Seite 2 von 4 1234
  1. #11
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    16.251

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Zitat Zitat von Camari Beitrag anzeigen
    obwohl deine Szenarien völlig übertrieben
    Was ist daran übertrieben wenn ich ein Game starte und auf die RAM-Anzeige schaue?
    Machst Du das anders?
    Der Unterschied zwischen uns beiden ist doch nur, das Du ein 16GB-Rechner hast (wahrscheinlich erst kürzlich aufgerüstet), bei dem Windows ab 13GB anfängt wie verrückt auszulagern, und ich einen 64GB-Rechner (seit 7 Jahren, und davor waren es 48 bzw. 24) der nicht anfängt wie verrückt auszulagern, sondern anzeigt was sich die Software genemigen würde, wenn sie denn könnte.

    Jetzt musst Du mir erklären was daran "völlig übertrieben" ist.
    Bitte. Ich bin sehr gespannt.
    Eventuell ist ja "völlig übertrieben" UHD in der Nähe von 60 FPS. Soll ja ein völlig unrealistisches Szenario sein.

    Das coole an viel RAM ist ja: MAN KANN ES BENUTZEN^^
    Für Sachen die sonst die SSD vollschraddeln, wie z.b. Highlights oder Shadowplay, Windows-Temp, Scratch ...


    Zitat Zitat von Camari Beitrag anzeigen
    nämlich immer und immer wieder das selbe

    Und Du meinst das liegt an mir, das die Leute immer und immer wieder die gleiche Frage stellen?
    Ist doch viel einfacher als die Forums-Suche zu bemühen und sich die Infos selbst zusammenzusuchen, die eventuell sogar ein paar Tage alt sind anstatt brandaktuell. Das wirfst Du mir vor? Das ich mich wiederhole?
    Kannst Du ja machen. Kommste auch mal auf Beitragszahlen. Du lässt die Leute lieber dumm sterben?
    Würden die Fragen sich nicht ständig wiederholen, würde ich mich nicht ständig wiederholen. Wir können auch unter jeder Frage schön diskutieren. Es wäre mir ein Fest. Darf sich der Fragesteller seine richtige Antwort aussuchen Haben wir beide Meinungen vertreten. Ist doch schön.
    Muss der Fragesteller nur noch für sich rausbekommen ob er in völlig unrealistischen Szenarien unterwegs ist, bzw. was diese leere Floskel eigentlich bedeutet.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    09.04.2019
    Beiträge
    24

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Ich wette sofort um 100 Euro, dass ich bei 10 von 10 Versuchen merke, ob 16 oder 32GB bei mir eingebaut sind. Nach max. 60 Sekunden und ohne irgendwelche Messprogramme.

  3. #13
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    94.098

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Nimm gleich 64GB. Dann hast du ausgesorgt.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  4. #14
    Avatar von GEChun
    Mitglied seit
    26.08.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.379

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Nimm gleich 64GB. Dann hast du ausgesorgt.
    Na, das ist wirklich übertrieben!

    Aber gebe HisN da schon recht, ich meine selbst wenn Games wie z.B. Anno 1800 bei einem Game schon dauerhaft 18-19 GB RAM belegen hat es sich ja schon rentiert.
    Also es gibt mittlerweile wirklich mehr Spiele die mehr RAM nehmen als 16 z.B. Anno 2205 (bis zu 40GB)/Anno 1800 (bis zu 20GB)/Mass Effect Andromeda (bis zu 28GB) als Paradebeispiele

    Darüber hinaus, profitieren ja bereits die Games die exakt 16GB verbrauchen und da sind es schon einige mehr, z.B. Assasins Creed Odyssey oder Battlefield 1, The Division 2 oder gar Far Cry 5 denn man muss ja auch bedenken, das jedes Programm im Hintergrund noch was vom RAM abhaben will.

    Ist ja auch kein Wunder, wenn man mal überlegt das 16GB schon seit ca 10 Jahren als empfohlen stehen...
    Diese Zeit für mehr als 16GB ist nun mal langsam angebrochen und da kleinere Stückelungen keinen Sinn machen (20/22/24/26/28) ,verdoppelt man halt und nimmt 32GB.

    Frametime verbesserungen sind da für mich auch nur ein weiteres Indiz, das man heute schon in 32GB investieren kann und es auch Sinn macht.
    64 halte ich für übertrieben bei Games, habe bis auf Anno 2205 noch kein Game gesehen das sich mehr als 32 nimmt und die 64 brauche ich auch wenn nur zum virtualisieren.

    Davon ab, die Preise sprechen aktuell auch dafür!

    Wobei ich mir unsicher bin, ob es nicht noch günstiger wird...


    (P.s. ein Ingame Benchmark oder kurzes öffnen und mal antesten, wie es in Youtube Videos gezeigt wird, sagt nichts über den maximalen RAM Verbrauch der Spiele aus, das merkt man erst in längeren Sessions)
    Geändert von GEChun (15.05.2019 um 21:25 Uhr)
    Lian Li 011 Dynamic | ASUS X99 Rampage Edition 10 | i7-6900k @ 4,2Ghz | Corsair H150i RGB | 64 GB DDR4 @ 3200MHz | Sapphire Vega 64 Nitro+ | BQ DPP 10 1000 W | 1024 GB 970EVO M.2 + 256GB 840 Pro + 1TB Samsung Evo SSD | Creative SB Zx ||Asus ROG PG27VQ + LG 34GK950F //
    Fractal D. Define Nano S | Ryzen 5 2600 | AMD Wraith Prism | 16GB DDR4 @ 3200MHz | ASUS ROG Strix B450-I Gaming | RX570 Phantom Gaming X // Heimkino: Athlon 200GE + MSI B450I Gaming Plus AC + Creative SB ZxR

  5. #15
    Avatar von masterX244
    Mitglied seit
    12.02.2014
    Ort
    Hinter ner Tastatur
    Beiträge
    471

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Zitat Zitat von HisN Beitrag anzeigen
    --SNIP--
    Der Crux der ganzen Sache ist nämlich: Wäre RAM erschwinglich bräuchten wir keine SSDs und Festplatten mehr. --SNIP--
    Doch, Nichtflüchtiger speicher ist in irgendeiner Form nötig. Sonst reicht einmal Strom weg und Game over.
    Hauptrechner: i5 3350P|MSI B75A-G43-GAming|Gigabyte Aorus 1080Ti|28GB Ram (verschiedene HErsteller)|2 SSDs + 3 HDDS|Optane 900p 280GB
    Projektrechner: AMD R5 2600|ASUS ROG Strix B450I-GAMING|EVGA GTX 1060|G-Skill Ripjaws V 3200MHz DDR4|250GB 850Evo

  6. #16
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    16.251

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Gibts doch schon, ist halt zur Zeit nur noch teurer und noch arg beschränkt in der Kapazität.

  7. #17
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    94.098

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Zitat Zitat von masterX244 Beitrag anzeigen
    Doch, Nichtflüchtiger speicher ist in irgendeiner Form nötig. Sonst reicht einmal Strom weg und Game over.
    Beim Booten könnte das gesamte Betriebssystem in den RAM geladen werden, schaltet man den Rechner wieder aus, wird alles gesichert.
    Man hätte also z.B. 32GB Arbeitsspeicher und noch mal 128GB Systemspeicher. Eine SSD dient dann nur als Datenträger zum Laden und sichern.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  8. #18
    Avatar von etar
    Mitglied seit
    04.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    464

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Zitat Zitat von Camari Beitrag anzeigen
    Nein keinen Vorteil..
    Mehr RAM zu haben als das Spiel benötigt bringt finde ich schon einen Vorteil, auch wenn man es nicht auf den ersten Blick erkennt. Windows geht mittlerweile viel besser mit dem RAM um als früher und leert nicht sofort den RAM wieder aus wenn die Daten nicht mehr gebraucht werden. Behält die Daten dann noch einfach im Cache/RAM . Seit Windows 10 oder 7 ist das glaube ich so?

    Hatte das mal in World of Warcraft getestet. Einfach an einem Portal gestanden und mich mal hin und her geportet und dabei auf die Auslastung und Übertragungsrate der SSD geachtet. Es brauchte dann gar kein wiederholtes mal die Daten von der SSD geholt werden weil sie sowieso noch im RAM Cache lagen. Also null Regung bei der SSD. Den Unterschied hat man dann in den Ladezeiten gemerkt.

    Macht denke ich schon ein Unterschied ob die Daten von der SSD mit ihren Latenzen und Übertragungsraten von ~500mb/s oder ausm RAM mit noch geringen Latenzen und ~60000 mb/s gelesen werden.

    Wenn man in WoW keine Addons an hat die das Spiel verlangsamen, hat man so teilweise nichtmal mehr ein Ladebildschirm wenn man ein Portal benutzt^^

    Ich würd mir einfach das kaufen was der Geldbeutel hergibt. 16gb funktionieren auch, 32gb sind besser wenn es einen nicht wehtut finanziell.
    i7 3930k @ H2O | evga GTX 980 @ H2O | MSI x79a-gd 45 8D | 32Gb G.Skill TridentX 2400 CL10 Quad Channel | Samsung 840 EVO 500Gb | beQuiet PURE POWER 10 500w | 7x Noctua NF-F12 | Noctua NF-A14 | 2x Magicool 360 30mm | Magicool 120
    30mm | aquaero 5 LT | Fractal Designe Define | Yamakasi Catleap 2B Extreme OC

  9. #19

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.202

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Zitat Zitat von Camari Beitrag anzeigen
    Du bekommst irgendwie immer 16GB oder 32GB RAM voll weil du es drauf anlegst aber auf wie viele "Gamer" da draußen trifft das zu?
    Mich würde mal eher interessieren, welche Nachteile der 08/15 Gamer hat, wenn er seine 16 GB voll bekommt. Oder eher, wenn das Spiel sie voll bekommen würde, es aber garnicht erst versucht weil die Programmierer z.B. zwingend physikalischen Speicher nutzen wollen.

    Zitat Zitat von HisN Beitrag anzeigen
    Was ist daran übertrieben wenn ich ein Game starte und auf die RAM-Anzeige schaue?
    Machst Du das anders?
    Der TO macht offensichtlich etwas anderes, sonst müsste er hier nicht fragen, ob er Vorteile von mehr Speicher haben könnte.

    Zitat Zitat von HisN Beitrag anzeigen
    Gibts doch schon, ist halt zur Zeit nur noch teurer und noch arg beschränkt in der Kapazität.
    Trotzdem ist kein "normales" OS dafür ausgelegt, alle Daten im Speicher zu halten. Ob ich dann die Daten in einer Art Ramdisk vorhalte oder auf einer NVMe SSD, macht selbst nur mit PCIe 3 keinen so riesigen Unterschied. Die Programmierer müssten halt nur lernen, dass nicht bie 4+4 Kernen schluss ist und die CPU auch für vorausschauendes Laden nutzen. Es kann mir keiner erzählen, dass das Spiel bis ein paar Sekunden vor dem von Dir beschriebenen Load-Screen noch alle 16 GB Ram an Daten auch wirklich nutzt.

    Zitat Zitat von etar Beitrag anzeigen
    Macht denke ich schon ein Unterschied ob die Daten von der SSD mit ihren Latenzen und Übertragungsraten von ~500mb/s oder ausm RAM mit noch geringen Latenzen und ~60000 mb/s gelesen werden.
    Angeblich bringen doch NVMe SSD bei Spielen keine Vorteil gegenüber SATA SSDs, warum bringt dann plötzlich mehr Hauptspeicher eine signifikante Steigerung, wenn er nicht für das aktuelle Spielgeschehen benötigt wird?

    Klar, ich schaue mir meine Ram-Auslastung selber an, weiss, wie ich mit meinem PC umgehe und kaufen mittlerweile eher 64 GB wie 32 GB. Ich musste mir allerdings auch keine Gedanken darum machen, ob ich singel- oder daul-rank Rams habe/kaufe und ob die CPU dann nach dem Einbau von 4*16 GB mit dem Speicher noch performant umgehen kann.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    Mitglied seit
    19.12.2012
    Beiträge
    117

    AW: 16 GB oder 32 GB RAM?

    Bin etwas verwundert über einige RAM Aussagen. Kann den Gebrauch von RAM in Spielen nicht so nachvollziehen wie ihr das macht, und frage mich nun ob hier die restliche Hardware und eine andere Auflösung ihren (größeren) Teil dazu beitragen. Division 2 nimmt sich bei mir Ca. 9-10 GB von meinen 16GB Arbeitsspeicher. Ich Spiele 1920x1080 und das mit max Settings ausser Kanntenglättung auf min statt max (kann da keinen unterschied sehen) wird hier schon ausgelagert?
    i7 9700K @ 4,8GHz 1,296V AVX-2 / ASUS ROG Strix Z390-F Gaming / be quiet! Dark Rock Pro 4 / 2x8GB Corsair Vengeance LPX3000 / X-FI Titanium / KFA2 GTX1070 EX / be quiet! Straight Power E8 580W / be quiet! Pure Base 600

Seite 2 von 4 1234

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •