Seite 3 von 14 123456713 ...
  1. #21
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    3.282

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    Warum eigentlich schon wieder ein neuer Thread, wenn du erst am Ende des Jahres kaufen möchtest???? Da ist noch ein wenig hin und bis dahin gibt es neue Boards und evtl auch neue einen neuen Chipsatz.

    Wie dem auch sei. Ich kenne 2 Leute, die sich mit X570 Boards eingedeckt haben. Ein Gigabyte Aorus Ultra und ein ASRock Taichi. Beide bemerken den Lüfter (noch) nicht.

    Du kannst ja auch selber bessere Kühler montieren. Aber ob das Board das dann überlebt ist die andere Sache...
    PC1: CPU: Ryzen 7 2700X; GPU: Gigabyte RX5700XT; MB: B450 Aorus Pro; RAM: Ballistix Sport LT DDR4-3200 (2x16GB); SSD:A2000 (500Gb); SSD: P1 (1Tb); HDD: P300 (3Tb); NT: E11-650W; CPU-Kühler: NH-D15 Chromax ; Case: Define R6 TG

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.320

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

  3. #23
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    98.970

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Schade dass niemand ein Workstation-Brett gebracht hat das kein Design, RGB oder sonstigen Scheiẞ hat sondern einfach nur funktioniert. Passivkühlerkonstruktion übers Brett die alle Chips und Mosfets abdeckt und das wars. darf gerne gammlig aussehen und das PCB darf auch grün sein. Das wäre noch billiger als das Blingbling gedöns. Aber dafür gibts wohl keine Zielgruppe mehr.
    Nee -- schwarzes PCB muss schon sein.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  4. #24
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.320

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    Mir ist die Optik sowas von egal, von mir aus könnte das PCB jede Farbe haben, solange technisch alles optimal gelöst ist, also super Kühlung, leise, hochwertigste Bauteile usw..
    Es nervt mich jedesmal, wenn ich von diesem ganzen RGB-Mist lese, als ob man gezwungen wird nochmal in der Kindergarten gehen zu müssen...
    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

  5. #25

    Mitglied seit
    28.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    239

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    Die Optik könnte bei meinem PCGH-Define R5 nicht egaler sein, alles komplett dicht. Aber langsam wär eine ordentliche Gegenüberstellung von Boards toll, gerne nur bis zu ca. 300,-€. Alles andere hat zwar auch seine Berechtigung, ist aber nicht jedermanns Sache. Das Geld läge bereit...

  6. #26

    Mitglied seit
    08.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    276

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    @Alk hast Du Software Bugs o.Ä? Welchem RAM hast du?

    Danke !

  7. #27
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    40.298

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    Zitat Zitat von steffen2891 Beitrag anzeigen
    @Alk hast Du Software Bugs o.Ä? Welchem RAM hast du?

    Danke !
    Ich habe 32 GB DDR4-3200 CL14 B-Dies von GSkill.

    Software-Bugs die die neue Plattform hat:
    - der bekannte 17er WHEA-Fehler bzw. Probleme mit M.2 NVME-SSDs
    - Abstürzender Videocodec bzw. dllhost.exe wenn Windows versucht Thumbnails über den avcodec zu erstellen, entsprechend habe ich Thumbnails aktuell deaktiviert. Zu dem problem gibts zwar geschätzte 10 Lösungen und Workarounds im Netz aber keiner davon funktioniert momentan bei X570 außer halt "abschalten".

    Sonst läuft alles rund bzw. mehr ist mir noch nicht aufgefallen.
    Ryzen9 3900X@Eco, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  8. #28

    Mitglied seit
    18.12.2009
    Beiträge
    81

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    ich will mir jetzt n ryzen 9 3900X holen und brauche ein passendes mainboard dazu.

    erscheint demnächst irgendein X570 bis 300 euro ohne lüfter? Ausstattung völlig wumpe da nur eine graka und eine pci-e ssd drauf kommt und sonst nix mehr ausser maus, tastatur angeschlossen wird.

    Ich habe in geizhals (AMD Sockel AM4 mit Chipsatzmodell: X570 Preisvergleich Geizhals Deutschland) alle beschreibungen der gelisteten X570 boards durchgeschaut - sind aktuell 33 Stück - und 32 haben einen Lüfter und nur das teuerste der 33, das Gigabyte X570 Aorus Xtreme für läppische 764,90 Euro beim günstigsten Anbieter hat keinen Lüfter.

    Auf X590 warten - falls der mal kommt -macht auch kein Sinn, da die ja noch teurer sein werden als X570.

    Was macht man dann? X470 nehmen und auf PCIe 4.0 ggf verzichten? Aktuell braucht man PCIe 4.0 eh nicht aber das wär schon nice das für die zukunft auf dem mainboard zu haben...

    Oder alternative die ich mir überlegt habe. Das günstigste X570 kaufen und einfach den Lüfter abklemmen bzw im bios auf 0% stellen. Wenn das mainboard nach 3 jahren drauf geht ist dann auch egal. Hat ja "nix" gekostet. Oder halt evtl irgendwie selber den lüfter durch nen passiven kühler ersetzen. Einen Vorschlag welcher passive Kühler da passt und ne Anleitung wäre nicht schlecht... PCGH macht mal einen Artikel
    Geändert von F0rest (05.08.2019 um 01:09 Uhr)
    i5-750, Asus EAH6950 DCII 2GB, GeIL 4GB DDR3-1333 Kit CL7 (GB34GB1333C7DC, Black Dragon), Gigabyte GA-P55M-UD2 rev1.0, OCZ Vertex 3 MAX IOPS 120GB, Samsung HD103SJ 1TB, Cooler Master Silent Pro M500, Scythe Ninja 2 Rev.B, Antec Three Hundred, 1 Be Quiet Silent Wings USC @7V, Scythe Quiet Drive, DELL 2709W@1920x1200, Asus Xonar DX, Creative Aurvana Live!

  9. #29
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.320

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    Alles Überlegungen, die ich selbst auch schon angestellt habe, weil mich bisher alles nicht so recht befriedigt:

    a) Highend-X470-Board nehmen (Asrock X470 Taichi)
    -> Hier hab ich vorallem erstmal das Problem, daß die Ryzen 3000 CPU ohne BIOS-Update nicht erkannt werden könnte, da ich aber nicht alles dauernt umbauen möchte und jeder CPU-Tausch und damit auch Kühlertausch ein Risiko darstellt, macht mir diese Option keine Lust.
    Außerdem bin ich nicht sicher, ob nicht irgendwann vielleicht doch noch Nachteile bei der Nutzung der neuen CPU mit dem alten Chipsatz entstehen, die man heute noch nicht sieht bzw. einschätzen kann!

    b) Ein Einsteiger-X570-Board würde ich nicht kaufen wollen, weil ich kein Einsteiger-Powerdesign haben möchte, alles unter 6+1 echten Phasen scheidet bei mir kategorisch aus für den Ryzen 9. Außerdem möchte ich wissen, daß auf dem Board ausschließlich hochwertige Kondensatoren mit mindestens 10K Stunden zum Einsatz kommen (nicht nur beim Audio).
    Der Lüfter ist mir ebenfalls ein Ärgernis, allerdings sind mir ca. 765 Euro für das lüfterlose Board viel zu teuer, das ist in etwa das doppelte meiner Schmerzgrenze fürs Board!

    c) X590-Boards kommen meines Wissens nach nicht für AM4, sondern für TR4, also für den Threadripper und der ist für mich keine Option.

    d) Selbst den aktiven PCH-Kühler gegen einen größeren passsiven Kühler tauschen traue ich mir nicht zu und ich würde das auch nur machen, wenn der größere Kühler wirklich stabil mit der Backplate des Boards verschraubt werden würde, bzw. man dafür eine Backplate nachrüsten könnte, nur Kleben würde mir nicht ausreichen.

    Zurück zur Hauptfrage des Threads, kann man denn jetzt zumindest schon sagen, wann der erste große (deutschsprachige) Mainboardtest für X570 kommen wird?
    Geändert von Tim1974 (05.08.2019 um 13:21 Uhr)
    PC Nr.1: AMD Ryzen5-2600, Thermalright ARO M14, 16 GB RAM Kit Ballistix Sport LT 2667 MHz Dualrank, MSI X470 Gaming Plus, Asus ROG Strix Geforce GTX 1060 OC 6 GB, Toshiba Q300 960 GB SSD, Bequiet Straight Power 11 550 Watt, Fractal Design Meshify C, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.2: http://www.sysprofile.de/id181600

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    6.103

    AW: X570-Mainboards, erste praktische Erfahrungen und richtig ausgiebige Tests?

    X570-Mainboards: Alle Mainboards fuer Ryzen 3000 im Vergleich mit grosser Vergleichstabelle | PC Builder's Club

    Wobei dir das wenig nützt, denn da steht nirgends "kaufe XY und werde glücklich".


    PS: 4.ter Link, wenn man nach "x570 mainboards test" googelt, war wieder schwer...
    i7 9700k @ 5 GHz @ 1,29V /Asus ROG Maximus X/ AC Eisbär 280 +120
    NV2080 FE 2025/8000@AC Eiswolf 240/ 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+512GB Samsung850+ 1TB 860 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12
    beQuiet SP10 500W/AsusPG279Q ROG/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7



Seite 3 von 14 123456713 ...

Ähnliche Themen

  1. AMD Ryzen 3000: MSI enthüllt erste X570-Mainboards
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.05.2019, 02:50
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 09:36
  3. Meine Erste und wenn dann richtig!?
    Von Scooteria im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 20:50
  4. Erste Wakü wenn dann richtig
    Von Yenlowang im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 11:48
  5. Intel: Lynnfield-CPUs und P55-Mainboards erst September?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 12:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •