alpenföhn Brocken 3 -- 500GB Crucial MX 500 -- 1TB WD Blue M2 -- Fractal Design Meshify C White -- MSI MAG 271CQR -- RX 5700XT Sapphire Nitro+

  8. #8

    Mitglied seit
    08.04.2020
    Beiträge
    13

    AW: Preiswerter Gaming-PC mit 32GB DDR4, B450 Pro4 und Ryzen 3600

    Habs jetzt so gemacht wie McGyver gesagt hat und das MSI T. Max mit den G.Skill 32GB bestellt. Hoffe das funktioniert.
    Jetzt brauch ich nur noch eine Preiswerte Grafikkarte dann hab ich mein Budget System zusammen und bin glücklich.

  9. #9

    Mitglied seit
    05.09.2017
    Beiträge
    35

    AW: Preiswerter Gaming-PC mit 32GB DDR4, B450 Pro4 und Ryzen 3600

    Komme evtl. etwas spät, aber mal so ganz doof gefragt:
    Wenn es ein PREISWERTES System sein soll, sind dann 32GB denn umbedingt notwendig? Ich zocke auch mit dem 3600er und die 16GB kamen da bei mir bisher nicht an Ihre Grenzen.
    Dann hättest bei 80,-EuroRAM gleich 70,- mehr für die Grafikkarte, denke das würde dir mehr bringen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    22.10.2017
    Beiträge
    84

    AW: Preiswerter Gaming-PC mit 32GB DDR4, B450 Pro4 und Ryzen 3600

    Mit Battlefield V können 16 GB RAM knapp werden.
    Ansonsten sollten 16 GB noch reichen

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. b450 bios für ryzen 3600 updaten
    Von manimani89 im Forum Prozessoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2019, 13:29
  2. ASRock B450 Pro4 mit 8GB Patriot Viper DDR4-3000
    Von Dozzer im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.01.2019, 22:21
  3. Gute Preiswerte gaming Maus gesucht
    Von SyN-Flood im Forum Eingabegeräte und Peripherie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 19:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •