Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    14.12.2011
    Beiträge
    3

    Frage RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Hallo Leute,

    ich habe momentan in meinem System folgende Komponenten:


    Asus Prime B350-Plus
    AMD Ryzen 5 1600
    8GB Crucial CT8G4DFS824A DDR4-2400 DIMM CL17 Single


    Ich hatte damals auf Grund der hohen RAM-Preise nur einen 8GB Speicher gekauft und wollte dann aufrüsten, habe aber anscheinend leider den Single Rank gekauft, was ich erst deutlich später und nach der Rückgabefrist gesehen habe


    Ich habe gesehen, dass mein Board 2400, 2666 und 3200 unterstützt und der Ryzen 5 1600 maximal 2667MHz. Meine Frage an euch ist jetzt folgende:

    Was ist jetzt am sinnvollsten?
    1. Genau den gleichen RAM nochmal kaufen?
    2. Ein 2x4GB Kit DUAL RANK kaufen, auf A1,B1 einbauen und den vorhandenen 8GB auf A2 oder B2 einbauen?
    3. Ein 2x8GB Kit DUAL RANK kaufen und einbauen, den anderen 8GB dann entsorgen oder doch mit einbauen?

    Von meiner Überlegung her denke ich jetzt folgendes:
    1. Am wenigsten sinnvoll
    2. Sinnvoller
    3. Noch sinnvoller, aber wesentlich teurer

    Welche Frequenz sollte ich jeweils nehmen?

    Am sinnvollsten wäre es wahrscheinlich mir 2x8GB DUAL RANK mit 2666MHz zu kaufen und den alten nicht mehr zu benutzen wegen 2400MHz? Leider auch sehr teurer..


    Danke schonmal im Voraus
    Geändert von Luki195 (10.04.2019 um 15:44 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.822

    AW: RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Bei Ryzen ist weniger das "kein DualRank" das Problem, sondern v.a. der niedrige Speichertakt.

    Dein Ryzen sollte auch mit DDR4-3000 gut laufen. Die Angabe gibt nur den mindestens garantierten Takt an.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  3. #3

    Mitglied seit
    02.02.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    1.368

    AW: RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Würd ein 16gb kit mit 2x8gb Sticks neu holen und den alten verkaufen.

    16gb (2×8gb) , 3200Mhz, Cl 16-18-18-38 bekommt man mittlerweile für ~90€.

    Falls deine CPU anstatt 3200 dann nur 3000 oder 2993 schafft ist das nicht so wild weil 3200 fast nix mehr kostet als 3000er und evtl. kann man dann die timings noch etwas anziehen.

  4. #4

    Mitglied seit
    14.12.2011
    Beiträge
    3

    AW: RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Okay schonmal vielen Dank für Eure Antworten.

    Ist DualRank für Ryzen trotzdem besser oder ist es quasi egal?

    Ansonsten würde Ich mir dann wahrscheinlich ein 2x8GB Kit holen mit 3200MHz. Welches würdet Ihr da besonders empfehlen bezüglich Preis-Leistungsverhältnis?

  5. #5
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    18.774

    AW: RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Zitat Zitat von Luki195 Beitrag anzeigen
    Okay schonmal vielen Dank für Eure Antworten.

    Ist DualRank für Ryzen trotzdem besser oder ist es quasi egal?

    Ansonsten würde Ich mir dann wahrscheinlich ein 2x8GB Kit holen mit 3200MHz. Welches würdet Ihr da besonders empfehlen bezüglich Preis-Leistungsverhältnis?
    DualRank ist bei gleichem Takt schneller als SingleRank, also schadet DualRank nicht.
    Da Ryzen, speziell die 1. Gen, recht zickig beim RAM-Takt ist, kann man DualRank RAM nicht so hoch takten bzw. der läuft schneller nicht mehr stabil.

    Ich würde den G.Skill Aegis mit 3000MHz nehmen.
    Sehr gutes PLV und läuft ziemlich sicher problemlos mit 3000MHz.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 32GB G.Skill TridentZ RGB | i7 6900K 4GHz @1.17V @Genesis | EVGA GTX1070 FTW | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    Asus VG278HE | Dell P3418HW | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  6. #6

    Mitglied seit
    02.02.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    1.368

    AW: RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Hab die corsair lpx und bin damit auch recht zufrieden. Sind auch recht günstig, weil kein rgb und optik schnack.

    Muss man nur bischen drauf achten weil es viele unterschiedliche Versionen bei den timings gibt. Einfach schauen das man nicht ausversehen welche mit cl20er Timings nimmt.

  7. #7

    Mitglied seit
    14.12.2011
    Beiträge
    3

    AW: RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Also kann ich obwohl in der Spezifikation des Mainboards 3000MHz nicht explizit drin steht trotzdem 3000MHz benutzen oder sollte ich um sicher zu gehen auf 3200MHz setzen?

    Bei meinem lokalen Händler um die Ecke krieg ich entweder:

    8GB Ballistix BLS8G4D30BESBK DDR4-3000 (PC4-24000) CL16

    2x8GB Ballistix BLS2K8G4D30AESBK DDR4-3000 (PC4-24000) CL15

    An sich ja quasi die gleichen Riegel, jedoch der Unterschied im Timing. Macht das irgendeinen bedeutenden Unterschied?

    Geändert von Luki195 (11.04.2019 um 10:58 Uhr)

  8. #8
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.822

    AW: RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Dann nimm am Besten gleich die 2x8 GiB mit CL15.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  9. #9

    Mitglied seit
    02.02.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    1.368

    AW: RAM für AMD Ryzen 5 1600 und Asus Prime B350-Plus

    Die timings sind im Grunde sowas wie Wartezeiten (ja ich weiß das ist nicht ganz korrekt ^^), umso niedriger die sind desto besser.

    Ob man den Unterschied wirklich merkt hängt von den Anwendungen ab, im Alltag wird einem der unterscheid zwischen cl15 und cl16 vermutlich nicht auffallen wenn man nicht danach sucht. Wenn die ungefähr das gleiche kosten würd ich trotzdem die cl15er nehmen.

Ähnliche Themen

  1. Ryzen 5 1600 + Asus Prime B350 Plus -> Welcher Ram?
    Von lazygun87 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2019, 21:06
  2. Suche RAM für Ryzen 5 2600x auf Asus Prime B350-Plus
    Von Titoxin im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.07.2018, 16:54
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.06.2018, 09:57
  4. DDR4 Ram für Ryzen 1600 und ASUS Prime B350-Plus gesucht
    Von Star_KillA im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.01.2018, 21:45
  5. Asus Prime B350 Plus + Crucial RAM
    Von HairforceOne im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2017, 22:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •