Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    506

    Unterschiedliche RAM Werte beim auslesen

    Hey zusammen,

    nutze 3200mhz ripjaws auf einem b450.
    BIOS ist aktuell.

    Laut CPU Z habe ich 1597,8 MHZ. Also rund 3195.6 MHZ.
    Laut BIOS läuft der Ram auf 3208,83 mhz.
    HW Info sagt RAM Speed. 1597,1 MHZ also rund 3194,2 MHZ.

    Sind diese Schwankungen normal?

    Habe nur xmp aktiviert.
    Kollege hat den selben RAM auf einem anderen Baord und hat exakt 1600MHZ in CPU Z..

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    10.12.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    498
    Erwartest du das irgendwas anders läuft bei +/- 5MHz?

    Das ist normal, da brauchst dir keine Gedanken machen.

    Zitat Zitat von Finallin Beitrag anzeigen
    Erwartest du das irgendwas anders läuft bei +/- 5MHz?

    Das ist normal, da brauchst dir keine Gedanken machen.
    Mein RAM läuft auf 1748,2 MHz (~3.500 MHz)

    EDIT: FAIL - Das sollte eigentlich ein EDIT meines ersten Beitrags sein... =/
    Geändert von PCGH_Stephan (10.03.2020 um 22:22 Uhr) Grund: Zusammengeführt

    Maximus XI CODE | i9 9900K @ 5.200 Mhz | DRR4 3.200 MHz @ 3.500 MHz CL16
    EVGA RTX 2080 Ti FTW3 Ultra @ 2.125 / 8.400 Mhz | 2x M.2 970 Pro 1 TB | Obsidian 750D
    2x 34" UWQHD Curved @ 120 Hz

  3. #3
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.779

    AW: Unterschiedliche RAM Werte beim auslesen

    Kurzfassung: Bei dir läuft alles wie es soll.

    Erklärung:
    DDR4-3200 beschreibt eine effektive Taktrate, denn DDR steht für "Double Data Rate". DDR4-3200 läuft also tatsächlich mit 1.600 MHz, wird aber bisweilen auch mit 3.200 MHz angegeben (da RAM ohne DDR-Technik für einen vergleichbaren Datendurchsatz mit dieser Taktfrequenz laufen müsste).

    Taktschwankungen um wenige Megahertz sind völlig normal und sogar erwünscht, um die elektromagnetische Verträglichkeit eines PCs zu erhöhen, siehe Wikipedia. Die Ursache ist eine geringfügige Frequenzspreizung beim Referenztakt, aus dem der RAM-Takt mittels Multiplikator abgeleitet wird. Beispiel: 100,0 MHz × 16 = 1.600 MHz (DDR4-3200)
    Schwankt der Referenztakt leicht, beeinflusst das auch den RAM-Takt: 99,9 MHz × 16 = 1.598 MHz (DDR4-3196)

    Falls es dich arg stört (was es nicht sollte), dann halte im UEFI-Menü nach einer Option namens "Spread Spectrum" o. ä. Ausschau und deaktiviere sie. Dazu empfiehlt sich das Festsetzen des Referenztakts auf 100,0 MHz.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Ähnliche Themen

  1. smart command failed aber alle werte beim auslesen ok
    Von Bert2007 im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 20:57
  2. ram teiler beim MSI X58M
    Von Intel*Bennz im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 11:46
  3. Fehler beim auslesen des BIOS der X1800GTO
    Von M.Holder im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 01:19
  4. ram fehler beim übertakten
    Von Maggats im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 18:56
  5. Unterschiedliche RAMs im Dual-Channel-Betrieb
    Von jiangi im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 23:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •