Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    1.145

    RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Moin zusammen,

    auch wenn da Täglich gefühlt so 50Threads aus dem Boden schießen, werd ich mich dennoch in die Riege der Suchenden einreihen. Ich hab mitlerweile den Punkt erreicht an dem mir meine 16 GB einfach zu wenig sind. Und da RAM mitlerweile ja doch merklich im Preis gefallen ist, spiele ich mit der Überlegung etwas aufzustocken.

    Hinzufügen möchte ich noch das im Sommer mein Unterbau erneuert werden soll. Der 6700k samt dem MB wandert in den Rechner meiner Frau, und ich will mir den neuen Ryzen 7 3xxx gönnen. Für mich ist jetzt eben fraglich, soll ich gleich bezüglich des RAMs zuschlagen, oder warten und erst mit dem Kauf der CPU zuschlagen. Ich habe eben nur die Befürchtung das wenn der Ryzen erscheint die Preise wieder anziehen werden.

    Glaskugeln haben wir wohl alle nicht, aber mir Reicht in dem Fall schon eine Einschätzung. Ich würde wohl noch bis zum Sommer mit den 16GB auskommen, aber ansonsten kann ich natürlich auch jetzt schon kaufen. Die Ryzen werden sich im Verhalten nicht großartig zu den Vorgängern ändern (vermutlich), womit man auch jetzt schon darauf abgestimmten RAM kaufen könnte.

    Bin also etwas Unschlüssig, was meint ihr?
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 32 GB DDR4 Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz - CL16 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.026

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Wenn die Arbeitsspeicher schon so alt sind wie dein 6700K können sich die Chips darauf so stark ändern das es eine Glückssache wird ob die neuen mit den alten zusammen arbeiten. Aus diesem Grund würde ich direkt 32 GB neu kaufen.

    Habe das ganze auch schon hinter mir und bei mir liefen die neuen 16 GB nicht gut mit denen die ich mir 2016 zusammen mit meinem damaligem 6700K kaufte. hatte sogar das selbe Modell und Hersteller erneut gekauft gehabt. Die haben sich sogar darin unterschieden das die alten Dual Ranked waren und die neuen nur Singel Ranked. Zwar ließ sich das System und das OS starten aber BF5 konnte ich keine 5 min mehr ohne Abstutz spielen. Am ende musste ich mir komplett neue kaufen und die alten verkaufen. In deinem Fall könntest du sie ja für den Umbau im Rechner deiner Frau behalten.

    Ich habe jetzt gekauft da man nie weiß wie sich die Preise weiter entwickeln und das kann sich schlagartig von eine Tag auf den anderen ändern. Wiederum ist nicht bekannt wie kompatibel das ganze mit den neuen AMD Prozessoren sein wird, da AMD hier manchmal etwas wählerisch sein kann was die Speicher angeht.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  3. #3
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    1.145

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Wenn die Arbeitsspeicher schon so alt sind wie dein 6700K können sich die Chips darauf so stark ändern das es eine Glückssache wird ob die neuen mit den alten zusammen arbeiten. Aus diesem Grund würde ich direkt 32 GB neu kaufen.
    So hatte ich das eh vor, hab ich nur vergessen zu schreiben. Ich wollt die 32GB komplett neu kaufen, und die alten wandern zusammen mit CPU/MB in den Rechner meiner Frau.

    Ich habe jetzt gekauft da man nie weiß wie sich die Preise weiter entwickeln und das kann sich schlagartig von eine Tag auf den anderen ändern. Wiederum ist nicht bekannt wie kompatibel das ganze mit den neuen AMD Prozessoren sein wird, da AMD hier manchmal etwas wählerisch sein kann was die Speicher angeht.
    Ja ich weiß das es da ab und an Probleme geben kann, bzw es auch schon Probleme gegeben hat. Ich hab halt wirklich nur die Befürchtung das die Preise wenn es dann so weit ist wieder anziehen
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 32 GB DDR4 Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz - CL16 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


  4. #4
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.642

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Ich denke mal, dass die RAM-Preise zum Release von Zen2 auf einem ähnlichen Niveau liegen wie jetzt. Eventuell gehen die zwischendurch noch mal runter.

    Was jetzt natürlich noch keiner sagen kann ist, welche Taktraten Zen2 stabil mitmacht.

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt gekauft da man nie weiß wie sich die Preise weiter entwickeln und das kann sich schlagartig von eine Tag auf den anderen ändern. Wiederum ist nicht bekannt wie kompatibel das ganze mit den neuen AMD Prozessoren sein wird, da AMD hier manchmal etwas wählerisch sein kann was die Speicher angeht.

    Wobei das auch vom Händler abhängt. Während also z.b. Mf die Preise im Sekundentakt anpasst, ist Cyberport deutlich träger.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  5. #5
    Avatar von tigra456
    Mitglied seit
    03.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    970

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Viel hilft viel sehe ich auch so.

    G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-32GTZR) ab €'*'329,74 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Der einzigste 3200 mit guten CL Werten und ganz sicher dual ranked....

    In der Bucht oder sonst wo besorgen, einbauen und zufrieden sein... war zumindest meine Devise....
    SilentiumPC Armis AR3 TG RGB,Seasonic Prime Titanium Fanless 600W.
    Asus Z390I, Samsung 970 EVO 1TB
    Core I9 9900K - Water, Gskill TridentZ RGB CL14 - CL14 3200 MHZ 32GB
    ASUS RTX 2080 Ti Strix OC
    EK Waterblocks Velocity + Revo D5 + Hardwarelabs 240 GTS


  6. #6
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.026

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Der ist gut und ist sogar günstiger geworden.
    Als ich meine kaufte hätte dieser Set noch knapp über 400 Euro gekostet.

    Gibt natürlich auch günstigere, aber mit niedrigen Timings und Samsung B-Die sind das im Grunde die besten.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  7. #7
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    1.145

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Das waren die, die ich auch im Preisalarm drinnen hab... und der ist eben die letzte Zeit paar mal angegangen. Deshalb auch der Thread.
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 32 GB DDR4 Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz - CL16 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


  8. #8
    Avatar von tigra456
    Mitglied seit
    03.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    970

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Also ich habe meine aus der Bucht und damals 350€ bezahlt und das war im Oktober.

    Bei Artikeln die lebenslange Garantie haben, halte ich es für unkritisch aus erster/zweiter Hand zu kaufen und ne Menge Geld zu sparen.

    Wobei ich sagen muss, dass ich an den Riegeln nichts gemacht habe außer sie einzubauen und XMP I zu aktivieren...

    RAM OC ist da sicher noch gut möglich...
    SilentiumPC Armis AR3 TG RGB,Seasonic Prime Titanium Fanless 600W.
    Asus Z390I, Samsung 970 EVO 1TB
    Core I9 9900K - Water, Gskill TridentZ RGB CL14 - CL14 3200 MHZ 32GB
    ASUS RTX 2080 Ti Strix OC
    EK Waterblocks Velocity + Revo D5 + Hardwarelabs 240 GTS


  9. #9
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.642

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Wobei man 32 GiB DDR4-3200 auch für um die 200€ bekommt, wenn CL16 reicht. Den Unterschied zu CL14 wird man eh kaum merken. Da lohnt es sich mehr die 100€ in die nächst höhere CPU oder GPU zu stecken.

    G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GTZR) ab €'*'213,92 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (SingleRank)

    Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB) ab €'*'193,92 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (DualRank)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    1.145

    AW: RAM - Viel hilft viel... (Kaufberatung)

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    ...wenn CL16 reicht. Den Unterschied zu CL14 wird man eh kaum merken
    Ist jedenfalls ein legitimer Punkt. Viel Unterschied wirds jedenfalls nicht machen, absolut. Single zu Dualrank wird man aber wohl merken, und Dual würd ich auf jeden Fall bevorzugen.
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 32 GB DDR4 Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz - CL16 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. [Kaufberatung] Phenom II 940 config Mb + Ram
    Von Lynx im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 16:06
  2. Von 2 auf 4 GB Ram / lohnt das? /Kaufberatung
    Von GlockRoXx im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 15:47
  3. Kaufberatung bei RAM
    Von Babylon-Ganja im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 20:31
  4. Kaufberatung Netzteil... + RAM
    Von butchrulz im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 20:05
  5. Ram Kaufberatung :-)
    Von Mantiso90 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 20:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •