Seite 4 von 5 12345
  1. #31

    Mitglied seit
    30.08.2010
    Beiträge
    155

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Würde den gerne wenn es nicht klappt morgen wegschicken. Hoffe du bist noch bisschen da.

    Momentan habe ich 16-18-18-38-56 1T eingestellt und es tut sich seit 7 Minuten gar nichts. Ich bekomme auch nichts von Neustarts mit. Einfach ein schwarzer Bildschirm und konstant laufende Lüfter. CPU Leuchte am Mainboard immer noch rot. Ich probiere dann nochmal was schlechteres mit 2T.

    Ich habe jetzt 16-19-19-39-58 2T eingestellt (direkt, ohne XMP) aber da tut sich auch nichts. Nach 5 Minuten immer noch nichts, nur die rote Leuchte für die CPU.
    Geändert von TornadoX (11.08.2019 um 21:16 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von belle
    Mitglied seit
    26.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.927

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Zitat Zitat von TornadoX Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt 16-19-19-39-58 2T eingestellt (direkt, ohne XMP) aber da tut sich auch nichts. Nach 5 Minuten immer noch nichts, nur die rote Leuchte für die CPU.
    Es ist zwar langsam nicht mehr Sinn der Sache den RAM weiter zu verlangsamen, aber neben den eingestellten Timings und 1,36 Volt DRAM-Spannung könntest du im Takt noch von DDR4-3200 auf 3000 runtergehen.
    Die Timings 16-19-19-39-58 1T würde ich dabei verwenden. Wenn das Bild dann schwarz bleibt, würde ich den RAM zurückschicken.

    EDIT
    Wenn das Bild schwarz bleibt, schafft er den RAM-Takt mit den Timings nicht. Suche bitte bei den Timings nach "geardown mode" und aktiviere diesen. Bei großen 2x 16 GB RAM-Riegeln kann das helfen.

  3. #33

    Mitglied seit
    30.08.2010
    Beiträge
    155

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Also DDR4-3000 16-19-19-39-58 1T startet zumindest. Aber das ist ja weit ab von dem was ich gekauft habe. Vor allem schafft der eine Stick ja locker die korrekte Frequenz und Timings.

    Geardown soll ich mit welchem Takt/Timings probieren?

  4. #34
    Avatar von belle
    Mitglied seit
    26.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.927

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Erstmal mit geardown und 3000 starten, wenn das funktioniert (restliche Timings auf "auto" werden ggf. neu angepasst) langsam hochtasten - also 3066 und dann 3200. Dabei bitte erstmal dieTimings 16-19-19-39-58 beibahlten. Das macht zu 16-18-18-36-74 kaum einen Unterschied, nicht spürbar und fast nicht messbar.
    Zitat Zitat von TornadoX Beitrag anzeigen
    Aber das ist ja weit ab von dem was ich gekauft habe.
    Wenn so DDR4-3200 erreicht werden, wäre das ja nicht so tragisch und selbst wenn du bei DDR4-3000 bleiben musst, könnte sich das mit dem nächsten BIOS-Update wieder ändern.
    Ganz am Anfang mit den ersten Ryzen 1000 CPUs und frühen BIOS-Versionen konnten manche DDR4-3000 Riegel mit max. 2133 laufen - so gesehen ist der Unterschied bei dir eher klein.
    Die hohen Geschwindigkeitsrekorde werden auch fast immer mit 2x 8GB RAM-Modulen mit nur einseitiger Speicherbestückung erzielt. Da ist die Last wesentlich geringer.
    Geändert von belle (11.08.2019 um 21:51 Uhr)

  5. #35

    Mitglied seit
    30.08.2010
    Beiträge
    155

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Geardown Mode ist auf "Auto", aber ich finde die Einstellung nirgendwo.

  6. #36
    Avatar von belle
    Mitglied seit
    26.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.927

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Ich musste eine ganze Weile suchen, da ich kein MSi-Board habe. Hier bin ich fündig geworden, scheinbar "versteckt" diese wichtige Option jeder Hersteller woanders:
    \ Overclocking \ Advanced DRAM Configuration \ Misc Item

  7. #37

    Mitglied seit
    30.08.2010
    Beiträge
    155

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Hm, ich war der Meinung, dass ich das da nicht gesehen habe. (EDIT: Bei Misc sind nur 3 EInträge, Gear Down fehlt.) Irgendwie war aber eine Auswahl bei 1T, 2T oder Gear Down...

    Momentan läuft es gerade mit DDR4-3200 16-18-36-58 1T... und ich versuche zu verstehen warum.

    Konnte auch schon mal mit 57 und 56 starten. Aber irgendwie ist das seltsam: Was soll ich davon halten, wenn der Start nach dem Speichern im BIOS fehlschlägt und der Start dann erst nach einem Hard Reset (Power Knopf mehrere Sekunden halten) funktioniert? (EDIT: Ok, das passiert auch so manchmal.)

    Andere Frage: Sind 1.36V statt 1.35V ok? Bis was ist denn noch "sicher"? Ich frage mich ob es vielleicht mit 1.37V verlässlicher starten würde und ob das auch ok wäre? Jetzt gerade bin ich auch 1.35V runtergegangen. Ich verstehe echt nicht, warum das so überhaupt startet. Vielleicht nur wenn das System "warm" ist?
    Geändert von TornadoX (11.08.2019 um 23:30 Uhr)

  8. #38
    Avatar von belle
    Mitglied seit
    26.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.927

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Dann wurde die Option verschoben, ist auch richtig so, Gear Down hat mit der Command Rate zu tun. Man könnte es einfach gesagt eine 1,5 T CommandRate nennen.
    1,36 Volt sind absolut unproblematisch, verhindern aber ein Schwanken unterhalb 1,35 V.

    Evtl. hat das Memory Training endlich den erwünschten Erfolg gehabt. Das kann später aber auch mal wieder zu einem längeren Boot Vorgang führen. Vielleicht harmoniert tRC manuell auf 58 auch einfach besser mit den restlichen Timings und deiner Hardware.
    Wenn das nun so funktioniert, würde ich die Timings auf 16-19-19-39-58 leicht verlängern und das ganze so lassen, ggf. als Profil abspeichern (Takt auf 3200 belassen).
    Geändert von belle (12.08.2019 um 00:12 Uhr)

  9. #39

    Mitglied seit
    30.08.2010
    Beiträge
    155

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Mein aktueller Stand ist folgender:

    A) Mit Standard-Einstellungen starten, 3200 MHz einstellen, Timings auf CL16-18-18-36-56 1T, 1.36V, Gear Down Mode disabled
    -> System startet in 6/10 Fällen.

    B) Mit "Memory Try It" starten, 3200 MHz einstellen, 3200 MHz einstellen, Timings auf CL16-18-18-36-56 1T, 1.36V, Gear Down Mode enabled
    -> System startet in 10/10 Fällen.
    -> ca. 1,4% langsamer im Membench vom Ryzen DRAM Calculator

    Ich habe echt weiterhin keine Ahnung, wo der Gear Down Mode versteckt ist. Die Einstellung unter "Command Rate" ist es nicht. Die ist auf 1T in Konfiguration B) gesetzt. Wenn jemand herausfindet, wo sich das beim MSI B450 Tomahawk MAX versteckt, bitte einmal melden. Dann müsste ich vermutlich nicht mit "Memory Try It" arbeiten.

    Ich werde jetzt über Nacht einen Memtest86 laufen lassen. Eigentlich wollte ich 8 Durchläufe machen, aber die Free Version erlaubt nur 4. Schade.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #40
    Avatar von belle
    Mitglied seit
    26.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    3.927

    AW: Ryzen 3700X, MSI B450 Tomahawk MAX, Corsair Vengeance LPX 3200 MHz 16-18-18-36 schaffen nicht mal 2933 MHz stabil

    Also verwendet er unter Memory Try it Gear down Modus und startet in 10 von 10 Fällen?
    Da hast du doch deine Einstellung gefunden. 1,4% sind ja nichts.
    Der Gear down Modus macht eine Einstellung der Command Rate sowieso hinfällig. Die wird dann ignoriert, egal ob 1 oder 2T.

    Halten wir fest:
    -manuell gehen 16-19-19-38-58 1T
    -über Memory Try it laufen 16-18-18-36-56 mit gear down
    Hört sich soweit normal an für 2x 16GB, wird sich nicht viel nehmen. 1T Command Rate ist da ja schon recht scharf bei dem hohen Takt und der Speichermenge.

    EDIT
    Ich weis nicht wie zuverlässig das Programm insgesamt ist, bei mir hat es funktioniert. Mit noch kürzeren Timings hat es Fehler gefunden, mein stabiles Setting funktioniert allerdings. Im Gegensatz zum normalen Memtest muss man hier nicht x Mal das Programm öffnen und 2048 MB testen, kostenlos ist es auch noch.
    MemTest64 - Memory Stability Tester
    Geändert von belle (12.08.2019 um 13:53 Uhr)

Seite 4 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. B450 Tomahawk MAX + 3700x
    Von blazin255 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2019, 16:10
  2. MSI B450 Tomahawk und Ryzen 5 2600 - Onboard Sound sowie Performance
    Von AKA77 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2018, 20:32
  3. AMD Ryzen 3000: MSI B450 unterstützt 8 Kerne "und mehr"
    Von angelicanus im Forum Sonstige News-Kommentare
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 22.07.2018, 16:19
  4. Neuer PC will nicht! i7 7700k + MSI Z270 Gaming Carbon + Corsair Vengeance LPX 3000
    Von eifelgonzo im Forum Komplette Rechner: Praxisprobleme
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2017, 14:23
  5. MSI Tomahawk B350 + R5 1600 + Corsair Vengeance LPX 3200
    Von Dreia im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.05.2017, 10:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •